Home | Impressum | Kontakt
Login

Skid Row
Skid Row

Album
Jahr
1989
4.93
15 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
28.01.1990 (Rang 26)
Zuletzt
28.01.1990 (Rang 26)
Peak
26 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
12224 (75 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 26 / Wochen: 1
DE
Peak: 22 / Wochen: 16
SE
Peak: 21 / Wochen: 12
AU
Peak: 12 / Wochen: 25
NZ
Peak: 1 / Wochen: 25
Tracks
LP
24.01.1989
Atlantic 781 936-1 (Warner) [de] / EAN 0075678193613
Skid Row
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
In A Darkened Room
Eintritt: 27.10.1991 | Peak: 27 | Wochen: 1
27.10.1991
27
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Skid Row
Eintritt: 28.01.1990 | Peak: 26 | Wochen: 1
28.01.1990
26
1
Slave To The Grind
Eintritt: 30.06.1991 | Peak: 15 | Wochen: 9
30.06.1991
15
9
Subhuman Race
Eintritt: 30.04.1995 | Peak: 49 | Wochen: 1
30.04.1995
49
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.93

15 BewertungenSkid Row - Skid Row
01.10.2003 07:40
Eine der talentiertesten Hardrockbands Amerikas lieferte mit dem Debüt einen Knaller ab!
23.02.2004 13:31
Eine der Besten, wenn nicht sogar die beste Platte die je im Hard Rock Bereich aufgenommen wurde. Grandios!!!
24.11.2006 22:07
selbstverständlich die höchstnote für dieses meisterwerk.
19.01.2008 14:45
"Youth gone wild", "18 & life", "I remember you", "Makin' a mess" - das waren für mich damals Hammersongs, als ich 1989 die Scheibe zum ersten mal hörte!

Besonders der Überhit "18 & life" hatte es mir angetan und wurde zu meiner morilaschen Stütze; in der Pause reglete ich den Walkman auf Vollgas und hörte das Mixtape, auf dem natürlich diese Hymne immer mitdrauf war - und konnte so Energie tanken für die kommende Schulstunde, die mich natürlich zero interesiert hat. Ich muss damals ein richtiger Ätzer gewesen sein, denn man sollte mich in der Pause einfach in Ruhe lassen.

Das Debüt der Truppe um Sebastian Bach ist bis heute für mich das beste Skid Row-Werk, auch wenn der Nachfolger "Slave to the grind" härter war - die Magie der Band war für mich da schon verpufft; 1989/90 war das frisch, frech und eine gute Alternatiuve zu dem Weichspüler-Rock, der einem damals sonst noch vorsichtig in Diätportionen serviert wurde!
Tolles Album
Ein solides Album aus den späten 80ern.
Sehr gutes Metal-Album der späten 80er Jahre. Das war eben noch Metal, und nicht das heutige Gegröhle, das offensichtlich leider zum Inbegriff dieses Genres geworden ist. Highlights: "I Remember You", "18 And Life", "Youth Gone Wild".
Bueno
Starkes Heavy Metal Album.
Kann leider nicht in die Lobeshymnen miteinstimmen, zwar trifft die
Pace der meisten Songs hier durchaus meinen Geschmack, aber der
fast schon chronische Mangel an (guten) Melodien lässt bei mir wenig bis
gar kein Hörvergnügen aufkommen.....und dass das Album aus den
späten 80ern stammt, hört man halt auch auf Schritt und Tritt.

Rein Genre-bezogen find ich als Vergleich das 2 Jahre zuvor von The Cult
erschienene "Electric" Album um Klassen besser...

Gute 4.
Good
No es bueno
Wunderbar!

CDN: #11, 1989
USA: #6, 1989
Ein recht gutes Album ist es - aber keines das ich öfters hören würde, da haben sie einzelne Singles die ich mir eher anhören werde
Neben den Hits (18 And Life, Youth Gone Wild & I remember You) überzeugt auch das Starttrio Big Guns, Sweet Little Sister
und Can't Stand The Heartache.