Home | Impressum | Kontakt
Login

Züri West
Haubi Songs

Album
Jahr
2008
4.74
38 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
27.01.2008 (Rang 1)
Zuletzt
08.03.2009 (Rang 96)
Peak
1 (2 Wochen)
Anzahl Wochen
37
758 (2149 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 37
Tracks
CD
12.01.2008
Weltrekords 120108-2 (Sound Service) / EAN 7619954441468
1
3:28
12
3:06
Züri West
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
I schänke dr mis Härz
Eintritt: 01.05.1994 | Peak: 4 | Wochen: 49
01.05.1994
4
49
I schänke dr mis Härz - Remixed
Eintritt: 18.09.1994 | Peak: 10 | Wochen: 1
18.09.1994
10
1
Sofa / Rimini
Eintritt: 28.04.1996 | Peak: 26 | Wochen: 12
28.04.1996
26
12
Mojito / Echo
Eintritt: 28.02.1999 | Peak: 27 | Wochen: 10
28.02.1999
27
10
Fingt ds Glück eim?
Eintritt: 06.06.2004 | Peak: 14 | Wochen: 8
06.06.2004
14
8
Römer / Pünktli
Eintritt: 24.10.2004 | Peak: 73 | Wochen: 2
24.10.2004
73
2
Fische versänke
Eintritt: 09.12.2007 | Peak: 5 | Wochen: 14
09.12.2007
5
14
Johnny & Mary
Eintritt: 03.02.2008 | Peak: 44 | Wochen: 12
03.02.2008
44
12
Güggu
Eintritt: 11.04.2010 | Peak: 42 | Wochen: 6
11.04.2010
42
6
Göteborg
Eintritt: 19.02.2012 | Peak: 31 | Wochen: 4
19.02.2012
31
4
Goalie
Eintritt: 19.01.2014 | Peak: 55 | Wochen: 2
19.01.2014
55
2
Schachtar gäge Gent
Eintritt: 19.02.2017 | Peak: 62 | Wochen: 2
19.02.2017
62
2
Loch dür Zyt
Eintritt: 03.12.2023 | Peak: 47 | Wochen: 2
03.12.2023
47
2
D'Idee
Eintritt: 17.12.2023 | Peak: 84 | Wochen: 1
17.12.2023
84
1
Schnägg
Eintritt: 17.12.2023 | Peak: 91 | Wochen: 1
17.12.2023
91
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Sport und Musik
Eintritt: 10.01.1988 | Peak: 24 | Wochen: 2
10.01.1988
24
2
Bümpliz - Casablanca
Eintritt: 28.05.1989 | Peak: 1 | Wochen: 19
28.05.1989
1
19
Elvis
Eintritt: 24.06.1990 | Peak: 2 | Wochen: 15
24.06.1990
2
15
Arturo Bandini
Eintritt: 01.12.1991 | Peak: 4 | Wochen: 17
01.12.1991
4
17
Wintertour
Eintritt: 06.12.1992 | Peak: 10 | Wochen: 13
06.12.1992
10
13
Züri West
Eintritt: 22.05.1994 | Peak: 1 | Wochen: 45
22.05.1994
1
45
Hoover Jam
Eintritt: 26.05.1996 | Peak: 2 | Wochen: 18
26.05.1996
2
18
Super 8
Eintritt: 21.03.1999 | Peak: 2 | Wochen: 26
21.03.1999
2
26
Radio zum Glück
Eintritt: 09.09.2001 | Peak: 1 | Wochen: 13
09.09.2001
1
13
Retour
Eintritt: 30.11.2003 | Peak: 4 | Wochen: 23
30.11.2003
4
23
Aloha From Züri West
Eintritt: 27.06.2004 | Peak: 1 | Wochen: 27
27.06.2004
1
27
Haubi Songs
Eintritt: 27.01.2008 | Peak: 1 | Wochen: 37
27.01.2008
1
37
HomeRekords
Eintritt: 09.05.2010 | Peak: 1 | Wochen: 19
09.05.2010
1
19
Göteborg
Eintritt: 08.04.2012 | Peak: 1 | Wochen: 26
08.04.2012
1
26
Love
Eintritt: 02.04.2017 | Peak: 1 | Wochen: 39
02.04.2017
1
39
Loch dür Zyt
Eintritt: 17.12.2023 | Peak: 1 | Wochen: 19
17.12.2023
1
19
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.74

