Wings - At The Speed Of Sound

Cover Wings - At The Speed Of Sound
Cover

Charts

Weltweit:
de  Peak: 32 / Wochen: 7
fr  Peak: 120 / Wochen: 1
nl  Peak: 3 / Wochen: 14
be  Peak: 72 / Wochen: 2 (V)
  Peak: 87 / Wochen: 2 (W)
se  Peak: 7 / Wochen: 7
no  Peak: 2 / Wochen: 21
it  Peak: 76 / Wochen: 1
nz  Peak: 2 / Wochen: 31

Tracks

25.03.1976
LP Capitol 064-97 581
17.11.2017
Remastered - LP Capitol 0602557567618 (UMG) / EAN 0602557567618
Details anzeigenAlles anhören
1.Let 'em In
  5:06
2.The Note You Never Wrote
  4:16
3.She's My Baby
  3:07
4.Beware My Love
  6:23
5.Wino Junko
  5:15
6.Silly Love Songs
  5:50
7.Cook Of The House
  2:35
8.Time To Hide
  4:36
9.Must Do Something About It
  3:33
10.San Ferry Anne
  2:05
11.Warm And Beautiful
  3:09
   
14.06.1993
The Paul McCartney Collection - CD Parlophone 7891402 (EMI) / EAN 0077778914020
Details anzeigenAlles anhören
1.Let 'em In
  5:10
2.The Note You Never Wrote
  4:20
3.She's My Baby
  3:06
4.Beware My Love
  6:28
5.Wino Junko
  5:18
6.Silly Love Songs
  5:53
7.Cook Of The House
  2:38
8.Time To Hide
  4:34
9.Must Do Something About It
  3:39
10.San Ferry Anne
  2:06
11.Warm And Beautiful
  3:12
12.Walking In The Park With Eloise
  3:07
13.The Country Hams - Bridge Over The River Suite
3:12
14.Paul McCartney & Wings - Sally G
  3:37
   
03.11.2014
Paul McCartney Archive Collection - Deluxe Edition Numbered - CD MPL / Hear / Concord 08880 7235673 (UMG) / EAN 0888072356733
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
Remastered Album
1.Let 'em In
  5:06
2.The Note You Never Wrote [Vocal Denny]
  4:16
3.She's My Baby
  3:07
4.Beware My Love
  6:23
5.Wino Junko [Vocal Jimmy]
  5:15
6.Silly Love Songs
  5:50
7.Cook Of The House [Vocal Linda]
  2:35
8.Time To Hide [Vocal Denny]
  4:36
9.Must Do Something About It [Vocal Joe]
  3:33
10.San Ferry Anne
  2:05
11.Warm And Beautiful
  3:09
CD 2:
Bonus Audio
1.Silly Love Songs (Demo)
2:45
2.She's My Baby (Demo)
3:46
3.Message To Joe
0:24
4.Beware My Love (John Bonham Version)
5:35
5.Must Do Something About It (Paul's Version)
3:37
6.Let 'Em In (Demo)
4:18
7.Warm And Beautiful (Instrumental Demo)
1:29
Extras:
112 Page Hardbound Book
Downloadable High-Resolution Audio Versions Of All 18 Songs
DVD:
Bonus Film
1. Silly Love Songs Music Video
2. Wings Over Wembley
3. Wings In Venice
   
03.11.2014
Paul McCartney Archive Collection - CD MPL / Hear / Concord 08880 7235671 (UMG) / EAN 0888072356719
03.11.2014
LP Concord 088807235674 (UMG) / EAN 0888072356740
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
Remastered Album
1.Let 'em In
  5:12
2.The Note You Never Wrote [Vocal Denny]
  4:21
3.She's My Baby
  3:08
4.Beware My Love
  6:28
5.Wino Junko [Vocal Jimmy]
  5:21
6.Silly Love Songs
  5:54
7.Cook Of The House [Vocal Linda]
  2:39
8.Time To Hide [Vocal Denny]
  4:32
9.Must Do Something About It [Vocal Joe]
  3:43
10.San Ferry Anne
  2:08
11.Warm And Beautiful
  3:16
CD 2:
Bonus Audio
1.Silly Love Songs (Demo)
  2:45
2.She's My Baby (Demo)
  3:46
3.Message To Joe
  0:24
4.Beware My Love (John Bonham Version)
  5:35
5.Must Do Something About It (Paul's Version)
  3:37
6.Let 'Em In (Demo)
  4:18
7.Warm And Beautiful (Instrumental Demo)
  1:29
   
17.11.2017
CD Capitol 060255756762 (UMG) / EAN 0602557567625
Details anzeigenAlles anhören
   

Wings   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Mull Of Kintyre14.01.1978118
With A Little Luck03.06.1978117
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Rockshow - In Concert. On Film. At Last. [DVD] (Paul McCartney and Wings)23.06.201327
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.71 (Reviews: 7)
28.11.2006 11:52
remember
Member
****
Was ist es - Pauls melodischer Gesang, die genialen Harmonien, die perfekte Produktion mit funky Bläsersounds oder einfach die phänomenale Basslinie, die die eigentliche Melodie spielt?
Oder der Text, der sowohl ironisch als auch irgendwie "ernstgemeint" rüberkommt?

