Uriah Heep - Fallen Angel

Cover Uriah Heep - Fallen Angel
LP
Bronze 26 449 XOT
Cover Uriah Heep - Fallen Angel
CD
Castle ESMCD561
Cover Uriah Heep - Fallen Angel
CD Expanded Deluxe Edition
Sanctuary SMRCD111
Cover Uriah Heep - Fallen Angel
Cover
Cover Uriah Heep - Fallen Angel
Cover
Cover Uriah Heep - Fallen Angel
Cover

Charts

Musikmarkt-Charts:Einstieg: 15.10.1978
Höchstposition: 8
Wertungen: 4
Weltweit:
de  Peak: 18 / Wochen: 8
no  Peak: 10 / Wochen: 6
Bass – Trevor Bolder
Drums, Percussion [Syn-drums], Backing Vocals – Lee Kerslake
Electric Guitar, Acoustic Guitar – Mick Box
Keyboards, Synthesizer, Acoustic Guitar, Slide Guitar, Backing Vocals – Ken Hensley
Vocals, Backing Vocals – John Lawton

Tracks

07.09.1978
LP Bronze 26 449 XOT
Details anzeigenAlles anhören
1.Woman Of The Night
  4:05
2.Falling In Love
  2:54
3.One More Night
  3:32
4.Put Your Lovin' On Me
  4:06
5.Come Back To Me
  4:17
6.What Ya Say
  3:40
7.Save It
  3:31
8.Love Or Nothing
  3:01
9.I'm Alive
  4:15
10.Fallen Angel
  4:59
   
1997
CD Castle ESMCD561 / EAN 5017615856125
Details anzeigenAlles anhören
1.Woman Of The Night
  4:05
2.Falling In Love
  2:54
3.One More Night (Last Farewell)
  3:32
4.Put Your Lovin' On Me
  4:06
5.Come Back To Me
  4:17
6.Whad' Ya Say
  3:40
7.Save It
  3:31
8.Love Or Nothing
  3:01
9.I'm Alive
  4:15
10.Fallen Angel
  4:59
Bonus Tracks
11.Cheater
  4:04
12.Gimme Love (Struttin')
  3:17
13.A Right To Live
  3:37
14.Been Hurt [Previously Unissued]
  5:04
   
09.2004
Expanded Deluxe Edition - CD Sanctuary SMRCD111 / EAN 5050749211125
Details anzeigenAlles anhören
1.Woman Of The Night
  4:05
2.Falling In Love
  2:54
3.One More Night
  3:32
4.Put Your Lovin' On Me
  4:06
5.Come Back To Me
  4:17
6.What Ya Say
  3:40
7.Save It
  3:31
8.Love Or Nothing
  3:01
9.I'm Alive
  4:15
10.Fallen Angel
  4:59
Bonus Tracks
11.A Right To Live
  3:36
12.Cheater
  4:04
13.Gimme Love (Struttin')
  3:17
14.Last Farewell (Alternate Version)
3:20
15.Street Lady (Alternate Version)
3:42
16.Struttin' (Alternate Version)
3:16
17.Falling In Love (Live)
3:08
18.Woman Of The Night (Live)
3:18
   
