Tracy Chapman - New Beginning

Cover Tracy Chapman - New Beginning
Cover

Charts

Einstieg:26.11.1995 (Rang 38)
Zuletzt:11.02.1996 (Rang 48)
Höchstposition:22 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:11
Rang auf ewiger Bestenliste:3088 (735 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 22 / Wochen: 11
de  Peak: 60 / Wochen: 10
at  Peak: 9 / Wochen: 16
fr  Peak: 44 / Wochen: 3
se  Peak: 46 / Wochen: 1
au  Peak: 6 / Wochen: 35
nz  Peak: 8 / Wochen: 38

Tracks

14.11.1995
CD Elektra 7559-61850-2 (Warner) / EAN 0075596185028
Details anzeigenAlles anhören
1.Heaven's Here On Earth
5:23
2.New Beginning
  5:33
3.Smoke And Ashes
  6:39
4.Cold Feet
5:40
5.At This Point In My Life
5:09
6.The Promise
  5:28
7.The Rape Of The World
7:07
8.Tell It Like It Is
6:08
9.Give Me One Reason
  4:31
10.Remember The Tinman
5:45
11.I'm Ready
  4:56
   

Tracy Chapman   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Crossroads22.10.1989187
Telling Stories05.03.2000763
Sing For You23.11.2008488
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Tracy Chapman17.07.1988149
Crossroads15.10.1989227
Matters Of The Heart10.05.19921017
New Beginning26.11.19952211
Telling Stories27.02.2000231
Collection30.09.2001426
Let It Rain20.10.2002422
Where You Live25.09.2005416
Our Bright Future23.11.2008921
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.67 (Reviews: 3)

remember
Member
****
Für ihr viertes Album ließ sie sich fast 3 Jahre Zeit. Der Lohn: Es wurde ihr bis heute meistverkauftes Album (3.8 Millionen Einheiten).
Etwas mehr als eine Stunde lang versucht sie wieder in ihrer gewohnt nachdenklichen Weise an ernste Themen zu mahnen.
Musikalisch erinnert sie hier mehrmals an die Art und Weise wie einst der Poet Leonard Cohen seinen Songs Nachdruck verleihte.
Highlights: Smoke and ashes und die einzige Singleauskopplung Give me one reason, für die es auch noch einen Grammy gab.
#4 in den USA.

sanremo
Member
****
o.k.

alleyt1989
Member
******
This is a fantastic album. The stories are really good and her voice is just as poignant now as it was back then. No overbearing instrumentation required, just her and the guitar (although there is the odd string moment or, even a didgeridoo). It's a really nice pleasant listen, without being boring. Great stuff.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.