Es geht darum, Musik zu SPIELEN, und McCartney hat sich einfach dieses verspielte, Kindliche bewahrt.

Das Album und das vermittelte Feeling sind einfach authentisch, Siebziger Jahre Pop/Rock fast in Perfektion.

Dieses Album ist meiner Meinung nach das Beste dieser Ära und bekommt 5 Sterne, nicht alleine wegen diesen einen "Silly Love" Songs/Lieds.
Weitere Anspieltipps: Let 'Em In, Wino junko und Beware My Love.

Schwankte ich früher immer zwischen 5/6*, geht sich heutzutage nichtmal mehr die 4.5* aus.






Zuletzt editiert: 26.01.2017 09:55
20.01.2007 18:41
Voyager2
Member
******
Auch 6 Jahre nach dem Ende der Fab-Four rissen die Spekulationen um eine Reunion nicht ab. Die Musikwelt und die Fans der Beatles hätten sich mit Sicherheit über eine Neuauflage gefreut, während die Musiker allerdings keinen Gedanken daran verschwendeten. Warum sollten sie auch, denn ihre Soloprojekte der letzten Jahre liefen blendend, hatte doch jeder von ihnen mindestens einen Nummer 1 Hit in den vergangenen Jahre gelandet. Außerdem dürfte eine Wiedervereinigung auch nicht gerade im Sinne ihrer Plattenfirma gewesen sein (bis 1975 veröffentlichten sie ihre Scheiben auf dem eigenen Label Apple, ein Unterlabel der EMI), denn neben den Soloplatten verkauften sich auch noch die Werke der Beatles nach wie vor blendend. Statt einmal konnte die Plattenfirma nun fünffach abkassieren. 1976 gab es Apple-Records nicht mehr und der einzige Ex Beatles, der bei einem EMI Unterlabel unter Vertrag war, war Paul McCartney mit seiner Gruppe Wings (Ringo wechselte nach dem Ende von Apple zu Polydor, Georges eigenes Label Dark Horse wurde ab 1976 von Warner Brothers vertrieben und John hatte sich 1975 für einige Jahre aus dem Showgeschäft zurückgezogen). Die Verluste von Ringo und George konnte die EMI verkraften, denn die Erfolge der beiden spielte sich in überschaubaren Rahmen ab, und das überwiegend in den USA. Immerhin konnten sich Ringo und George auf ihre amerikanischen Fans verlassen. Einzig Paul konnte nach wie vor gigantische Erfolge erzielen. Wenn man sich einmal die Musik seiner Gruppe Wings jener Zeit anhört, weiß man auch warum. Die Gruppe bot zeitweise einen derart mitreißenden Poprock, der in seinen besten Momenten der Musik der Beatles ebenbürtig war. Mit dem 76er Album „Wings At The Speed Of Sound“ knüpften Paul, Linda, Denny Laine, Jimmy McCulloch und Joe English nahtlos an die Klasse der erfolgreichen Vorgängerwerke „Band On The Run“ und „Venus And Mars“ an. Das Album beginnt mit dem über 5 Minuten langen „Let ‘em In“. Das Stück an für sich ist grandios, nur wirkt es etwas lieblos eingespielt und Pauls Gesang wirkt gequält und lustlos (welches Potential in dieser Nummer steckt, bewies knapp ein Jahr später der amerikanische Soulsänger Billy Paul mit seiner Version, die als Single im Mai 1977 immerhin bis in die englischen Top 20 kam). Immerhin, „Let ‘em In“ ist toll arrangiert und verfügt über enorme Ohrwurmqualitäten. Als zweite Singleauskopplung war das Stück im Spätsommer 1976 ein internationaler Hit (u.a. Top 10 in England und den USA). Fast Pink-Floyd-mäßig beginnt „The Note You Never Wrote“, eine starke Ballade mit leichten Streichereinlagen. Hier singt zur Abwechslung mal nicht Paul sondern Denny Laine. Nicht ganz so stark ist das poppige „She’s My Baby“, das eher wie ein Albumfüller wirkt. Eine ganz starke Nummer ist indes „Beware My Love“, der musikalisch etwas an Supertramp erinnert. Hier spielt Paul seine ganzen Stärken als Komponist, Musiker und Produzent voll aus. Ebenfalls klasse ist „Wino Junko“ aus der Feder von Jimmy McCulloch, der hier als Sänger agiert. „Wino Junko“ ist ein unspektakuläres, sehr entspanntes Stück, das sich bestens für die Nachtprogramme diverser Radiosender bestens eignet. „Silly Love Songs“ ist einer jener angesprochenen Momente, der an die besten Momente der Beatles anknüpft. Das fast 6 Minuten lange Stück ist raffiniert arrangiert und besticht vor allem durch die tollen Bläasersätze in den Instrumentalteilen. „Silly Love Songs“ war Pauls Antwort auf John Lennon, der in einem Interview über Paul bemerkte, daß dieser doch nur dumme Liebeslieder schreibe, die kein Mensch hören wolle. Da hatte sich der geniale John aber gründlich geirrt, denn genau diese Art von Liebeslieder wollte das Publikum in der zweiten Hälfte der 70er Jahre hören. Im Sommer 1976 war „Silly Love Songs“ ein internationaler Tophit, u.a. Nr. 1 in England und den USA. Musikalisch etwas völlig anderes ist „Cook At The House“, gesungen von Linda. Musikalisch erinnert der Titel mit seinen Honky-Tonk- und 50er Jahre R&B-Einlagen an die Nummern der frühen Beatles. Zwar ist „Cook At The House“ kein Highlight im Gesamtwerk Paul McCartneys, garantiert aber gute Laune. Zeitgemäßen Mid-70s Rock bietet „Time To Hide“, geschrieben und gesungen von Denny Laine. Wäre Denny nicht ein so lausiger Sänger, wäre „Time To Hide“ eine Riesennummer. „Must Do Something About It“ ist ein typische McCartney Poprocknummer, die von Joe English gesungen wird. Das recht sympathische Stück fällt zwar nicht weiter auf, stören dürfte es aber auch niemanden. Ebenfalls unauffällig ist das leicht folk-beeinflußte „San Ferry Anne“. „Warm And Beautiful“ ist eine jener schmachtenden McCartney Balladen, die seine Fans zu schätzen wissen (die CD Version von „Wings At The Speed Of Sound“ bietet als Bonustracks „Walking In The Park With Eloise“ und „Bridge On The River Suite“ –beide Titel hat Paul im Sommer 1974 mit diversen Gastmusikern in Nashville eingespielt-, sowie mit dem prächtigen „Sally G“ die B-Seite seines 74er Hits “Junior’s Farm“). Alles in allen ist „Wings At The Speed Of Life“ ein sehr gutes Album, auch wenn es nicht ganz die Klasse von „Band On The Run“ und „Venus And Mars“ erreicht. Dafür enthält es aber mit „Silly Love Love“ einen der besten McCartney Songs überhaupt. Für Macca Fans ist dieses Album Pflichtprogramm.
27.06.2007 20:36
Homer Simpson
Member
*****
Ein Album was nicht oft von mit gespielt wird aber immer gut gefunden wird

