Home | Impressum | Kontakt
Login

Sia
This Is Acting

Album
Jahr
2016
5.13
23 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
07.02.2016 (Rang 3)
Zuletzt
27.08.2017 (Rang 87)
Peak
3 (1 Woche)
Anzahl Wochen
61
338 (3059 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 3 / Wochen: 61
DE
Peak: 14 / Wochen: 49
AT
Peak: 9 / Wochen: 22
FR
Peak: 3 / Wochen: 105
NL
Peak: 9 / Wochen: 71
BE
Peak: 11 / Wochen: 116 (V)
Peak: 4 / Wochen: 131 (W)
SE
Peak: 10 / Wochen: 73
FI
Peak: 3 / Wochen: 90
NO
Peak: 1 / Wochen: 92
DK
Peak: 11 / Wochen: 62
IT
Peak: 13 / Wochen: 56
ES
Peak: 4 / Wochen: 72
PT
Peak: 13 / Wochen: 16
AU
Peak: 1 / Wochen: 52
NZ
Peak: 5 / Wochen: 34
Tracks
CD
29.01.2016
Monkey Puzzle / RCA 88875180552 (Sony) / EAN 0888751805521
2
4:23
7
3:39
Sia
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Clap Your Hands
Eintritt: 11.07.2010 | Peak: 27 | Wochen: 15
11.07.2010
27
15
Titanium (David Guetta feat. Sia)
Eintritt: 21.08.2011 | Peak: 9 | Wochen: 77
21.08.2011
9
77
Wild Ones (Flo Rida feat. Sia)
Eintritt: 04.03.2012 | Peak: 3 | Wochen: 23
04.03.2012
3
23
She Wolf (Falling To Pieces) (David Guetta feat. Sia)
Eintritt: 09.09.2012 | Peak: 4 | Wochen: 31
09.09.2012
4
31
Chandelier
Eintritt: 25.05.2014 | Peak: 2 | Wochen: 63
25.05.2014
2
63
Guts Over Fear (Eminem feat. Sia)
Eintritt: 31.08.2014 | Peak: 30 | Wochen: 4
31.08.2014
30
4
Elastic Heart (Sia feat. The Weeknd & Diplo)
Eintritt: 18.01.2015 | Peak: 12 | Wochen: 31
18.01.2015
12
31
Fire Meet Gasoline
Eintritt: 07.06.2015 | Peak: 47 | Wochen: 7
07.06.2015
47
7
Alive
Eintritt: 04.10.2015 | Peak: 30 | Wochen: 7
04.10.2015
30
7
Bang My Head (David Guetta feat. Sia & Fetty Wap)
Eintritt: 06.12.2015 | Peak: 18 | Wochen: 29
06.12.2015
18
29
Cheap Thrills
Eintritt: 27.12.2015 | Peak: 2 | Wochen: 62
27.12.2015
2
62
Unstoppable
Eintritt: 31.01.2016 | Peak: 26 | Wochen: 20
31.01.2016
26
20
Bird Set Free
Eintritt: 07.02.2016 | Peak: 69 | Wochen: 1
07.02.2016
69
1
The Greatest (Sia feat. Kendrick Lamar)
Eintritt: 11.09.2016 | Peak: 1 | Wochen: 33
11.09.2016
1
33
Never Give Up
Eintritt: 27.11.2016 | Peak: 33 | Wochen: 24
27.11.2016
33
24
Helium
Eintritt: 19.02.2017 | Peak: 19 | Wochen: 6
19.02.2017
19
6
Waterfall (Stargate feat. P!nk & Sia)
Eintritt: 19.03.2017 | Peak: 38 | Wochen: 8
19.03.2017
38
8
Dusk Till Dawn (Zayn feat. Sia)
Eintritt: 17.09.2017 | Peak: 1 | Wochen: 35
17.09.2017
1
35
Santa's Coming For Us
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 42 | Wochen: 4
24.12.2017
42
4
Helium (Sia vs. David Guetta & Afrojack)
Eintritt: 04.02.2018 | Peak: 43 | Wochen: 1
04.02.2018
43
1
Flames (David Guetta & Sia)
Eintritt: 01.04.2018 | Peak: 2 | Wochen: 38
01.04.2018
2
38
Genius (LSD (Labrinth / Sia / Diplo))
Eintritt: 13.05.2018 | Peak: 84 | Wochen: 1
13.05.2018
84
1
Audio (LSD (Labrinth / Sia / Diplo))
Eintritt: 20.05.2018 | Peak: 75 | Wochen: 10
20.05.2018
75
10
Thunderclouds (LSD (Labrinth / Sia / Diplo))
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 38 | Wochen: 21
09.09.2018
38
21
I'm Still Here
Eintritt: 21.10.2018 | Peak: 65 | Wochen: 1
21.10.2018
65
1
On (BTS feat. Sia)
Eintritt: 01.03.2020 | Peak: 27 | Wochen: 2
01.03.2020
27
2
Saved My Life
Eintritt: 17.05.2020 | Peak: 79 | Wochen: 1
17.05.2020
79
1
Together
Eintritt: 31.05.2020 | Peak: 61 | Wochen: 14
31.05.2020
61
14
Del mar (Ozuna x Doja Cat x Sia)
Eintritt: 13.09.2020 | Peak: 51 | Wochen: 3
13.09.2020
51
3
Let's Love (David Guetta & Sia)
Eintritt: 20.09.2020 | Peak: 47 | Wochen: 12
20.09.2020
47
12
Courage To Change
Eintritt: 04.10.2020 | Peak: 21 | Wochen: 14
04.10.2020
21
14
Snowman
Eintritt: 20.12.2020 | Peak: 14 | Wochen: 9
20.12.2020
14
9
Floating Through Space (Sia x David Guetta)
Eintritt: 14.02.2021 | Peak: 32 | Wochen: 28
14.02.2021
32
28
Titans (Major Lazer feat. Sia & Labrinth)
Eintritt: 04.04.2021 | Peak: 82 | Wochen: 1
04.04.2021
82
1
Dynamite (Sean Paul feat. Sia)
Eintritt: 31.10.2021 | Peak: 92 | Wochen: 1
31.10.2021
92
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
We Are Born
Eintritt: 04.07.2010 | Peak: 38 | Wochen: 2
04.07.2010
38
2
1000 Forms Of Fear
Eintritt: 13.07.2014 | Peak: 4 | Wochen: 75
13.07.2014
4
75
This Is Acting
Eintritt: 07.02.2016 | Peak: 3 | Wochen: 61
07.02.2016
3
61
Everyday Is Christmas
Eintritt: 26.11.2017 | Peak: 21 | Wochen: 6
26.11.2017
21
6
Labrinth - Sia - Diplo Present... LSD (LSD (Labrinth / Sia / Diplo))
Eintritt: 21.04.2019 | Peak: 24 | Wochen: 4
21.04.2019
24
4
Music (Soundtrack / Sia)
Eintritt: 21.02.2021 | Peak: 5 | Wochen: 3
21.02.2021
5
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.13

