Home | Impressum | Kontakt
Login

Taxi
Do You Love Me

Album
Jahr
1977
3
1 Bewertung
Taxi
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3

1 BewertungTaxi - Do You Love Me
Nachdem ihr Debütalbum in Deutschland auf recht positive Publikumsresonanz gestoßen war, wurde im gleichen Jahr, 1977, gleich Album Nummer 2 „Do You Love Me“ nachgeschoben. Wie das Debütalbum erschien auch Album Nummer 2 auf dem Europalabel zu einem Verkaufspreis zu 6,00 DM. Für ein überwiegend jugendliches Publikum mit schmalen Taschengeldbudget ein handfestes Argument, um sich auch „Do You Love Me“ zu kaufen, zumal die Musik von Taxi nicht viel schlechter als die der erfolgreichen Teenieband wie Bay City Rollers, Kenny etc. war. Ganz im Gegenteil, vieles war hier um einiges besser als wie beim großen Vorbild Bay City Rollers. Paul und Joe deBiase, Phil und Pasquale Polcaro sowie Ross Burgess beherrschten ihre Instrumente (ob sie bei den Aufnahmen nun selber ihre Instrumente spielten oder ob das professionelle Studiomusiker erledigt hatten sei einmal dahingestellt) und der Gesang von Paul deBiase klang bei weitem nicht so ölig wie der von Leslie McKeown von den BCR. Musikalisch bieten sie in den 10 Stücken des zweiten Albums gefälligen Poprock jenseits von Gut und Böse. Von diesen 10 Stücken sind vor allem „Do You Love Me/Sha La La Lee“ (ein äußerst gelungenes Medley der beiden Beatklassiker), „Gonna Be A Star“ (klingt ansatzweise nach Status Quo!), „Have You Heard“ und „I Got Love“ hörenswert. Richtig klasse ist die Ballade „Remember Michael“, die durch den zeitweisen Einsatz eines Kinderchores (!) herrlich kitschig klingt. Der Rest („It’s A Shame“, „Baby I Want You“, „Step In the Right Direction“, „Please Love Me“ und „Wouldn’t You Like“) ist solider Durchschnitt, der zwar nicht weiter auffällt aber auch niemanden stören dürfte. Wer den Teenierock aus der zweiten Hälfte der 70er Jahre mag, der wird an „Do You Love Me“ von Taxi mit Sicherheit seine Freude haben.