Home | Impressum | Kontakt
Login

Uriah Heep
Raging Silence

Album
Jahr
1989
4.25
4 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
18.06.1989 (Rang 26)
Zuletzt
18.06.1989 (Rang 26)
Peak
26 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
11688 (75 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 26 / Wochen: 1
Tracks
LP
19.05.1989
Legacy INT 148.812 / EAN 5013858012014
Uriah Heep
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Look At Yourself
Eintritt: 19.10.1971 | Peak: 4 | Wochen: 8
19.10.1971
4
8
The Wizard
Eintritt: 21.03.1972 | Peak: 8 | Wochen: 5
21.03.1972
8
5
Lady In Black
Eintritt: 21.01.1978 | Peak: 6 | Wochen: 12
21.01.1978
6
12
Free Me
Eintritt: 01.04.1978 | Peak: 8 | Wochen: 9
01.04.1978
8
9
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Raging Silence
Eintritt: 18.06.1989 | Peak: 26 | Wochen: 1
18.06.1989
26
1
The Very Best Of Uriah Heep
Eintritt: 16.05.1993 | Peak: 33 | Wochen: 2
16.05.1993
33
2
Sea Of Light
Eintritt: 14.05.1995 | Peak: 29 | Wochen: 4
14.05.1995
29
4
Wake The Sleeper
Eintritt: 15.06.2008 | Peak: 55 | Wochen: 1
15.06.2008
55
1
Into The Wild
Eintritt: 01.05.2011 | Peak: 42 | Wochen: 2
01.05.2011
42
2
Outsider
Eintritt: 15.06.2014 | Peak: 17 | Wochen: 4
15.06.2014
17
4
Live At Koko - London 2014
Eintritt: 01.03.2015 | Peak: 86 | Wochen: 1
01.03.2015
86
1
Living The Dream
Eintritt: 23.09.2018 | Peak: 5 | Wochen: 5
23.09.2018
5
5
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Live At Koko - London 2014 [DVD]
Eintritt: 01.03.2015 | Peak: 4 | Wochen: 3
01.03.2015
4
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.25

4 BewertungenUriah Heep - Raging Silence
21.11.2006 19:38
hat 2 highlights wenn man dies so nennen kann: rich kid und blood red roses, was auch die beste nummer auf dem album ist..von 1992!
21.07.2007 19:31
4-, die "Raging Silence" von 1989 ist die 2. Heep-CD in der aktuellen Besetzung, aber die erste Studioplatte (die erste war die "Live in Moskau" von 1988). Die Besetzung ist ab jetzt: Mick Box, Lee Kerslake, Trevor Bolder, Bernie Shaw (Vocals) und Phil Lanzon (Keyboards). Bernie ist ein guter Sänger, wenn auch kein David Byron oder John Lawton. Phil (kam von Sweet) sollte für Mick zum Glücksgriff werden, da er ein guter Komponist ist. Dieses Album enthält zwar kein wirklich tolles Lied, aber auch keinen Schrott.
Die Presse bezeichnet dieses Album als Desaster und nicht bemerkenswert.
Dieser Meinung bin ganz gar nicht, denn es gibt mit Sicherheit schlechtere Heep Scheiben.
Es bewegt sich eher im oberen Durchschnitt.
Solides Songwriting jedoch ohne Hits.
Ein durchaus hörenswertes Werk.
Die Expanded De-Luxe Edition von 2006 enthält noch 6 Bonus Tracks.
3 Studio Demos. 2 Extended Versionen und ein Live Track (Corina).
Das wertet das Album auf 5* auf.
... kann man sehr gut anhören ... Ausfälle sind meiner Meinung nach nicht drauf ... halte ich auch besser als z.B. Abominog ...