23 BewertungenSia - This Is Acting
Bird Set Free: 6*
Alive: 6*
One Million Bullets: 5*
Move Your Body: 6*
Unstoppable: 6*
Cheap Thrills: 6*
Reaper: 6*
House On Fire: 6*
Footprints: 6*
Sweet Design: 5*-
Broken Glass: 5*+
Space Between: 5*-
First Fighting A Sandstorm: 5*
Summer Rain: 5*

Schon immer war Sia für mich eine Ausnahmekünstlerin! Ich sehe mich selbst noch wie ich damals zu "Clap Your Hands" abging xD
Mit "1000 Form Of Fears" hat sie dann auch finally die Blicke ganz auf sich gezogen, "Chandelier" war und ist ein riesen Hit, zurecht! Sia weiss genau wie Pop geht und hämmer Hit hinter Hit raus! "Alive", eigendlich für Adele gedacht, ist für mich durch Sia's Stimme zu einer kleinen Hymne geworden! Meine Erwartungen an "This Is Acting" war enorm hoch. Bei jeder Nummer die hinzu kam umso mehr!

Ich bewundere Sia, durch ihren Mut, ein Album zu veröffentlichen, dass voll mit Songs ist, welche von grossen Künstlern wie Adele, Beyonce, Katy Perry, Rihanna (u.a) abgelehnt wurden! Im Modus "Meine Tracks sind genial, ihr habt doch alle keine Ahnung" :P
Für mich ist "This Is Acting" unabhängig von Erfolg, ein Meisterwerk. Mein bisheriges "Album of the Year", wird es dann wohl auch sehr lange bleiben. Nur eine GaGa oder eine totale Überraschung könnte dieses Album vom Thron stossen!

Highlights: Für mich sind alle Songs grosse Klasse und ich kann keine einzelnen aufführen und habe mich deshalb entschieden eine Rangliste zu erstellen (fällt mir zwar noch schwerer, aber dafür habe ich jede Nummer aufgezählt :P) - Die Rangliste ist auf dem momentanen Stand und kann im Laufe der Zeit noch varieren (Ebenfalls schliesse ich die Target-Bonus Tracks hierbei aus.)

