Home | Impressum | Kontakt
Login

Rammstein
Zeit

Album
Jahr
2022
4.85
20 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
08.05.2022 (Rang 1)
Zuletzt
14.08.2022 (Rang 12)
Peak
1 (3 Wochen)
Anzahl Wochen
15
1421 (1453 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 15
DE
Peak: 1 / Wochen: 15
AT
Peak: 1 / Wochen: 15
FR
Peak: 1 / Wochen: 15
NL
Peak: 1 / Wochen: 15
BE
Peak: 1 / Wochen: 15 (V)
Peak: 1 / Wochen: 15 (W)
SE
Peak: 1 / Wochen: 15
FI
Peak: 1 / Wochen: 15
NO
Peak: 1 / Wochen: 15
DK
Peak: 1 / Wochen: 9
IT
Peak: 12 / Wochen: 3
ES
Peak: 4 / Wochen: 13
PT
Peak: 3 / Wochen: 10
AU
Peak: 3 / Wochen: 2
NZ
Peak: 11 / Wochen: 1
Tracks
CD
29.04.2022
Universal 060244508500 (UMG) / EAN 0602445085002
2
5:21
3
4:18
4
3:08
6
4:03
8
3:44
10
3:49
11
4:38
Rammstein
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Engel
Eintritt: 01.06.1997 | Peak: 17 | Wochen: 14
01.06.1997
17
14
Du hast
Eintritt: 10.08.1997 | Peak: 33 | Wochen: 5
10.08.1997
33
5
Stripped
Eintritt: 23.08.1998 | Peak: 42 | Wochen: 3
23.08.1998
42
3
Sonne
Eintritt: 25.02.2001 | Peak: 18 | Wochen: 11
25.02.2001
18
11
Links 2-3-4
Eintritt: 27.05.2001 | Peak: 65 | Wochen: 3
27.05.2001
65
3
Mein Teil
Eintritt: 08.08.2004 | Peak: 11 | Wochen: 10
08.08.2004
11
10
Amerika
Eintritt: 26.09.2004 | Peak: 5 | Wochen: 13
26.09.2004
5
13
Ohne dich
Eintritt: 05.12.2004 | Peak: 42 | Wochen: 12
05.12.2004
42
12
Keine Lust
Eintritt: 13.03.2005 | Peak: 30 | Wochen: 6
13.03.2005
30
6
Benzin
Eintritt: 23.10.2005 | Peak: 15 | Wochen: 13
23.10.2005
15
13
Rosenrot
Eintritt: 01.01.2006 | Peak: 59 | Wochen: 8
01.01.2006
59
8
Mann gegen Mann
Eintritt: 26.03.2006 | Peak: 66 | Wochen: 2
26.03.2006
66
2
Pussy
Eintritt: 04.10.2009 | Peak: 12 | Wochen: 6
04.10.2009
12
6
Rammlied
Eintritt: 04.10.2009 | Peak: 28 | Wochen: 3
04.10.2009
28
3
Mein Land
Eintritt: 27.11.2011 | Peak: 21 | Wochen: 2
27.11.2011
21
2
Mein Herz brennt [2012]
Eintritt: 23.12.2012 | Peak: 33 | Wochen: 1
23.12.2012
33
1
Deutschland
