Home | Impressum | Kontakt
Login

Ramon Roselly
Herzenssache

Album
Jahr
2020
3.5
18 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
19.04.2020 (Rang 4)
Zuletzt
15.11.2020 (Rang 98)
Peak
3 (1 Woche)
Anzahl Wochen
21
1451 (1415 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 3 / Wochen: 21
DE
Peak: 2 / Wochen: 34
AT
Peak: 1 / Wochen: 39
Tracks
CD
09.04.2020
Ramon Roselly
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Eine Nacht
Eintritt: 12.04.2020 | Peak: 5 | Wochen: 1
12.04.2020
5
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Herzenssache
Eintritt: 19.04.2020 | Peak: 3 | Wochen: 21
19.04.2020
3
21
Lieblingsmomente
Eintritt: 04.07.2021 | Peak: 3 | Wochen: 4
04.07.2021
3
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.5

18 BewertungenRamon Roselly - Herzenssache
Tja - tatsächlich ein gut produziertes Album mit ansprechenden Schlagern. Hätte ich dem Bohlen gar nicht zugetraut. Einzig "Diese Nacht" und "Du hast ja Tränen in den Augen" sind eher Nullnummern die keiner braucht.
Ich mag auch seine Stimme.

PS :
Das Duett mit Herrn Silbereisen ist völlig überflüssig und bekommt 2 Sterne.
Das Album von Herrn Roselly berührt mich leider überhaupt nicht. Die Songs sind zwar eingängig, aber man hat immer das Gefühl, jedes Stück schon tausendmal gehört zu haben. Ich wünsche mir von Herrn Roselly in Zukunft etwas mehr Eigenständigkeit, was ihm gut tun würde.

Ich glaube, er ist noch zu sehr von Bohlens Musik- und Geschäftsvorstellungen abhängig, was auf Dauer seiner Karriere nicht förderlich sein dürfte.

Es spielt auch keine grosse Rolle, wer diese Show gewinnt. Für Bohlen geht es nur um die schnelle Kohle, daher auch das schnelle Erscheinen des Albums. Nach dem Motto nach der Show ist vor der Show. Er investiert nicht langfristig in den Aufbau der Karrieren der Showteilnehmer. Diese sind nun vielmehr auf sich selber gestellt und müssen sich nun irgendwie durchbeissen.
Der Schlagermann Numero Uno bezeichnet das Album als grundsätzlich solide, aber von eher gemischter Qualität: Zwischen zwei und fünf Sternen ist alles dabei.

Musikalisch ist hier letztlich wenig los und man bekommt weitestgehend neutrales Schlager-Einerlei, aber der Sound ist breiter und besser als Telamo-Mulefuz. Doch das lässt sich auch erwarten, wenn ein solcher Profi wie D.B. mitmischt. Aber man muss auch eines konstatieren: Gerade die Bohlen-Kompositionen sind oft sehr schwach und genauso saftlos wie sein geflopptes Solo-Album "Dieter feat. Bohlen", aber "Mandy" und "Du hast ja Tränen in den Augen" sowie das Randolph-Rose-Cover stechen positiv hervor. Auch Ramon Roselly singt gar nicht schlecht: Er ist gut bei Stimme, wenngleich manchmal mit etwas nasalem Timbre, und scheint seinen Spaß bei der Sache zu haben, mit Feuereifer ins Mikro zu singen und gut gelaunt gewesen zu sein. Der junge Schmuse-Troubadour hat Potenzial, aber wenn er weiter bei Dieter Bohlen im Studio solchen Schmonzes anstimmt, dürfte die Karriere nach diesem Album und dem DSDS-Hype beendet sein - es sei denn, er macht es wie Beatrice Egli 2013/14 und wechselt das Team. Denn das, was hier mehrheitlich erklingt, ist altmodischer Standard knapp über den Level eines Alleinunterhalters, der normalerweise das Betriebsfest des Hausmeister-Services, Vereinsfeste in Cottbus-Süd und Eröffnungen irgendwelcher Mitsubishi-Autocenter musikalisch "bereichert". Den Songs fehlt durchweg der Hit-Charakter, das "Explosive", das Charakterstarke. Ohne DSDS im Rücken wäre hier ganz wenig los und der Interpret trotz seiner Sympathie ein Außenseiter wie 2013 Jean Frankfurters Schützling Peter Michael.