1. Unstoppable
2. Bird Set Free
3. Move Your Body
4. House on Fire
5. Reaper
6. Cheap Thrills
7. Alive
8. Footprints
9. Broken Glass
10. One Million Bullets
11. Sweet Design
12. Space Between

Ich gebe Sia eine gute 5!

Einen Punkt Abzug wegen 3 Balladen und Alive.

Aber sonst ein ganz starkes Album!
Vor ungefähr 3-4 Jahren habe ich den Glauben an die Pop-Musik (oder generell die "Charts") verloren. Ich habe "meine Musik" gefunden, die mich ein Leben lang begleiten wird. Hiermit meine ich den Hip-Hop, aber nur einen kleinen Teil davon (Shady&Aftermath), doch darum soll es hier nicht gehen.
Schon im Jahre 2011 etwa, habe ich das Lied "Titanium" vom bekannten "David Guetta" und einer gewissen "Sia" gefeiert. Spätestes mit"Beautiful Pain" und "Chandelier" habe ich realisiert, dass diese Künstlerin wohl ein richtiges Wunder ist und ich habe mich nicht getäuscht.
Sia schafft es auch mit diesem Album wieder, mich absolut zu entfesseln. Ihre Stimme hat etwas magisches, das in mir ganz spezielle Gefühle auslöst. Die Macht der Musik kommt zum Vorschein und ich bin Sia dafür so sehr dankbar.

Für mich ist Sia eine der besten Künstlerinnen aller Zeiten. Sia ist nicht durch irgendwelche Eklats in den Medien, sondern weil sie es schafft, Menschen mit ihren Liedern zu berühren. Sie und "This is Acting" sind einfach genial.:)
Bird Set Free: *** ***
Alive: *** ***
One Million Bullets: *** **
Move Your Body: *** *
Unstoppable: *** *** (!)
Cheap Thrills: *** **
Reaper: *** ***
House On Fire: *** ***
Footprints: *** **
Sweet Design: *** *
Broken Glass: *** **
Space Between: *** *

Durchschnitt: 5.17

Die "This Is Acting"-Ära fühlt sich etwas so an wie die "1000 Forms Of Fear"-Ära. Das Cover-Artwork der Singles ist ähnlich, auch das Video zu "Alive" weist überdeutliche Parallelen zu jenen von "Chandelier", "Elastic Heart" und "Big Girls Cry" auf.

Und selbst die Musik ist ähnlich; Sias Handschrift ist einfach unverkennbar. So erreicht der Opener "Bird Set Free" gleich mal einen ähnlichen Sog wie das tolle "Eye Of The Needle" vom Vorgängeralbum, "Alive" einen vergleichbar überschäumenden Bombast. Viele Songs auf "This Is Acting" sind wirklich klasse. Die Tatsache, dass fast alle Tracks für andere Künstlerinnen geschrieben wurden, merkt man vielen Nummern nicht an, manchen aber (leider) doch. So passen die etwas deplatziert wirkenden Songs "Move Your Body" und "Sweet Design" nicht so ganz auf das Album und gefallen mir auch nicht so gut.

Für die vielen Highlights hätte ich gerne eine 6 gegeben, doch insgesamt sehe ich in "This Is Acting" nicht das phänomenale, beeindruckende Album, das die Höchstnote verdient hat. Wenn es auch nicht all zu weit davon ist ...

Highlights:

Unstoppable
Bird Set Free
Reaper
Alive
House On Fire
Bird Set Free *** **
Alive *** **
One Million Bullets *** **
Move Your Body *** ***
Unstoppable *** **
Cheap Thrills *** ***
Reaper *** *
House On Fire *** **
Footprints *** *
Sweet Design *** **
Broken Glass *** **
Space Between *** ***

5.083 - 5*

Während "1000 Forms Of Fear" bei mir ewigs brauchte, bis es endlich zündete, und ich es nach wie vor fast deutlich schwächer als "We Are Born" finde, war Sia's siebtes Werk "This Is Acting" schon fast Liebe auf den ersten Hörgang. Vor allem in der ersten Albumhälfte ist die Hitdichte extrem hoch, und auch gegen Ende hin schmettert uns Sia mit "Broken Glass" oder "Space Between" einige grandiose Pop-Tracks entgegen. Auch schön positiv ist der eher verrücktere Song "Sweet Design", welcher wieder etwas an ältere musikalische Zeiten der Australierin erinnert, so wie es "Free The Animal" vom Vorgänger tat.

