Home | Impressum | Kontakt
Login

Pearl Jam
Vitalogy

Album
Jahr
1994
4.8
10 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
11.12.1994 (Rang 26)
Zuletzt
05.03.1995 (Rang 49)
Peak
17 (1 Woche)
Anzahl Wochen
12
2774 (864 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 17 / Wochen: 12
DE
Peak: 8 / Wochen: 20
AT
Peak: 7 / Wochen: 13
NL
Peak: 7 / Wochen: 15
SE
Peak: 1 / Wochen: 10
NO
Peak: 7 / Wochen: 9
AU
Peak: 1 / Wochen: 30
NZ
Peak: 1 / Wochen: 27
Tracks
CD
29.11.1994
Epic 477861 2 (Sony) / EAN 5099747786129
7
1:03
9
2:44
11
4:28
Pearl Jam
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Given To Fly
Eintritt: 15.02.1998 | Peak: 39 | Wochen: 4
15.02.1998
39
4
Nothing As It Seems
Eintritt: 21.05.2000 | Peak: 83 | Wochen: 1
21.05.2000
83
1
I Am Mine
Eintritt: 10.11.2002 | Peak: 59 | Wochen: 4
10.11.2002
59
4
Sirens
Eintritt: 20.10.2013 | Peak: 49 | Wochen: 2
20.10.2013
49
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Vs.
Eintritt: 24.10.1993 | Peak: 9 | Wochen: 18
24.10.1993
9
18
Vitalogy
Eintritt: 11.12.1994 | Peak: 17 | Wochen: 12
11.12.1994
17
12
No Code
Eintritt: 01.09.1996 | Peak: 13 | Wochen: 10
01.09.1996
13
10
Yield
Eintritt: 15.02.1998 | Peak: 6 | Wochen: 12
15.02.1998
6
12
Binaural
Eintritt: 28.05.2000 | Peak: 8 | Wochen: 11
28.05.2000
8
11
Live - Zürich (Switzerland, June 23)
Eintritt: 08.10.2000 | Peak: 46 | Wochen: 5
08.10.2000
46
5
Riot Act
Eintritt: 24.11.2002 | Peak: 13 | Wochen: 9
24.11.2002
13
9
Lost Dogs
Eintritt: 23.11.2003 | Peak: 61 | Wochen: 2
23.11.2003
61
2
Rearviewmirror (Greatest Hits 1991-2003)
Eintritt: 12.12.2004 | Peak: 75 | Wochen: 7
12.12.2004
75
7
Pearl Jam
Eintritt: 14.05.2006 | Peak: 2 | Wochen: 9
14.05.2006
2
9
Ten
Eintritt: 05.04.2009 | Peak: 67 | Wochen: 1
05.04.2009
67
1
Backspacer
Eintritt: 04.10.2009 | Peak: 5 | Wochen: 8
04.10.2009
5
8
Live On Ten Legs
Eintritt: 30.01.2011 | Peak: 31 | Wochen: 3
30.01.2011
31
3
PJ 20 (Soundtrack / Pearl Jam)
Eintritt: 02.10.2011 | Peak: 35 | Wochen: 2
02.10.2011
35
2
Lightning Bolt
Eintritt: 27.10.2013 | Peak: 2 | Wochen: 13
27.10.2013
2
13
Let's Play Two - Live At Wrigley Field
Eintritt: 08.10.2017 | Peak: 91 | Wochen: 1
08.10.2017
91
1
Gigaton
Eintritt: 05.04.2020 | Peak: 2 | Wochen: 12
05.04.2020
2
12
MTV Unplugged
Eintritt: 01.11.2020 | Peak: 35 | Wochen: 1
01.11.2020
35
1
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
PJ 20 [DVD] (Soundtrack / Pearl Jam)
Eintritt: 06.11.2011 | Peak: 4 | Wochen: 2
06.11.2011
4
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.8

10 BewertungenPearl Jam - Vitalogy
09.08.2005 13:28
Meilenstein der Rock-Musik
03.03.2007 13:07
Gefällt mir eigentlich kaum..genau die Hälfte ist zum Schmeissen, zwei Tracks haben sogar mit einer 1 den absoluten Tiefpunkt erreicht.
Der hörenswerteste dieser launischen CD bleibt Betterman.
01.04.2007 13:03
Bin geteilter Meinung. Auf der einen Seite stehen zwei von Pearl Jam's besten Songs ("Corduroy" und "Better Man"), auf der anderen Seite der Totalausfall "Stupid Mop" und kleine, seltsame Füller. Auf keinen Fall ihr bestes Album. Etwa 4,5. Na gut, da mir die beiden erstgenannten Songs viel bedeuten, runde ich grosszügig auf.
10.07.2007 12:48
...ja, ein paar Oberfüller hats...
Ohne Zweifel ihr eigenwilligstes Album und eines der schrägsten der Grunge-Geschichte (manche sagen, Grunge sei mit dem Release dieses Albums gestorben). Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder es mögen wird, mir gefällt es und ich bin auch bereit, 5 Sterne zu geben.
There are some duds ('Hey Foxy...', 'Bugs'), but tracks like Betterman and Nothingman push it right up there with Pearl Jam's previous two albums.
I couldn't agree more with what irelander wrote. Despite some odd moments and poor tracks, the greatness of the rest push it up to a high level. Better Man and Nothingman are my standout tracks.
It's always been right up their as one of Pearl Jam's best releases but the experimental tracks that are rather silly spoil what would be a perfect album, not many occasion where more than 2 tracks are rated 6 and the album isn't.
Puh, wenn ich das mit Ten vergleiche, dann bleibt da bei vielen Titeln diese einzigartige Stimme von Eddie Vedder, aber leider auch ein sehr maues Songwriting. Ich finde hier keine guten Titel.
Dies ist ein Album das ich schon seit Teenagertagen höre. Das Album ist grosse Klasse und bietet alles was das Herz eines Rockfans begehrt und ist zu empfehlen.