Home | Impressum | Kontakt
Login

Muse
Will Of The People

Album
Jahr
2022
4.4
15 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
04.09.2022 (Rang 1)
Zuletzt
02.10.2022 (Rang 8)
Peak
1 (1 Woche)
Anzahl Wochen
5
4866 (476 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 5
DE
Peak: 2 / Wochen: 5
AT
Peak: 1 / Wochen: 5
FR
Peak: 1 / Wochen: 5
NL
Peak: 2 / Wochen: 5
BE
Peak: 2 / Wochen: 5 (V)
Peak: 1 / Wochen: 5 (W)
SE
Peak: 27 / Wochen: 1
FI
Peak: 2 / Wochen: 3
NO
Peak: 16 / Wochen: 1
DK
Peak: 18 / Wochen: 1
IT
Peak: 1 / Wochen: 5
ES
Peak: 2 / Wochen: 4
PT
Peak: 1 / Wochen: 5
AU
Peak: 1 / Wochen: 2
NZ
Peak: 1 / Wochen: 2
Tracks
CD
26.08.2022
Warner 0190296383731 (Warner) / EAN 0190296383731
8
4:58
Muse
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Plug In Baby
Eintritt: 01.07.2001 | Peak: 88 | Wochen: 1
01.07.2001
88
1
Time Is Running Out
Eintritt: 21.09.2003 | Peak: 38 | Wochen: 9
21.09.2003
38
9
Supermassive Black Hole
Eintritt: 02.07.2006 | Peak: 33 | Wochen: 14
02.07.2006
33
14
Starlight
Eintritt: 22.10.2006 | Peak: 30 | Wochen: 28
22.10.2006
30
28
Uprising
Eintritt: 23.08.2009 | Peak: 8 | Wochen: 44
23.08.2009
8
44
Undisclosed Desires
Eintritt: 13.12.2009 | Peak: 21 | Wochen: 29
13.12.2009
21
29
Neutron Star Collision (Love Is Forever)
Eintritt: 06.06.2010 | Peak: 36 | Wochen: 11
06.06.2010
36
11
Survival - Official Song Of The London 2012 Olympic Games
Eintritt: 15.07.2012 | Peak: 40 | Wochen: 1
15.07.2012
40
1
Madness
Eintritt: 14.10.2012 | Peak: 27 | Wochen: 12
14.10.2012
27
12
Supremacy
Eintritt: 14.10.2012 | Peak: 58 | Wochen: 1
14.10.2012
58
1
Psycho
Eintritt: 22.03.2015 | Peak: 13 | Wochen: 4
22.03.2015
13
4
Dead Inside
Eintritt: 29.03.2015 | Peak: 44 | Wochen: 3
29.03.2015
44
3
Reapers
Eintritt: 07.06.2015 | Peak: 71 | Wochen: 1
07.06.2015
71
1
Dig Down
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 47 | Wochen: 1
28.05.2017
47
1
Thought Contagion
Eintritt: 25.02.2018 | Peak: 24 | Wochen: 1
25.02.2018
24
1
Something Human
Eintritt: 29.07.2018 | Peak: 77 | Wochen: 1
29.07.2018
77
1
The Dark Side
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 74 | Wochen: 2
09.09.2018
74
2
Algorithm
Eintritt: 18.11.2018 | Peak: 52 | Wochen: 1
18.11.2018
52
1
Won't Stand Down
Eintritt: 23.01.2022 | Peak: 46 | Wochen: 1
23.01.2022
46
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Origin Of Symmetry
Eintritt: 01.07.2001 | Peak: 6 | Wochen: 28
01.07.2001
6
28
Hullabaloo Soundtrack
Eintritt: 14.07.2002 | Peak: 12 | Wochen: 11
14.07.2002
12
11
Absolution
Eintritt: 05.10.2003 | Peak: 3 | Wochen: 27
05.10.2003
3
27
Black Holes & Revelations
Eintritt: 16.07.2006 | Peak: 1 | Wochen: 63
16.07.2006
1
63
HAARP
Eintritt: 30.03.2008 | Peak: 6 | Wochen: 10
30.03.2008
6
10
The Resistance
Eintritt: 27.09.2009 | Peak: 1 | Wochen: 64
27.09.2009
1
64
The 2nd Law
Eintritt: 14.10.2012 | Peak: 1 | Wochen: 46
14.10.2012
1
46
Live At Rome Olympic Stadium
Eintritt: 15.12.2013 | Peak: 14 | Wochen: 7
15.12.2013
14
7
Drones
Eintritt: 14.06.2015 | Peak: 1 | Wochen: 51
14.06.2015
1
51
Simulation Theory
Eintritt: 18.11.2018 | Peak: 1 | Wochen: 22
18.11.2018
1
22
Origin Of Muse
Eintritt: 15.12.2019 | Peak: 34 | Wochen: 1
15.12.2019
34
1
Will Of The People
Eintritt: 04.09.2022 | Peak: 1 | Wochen: 5
04.09.2022
1
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.4

15 BewertungenMuse - Will Of The People
Und wieder haben sich Muse neu erfunden und sind doch Muse geblieben.

Ein weiteres grossartiges Album der aktuell besten Liveband. Diverse Songs wie z.B. Compliance oder Euphoria sind einfach absolut grossartig.
Herrliche Balladen wie Ghosts oder Verona sensationell.