Alles in allem also ein sehr starkes Pop-Werk, mit Songs, die ursprünglich für andere Künstler gedacht waren, Sia aber nun Gott sei Dank für sich behalten und mit ihrer grandiosen Stimme selbst eingesungen und veröffentlicht hat.

Highlights: "Cheap Thrills" und "Move Your Body"
Bird Set Free *** ***
Alive *** ***
One Million Bullets ***
Move Your Body *** *
Unstoppable *** **
Cheap Thrills *** ***
Reaper *** **
House on Fire *** *
Footprints ***
Sweet Design *** *
Broken Glass *** *
Space Between ***

--> Durchschnitt: 4,42 = 5*

Ich bin nicht ganz so begeistert wie meine Vorposter und etwas zwiegespalten. Ich bin durch die Vorab-Single Alive auf das Album gestoßen, welches das erste von Sia ist, das ich mir vollständig anhöre. Der Song Alive gefällt mir sehr gut, er hat etwas hymnenhaftes und stimmiges. Auch wenn sich die Stimme teilweise anhört, als würde sie gleich abschmieren, würde ich hier noch die Höchstnote vergeben. Vielleicht waren meine Erwartungen an das restliche Album auch zu hoch, aber so richtig begeistern kann mich sonst kaum etwas. Das Song-Material ist nicht schlecht, aber halt auch nicht wirklich herausragend. Fast alle Songs haben eingängige Melodien und Sia weiß schon, wie man Radio-Hits schreibt, aber überzeugen kann sie mich damit nicht. Man merkt manchen Songs auch an, dass sie für bestimmte Künstler geschrieben wurden. Begeisterung flammt da noch bei Reaper oder bei Cheap Thrills mit Kinderchor auf.
Insgesamt kein schlechtes Album, aber auch kein wirklich tolles - für mich sind zu viele austauschbare und langweilige Songs dabei.

Edit: Nachdem ich mehr Zeit mit dem Album verbracht habe, hab ich einige Bewertungen angepasst. Bird Set Free hat mich nun erst so richtig gepackt! Ansonsten mag ich das Album mehr als zum Zeitpunkt meines Reviews, auch wenn ich dabei bleibe, dass es (zu) viele austauschbare Songs gibt.

Edit: 29.10., nach Erscheinen der Deluxe-Edition: die neue Version des Albums gefällt mir auch recht gut. Vor allem The Greatest ist super.

Highlights:
Alive
Cheap Thrills
Bird Set Free
gut
Prachtig album
Also ich tu mal sagen, dass das ein ganz gutes Album ist von dem Mädchen - hat echte Hitpotential-Songs dabei und es tut mir sehr sehr gut gefallen was sie machen tut - weiter so Sia, dann werde ich auch vielleicht Fan werden tun.
Es muss einige Jahre her sein, dass mir ein so populäres Popalbum dermassen gefallen hat. Ganz vieles ist schlicht und einfach auf Sias Stimme zurückzuführen, die ich einfach grandios finde. So viel Temperament, Emotionen, Klarheit, aber auch Dreck vereint. Auch sonst finde ich sie sehr sympathisch. Was die Produktion betrifft, kann ich keine ganz klare Linie ausmachen. Manchmal stimmen sie für mich sehr, manchmal wirken sie aber auch klar überproduziert. Ich kriege darum das Gefühl nicht los, dass man sich nicht so richtig auf das Zielpublikum einigen konnte, anstatt dass man einfach alles Sias Typ und Stimme angepasst hätte. Trotzdem überwiegt für mich als Ganzes ganz klar das Positive und das reicht für eine knappe 5.
Bird Set Free: 4,5*
Alive: 5*
One Million Bullets: 3,5*
Move Your Body: 5*
Unstoppable: 6*
Cheap Thrills: 5,5*
Reaper: 3,5*
House on Fire: 4*
Footprints: 4,5*
Sweet Design: 2,5*
Broken Glass: 5*
Space Between: 2*
Cheap Thrills feat. Sean Paul: 4,5*

