Udo Jürgens - Jetzt oder nie

Cover Udo Jürgens - Jetzt oder nie
Cover

Charts

Einstieg:25.09.2005 (Rang 47)
Zuletzt:16.10.2005 (Rang 94)
Höchstposition:47 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:8634 (130 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 47 / Wochen: 4
de  Peak: 14 / Wochen: 21
at  Peak: 2 / Wochen: 11
Anspieltipps von Udo Jürgens
„Als Anspieltipps möchte ich neben „Jetzt oder nie“ auf jeden Fall die rockige Ballade „Bis ans Ende meiner Lieder“ nennen, die bereits als zweites Stück auf der CD kommt. Sie dokumentiert meine Einstellung zu Liedern. Der Song soll nicht etwa als Abschied verstanden werden, sondern als eine Erklärung, wie ich die Lieder angehe. In dem Text steht eben, dass ich bis ans Ende meiner Lieder über unbequeme Texte nachdenken möchte – ich will unbequem bleiben! „Frauen“ ist ein satirisches Lied in der Tradition von „Aber bitte mit Sahne“. Eine Art Antwort auf Grönemeyers Männerlied. Es ist natürlich auch eine Liebeserklärung an die Frauen, die sie aber gleichzeitig ein wenig kritisch ironisiert. „Verdammt in alle Einsamkeit“ habe ich als Anspielung an den legendären Film „Verdammt in alle Ewigkeit“ geschrieben. Es handelt von einem Mann, der unendlich frei ist, an der Bar steht und dieses Ereignis mit dem Glas in der Hand feiert. Plötzlich erkennt er, dass er sich eigentlich für die Einsamkeit entschieden hat und er die Partnerin schon am ersten Abend vermisst. Das ist eigentlich sehr, sehr menschlich. „Mein Weg zu mir“ beschäftigt sich – wie einige Lieder auf der CD, wer will’s mir übel nehmen – mit mir selbst. Das ist so ein wenig eine Nabelschau. Das sind die Gedanken, die man sich mit einem komplizierten Charakter so macht. „Dass ich dich liebe – was geht es dich an?“ basiert auf einem Zitat von Goethe. Diesen Satz hat mir eine Jugendliebe vor vielen, vielen Jahren auf das Briefcouvert geschrieben. Das finde ich ein wunderbarer Gedanke, weil die Leute meistens der gegenteiligen, egoistischen Meinung sind „ich liebe dich, also reagiere gefälligst und kümmere dich um mich.“ Aber eigentlich muss ich mich, wenn ich jemanden wirklich liebe, erst mal zurücknehmen und bescheiden sein. Meine einseitige Liebe sagt ja noch nichts darüber aus, ob der oder die Angebetene etwas damit zu tun hat. Uli Heuel hat das Goethe-Zitat in seiner sehr klassisch angehauchten Sprache umgesetzt und ich habe einen leichten Reggae daraus gemacht – mit einem Mozartschen Zwischenspiel. Es ist naheliegend, dass ich auch den Titel meines Buches „der Mann mit dem Fagott“ umgesetzt habe. Ich wollte das eher unbekannte Instrument mit dem romantischen und nachdenklichen Lied ans Licht holen, damit die Menschen hören können, was für ein sehnsuchtsvoller Klang nach Einsamkeit und nach Ferne im Fagott steckt. Typisch für mich ist die Ballade „In allen Dingen lebt ein Lied“, denn ich suche in jedem Papierrascheln und jedem Gedankengang, ob ich daraus etwas für ein Lied finden kann. Die Aussage kann sich natürlich genau so gut auch auf die Liebe beziehen. Den Schlusspunkt der CD setzte ich mit einem grossorchestralen Stück. Es ist eigentlich kein Lied, sondern eher ein gesungener Ausklang. Ein Danke an alle Freunde, die in Glück und Elend und in schönen und weniger schönen Momenten nicht aufgehört haben, mir zuzuhören und mir Kraft zu geben.“