Eintritt: 07.04.2019 | Peak: 1 | Wochen: 15
07.04.2019
1
15
Radio
Eintritt: 05.05.2019 | Peak: 17 | Wochen: 5
05.05.2019
17
5
Zeig dich
Eintritt: 26.05.2019 | Peak: 30 | Wochen: 1
26.05.2019
30
1
Ausländer
Eintritt: 26.05.2019 | Peak: 38 | Wochen: 4
26.05.2019
38
4
Zeit
Eintritt: 20.03.2022 | Peak: 2 | Wochen: 10
20.03.2022
2
10
Zick zack
Eintritt: 17.04.2022 | Peak: 11 | Wochen: 5
17.04.2022
11
5
Angst
Eintritt: 08.05.2022 | Peak: 19 | Wochen: 2
08.05.2022
19
2
Dicke Titten
Eintritt: 05.06.2022 | Peak: 27 | Wochen: 3
05.06.2022
27
3
Armee der Tristen
Eintritt: 12.06.2022 | Peak: 69 | Wochen: 1
12.06.2022
69
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Herzeleid
Eintritt: 20.07.1997 | Peak: 4 | Wochen: 22
20.07.1997
4
22
Sehnsucht
Eintritt: 31.08.1997 | Peak: 3 | Wochen: 24
31.08.1997
3
24
Live aus Berlin
Eintritt: 12.09.1999 | Peak: 8 | Wochen: 7
12.09.1999
8
7
Mutter
Eintritt: 15.04.2001 | Peak: 1 | Wochen: 55
15.04.2001
1
55
Reise, Reise
Eintritt: 10.10.2004 | Peak: 1 | Wochen: 49
10.10.2004
1
49
Rosenrot
Eintritt: 13.11.2005 | Peak: 2 | Wochen: 26
13.11.2005
2
26
Völkerball
Eintritt: 03.12.2006 | Peak: 7 | Wochen: 15
03.12.2006
7
15
Liebe ist für alle da
Eintritt: 01.11.2009 | Peak: 1 | Wochen: 36
01.11.2009
1
36
Made In Germany
Eintritt: 18.12.2011 | Peak: 5 | Wochen: 44
18.12.2011
5
44
Paris
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 3 | Wochen: 17
28.05.2017
3
17
Rammstein
Eintritt: 26.05.2019 | Peak: 1 | Wochen: 87
26.05.2019
1
87
Zeit
Eintritt: 08.05.2022 | Peak: 1 | Wochen: 15
08.05.2022
1
15
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Videos 1995 - 2012 [DVD]
Eintritt: 06.01.2013 | Peak: 2 | Wochen: 18
06.01.2013
2
18
In Amerika [DVD]
Eintritt: 04.10.2015 | Peak: 1 | Wochen: 49
04.10.2015
1
49
Paris [DVD]
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 1 | Wochen: 37
28.05.2017
1
37
Live aus Berlin [DVD]
Eintritt: 12.04.2020 | Peak: 2 | Wochen: 6
12.04.2020
2
6
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.85

