Home | Impressum | Kontakt
Login

Sam Smith
The Thrill Of It All

Album
Jahr
2017
4.36
11 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
12.11.2017 (Rang 3)
Zuletzt
20.05.2018 (Rang 47)
Peak
3 (1 Woche)
Anzahl Wochen
19
1803 (1211 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 3 / Wochen: 19
DE
Peak: 8 / Wochen: 12
AT
Peak: 7 / Wochen: 9
FR
Peak: 15 / Wochen: 32
NL
Peak: 1 / Wochen: 48
BE
Peak: 1 / Wochen: 72 (V)
Peak: 11 / Wochen: 39 (W)
SE
Peak: 1 / Wochen: 62
FI
Peak: 10 / Wochen: 9
NO
Peak: 1 / Wochen: 39
DK
Peak: 1 / Wochen: 42
IT
Peak: 4 / Wochen: 21
ES
Peak: 12 / Wochen: 15
PT
Peak: 3 / Wochen: 24
AU
Peak: 2 / Wochen: 30
NZ
Peak: 1 / Wochen: 49
Tracks
CD
03.11.2017
Capitol 5785578 (UMG) / EAN 0602557855784
5
3:30
6
3:15
9
3:10
10
4:01
Sam Smith
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
La La La (Naughty Boy feat. Sam Smith)
Eintritt: 30.06.2013 | Peak: 2 | Wochen: 34
30.06.2013
2
34
Money On My Mind
Eintritt: 23.02.2014 | Peak: 17 | Wochen: 17
23.02.2014
17
17
Stay With Me
Eintritt: 18.05.2014 | Peak: 6 | Wochen: 62
18.05.2014
6
62
I'm Not The Only One
Eintritt: 21.09.2014 | Peak: 12 | Wochen: 37
21.09.2014
12
37
Lay Me Down
Eintritt: 22.03.2015 | Peak: 44 | Wochen: 5
22.03.2015
44
5
Omen (Disclosure feat. Sam Smith)
Eintritt: 09.08.2015 | Peak: 50 | Wochen: 11
09.08.2015
50
11
Writing's On The Wall
Eintritt: 04.10.2015 | Peak: 5 | Wochen: 19
04.10.2015
5
19
Too Good At Goodbyes
Eintritt: 17.09.2017 | Peak: 5 | Wochen: 27
17.09.2017
5
27
Pray
Eintritt: 15.10.2017 | Peak: 27 | Wochen: 3
15.10.2017
27
3
Burning
Eintritt: 05.11.2017 | Peak: 52 | Wochen: 2
05.11.2017
52
2
Have Yourself A Merry Little Christmas
Eintritt: 31.12.2017 | Peak: 38 | Wochen: 3
31.12.2017
38
3
Promises (Calvin Harris & Sam Smith)
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 3 | Wochen: 38
26.08.2018
3
38
Fire On Fire
Eintritt: 30.12.2018 | Peak: 35 | Wochen: 10
30.12.2018
35
10
Dancing With A Stranger (Sam Smith & Normani)
Eintritt: 20.01.2019 | Peak: 17 | Wochen: 21
20.01.2019
17
21
How Do You Sleep?
Eintritt: 28.07.2019 | Peak: 26 | Wochen: 24
28.07.2019
26
24
To Die For
Eintritt: 23.02.2020 | Peak: 42 | Wochen: 7
23.02.2020
42
7
I'm Ready (Sam Smith & Demi Lovato)
Eintritt: 26.04.2020 | Peak: 35 | Wochen: 3
26.04.2020
35
3
My Oasis (Sam Smith feat. Burna Boy)
Eintritt: 09.08.2020 | Peak: 52 | Wochen: 4
09.08.2020
52
4
Diamonds
Eintritt: 27.09.2020 | Peak: 31 | Wochen: 17
27.09.2020
31
17
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
In The Lonely Hour
Eintritt: 01.06.2014 | Peak: 3 | Wochen: 82
01.06.2014
3
82
The Thrill Of It All
Eintritt: 12.11.2017 | Peak: 3 | Wochen: 19
12.11.2017
3
19
Love Goes
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 6 | Wochen: 11
08.11.2020
6
11
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.36

