Sonata Arctica - The Days Of Grays

Cover Sonata Arctica - The Days Of Grays
CD
Nuclear Blast NB 2379-0
CD
Nuclear Blast NB 2379-2
Cover Sonata Arctica - The Days Of Grays
CD
Avalon MICP-10860 (jp)

Charts

Einstieg:04.10.2009 (Rang 26)
Zuletzt:11.10.2009 (Rang 74)
Höchstposition:26 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:9403 (102 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 26 / Wochen: 2
de  Peak: 24 / Wochen: 2
at  Peak: 52 / Wochen: 1
fr  Peak: 41 / Wochen: 4
nl  Peak: 50 / Wochen: 1
be  Peak: 96 / Wochen: 1 (W)
se  Peak: 31 / Wochen: 2
fi  Peak: 2 / Wochen: 9
it  Peak: 56 / Wochen: 2
Tony Kakko - Vocals, Keyboards
Elias Viljanen - Guitar
Henrik Klingenberg - Keyboards, Hammond
Marko Paasikoski - Bass
Tommy Portimo - Drums

Tracks

16.09.2009
CD Avalon MICP-10860 [jp] / EAN 4527516009755
Details anzeigenAlles anhören
1.Everything Fades To Gray (Instrumental)
3:06
2.Deathaura
  7:58
3.The Last Amazing Grays
  5:40
4.Flag In The Ground
  4:08
5.Breathing
  3:55
6.Zeroes
  4:23
7.The Dead Skin
  6:14
8.Juliet
  5:59
9.No Dream Can Heal A Broken Heart
  4:33
10.As If The World Wasn't Ending
  3:49
11.The Truth Is Out There
  5:03
12.Everything Fades To Gray (Full Version)
  4:32
Bonus Tracks:
13.Nothing More
3:58
14.In My Eyes You're A Giant
4:42
   
16.09.2009
CD Nuclear Blast NB 2379-0 / EAN 0727361237905
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
1.Everything Fades To Gray (Instrumental)
3:06
2.Deathaura
  7:58
3.The Last Amazing Grays
  5:40
4.Flag In The Ground
  4:08
5.Breathing
  3:55
6.Zeroes
  4:23
7.The Dead Skin
  6:14
8.Juliet
  5:59
9.No Dream Can Heal A Broken Heart
  4:33
10.As If The World Wasn't Ending
  3:49
11.The Truth Is Out There
  5:03
12.Everything Fades To Gray (Full Version)
  4:32
Bonus Track
13.In The Dark
5:24
CD 2:
Orchestral CD:
1.Deathaura (Orchestral Version)
7:56
2.The Last Amazing Grays (Orchestral Version)
5:10
3.Flag In The Ground (Orchestral Version)
3:55
4.Juliet (Orchestral Version)
6:02
5.As If The World Wasn't Ending (Orchestral Version)
3:56
6.The Truth Is Out There (Orchestral Version)
5:06
7.In The Dark (Orchestral Version)
5:22
   
16.09.2009
CD Nuclear Blast NB 2379-2 / EAN 0727361237929
Details anzeigenAlles anhören
1.Everything Fades To Gray (Instrumental)
  3:06
2.Deathaura
  7:58
3.The Last Amazing Grays
  5:40
4.Flag In The Ground
  4:08
5.Breathing
  3:55
6.Zeroes
  4:23
7.The Dead Skin
  6:14
8.Juliet
  5:59
9.No Dream Can Heal A Broken Heart
  4:33
10.As If The World Wasn't Ending
  3:49
11.The Truth Is Out There
  5:03
12.Everything Fades To Gray (Full Version)
  4:32
   

Sonata Arctica   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Reckoning Night24.10.2004852
Unia10.06.2007402
The Days Of Grays04.10.2009262
Stones Grow Her Name03.06.2012212
Pariah's Child06.04.2014133
The Ninth Hour16.10.2016182
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Live In Finland [DVD]27.11.201161
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.2 (Reviews: 5)