20 BewertungenRammstein - Zeit
Meine kühnsten Erwartungen wurden übertroffen. Dieses Album hat nahezu alles, was ich mir wünschte. Es gefällt mir bedeutend besset als das letzte Album von 2019.

Abziehen werde ich einen Punkt, da ...
1. Mir zwei Lieder (OK und Lügen) gar nicht zusagen
2. Die meisten und auch stärkeren Lieder Gedichte Tills sind und somit seit Jahren bekannt.

Persönlicher Anspieltipp: Giftig, meine Tränen, Angst
Wow! Was soll man da noch sagen? Ich war gestern am Pre-Listening Event im Kino Trafo in Baden. Eine tolle, aber auch sehr spezielle Erfahrung. Nach dem ersten Mal Hören muss man das zuerst einmal sacken lassen und fast schon ein wenig verarbeiten. Bin ich enttäuscht? Oder finde ich es genial was ich gerade gehört habe? Auf jeden Fall ein ganz wilder Trip diesmal den ich so nicht erwartet hätte. Beim Verlassen des Kinos dachte ich mir, entweder wird die Fangemeinde dieses Album lieben, oder dann eben gerade gar nicht. Stellt sich heraus, dass auch diesmal wieder Ersteres der Fall sein wird.

Wie Rammstein hier düsteres Drama mit wunderschönen Melodien kombiniert, von gesellschaftskritisch bis lustig-albern agiert und alles, was wir an dieser Band so mögen, konsequent liefern und abfeuern, ist eindrücklich. Messerscharfe Riffs hier, wunderschöne Piano-Melodien dort. Sie schaffen es auch diesmal wieder, den uns vertrauten Sound zu liefern und trotzdem das Album so zu gestalten, dass es wieder ganz neu klingt. Dieses Album ist eine ganz andere Erfahrung als der Vorgänger (welcher abgesehen davon zusammen mit "Reise, Reise" zu meinen Lieblingsalben gehört). Ich war im Vorfeld etwas skeptisch, da die grosse Mehrheit der Songs eher kurz ist und auch die Gesamtlänge des Albums mit 44 Minuten bescheiden ist. Aber das merkt man den Songs teils gar nicht so an.

Wenn jemand vielleicht ein wenig das durchdachte Songwriting und aufwändig gestaltete Songstrukturen à la "Deutschland", "Morgenstern" oder "Radio" vermisst, dann verstehe ich das. Geht mir im Prinzip auch so, wird aber mit dieser "trippy dark ride" gleich wieder wettgemacht. Ich habe diese Nacht fast nichts schlafen können weil es mich nach 2-3 Mal hören dann plötzlich so gepackt hat. Dieses Album ist irgendwie wie süsses, süchtig machendes Gift. Wenn es mal nach dir gegriffen hat, dann lässt es dich nicht mehr los. Bei einigen Songs oder zumindest an einigen Songstellen dachte ich mir beim ersten Mal hören: "Was hören wir da gerade? Haben sie das jetzt wirklich getan und so veröffentlicht?" :D Lieblingssongs auszusuchen fällt hier wohl noch schwerer denn je zuvor, denn es hat meiner Meinung nach keinen einzigen schwachen Song.

Besonders angetan haben es mir... richtig... ALLE 11 SONGS! :) Aber hervorheben möchte ich z. B. "Giftig" und "OK", welche richtig geniale Industrial Club Banger sind. Text/Thematik von "OK" fand ich erst so naja, mittlerweile aber ganz ok. Die Musik fand ich aber von Beginn weg richtig fesselnd! Bei "Angst" halten sie der Gesellschaft wieder einmal eiskalt den Spiegel hin. Die snare drum klingt richtig gut und in Till's Stimme steckt so viel Emotion drin. Also wirklich ein Volltreffer! Allgemein hört sich Till's Stimme auf diesem Album richtig gut an. Teils sehr voluminös, teils wieder so richtig rau wie bei den ersten beiden Alben aus den 90er Jahren.
Und "Dicke T*tten"? Wie schon damals bei "Ausländer" fand ich es nach dem allerersten Hören... sicher nicht schrecklich, aber irgendwie war ich fast ein wenig schockiert. Aber wie "Ausländer" macht auch dieser Song unglaublich Spass. Wird garantiert ein Mitsing-Brüller, ganz egal ob an einem Rammsteinkonzert oder dann z. B. am Oktoberfest. Und wenn bei "Lügen" ab der Textzeile "ich belüge sogar mich" das Auto-Tune in Till's Gesang einsetzt (und dies setzt bewusst ab dieser Stelle ein), muss ich ebenfalls jedes Mal grinsen. Also auch hier wieder einfach köstlich.
Vielleicht sogar mein Lieblingssong ist hingegen, wenn ich denn einen auswählen müsste, "Adieu". So schöne Melodien, vor allem ab 03:25. Und ein sehr toller Riff. Ein wirklich sehr starker Song. Hat mir auch gestern im Kino zusammen mit "OK" und "Angst" fast den besten ersten Eindruck hinterlassen.

Ich könnte noch so viel schreiben. Z. B. dass mich eine Stelle in "Schwarz" (03:32) an AC/DC's "Hells Bells" erinnert. Aber ja, ich möchte ja auch nicht, dass hier alle User zuerst ewig nach unten scrollen müssen, um zum nächsten Kommentar zu gelangen.

