Home | Impressum | Kontakt
Login

Vanessa Mai
Metamorphose

Album
Jahr
2022
3.12
8 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
21.08.2022 (Rang 24)
Zuletzt
21.08.2022 (Rang 24)
Peak
24 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
12172 (77 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 24 / Wochen: 1
DE
Peak: 3 / Wochen: 4
AT
Peak: 9 / Wochen: 2
Tracks
CD
12.08.2022
Vanessa Mai
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Ich sterb für dich
Eintritt: 08.05.2016 | Peak: 67 | Wochen: 2
08.05.2016
67
2
Happy End (Vanessa Mai / Sido)
Eintritt: 24.10.2021 | Peak: 30 | Wochen: 2
24.10.2021
30
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Für Dich
Eintritt: 24.04.2016 | Peak: 6 | Wochen: 26
24.04.2016
6
26
Regenbogen
Eintritt: 20.08.2017 | Peak: 2 | Wochen: 15
20.08.2017
2
15
Schlager
Eintritt: 12.08.2018 | Peak: 5 | Wochen: 5
12.08.2018
5
5
Für immer
Eintritt: 02.02.2020 | Peak: 7 | Wochen: 4
02.02.2020
7
4
Mai Tai
Eintritt: 04.04.2021 | Peak: 12 | Wochen: 2
04.04.2021
12
2
Metamorphose
Eintritt: 21.08.2022 | Peak: 24 | Wochen: 1
21.08.2022
24
1
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Für Dich live aus Berlin [DVD]
Eintritt: 15.01.2017 | Peak: 4 | Wochen: 1
15.01.2017
4
1
Regenbogen - Karaoke Party [DVD]
Eintritt: 20.08.2017 | Peak: 9 | Wochen: 1
20.08.2017
9
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.12

8 BewertungenVanessa Mai - Metamorphose
Modisch alles zwischen 2 und 3 Minuten Länge. Viele mehr Pluspunkte sammelt das Album vor allem in der 2. Hälfte nicht mehr.
Angepriesen als musikalisches Multitalent und Chamäleon, das von Schlager, Pop bis hin zum
Hip-Hop alles kann, versucht Vanessa Mai mit ihrer "Metamorphose", welche in Wahrheit
nicht stattgefunden hat, darüber hinwegzutäuschen, dass ihr jegliches musikalische Profil fehlt.
Sie macht halt das, was gerade im Trend ist und sich gut vermarkten lässt. Aufgeteilt auf 14 Songs,
die dank der heutzutage bei kommerziellen Veröffentlichungen oftmals üblichen kurzen Länge
zusammen auf gerade einmal 36 Minuten kommen, stellt das Album ein Sammelsurium schablonenhafter
Belanglosigkeiten dar. Lediglich eine Handvoll der vorliegenden Nummern sind annehmbar und hätten zu
einer passablen EP zusammengefügt werden können:

747
Süchtig
VIBE
Summer Nights
Bitte geh nicht
Okay
Wenig überzeugend!
747 *** **
Süchtig *** **
Happy End *** *
Vibe *** **
Melatonin *** *
Zehenspitzen *** **
Summer Nights *** ***
Schwarze Herzen *** *
Stadtbezirk *** *
No Hard Feelings *** *
Bitte geh nicht *** *
Als ob du mich liebst *** **
Aus & vorbei *** **
Unendlich *** **

4.64 - 5*

Schon das sechste Solo-Album von Vanessa Mai und auch mit Metamorphose holt sie mich weitgehend ab. Nachdem mir Happy End und Melatonin als Vorab-Singles nicht so gefallen haben, habe ich mich nicht mehr um die Singles gekümmert und war dann zum Glück durchaus positiv über das Gesamtalbum überrascht - ein kurzweiliges, gut produziertes, sehr eingängiger Pop-Album, welches gute Laune für den Moment bringt, aber wohl nichts für die Ewigkeit werden wird. Die Rap-Kollaborationen und die teils schon freche Kürze der Songs sind zwei Punkte, die sie beim nächsten Album bitte wieder ändern soll. Summer Nights ist mein klarer Favorit, Unendlich die grösste Überraschung.

Schlager bleibt unerreicht ihr bisher bestes Album.
Der verzweifelte Versuch auch beim jungen Publikum anzukommen, indem man ein paar Rapfeatures auf das Album haut. Stimmlich ist das sehr schwach und es klingt auch ingesamt als Album nicht so toll.
Auf diese Musik kann ich lächelt Verzichten . Der Gesang ist miserabel , mit verschluckten Silben . Ich gönne denjenigen , die so etwas lieben , ihre Freude aber anstoßen werde ich nicht .
gut