Kirin
Member
****
Ayayayay, was ist nur aus SA geworden. So gute Alben und dann immer mehr weg von ihrer ursprunglichen 'Bestimmung' ins Experimentielle und Progressive. Die Melodien kann man mit der Lupe suchen, den Power-Metal nun mehr auch. Ausser "Flag in the Ground" geht kein Titel auf dieser Scheibe ab, alles eher ruhigere Nummern mit einer ganz eigenen Geschichte wie es scheint. Tja und ich langweile mich dabei.
Nach dem ersten Durchlauf bleibt bei mir (ausser Track #04) gar nix hängen. Schade.

die Pein
Member
******
Killer CD!!! Jeder Song ein Meisterwerk. So muss es sein!

crush40
Member
******
An alle die enttäuscht sind: "Oh nein! Eine Weiterentwicklung der Band, ein musikalisch kreatives Album! Das entspricht nicht den Standards die ich von der Band gewohnt bin! Ich weiß nicht was ich tun soll, am besten ich halte es für nicht gut!"

Einfach mal öfters durchhören und die Komplexität der Songs verstehen... klar schlägt es nicht beim ersten Mal ein, hat es bei mir auch nicht. Aber nach zig Durchläufen verstehe ich es immer mehr und komme nicht mehr davon weg. Lasst die Songs auf euch wirken.

Und findet euch damit ab, dass SA vom Power Metal wegwill in Richtung Prog. Das wurde von Tony schon VOR UNIA bestätigt. Die aktuelle Power -> Prog Entwicklung erinnert mich stark an Kamelot, welche den selben Wandel in den letzten Jahren vollzogen haben; mit dem einzigen Unterschied, dass es bei SA und Tony mit seiner Falsettstimme etwas mehr melodic zugeht, während bei Kamelot und Khan die düsteren orchestralen Klänge vorherrschen.

Flag In The Ground als einziger "schneller Song" auf dem Album ist ein Remake eines Songs, welchen sie schon ewig, noch vor Ecliptica, in der Schublade hatten. Entsprechend hat dieser auch noch den Speed/Power Touch.

Sechs Sterne, weil komplexe, ausgeklügelte Arrangements und detailliert ausgearbeitete Passagen nahtlos ineinander übergehen und das Album zu einem bombastischen Knüller und einem Meilenstein in Sachen Prog Metal machen.

Bewertung der einzelnen Songs folgt, sobald ich diese vollends im Blut habe... dauert noch ein wenig aufgrund der Komplexität.
Zuletzt editiert: 21.09.2009 23:26

gurgi
Member
******
Ein weiteres sehr gutes Album von Sonata Arctica! Klar klingen sie nicht mehr wie früher, doch mir gefällt ihre Entwicklung. Ich musste mir das Album ein paar Mal anhören, bis es mir wirklich gefiel, doch es wurde mit jedem Mal besser.
Tonys Stimme finde ich auch hier wieder genial. Auch die Songtexte gefallen mir wieder sehr gut. Sonata Arctica bleibt definitiv einer meiner Lieblingsbands!

Der_Nagel
Member
****
mir geht es ähnlich wie Kirin, Sonata Arctica gehen ihren Weg Richtung Rock-Mainstream weiter, den sie bei Unia (2007) bereits eingeschlagen haben...power- und energiegeladene Nummern findet man ausser bei Flag In The Ground nirgendwo...habe bei SA einfach den Eindruck, sie wissen nicht wirklich, wohin sie wollen - Symphonic Rock/Metal?, eher Richtung Folk Rock/Metal?, Heavy Metal?...irgendwie befinden sie sich in einer Selbstfindungsphase...kommerziellen Erfolg haben sie hiermit durchaus - #2 in den finnischen Albumcharts (6 Wochen mittlerweile dabei), doch der Reiz früherer Werke wie Silence, Winterheart's Guild oder Reckoning Night ist verloren gegangen - schade - 4*....

persönlicher Favorit:
Flag In The Ground
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.