Von mir gibt es sogar die volle Punktzahl weil:
Wenn eine Band nach 28 Jahren (in unveränderter Formation wohlbemerkt) noch so giftig, spritzig und energiegeladen daher kommt, dann hat sie alles richtig gemacht. Es wird - vor allem auch bei der "Fach"presse - immer Neider und Nörgler geben. Das kann uns aber herzlich egal sein. Der Erfolg gibt ihnen recht und ich verspüre einfach nur pure Freude. Und das ist schlussendlich ja auch der Sinn von Musik. Emotionen wecken, Gefühle auslösen. Ich bin so dankbar, dass es Rammstein noch immer gibt und sie uns so tolle Werke abliefern. An dieser Stelle ein grrrosses Dankeschön an die Band!
Ik ben toch vooral weer onder de indruk van veel wat er te horen is op dat nieuwe album van deze Duitsers.
Durchwegs gelungene Melodien und Instrumentalisierungen -mal wieder mehr Synthies als auch schon- treffen auf meist schwache gesangliche Leistungen.

So wird dieses Album wohl nicht mein liebstes Rammstein Album, auch nicht mein liebstes Album 2022.

Favoriten: Adieu, Angst
Das ist ein wahnsinnig starkes Album - wow! So melodisch waren sie seit "Reise, Reise" nicht mehr; und aus meiner Sicht ist es auch ihre beste Scheibe seit "Reise, Reise". Falls es wirklich ihr letzter Opus sein sollte, wäre es ein grandioses Abschlusswerk auf dem Schaffensgipfel. Highlights kann ich fast keine speziell herausheben, da mich schlichtweg alle 11 Songs überzeugen, dennoch hat es mir ganz besonders "Meine Tränen" angetan - Gänsehautpelle schon beim ersten Hören. 6*

OK (haha), jetzt habe ich meine Highlights:
Armee der Tristen / Zeit / Schwarz / Meine Tränen / Angst / Adieu
Meine Erwartungen an "Zeit" waren nach den beiden vorab veröffentlichten Singles nicht besonders hoch, suggerierten mir beide Songs doch, dass die Band musikalisch auf ihren altbekannten Pfaden weitermarschiert und vorhersehbar geworden ist. Der Titeltrack ist zwar sehr "groß" arrangiert, zielt mir aber zu sehr auf Zeitlosigkeit und universelle Weisheit ab - und weckt in mir auch eher das Bedürfnis, mir (meines Erachtens) bessere Bombast-Balladen wie "Deutschland" oder "Ohne dich" anzuhören. Und "Zick Zack" hat ein tolles Video zu bieten, bleibt ansonsten aber für eine Single-Auskopplung auch relativ blass.

Das Gute an diesem Album ist aber, dass sich seine Singles qualitativ nicht wesentlich vom restlichen Material abheben ("Angst" finde ich sogar deutlich durchschlagender und energetischer als die beiden genannten Songs) und das Werk in seiner Gänze tatsächlich einen Ton setzt, der stimmig ist - etwas gesetzter und weniger provokant als auch schon, aber auch sehr erwachsen und nachdenklich. Besonders angetan haben es mir neben "Angst" vor allem "Meine Tränen" und "Dicke Titten", wenn auch aus völlig unterschiedlichen Gründen: Ersteres ist sehr ernst, lyrisch und behandelt vor allem ein Thema, das gesellschaftlich... vielleicht nicht tabuisiert, aber in jedem Fall kaum präsent ist. Und Letzteres ist einfach sehr, sehr witzig aufgebaut.
Gelungen sind ferner die beiden Singles, "Schwarz" und "Lügen". "Armee der Tristen" halte ich für einen soliden Opener, "Giftig" für recht interessant und vom Sound her progressiv, "Adieu" hat etwas Hymnisches, das mich aber leider etwas an Santiano und Unheilig erinnert. Einzig "OK" halte ich für klar unterdurchschnittliches Album-Füllwerk.