Oiseau
Member
****
Bin überrascht, wie gut das Album hier wegkommt, da ich viele Leute kenne, die es eher negativ bewerten.
Auch ich halte das Album für durchaus gelungen, natürlich kein Überalbum aber reiht sich gut in die anderen Wings Alben ein ohne dabei abzufallen. Zwar hat Paul definitiv die beste Stimme aller Wings Mitglieder, aber ich finde es gut, dass man den anderen hier ebenfalls Raum zur Entfaltung gegeben hat - ich mag die Abwechslung der Hauptstimmen. Ein 5er Album ist es für mich persönlich aber nicht ganz, dazu fehlen meiner Meinung nach noch 2-3 richtig gute Songs.

schumi39
Member
*****
Ich bewerte es insgesamt positiv!

rhayader
Member
*****
Das im Frühjahr 1976 erschienene Album ist das fünfte, das Paul McCartney mit seiner Band Wings einspielte. Und es ist ein sehr gutes Album, das sich durchaus mit dem Vorgänger 'Venus And Mars' messen kann. Nicht nur die beiden starken Hits 'Silly Love Songs' und 'Let 'em In' wissen zu überzeugen. Wunderschön geraten ist z.B die Ballade 'Warm And Beautiful', die Paulchen's Favorit auf dem Album ist. Aber auch das von Dennie Laine gesungene 'The Note You Never Wrote' und auch das von ihm komponierte 'Wino Junko' sind einfach tolle Songs. Kurzum ein abwechslungsreiches, sehr unterhaltsames Album, auf dem es viel zu entdecken gibt.
1976 #2 in UK, #1 in USA und nur ein beschämender #32 in D.
Meine Bewertung: 5*.

Monkeyman
Member
****
Ein sehr durchwachsenes Album. Es hat ein paar großartige Momente, von denen ich den völlig aus der Art geschlagenen R&B-Song "Cook Of The House" als erstes nennen muss. Auch das folkige "San Ferry Anne" und das beschwingte "Wino Junko" sind ganz starke Songs. Leider gibt es daneben auch ein paar richtig schwache, wenn nicht gar miese Sachen, von denen ich nur "She's My Baby" und "Warm And Beautiful" nennen möchte. Wieder ein paar Songs sind so durchschnittlich, dass man gar nicht darüber reden muss. Ich gebe dem Album mit guter Laune (weil ich Urlaub habe) 4 Punkte.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.