Home | Impressum | Kontakt
Login

Shakra
Back On Track

Album
Jahr
2011
5
5 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
13.03.2011 (Rang 2)
Zuletzt
22.05.2011 (Rang 85)
Peak
2 (1 Woche)
Anzahl Wochen
11
3370 (718 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 2 / Wochen: 11
DE
Peak: 84 / Wochen: 1
Tracks
CD
25.02.2011
Sony 88697836772 [at] / EAN 0886978367723
2
3:35
3
3:42
6
3:34
8
4:05
9
Eternity [Bonus Track]
4:47
Shakra
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Why
Eintritt: 12.04.2009 | Peak: 51 | Wochen: 1
12.04.2009
51
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Power Ride
Eintritt: 02.09.2001 | Peak: 64 | Wochen: 3
02.09.2001
64
3
Rising
Eintritt: 24.08.2003 | Peak: 21 | Wochen: 7
24.08.2003
21
7
Fall
Eintritt: 16.10.2005 | Peak: 28 | Wochen: 6
16.10.2005
28
6
Infected
Eintritt: 03.06.2007 | Peak: 7 | Wochen: 9
03.06.2007
7
9
Everest
Eintritt: 03.05.2009 | Peak: 4 | Wochen: 14
03.05.2009
4
14
Back On Track
Eintritt: 13.03.2011 | Peak: 2 | Wochen: 11
13.03.2011
2
11
Powerplay
Eintritt: 27.01.2013 | Peak: 1 | Wochen: 8
27.01.2013
1
8
33 - The Best Of
Eintritt: 18.05.2014 | Peak: 17 | Wochen: 5
18.05.2014
17
5
High Noon
Eintritt: 07.02.2016 | Peak: 2 | Wochen: 12
07.02.2016
2
12
Life Tales - The Ballads
Eintritt: 02.04.2017 | Peak: 22 | Wochen: 7
02.04.2017
22
7
Snakes & Ladders
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 3 | Wochen: 14
19.11.2017
3
14
Mad World
Eintritt: 08.03.2020 | Peak: 2 | Wochen: 11
08.03.2020
2
11
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5

5 BewertungenShakra - Back On Track
Dank neuem Sänger besser als "Everest". Kommt aber nicht mehr an die Klasse der ersten 3 Alben heran.
gefällt mir
Super Album

edit: von 5 auf 6
"Fall" tönt für mich gesehen an Stücken ein wenig besser als dieses Album hier, aber es ist guter Metal, das Album rockt.
Wurde viel von anderen Topbands abgeschaut warscheinlich, doch man kennt die Band einfach so und das sollte auch so bleiben.

Highlight: "Lonesomeness" (ergreifend Genial)
Ich muss gestehen, dass ich das Album bei Track 9 abgestellt habe, zum Glück hab ich das Teil nur in der Bibliothek ausgeliehen, statt mir zu kaufen...

+ Der neue Sänger gefällt mir um einiges besser als der alte. Hoffentlich kann der neue auch besser mit Kritik um gehen als der alte...
+ Sämtliche Songs sind sehr solid gestrickt und in sich selber angenehm und nachvollziehbar
+ Die Power kommt ab einer gewissen Lautstärke gut rüber

- Das Klangmuster und der Aufbau ist bei sämtliche Stücken in etwa dasselbe, was mit der Zeit extrem langweilig wird.

Vermutlich macht ein Konzert von Shakra mächtig Spass, aber die CD war mir mit der Zeit zu öde...