Wie gesagt, Ramon Roselly fehlt es nicht an Profil und Talent. Die Frage "kann der was?" kann ich nach über 50 Jahren Schlager-Erfahrung kurz beantworten: Ja, der kann was. Aber musikalisch muss er seinen Stil noch finden; ich wünsche es ihm, dass er sich in andere Hände begibt. Nur noch eines: Wer hier schimpft, sollte den Mut aufbringen, sich mit 25/26 Jahren hinzustellen und so etwas zu präsentieren. Ich denke, die Meisten ziehen dann ganz schnell den Schwanz ein.

Stark finde ich dafür den Support seiner Kollegen - allen voran Bernhard Brink, der gestern ein reizendes Facebook-Posting auf Lager hatte und Ramon Roselly Mut machte. Bravo, Bernhard, kann man da sagen. Und auch: Bravo, Ramon - zumindest für die gute Darbietung, was Stimme und Entertainment angeht.
Das Album ist klasse!

Sowohl die Kompositionen von Dieter Bohlen als auch die Coverversionen von anderen Musikern gefallen mir sehr gut!

Dieses Werk wird große Erfolge feiern!
3-4
Unglaublich, noch keine Woche her, wo er gewonnen hat und jetzt ist schon ein Album draußen?
Zuerst hat er noch schnell seinen Namen geändert, dann die Single. Die ist tatsächlich in D auf die 1 gegangen, bei uns zum Glück noch nix.
Herzenssache von Herrn Bohlen, sonst ist da nix dahinter.
Ein Solides Album. Ich hoffe das es für ihn länger weitergeht als nur ein Album. Würde es ihm gönnen, er ist mir sympathisch.
Ramon Roselly veröffentlicht sein Album 5 Tage nach seinem DSDS-Sieg. Ein Schelm der etwas schlechtes denkt? :)
Wie zu erwarten bedient das Album eher den Retro-Schlager, Ramon bleibt sich also treu. Absolut nicht mein Ding, eher was für Fans von den Amigos und Semino Rossi. Kompositionen zum Schunkeln und 08/15-Texte, alles ziemlich simpel gehalten, aber sogar hier musste Herr Bohlen wieder abkupfern, zum Teil sind es ganze Zweizeiler, die man aus anderen Songs kennt und die sind noch nicht mal von ihm selbst. Ramon hat eine gute Stimme, nur das Vibrato bei den lang gezogenen Tönen setzt er zu oft ein, das finde ich ziemlich nervig.
Dennoch ist er ein sympathischer junger Mann und ich wünsche ihm alles Gute! Kann nur besser werden!
Ramon ist zwar neuer DSDS-Sieger,
jedoch Album wie Single reißen mich
nicht vom Hocker!

Da sangen all die anderen Finalisten
besser, besonders Paulina!
Das Album klingt, wie ein zusammen geschustertes Werk, das in einem Schnelltest für Komponisten als Sieger herausgekommen ist. Dieter Bohlen gibt sich einfach keine Mühe mehr. Er nutzt den Hype von DSDS. Da kann er auch gleich 14 Versionen von „Alle meine Entchen“ veröffentlichen. Und dann verkauft es sich auch deswegen wird es da auch kein 2. Album geben. Andere brauchen für ein neues Album Monate. Vermutlich hat Dieter Bohlen alte Werke aus dem Mülleimer hervorgeholt. Einige Titel sind ja schon mit anderen veröffentlicht worden. Hier wurde nur der Text verändert, Schade.
Der Doctore über mir stellt die richtige Diagnose.
Ich stehe Schlager durchaus aufgeschlossen gegenüber und den Typ fand ich bei DSDS auch nicht uncool. Boah, aber das ist wirklich übel, das ganze Album kompletter Schrott. Das muss man auch erstmal hinbekommen. Dieter, geh' in Rente...
ich mag schlager, aber das hier ist halt mehr amigos als andrea berg oder beatrice egli... kein song begeistert mich wirklich, es ist auch kein totalausfall dabei. alles plätschert vor sich hin. bei den ramon roselly-songs fallen auch die besonders schlechten texte auf. während bei anderen bohlen-schlagern joachim horn-bernges mit tollen texten glänzen konnte und auch andrea berg ihre eigenen texte oft interessant gestaltet hat, ist hier bohlen selbst verantwortlich. und so gibt es eine permanente aneinandereihung von besonders abgedroschenen plattitüden...
insgesamt eine enttäuschung.
die schönste Mandy aller Zeiten!
Das wirkt sehr schnell aufgenommen. Man hätte sich einfach mehr Zeit nehmen sollen. So wirken viele Songs lieblos produziert.
Bohlen kann es einfach nicht mehr
Schitterend album
sehr gut