Home | Impressum | Kontakt
Login

Milli Vanilli
Girl You Know It's True

Album
Jahr
1989
5
1 Bewertung
Tracks
CD
10.1989
Arista ARCD-8592 / EAN 0078221859226
10
Girl You Know It's True (N.Y. Subway Extended Mix)
6:27
Milli Vanilli
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Girl You Know It's True
Eintritt: 11.09.1988 | Peak: 2 | Wochen: 18
11.09.1988
2
18
Baby Don't Forget My Number
Eintritt: 22.01.1989 | Peak: 11 | Wochen: 11
22.01.1989
11
11
Blame It On The Rain
Eintritt: 23.07.1989 | Peak: 22 | Wochen: 4
23.07.1989
22
4
Girl I'm Gonna Miss You
Eintritt: 15.10.1989 | Peak: 1 | Wochen: 23
15.10.1989
1
23
All Or Nothing
Eintritt: 25.02.1990 | Peak: 22 | Wochen: 5
25.02.1990
22
5
Keep On Running
Eintritt: 02.12.1990 | Peak: 8 | Wochen: 11
02.12.1990
8
11
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
All Or Nothing
Eintritt: 27.11.1988 | Peak: 5 | Wochen: 12
27.11.1988
5
12
All Or Nothing - The U.S. Remix Album
Eintritt: 06.08.1989 | Peak: 3 | Wochen: 19
06.08.1989
3
19
The Moment Of Truth (The Real Milli Vanilli)
Eintritt: 24.02.1991 | Peak: 19 | Wochen: 5
24.02.1991
19
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5

1 BewertungMilli Vanilli - Girl You Know It's True
Die vorliegende US-Version ihres Debüt-Albums "All Or Nothing" ist der europäischen Version schon deshalb vorzuziehen, weil hier auch "Blame It On The Rain" (von Diane Warren für den US-Markt geschrieben) mit drauf ist. Zudem wurde die Tracklist reduziert (nur 10 Songs), und bis auf die ordentliche Ballade "Dreams To Remember" wurden sämtliche Albumtracks (= Füller; darunter eine "millivanilli-sierte" Version von Farians "Ma Baker"!) ausgewechselt.
Dann gabs auch noch 2 Remix-Alben. Die nicht verwendeten Album-Tracks von "All Or Nothing" kamen teilweise auf der US-Version des Remix-Albums ("The Remix Album") zum Einsatz, die neuen Albumtracks von "Girl You.." dafür auf das europäische Remix-Album ("All Or Nothing - The U.S. Remix Album") - und beide Male konnte man einen auf "neu" und "unreleased" machen ...
Man mag von dem Pseudo-Act halten, was man will: hier gibts 5 (!) Single-Hits auf einem Album, dazu ein paar weitere Tracks, die nicht so penetrante Füller sind wie die auf der europäischen Version.