Home | Impressum | Kontakt
Login

Melanie Martinez
Portals

Album
Jahr
2023
3.33
3 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
09.04.2023 (Rang 23)
Zuletzt
09.04.2023 (Rang 23)
Peak
23 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
12802 (78 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 23 / Wochen: 1
DE
Peak: 4 / Wochen: 2
AT
Peak: 11 / Wochen: 2
FR
Peak: 30 / Wochen: 3
NL
Peak: 8 / Wochen: 3
BE
Peak: 14 / Wochen: 9 (V)
Peak: 15 / Wochen: 6 (W)
SE
Peak: 28 / Wochen: 1
FI
Peak: 16 / Wochen: 1
NO
Peak: 22 / Wochen: 1
IT
Peak: 20 / Wochen: 2
ES
Peak: 8 / Wochen: 3
PT
Peak: 4 / Wochen: 23
AU
Peak: 1 / Wochen: 2
NZ
Peak: 1 / Wochen: 11
Tracks
CD
31.03.2023
Atlantic 075678625718 (Warner) / EAN 0075678625718
1
5:06
2
4:07
7
3:20
12
4:06
13
3:31
Melanie Martinez
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Play Date
Eintritt: 17.05.2020 | Peak: 78 | Wochen: 3
17.05.2020
78
3
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
K-12
Eintritt: 15.09.2019 | Peak: 26 | Wochen: 2
15.09.2019
26
2
Portals
Eintritt: 09.04.2023 | Peak: 23 | Wochen: 1
09.04.2023
23
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.33

3 BewertungenMelanie Martinez - Portals
Aus-Charts rating: [5.8/10]
Extrem schwach ich finde ihre Musik eigetlich sehr angenehm aber das Album gefällt mir garnicht . Außer void und evil extrem langweilig
Death *** **
Void *** **
Tunnel Vision *** **
Faerie soirée *** *
Light Shower *** *
Spider Web *** *
Leeches *** *
Battle Of The Larynx *** *
The Contortionist *** **
Moon Cycle *** *
Nymphology *** **
Evil *** *
Womb *** *

4.38 - 5*

Tolles drittes Album, mit welchem Melanie Martinez endlich ihre zwischenzeitlich etwas umstrittene düsteres "Schuldmädchen"-Persona ablegt und durch ein psychedelisches, Alienähnliches und sehr Björk-esques Auftreten ersetzt. Die Musik ist nicht all zu anders, vielleicht etwas weniger eingängig und mehr noch Alt-Pop wie zuvor. Bemerkenswert finde ich, dass ich die einzelnen Songs gar nicht so hoch bewerte, das Gesamtwerk Portals mir aber doch so sehr gefällt, dass ich zu einer klaren 5* aufrunde. Als Gesamtwerk wirklich ein überzeugendes Album und womöglich sogar ihr bisher bestes - Melanie hat ihre Nische gefunden und reitet zurecht weiterhin erfolgreich darauf.