04.12.2015
LP Sanctuary BMGRM100LP / EAN 5414939930171
Details anzeigenAlles anhören
   

Uriah Heep   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Look At Yourself19.10.197148
The Wizard21.03.197285
Lady In Black21.01.1978612
Free Me01.04.197889
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Raging Silence18.06.1989261
The Very Best Of Uriah Heep16.05.1993332
Sea Of Light14.05.1995294
Wake The Sleeper15.06.2008551
Into The Wild01.05.2011422
Outsider15.06.2014174
Live At Koko - London 201401.03.2015861
Living The Dream23.09.201855
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Live At Koko - London 2014 [DVD]01.03.201543
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.2 (Reviews: 5)
27.04.2006 13:50
Voyager2
Member
****
Nach dem unerwartet großen Erfolgen der Singles „Lady In Black“ und „Free Me“ sowie dem Album „Innocent Victim“ und einer ausverkauften Tournee galt es für Ken Hensley & Co. entsprechend nachzulegen. Das versuchten sie dann auch mit dem im Spätsommer 1978 veröffentlichten Album „Fallen Angel“. Das Album ist zwar nicht schlecht, ist aber mit Sicherheit ihr schwächstes Werk bis dato überhaupt. Das Album beginnt recht vielversprechend mit dem poppigen Rocker „Woman Of The Night“, der streckenweise an Deep Purples „Stormbringer“ von 1974 erinnert. Das Stück weiß durchaus zu überzeugen, obwohl es kein Glanzstück im Gesamtwerk der Heeps ist. Ebenfalls recht poppig und eher durchschnittlich sind „Falling In Love“, „One More Night (Last Farewell)“ und „Put Your Lovin‘ On Me“, die zwar ordentliches Rockhandwerk bieten aber nicht weiter auffallen. Die traurige Rockballade „Come Back To Me“ dagegen ist richtig gut und das mit Abstand beste Stück auf dem Album. Als Single ausgekoppelt erreichte „Come Back To Me“ im November 1978 einen Platz 40 in der deutschen Hitparade. Ebenfalls gut ist „What Ya Said“, ein solider Mainstream-Rocker, aus dem z.B. Foreigner wohl wesentlich mehr herausgeholt hätten. Allenfalls Durchschnitt ist „Save It“, das vom Rhythmus her an „Gypsy“ erinnert und von der Melodie her eine Kopie von „Spider Woman“ ist. Bevor überhaupt „Fallen Angel“ erschien, wurde „Love Or Nothing“ als Single veröffentlicht. Das recht poppige „Love Or Nothing“ weiß auf der ganzen Linie zu überzeugen, erreichte in den deutschen Charts allerdings nur einen mageren Platz 36. „I’m Alive“ erinnert an (musikalisch) starke Zeiten von Uriah Heep. Der kraftvolle Rocker ist meines Erachtens neben „Come Back to Me“ das stärkste Stück auf „Fallen Angel“. Der Titelsong „Fallen Angel“ ist zwar nicht übel, plätschert aber etwas lustlos vor sich hin. Alles in allen ist „Fallen Angel“ ein recht ordentliches Album, von dem bis auf die beiden Singlehits „Love Or Nothing“ und „Come Back To Me“ nicht viel hängen bleibt. Wenn man bedenkt, daß Uriah Heep Anfang der 70er Jahre als eine der härtesten und lautesten Rockgruppen galten, so ist ihr letztes Album der 70er Jahre ein echter Witz. Wer allerdings auf gepflegten Poprock steht, dem wird „Fallen Angel“ sicher gut gefallen.
21.07.2007 16:36
Trille
Member
****
4+, in den USA nur noch auf #186, aber in Deutschland auf dem Höhepunkt ihres Zenits. Man darf nicht den Fehler machen und dieses Album mit ihren Frühwerken vergelichen. Sie haben sich nun mal einen neuen Stil zu gelegt und dieser ist zwar poppiger, oftmals Gospel (ähnlich wie Les Humphries) orientiert, zugelegt, aber als separat betrachtestes Werk ist diese Album ohne Totalausfääle durchaus höhrenswert.

rhayader
Member
****
Keines ihrer Meisterwerke aber Dank John Lawton's großartiger Stimme überdurchschnittlich. Beste Songs: die Ballade 'Come Back To Me', die melodischen Songs 'Love Or Nothing' und 'Put Your Lovin' On Me'.

klamar
Member
****
... man sollte es wirklich nicht mit den früheren Werken vergleichen ... damit hat dieses wirklich nichts zu tun (Ausnahme: I'm Alive) ... aber trotzdem ein gutes Album ... poppiger eben ...

Collombin
Member
*****
Meine Favoriten:
One More Night
Come Back To Me
Love Or Nothing
I’m Alive
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.