Home | Impressum | Kontakt
Login

Shawn Mendes
Illuminate

Album
Jahr
2016
3.18
11 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
02.10.2016 (Rang 2)
Zuletzt
10.09.2017 (Rang 90)
Peak
2 (1 Woche)
Anzahl Wochen
35
1639 (1297 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 2 / Wochen: 35
DE
Peak: 2 / Wochen: 43
AT
Peak: 1 / Wochen: 18
FR
Peak: 16 / Wochen: 74
NL
Peak: 1 / Wochen: 16
BE
Peak: 3 / Wochen: 87 (V)
Peak: 11 / Wochen: 16 (W)
SE
Peak: 1 / Wochen: 98
FI
Peak: 6 / Wochen: 46
NO
Peak: 1 / Wochen: 63
DK
Peak: 1 / Wochen: 133
IT
Peak: 3 / Wochen: 63
ES
Peak: 5 / Wochen: 80
PT
Peak: 1 / Wochen: 34
AU
Peak: 3 / Wochen: 55
NZ
Peak: 2 / Wochen: 40
Tracks
CD
23.09.2016
Island 06025 5707784 (UMG) / EAN 0602557077841
1
4:02
2
3:28
9
3:19
10
2:55
Shawn Mendes
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Stitches
Eintritt: 27.09.2015 | Peak: 6 | Wochen: 40
27.09.2015
6
40
I Know What You Did Last Summer (Shawn Mendes & Camila Cabello)
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 51 | Wochen: 14
17.01.2016
51
14
Treat You Better
Eintritt: 12.06.2016 | Peak: 12 | Wochen: 39
12.06.2016
12
39
Mercy
Eintritt: 25.09.2016 | Peak: 4 | Wochen: 27
25.09.2016
4
27
There's Nothing Holdin' Me Back
Eintritt: 23.04.2017 | Peak: 8 | Wochen: 42
23.04.2017
8
42
In My Blood
Eintritt: 25.03.2018 | Peak: 5 | Wochen: 26
25.03.2018
5
26
Lost In Japan
Eintritt: 01.04.2018 | Peak: 23 | Wochen: 2
01.04.2018
23
2
Youth (Shawn Mendes feat. Khalid)
Eintritt: 13.05.2018 | Peak: 19 | Wochen: 7
13.05.2018
19
7
Where Were You In The Morning?
Eintritt: 27.05.2018 | Peak: 71 | Wochen: 1
27.05.2018
71
1
Nervous
Eintritt: 03.06.2018 | Peak: 59 | Wochen: 3
03.06.2018
59
3
If I Can't Have You
Eintritt: 12.05.2019 | Peak: 8 | Wochen: 16
12.05.2019
8
16
Señorita (Shawn Mendes & Camila Cabello)
Eintritt: 30.06.2019 | Peak: 1 | Wochen: 60
30.06.2019
1
60
Wonder
Eintritt: 11.10.2020 | Peak: 19 | Wochen: 15
11.10.2020
19
15
Monster (Shawn Mendes / Justin Bieber)
Eintritt: 29.11.2020 | Peak: 2 | Wochen: 8
29.11.2020
2
8
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Handwritten
Eintritt: 19.04.2015 | Peak: 26 | Wochen: 1
19.04.2015
26
1
Illuminate
Eintritt: 02.10.2016 | Peak: 2 | Wochen: 35
02.10.2016
2
35
MTV Unplugged
Eintritt: 12.11.2017 | Peak: 38 | Wochen: 1
12.11.2017
38
1
Shawn Mendes
Eintritt: 03.06.2018 | Peak: 1 | Wochen: 33
03.06.2018
1
33
Wonder
Eintritt: 13.12.2020 | Peak: 6 | Wochen: 6
13.12.2020
6
6
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.18

11 BewertungenShawn Mendes - Illuminate
Ruin *** *
Mercy *** *
Treat You Better *** **
Three Empty Words *** *
Don't Be A Fool *** *
Like This *** *
No Promises *** *
Lights On *** *
Honest *** *
Patience *** *
Bad Reputation *** *
Understand *** *
Hold On *** *
Roses *** *

4.07 - 4*

Während "Treat You Better" ein wirklich gelungener Pop-Song ist, bietet "Illuminate" sonst fast nur Balladen. Immerhin hat Shawn bei allen (mit-)geschrieben, was heutzutags ja schon sehr selten geworden ist. Stimmlich klingt es hier und da etwas kratzig, was ich nicht so mag, aber ingesamt ist "Illuminate" ein solides Werk, welches dank Streaming-Units vor allem in Skandinavien und den US sehr erfolgreich sein dürfte. Sonst definitiv kein Album für die Ewigkeit.
gut
Eben der typische Single-Teenager-Boy Style. Da gefällt mir Years & Years besser. ***
noch ein one hit wonder

nächstes jahr ist er schon weg

illuminate..wie offentsichtlich

er hat schon immer musik veröffentlicht aber auf einmal kommt er auf platz 1
wie michael jackson sagte
"wenn die elite dich für nützlich hält dann wirst du von heute auf morgen auf platz 1 kommen"
Pandering teen stuff. Not worth it.
Ich schwanke zwischen 4 und 5, und sollte angesichts des Durchschnitts eher den höheren Wert als Ausgleich wählen.
Aber insg. ist das Album doch etwas zu weinerlich, zu larmoyant, zu ruhig geworden.
Ausnahmen sidn die bravourösen Singles Mercy und vor allem Treat You Better.
Waardeloos flutalbum. Alleen voor bakvisjes. Wat een knpijstem heeft die man zeg. Vals zingen is ook een vak
einer meiner neuen lieblinge
I'm sad that Handwritten didn't do better because then he might have continued in that vein a little more rather than rehashing Stitches repeatedly for singles and then having plucky guitar tracks with minimal production as filler. It's not bad, it just sounds very much the same as everything else, making the tracks meld into a mush of nasal Mendes with random handclap interjections every once in a while. Certainly not something I would be in a rush to listen to so soon.
Durchschnittspop.
Da lag Kingogu mit seiner Einschätzung aber deutlich daneben. Das Album entspricht der Definition von musikalischer Nettigkeit.