Ich kann gar nicht erwarten sie wieder live zu sehen ......
Ich, als langjähriger Muse-Anhänger, muss nun eingestehen, dass ich hier grösstenteils — trotz unermüdlichen Goodwills — nicht mehr folgen kann. 4 Songs gefallen mir (davon das „neumodische“ Compliance), den Rest von lächerlich wenigen 10 Songs find ich einfach zum Spülen, bestenfalls zum Gähnen. Schade!
Ist natürlich immer Geschmackssache, aber aus meiner Sicht ist dies das beste Muse-Album seit "The Resistance" und "The 2nd Law". In einem Interview hat Matt Bellamy erwähnt, dass man hier auch eine Art best of machen wollte, allerdings mit komplett neuen Songs anstatt einfach eine wirkliche best of zu veröffentlichen. Dies ist ihnen absolut gelungen. Gitarre und Piano sind hier wieder stärker vertreten. Muse wirken wieder verspielter mit viel Liebe zum Detail. Von den Queen Anleihen (Liberation) bis hin zu etwas härterem und progressiverem Sound (Kill Or Be Killed) ist hier alles vorhanden. Die vorherigen Alben "Drones" und "Simulation Theory" haben mir schon auch gefallen, aber beide Werke wirkten irgendwie gezwungen. Das neue Album ist wieder etwas natürlicher. Ich mag die Produktion und vor allem wie abwechslungsreich es ist. Genau das hat mir schon an "The 2nd Law" so gut gefallen. Also hier hat es - oder müsste es - für jeden Muse-Fan etwas dabei haben. Manche mögen das ältere Muse aus den späten 90er und frühen 2000er Jahren, andere eher das modernere, poppigere Muse. Ich gehöre zu denjenigen, die beide Seiten an Muse mögen und daher ist das neue Album eigentlich der perfekt Deal für mich. Oder zumindest ein sehr guter Deal. Vielleicht hätten noch 1-2 Songs mehr nicht geschadet. Das Album hat man relativ schnell durchgehört.

Alles in Allem habe ich innerlich gehofft, dass das neue Album eine Art "The 2nd Law Vol. 2" werden könnte und meine Hoffnungen blieben nicht unerhört. "Won't Stand Down" fand ich okay, "Compliance" gut, "Will Of The People" cool und "Kill Or Be Killed" sehr stark. Die restlichen Songs des Albums können mit dem Niveau der Vorab-Singles ohne Probleme mithalten oder sind sogar noch stärker, was für das Album spricht. "Ghost (How Can I Move On)" wäre auch eine tolle Single gewesen.

Aus meiner Sicht eine sehr verdiente 5/6. Bravo und danke Muse!
In orde, maar absoluut niet het beste werk van Muse.
Mensen willen echter nog steeds materiaal van deze band, want weer overal in de top 5. Maar mijn voorkeur ligt toch bij de eerdere albums, de eerste twee met name.
5 klasse Nummern am Stück:

5 Ghosts (How Can I Move On)

6 You Make Me Feel Like It's Halloween

7 Kill Or Be Killed

8 Verona

9 Euphoria

Dafür gebe ich insgesamt 4,5 Punkte und runde auf.
gut
Gut
Ich verzeichne hier mit dem Titelsong und Compliance zwei Totalausfälle. Na und!? Haben mir in der Vergangenheit jemals ein zwei Gurken ein Album madig gemacht!? Nein, natürlich nicht. Und hier wird es mir sogar leicht gemacht: Ich brauch mir den Longplayer erst ab Liberation anhören und habe dann durchgehend einen schönen Hörgenuß 🙃

Also ... 6*.
Toch zeker niet het strafste album van Muse in mijn ogen. Maar eerlijk is eerlijk, er staat toch ook wel de nodige muziek op waar ik best van kan genieten.
Meines Erachtens gibt es auf diesem Muse-Album keinen einzigen Titel, bei dem ich mir vorstellen kann, dass ich ihn jemals in einer Band-Top-10 berücksichtigen könnte. Das wuchtige "Kill Or Be Killed" macht mir persönlich noch am meisten Freude, über weite Strecken und auch schon bei den Single-Vorboten war sonst viel solides Material dabei, am wenigsten munden mir "Compliance" und "You Make Me Feel Like It's Halloween".

Insgesamt ist "Will Of The People" ein netter Gemischwarenladen, der sich hören lassen kann, aber eben auch davon zeugt, dass Muse nicht nur hinsichtlich ihrer popkulturellen Relevanz nachlassen, sondern auch nur noch bedingt kreative Impulse einbringen können. Es klingt vieles vertraut... und ein wenig nach Karriereherbst.
Dem Gefühl des Gemischtwarenladens von Chartsfohlen schliesse ich mich an. Hat mich auch nicht wirklich überzeugt
Will Of The People *** *
Compliance *** **
Liberation *** *
Won't Stand Down *** **
Ghosts (How Can I Move On) *** *
You Make Me Feel Like It's Halloween *** *
Kill Or Be Killed *** **
Verona *** *
Euphoria *** **
We Are Fucking Fucked *** *

4.4 - 4*

Auch ich schliesse mich der Meinung an, dass Will Of The People eine überraschend breite Ansammlung verschiedener Genres ist, was durchaus interessant ist, aber einen roten Faden sucht man daher vergebens. Es hat etwas für jede Person, mich sprechen hier vor allem die rockigeren Sounds wie bei Kill Or Be Killed und Won't Stand Down an, aber auch Compliance und Euphoria sich Favoriten. Der Rest teils gut, teils solide.
Nicht ihr bestes Album aber ingesamt trotzdem noch gut hörbar.
Klare vier Punkte für dieses Album.
Starkes Album, bei dem mir nur die zwei Balladen nicht so gefallen.

Anspieltipp: Compliance