Home | Impressum | Kontakt
Login

Marina
Ancient Dreams In A Modern Land

Album
Jahr
2021
5
4 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
20.06.2021 (Rang 21)
Zuletzt
20.06.2021 (Rang 21)
Peak
21 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
11266 (80 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 21 / Wochen: 1
DE
Peak: 43 / Wochen: 1
AT
Peak: 29 / Wochen: 1
NL
Peak: 98 / Wochen: 1
BE
Peak: 74 / Wochen: 1 (V)
Peak: 97 / Wochen: 1 (W)
ES
Peak: 54 / Wochen: 1
Tracks
CD
11.06.2021
Atlantic 075678643026 (Warner) / EAN 0075678643026
9
3:54
10
4:42
Marina And The Diamonds
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Primadonna
Eintritt: 27.05.2012 | Peak: 16 | Wochen: 17
27.05.2012
16
17
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
The Family Jewels (Marina & The Diamonds)
Eintritt: 21.03.2010 | Peak: 100 | Wochen: 1
21.03.2010
100
1
Electra Heart
Eintritt: 03.06.2012 | Peak: 11 | Wochen: 12
03.06.2012
11
12
Froot
Eintritt: 22.03.2015 | Peak: 10 | Wochen: 3
22.03.2015
10
3
Love + Fear (Marina)
Eintritt: 05.05.2019 | Peak: 20 | Wochen: 1
05.05.2019
20
1
Ancient Dreams In A Modern Land (Marina)
Eintritt: 20.06.2021 | Peak: 21 | Wochen: 1
20.06.2021
21
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5

4 BewertungenMarina - Ancient Dreams In A Modern Land
Das Album ist viel ruhiger als ihre bisherigen LPs. Es ist sicherlich nicht schlecht und hat auch sehr schöne Songs drauf, trotzdem hätte ich mir etwas mehr erhofft.
Insbesondere stört mich, dass mit 10 Songs doch nur recht wenige auf dem Album sind. Gerade bei Marina überrascht mich das sehr.

Dieses 5. Studio Album kann sich wirklich hören lassen. Ausser den 4 Singles sind doch sehr viele Balladen drauf & dass es nur 10 Songs sind, stört mich nicht, schliesslich war die Wartezeit seit dem letzten Album nur ca. 2 Jahre.
ich finds leider nur ok ... jedenfalls meilenweit entfernt von "The Family Jewels"
und es kommt bestimmt bald eine deluxe/special/platinum/bla edition mit zusätzlichen tracks ;)
Marina ist zurück in Bestform, nachdem "Love+Fear" nicht ganz so stark war wie ihre anderen Alben.
Auf dem relativ kurzen Album erlaubt sie sich keinen Ausrutscher. Die ersten vier Tracks sind gleich
die bereits bekannten Singles, wodurch der Einstieg in "Ancient Dreams In A Modern Land" (toller Titel)
leicht gelingt. Das Album wäre aber nur halb so gut ohne die wunderbaren Marina-Balladen, von denen
ich meistens besonders angetan bin und sie geben dem Album deutlich mehr Tiefe, als ich nach den Singles dachte.
Nicht umsonst halte ich "Happy" aus "Froot" für ihren schönsten Song bisher, auch wenn dieser Titel nun in Gefahr ist, wenn ich
mir "Highly Emotional People" so anhöre. Eine Perle von einem Song!
Die oft vorgebrachte Behauptung, das Album sei sehr ruhig, kann ich dennoch nicht ganz verstehen, denn
von den 10 Songs sind nur 4 (allesamt gelungene) ruhige Balladen, während es neben den Singles mit "New America"
und "I Love You But I Love Me More" auch in der zweiten Albumhälfte schnellere und höchst ansteckende Nummern gibt.
Beide hätte ich persönlich als Singles ausgekoppelt, da ich sie für besser und eingängiger halte als etwa "Purge The Poison"
oder "Man's World".
Die Songs des Albums sind allesamt unmittelbar als Marina-Songs zu erkennen - nicht nur aufgrund der unverwechselbaren
Stimme, sondern auch wegen des charakteristischen Songwritings. Diesmal konnte sie all ihre Stärken so hervorragend
konzentieren, dass ihr mit "Ancient Dreams In A Modern Land" ihr besten Gesamtwerk seit dem Debüt gelungen ist.
Jedenfalls aus meiner ganz subjektiven Sicht.

Highlights:

Highly Emotional People
New America
Venus Fly Trap
Ancient Dreams In A Modern Land
I Love You But I Love Me More