11 BewertungenSam Smith - The Thrill Of It All
Ok, dann hinterlasse ich hier mal die erste Review.
Dreieinhalb Jahre hat es nun gedauert bis das zweite Album von Sam Smith, nach seinem Welterfolgs Debüt "In The Lonely Hour", fertig war und das Warten hat sich durchaus gelohnt!
Ganz klar setzt Sam hier auf das was er am besten kann und das ist singen wie man deutlich hören kann.
Kein Schnick-Schnack, keine Computer Effekte, einfach die pure Stimme, hier und da ein starker Gospel-Chor im Backround und wunderbar "reale" Instrumente, ob Gitarre oder Klavier.
Wunderschöne Lyrics verpackt in grandiose Melodien.
Etwas ruhiger als das Debüt würde ich sagen, auch wenn dort auch schon größtenteils Balladen vorhanden waren, so sind hier die schnelleren Songs auf zwei beschränkt, was keinesfalls schlimm ist, denn ruhigere Songs stehen ihm schon am besten, aber ein schnellerer mehr hätte mir noch gefallen.
Dafür sind die schnelleren Songs auch schön im Smith Gewandt verpackt. Ohne viel "Gedöhns", einfach schlicht, aber schön!
Für mich ein sehr gelungenes Album das seinen Weg in die Charts sicher weit nach oben finden wird und das dann auch völlig verdient!
Kann jetzt noch nicht sagen ob mir "In The Lonely Hour" oder "The Thrill Of It All" besser gefällt. Eigentlich gefallen mir beide gleich gut, heißt Sam hat sich auf keinen Fall verschlechtert! Es ist zwar auch keine enorme Veränderung zum Debüt, aber ein tolles Album ist es auf jeden Fall!

Too Good At Goodbyes 6*
Say It First 6*
One Last Song 5*
Midnight Train 6*
Burning 6*
Him 6*
Baby, You Make Me Crazy 6*
No Peace 5*
Palace 5*
Pray 6*
Nothing Left For You 5*
The Thrill Of It All 5*
Scars 5*
One Day At A Time 5*

Durchschnitt: 5.50 ~ 6*
A very solid 2nd album. It actually took me by surprise. So many good songs on this one, many possiblities for future hit singles.
Seine Stimme ist etwas Besonderes, keine Frage. Die Songs aber nicht immer.

Anspieltipps:
Too Good At Goodbyes
One Last Song
Baby, You Make Me Crazy
Pray
Nothing Left For You
seine stimme liebe ich auch

aber eine Stimme allein genügt nicht. Sonst wäre CHRISTINA AGUILERA immer noch Superstar

leider keine Weiterentwicklung. Schon die erste Single des neuen Albums zeigte uns, dass er sich nicht weiterentwickeln kann
Too Good At Goodbyes *** **
Say It First *** **
One Last Song *** **
Midnight Train *** *
Burning *** *
HIM *** *
Baby, You Make Me Crazy *** *
No Peace *** ***
Palace *** *
Pray *** *
Nothing Left For You *** *
The Thrill Of It All *** *
Scars *** *
One Day At A Time *** *

4.35 - 4*

Es hat einige Jahre gedauert, doch kürzlich veröffentlichte Sam Smith mit "The Thrill Of It All" endlich das langersehnte Nachfolger-Werk zu "In The Lonely Hour". Sam's Stimme bleibt sehr stark und bemerkenswert, das Material wurde jedoch leicht schwächer. Die Lead-Single "Too Good At Goodbyes" kann zwar mit 'alten' Hits mithalten, während "No Peace" mit YEBBA wirklich grandios ist, doch sonst ist alles leider nur eher im soliden 4er-Bereich. "Say It First" und die zweite Single "One Last Song" stechen auch leicht hervor, und so ist das Gesamtwerk zwar alles andere als schwach, aber eben trotzdem schwächer wie der Vorgänger.
Kan er geen genoeg van krijgen. Wat een prachtige stem en wat een prachtige muziek. Mijn top cd van 2017.
Topalbum
deutlich schwächer als das debut. mir fehlt die vielfalt und tiefe der früheren songs. mich berühren die neuen songs null, da hilft auch kein nerviger gosple-chor. sam smith scheint es nicht besonders gut zu gehen.
buono
zwakke opvolger! echt heel slecht
I've rated this slightly higher than In The Lonely Hour, and perhaps it is purely because of the consistency and the emotion in his lyrics that I really feel right now. Or maybe it is because the songs from this album struggled to make any traction chart-wise (besides the lead single, which I think is one of my least favourite songs on the album!) Considering two of his biggest singles came after this, I'm glad he isn't going anywhere too soon, as he is definitely one of my favourite male voices around right now. Excellent album.