Udo Jürgens   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Griechischer Wein24.01.1975121
Ein ehrenwertes Haus02.05.1975210
Aber bitte mit Sahne06.08.1976107
Boogie Woogie Baby19.11.197798
Buenos dias Argentina (Udo Jürgens und die Fußball-Nationalmannschaft)15.04.1978312
Ich war noch niemals in New York11.10.2009483
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Hautnah14.10.1984241
Das blaue Album03.04.1988175
Mit 66 Jahren (was wichtig ist...)08.10.2000415
Aber bitte mit Sahne I + II10.10.2004278
Jetzt oder nie25.09.2005474
Einfach ich20.01.2008348
Best Of11.10.2009235
Der ganz normale Wahnsinn03.04.2011206
Der Mann mit dem Fagott (Soundtrack / Udo Jürgens)16.10.2011771
Best Of Live - Die Tourneehöhepunkte Vol. 107.04.2013852
Mitten im Leben02.03.2014823
Mitten im Leben - Das Tribute Album (Udo Jürgens und seine Gäste)26.10.2014227
Das letzte Konzert Zürich 2014 - Live (Udo Jürgens mit dem Orchester Pepe Lienhard)05.04.2015615
Best Of Live - Die Tourneehöhepunkte Vol. 2 (Udo Jürgens mit dem Orchester Pepe Lienhard)06.12.20151001
Merci, Udo!04.12.2016178
Merci, Udo! 203.12.2017403
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Einfach ich - Live 2009 [DVD]25.10.200915
Das letzte Konzert Zürich 2014 - Live [DVD] (Udo Jürgens mit dem Orchester Pepe Lienhard)05.04.2015131
Merci, Udo! [DVD]04.12.201672
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 (Reviews: 6)
06.02.2008 13:45
HeikeHoerig66
Member
******
Dieses Album sollte in keiner gut sortierten Udo-Jürgens-Sammlung fehlen.
Musikalisch bietet es eine breite Palette von ruhigen, besinnlichen Balladen bis hin zu rhythmischen, vorwärts treibenden Songs. Sprachlich und inhaltlich sind es, wie bei Udo Jürgens üblich, sehr zum Zuhören und Nachdenken anregende Texte. Es sind keine Schlager, die man nebenbei beim Staubsaugen oder Kaffeekränzchen als Hintergrund dahinplätschern lassen, sondern Lieder für die man sich etwas Zeit nehmen sollte.
Mit 5,46 Sternen im Einzeltitel-Durchschnitt (siehe meine Einzelbewertungen) ist es ein Super-Album, dem ich hier aufgerundet mit gutem Gewissen 6 Sterne geben kann.
Zuletzt editiert: 06.02.2008 13:46

fabio
Member
*****
gut

oldiefan1
Member
*****
das Album hat allemal eine 5 verdient

FranzPanzer
Member
****
Dieses Album von 2005 ist grundlegend grundsolide. Kein Highlight seines Schaffens, jedoch allemale vier abgerundete Sterne wert - bietet einige gute Songs, das Magnum ist im Vierer-Sektor anzusiedeln. Ordentliches Handwerk!

remember
Member
****
Sein 39. (von 42) Album bietet die gewohnte Melange aus Spaß und Ernst, oft mit Big-Band. Und auch wie immer, trägt es autobiografische Züge.
3.8*
Nach der dazugehörigen Tour folgte ein gleichnamiges Livealbum und DVD.

Udo Extra
Member
***
Das Album "Jetzt oder nie" wirkt auf mich wie eine Hausaufgabe, die zwar gemacht wurde, aber nur das gerade Nötigste beinhaltet.
Auffällig ist, dass sehr viele autobiographische Lieder enthalten sind: "Bis ans Ende meiner Lieder", "Mein Weg zu mir", "Der Mann mit dem Fagott" und "Danke" drehen sich alle um Jürgens selbst, was ich als Zuhörer in dieser Häufung ermüdend finde. Kritische - oder wie Udo es selbst nannte -"unbequeme" Lieder findet man hingegen überhaupt nicht.
Ein paar nette Ideen sind zwar dabei (z.B. "Dass ich dich liebe, was geht es dich an?" mit einem Goethe-Zitat als Ausgangslage), aber die meisten Lieder hört man sich einmal an und sind danach sofort wieder vergessen, zumal einer der stärksten Titel "Verdammt in alle Einsamkeit" in Form von "Ich weiß, was ich will" und "Tausend Jahre Glück" schon zwei Mal sehr ähnlich dagewesen war.
Für die Ansprüche, die ich an ein gutes, gelungenes Udo Jürgens Album stelle, ist "Jetzt oder nie" unzureichend, da es weder innovativ, noch richtungsweisend erscheint.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.