Unterm Strich bin ich nicht ganz so begeistert wie die meisten meiner Vorredner, aber erleichtert: Als Gesamtwerk macht "Zeit" auch mir Freude und ich erkenne ein Gesamtkonzept, das in sich stimmig ist (egal ob mit vordergründig ernsten oder teils auch etwas alberneren Herangehensweisen). Mir fehlt so der ganz große Knaller, wie es auf dem letzten Album "Puppe" und "Deutschland" waren, aber in der Breite ein überzeugendes Album.

Highlights: Meine Tränen, Angst, Dicke Titten
Gut: Zeit, Schwarz, Zick Zack, Lügen
Nett: Armee der Tristen, Giftig, Adieu
Schwach: OK

Alles in allem eine knappe 5.
Upps, was ist denn jetzt los. Ein Rammstein-Album das mir gefällt. Na gibt's denn sowas.
Den Lindemann finde ich aber nach wie vor ziemlich eklig.
In Deutschland hat Rammstein ja den Ruf wie Andrea Berg oder die Wildecker Herzbuben aber Weltweit so angesehen wie AC/DC oder Madonna was ja schon alleine krass ist, im eigenen Land verpönt und runtergeputzt bis zum geht nicht mehr samt dummer naiver Presse die bis heute die Ironie und die Texte nicht verstehen. Gilt übrigens auch für einige User hier die sich nie die Mühe gemacht haben sich mit dem Gesamtwerk der Band auseinander zu setzen (siehe etliche Rammstein Song Bewertungen in der Discografie bei hitparade.ch) Ich find das Album großartig und hoffe das es auf Platz 1 landet. Das muss doch dann eine Klatsche für alle Rammstein HASSER sein Muhahaha. Heult leise.
kei wirklich schlechter track drauf, aber doch einige kracher. highlight: "meine tränen"
Het was weer tijd voor nieuw Rammstein materiaal en ik vat het maar samen in hun moedertaal. Ganz gut. Es gefählt mich sehr.
Verheug me op het komende concert. Van dit album mogen ze zeker veel nummers spelen.
super
Wie gewohnt in Form und Aussagen.

Früher bedingungsloser Hass, heute nur noch mildes Lächeln, aber als gut wird das nie empfunden.
Man merkt leider, dass sie in die Jahre gekommen sind. Es packt mich nicht mehr so sehr wie ihre alten Alben, die absolute Klassiker sind.
Great album!
Als Nicht-Hardcorefan stelle ich gewisse musikalische Parallelen zum vorherigen Album fest. Das ist jedoch nicht weiter störend, gefällt mir insgesamt sehr gut.
ganz in Ordnung

CDN: #7, 2022
USA: #15, 2022
Ein gutes Album, aber ich merke, wie mir die gleichen Mechanismen begegnen und mich auch ein bisschen langweilen.

Eine Hammersong, wie ich auf dem 2019er-Album Rammstein noch deren fünf gehört habe, find ich nicht gar nicht.

Armee der Tristen *** **
Zeit *** **
Schwarz *** **
Giftig *** **
Zick zack *** **
OK *** *
Meine Tränen *** **
Angst *** **
Dicke Titten *** *
Lügen *** **
Adieu *** **

4.82 - 5*

Ein weiteres starkes Album von Rammstein. Ich denke als Gesamtwerk sicher kohäsiver wie ihr Comeback von 2019, jedoch hatte dieses besonders mit Deutschland und Puppe die stärkeren Highlights. Meine Bewertung ist für beide Alben bei gleich vielen Songs tatsächlich haargenau die gleiche, was eigentlich recht toll ist. Hier begeistern mich Rammstein auch mit teils langsameren Songs, besonders der tolle Abschluss Adieu, aber auch Armee der Tristen sollten den Test der Zeit womöglich am ehesten überstehen.
Ein gutes Rammstein-Album.
Okay, aber interessiert mich nicht weiter. Knappe 4