55,5/13 = 4,27 = 4*

Die ersten sechs Lieder sind bis auf das etwas abfallende "One Million Bullets" sehr gut geraten. Danach sinkt das Niveau stetig, die letzten Songs können mich teils kaum noch überzeugen (Ausnahme: "Broken Glass"). Genügend Hitpotenzial hat das Album aber allemal in sich vereint, und dass alle Songs von irgendwem abgelehnt wurden, kann ich fast nicht glauben.
Auch das vierte Album, das ich von ihr bewerte, überzeugt mich voll und ganz. Lediglich der Kanye West-Titel "Reaper" fällt für mich leicht ab.
1. Bird Set Free - 6*
2. Alive - 6*
3. One Million Bullets - 3*
4. Move Your Body - 5*
5. Unstoppable - 6*
6. Cheap Thrills - 6*
7. Reaper - 2*
8. House On Fire - 5*
9. Footprints - 4*
10. Sweet Design - 3*
11. Broken Glass - 5*
12. Space Between - 5*
13. First Fighting A Sandstorm - 4*
14. Summer Rain - 5*
15. Cheap Thills (Remix) - 5*
Ø~4.6 -> 5*

Auf jeden Fall ein Super Starkes Album. Es startet mit Gefühlsvollen Songs, doch zur Mitte hin knickt es etwas ein. Aber sonst sind viele Songs ziemlich gut.
Persönliche Ausnahmen:
-One Million Bullets
-Reaper
-Sweet Design

One Million Bullets kann mich persönlich mit wirklich ergreifen und Reaper & Sweet Design sind mir zu hektisch
Aber trotzdem ein sehr sehr gutes Album.
Verglichen mit dem Vorgänger "100 Forms..." fällt dieses Album doch etwas ab. Mein Lieblings-Titel aus dieser CD ist zweifelsohne "Broken Glass". Leider sind zu wenige Songs diesen Kalibers auf dem Album. Daneben einige (für Sias Verhältnisse) ziemlich schwache Balladen wie z.B. "Alive" und "Space Between"
Ich gebe Sia eine gute 5!

Einen Punkt Abzug wegen 3 Balladen und Alive.

Aber sonst ein ganz starkes Album
Super Album!
Da heute die erweiterte Version von This Is Acting erschienen ist schreibe ich meine Review neu:
Die neuen Tracks werten dass Grundsolide Album nochmals gehörig auf!
Gerade von Jesus Wept bin ich gefesselt,berrührt und beeindruckt könnte ein Soundtrack zu einem epischen Film sein.Der Alan Walker Remix zu Move Your Body ist ebenfalls echt genial geraten und macht den Track noch tanzbarer und discotauglicher als er in seiner Ursprungsfassung ohnehin schon ist.
Die anderen 2 neuen Tracks Confetti und Midnight Decisions sind ebenfalls sehr schön geraten.Natürlich darf man auch den Klasse Ohrwurm The Greatest nicht vergessen!Alles in einem eine tolle Wiederveröffentlichung von This Is Acting.Somit kann ich gute 5 Sterne vergeben!In dieser Fassung gehört dieses Album definitiv zu den besten von 2016!
Ein starkes Album, welches Sia hier nachschob.
*** ** Bird Set Free
*** ** Alive
*** ** One Million Bullets
*** *** Move Your Body
*** *** Unstoppable
*** *** Cheap Thrills
*** ** Reaper
*** ** House On Fire
*** * Footprints
*** * Sweet Design
*** ** Broken Glass
*** ** Space Between

*** *** Cheap Thrills (f/ Sean Paul)
*** ** The Greatest
*** ** Confetti
*** *** Move Your Body (Alan Walker Remix)
*** * Midnight Decisions
*** * Jesus Wept
*** ** The Greatest (Solo)

5,315 = 6* :P

In 2010-2011 at the start of the decade Sia was basically an underground artist and songwriter, and after featuring on David Guetta's "Titanium" she gained lots of attention in the pop culture and made a name for herself by now. If i ever make a list out of my favourite albums of 2016 I'm certain that Sia will be in the top 3, a perfect-pop album without any fillers, "Move Your Body", "Unstoppable" and the hit of the year "Cheap Thrills" are masterpieces. Sia is a really interesting singer and I'm excited to see what she'll offer us next.

Highlight: "Move Your Body"
I like this album. Every track on here is a strong one, although some begin to sound the same which is probably one of the few let downs here. Sia's songwriting has always been a highlight, and I think she's managed to keep the writing strong here, even with the massive success she has had. Cheap Thrills is such a catchy tune, but the lyrics are still very smart, as are pretty much all of the other ones on here. Alive and Footprints are both really good tracks as well, besides Cheap Thrills (which is easily my favourite here, being my top track of 2016). It's another strong effort for her, and I'm excited to see where she goes next. 4.6/6.
GEWELDIGE STEM, PRACHTIG ALBUM!
Straffe muziek van deze Sia op dit album. Dan ga ik wel voor een mooie score.
Solide 4