Ozzy Osbourne - The Ultimate Sin

Cover Ozzy Osbourne - The Ultimate Sin
LP
CBS / Epic 462496 1
Cover Ozzy Osbourne - The Ultimate Sin
Cover

Charts

Weltweit:
de  Peak: 31 / Wochen: 9
nl  Peak: 38 / Wochen: 6
se  Peak: 4 / Wochen: 6
no  Peak: 6 / Wochen: 6
nz  Peak: 21 / Wochen: 6

Tracks

1986
LP CBS / Epic 462496 1 / EAN 5099746249618
Details anzeigenAlles anhören
1.The Ultimate Sin
  3:44
2.Secret Loser
  4:09
3.Never Know Why
  4:28
4.Thank God For The Bomb
  3:54
5.Never
  4:19
6.Lightning Strikes
  5:14
7.Killer Of Giants
  5:42
8.Fool Like You
  5:20
9.Shot In The Dark
  4:26
   

Ozzy Osbourne   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Dreamer27.10.20021021
Mama, I'm Coming Home09.02.2003625
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
No Rest For The Wicked30.10.1988262
No More Tears27.10.1991371
Ozzmosis19.11.1995377
Down To Earth28.10.20014712
The Essential02.03.2003515
Under Cover04.12.2005951
Black Rain03.06.2007234
Scream04.07.201085
Memoirs Of A Madman19.10.2014711
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Memoirs Of A Madman [DVD]19.10.201433
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.57 (Reviews: 7)
27.12.2006 14:10
Homer Simpson
Member
*****
schließe mich an das es eine gelungene Scheibe ist die gerne vergessen wird (selbst von Ozzy) aber eine 6 hat sie musikalisch nicht verdient. Gute Text mit einer überdurchschnittlichen Musik machen es zu einer 5
12.07.2007 11:15
remember
Member
****
Grundsolide Platte.
Am ehesten fallen noch folgende 3 heraus:
Killer of Giants
Shot in the Dark
Thank God for the Bomb

Zuletzt editiert: 26.07.2012 18:24
03.10.2007 20:47
Heinz-Harald
Member
******
Bin momentan nicht in der nötigen Schreib-Laune und verweile mit der Höchstnote.
22.11.2007 22:39
öcki
Member
******
Ich fand die LP/CD immer großartig gemacht - obwohl mein jüngerer Bruder (ebenfalls Ozzy und Black-Sabbath-Verehrer) Ozzys Einschätzung bezüglich der Kommerzialität teilte.
22.11.2007 22:48
Cornwell
Member
***
Da wurde Ozzy aber ziemlich US-weichgespült....

Trille
Member
*****
Die Solo-Band von Ozzy Osbourne war schon immer ein Personalkarussell, das sich schneller drehte, als der Madman Platten veröffentlichen konnte. Als der schwer alkoholabhängige Sänger sich nach seinem 83er Album "Bark At The Moon" in Therapie begab, liefen ihm bis auf Gitarrist Jake E. Lee sämtliche Musiker weg. Auf dem drei Jahre später veröffentlichten Output "The Ultimate Sin" sind die Neuzugänge Phil Soussan (Ex-Wildfire, Bass) und Randy Castillo (Ex-Lita-Ford, Drums) zu hören. Die meisten Fans mochten das Album nicht so, was aber wohl mehr an seinem kommerziellen Erfolg lag, als an seiner Qualität. Ich schäme mich allerdings nicht es zusammen mit seinem Vorgänger sogar für sein stärkstes Album zu halten. Bei den Highlights sind wir allerdings verschiedener Meinung. Für mich zählen da "The Ultimate Sin", "Secret Loser" und natürlich "Killer Of Giants" dazu.

nicevoice
Member
***
Durchschnittliche Metal-Scheibe (3,22), die in weiten Teilen langweilig ist. Nahezu die Hälfte der Songs des Albums sind schlecht.

Album Bilanz: 2 starke, 3 mässige und 4 schwache Songs.

Als Highlights ragen jedoch "Secret Loser" und "Killer Of Giants" heraus.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.