38 BewertungenZüri West - Haubi Songs
08.01.2008 22:14
ich weiss nicht recht...

okay, wie bei jedem neuen album von züri west kann ich mich anfänglich gar nicht damit anfreunden, so auch dieses mal

mir ist es schlicht zu ruhig, hat musikalisch keinen peak. klar sind da die texte, die sicher einmal mehr herausragend sind, aber verpackt in ruhigen pop, welcher mir zu sehr fast durchschnittlich erscheint. klar sind es schöne melodien, aber so ohne ecken und kanten, zu sehr verschwindet mir das ganze im meer des bislang dagewesenen im gesamten pop und rock
ich kann verstehen, dass sich bands entwickeln, die einzelnen mitglieder älter werden, aber für mich ist das ein ausufern der wellen am strand, sicher schön, beruhigend, aber nach kurzer dauer hat man das muster erkannt und man nimmt diese wellen gar nicht mehr wahr...

gerade vorhin habe ich gelesen:
""heute - Auf eurer neuen Scheibe hat es kein einziges schnelles Stück. Seid ihr altersmilde geworden?""
...
**Kuno - Komisch, die schnellen Songs haben einfach nicht funktioniert.**

Komisch nur, dass viele fans gerade auf diese songs abfahren, viele fans es gerne hören würden, wenn es kracht im gebälk

dazu kommt, dass ich nach fast vier jahren vielleicht mehr als 11 songs erwartet hätte, von denen einer ja eigentlich nicht für das album gedacht war.

ich würde noch so gerne eine höhere note geben, aber es geht einfach nicht


korrigenda 14.01.
muss runtergehen..
habe mir das album nun fast eine ganze woche stetig durchgehört und es zieht mich einfach nur runter
man könnte meinen, den herren sei in den vergangenen jahren auch rein gar nichts gutes widerfahren, dass man dies in 45 minuten verpackt.
es fehlt mir ein hoffnungsschimmer oder was auch immer, einfach positiv sollte es sein, aber ich habe nach eigenen durststrecken kein bock mich mit nebel, november und regen anzufreunden oder abzugeben

der einzige höhepunkt bleibt "es blatt im wind", welcher ja nicht für dieses album geplant war, eigentlich
11.01.2008 09:51
Schon die Single "Fische versänke" lies nichts gutes erahnen das Album bestätigt es jetzt: das neue Album ist sehr unoriginell und ohne Ecken und Kanten.

Sehr schade, aber das ist einfach nur laue Luft.

Auch sonst setzt das Album einen ZW Trend weiter: die besten Songs sind Cover. Das war z.B. bei "I ha di gärn gha" schon so, auch auf dieser Scheibe gefällt mir Johny & Mary am besten welches ein Cover ist.

Songs wie "Haubi Songs" sind da eher peinlich und sehr amateurhaft.

----

Habe gestern das Interview auf DRS1 gehört. Kuno erzählt dort, dass er vor der Veröffentlichung ein murmliges Gefühl hatte. Die Scheibe entstand chaotisch und er vermisste einen oder mehrere Hits. Jetzt sei er erleichtert, dass er durchwegs gute Kritik erhält und wenn er die CD jetzt anhöre, hat er eine bessere Beziehung zu den Songs.

Übersetzt, Kuno hat auch eher mit einem Flop gerechnet und ist selber nicht wirklich überzeugt von der Scheibe. Finde es schon speziell, dass man einfach, nur weil es Züri West ist, Höchstnoten verteilt und dieses Album als "Meisterleistung" abtut. Ein bisschen kritisch sollte man ja schon sein...
11.01.2008 16:59
Nana, nicht übertreiben... ich war zuerst auch etwas stirnrunzelig, aber nach zehnmal hören gefällt einem die Scheibe plötzlich sehr viel besser. Schade, dass sie beiden schönsten Songs Covers sind - aber was solls, auch Kuno treibt eben langsam gäg die füfzge zue. Meine weiteren Ideen: http://blog.jacomet.ch/?p=530
11.01.2008 23:06
wow, mich überrascht diese musik, obwohl ich nicht viel vom dialekt verstehe, aber diese songs sind sehr hörbar…
12.01.2008 15:58
Auf den Punkt gebracht: Ein wunderbares Album! Melancholie zum mitspüren; das tut gut und gibt Momente zum Nachdenken! Der Coversong: Jonny and Mary ist eine Perle; wie auch spinnele ok! Das habt Ihr toll gemacht; ein Dankeschön!
12.01.2008 16:14
gefällt mir ausgezeichnet. Gerade die ruhige Seite hat es mir angetan.
12.01.2008 16:42
z. Zt. eine aufgerundete 5.

wie schon fuedliburger, vermisse auch ich diese ecken & kanten, aber ich denke, kuno & co können auch nur den sound liefern, den sie auch spüren - was wohl zur zeit halt einfach diese tiefe melancholie, diese ruhigere musik ist.

Johnny & Mary, Schiff im Sand und Und sind für mich die Stärksten, zur Zeit:-)
14.01.2008 18:54
Glatte 6! Die Skepsis und die ganzen Zweifel wurden schon beim ersten Mal durchhören gründlich weggewischt.

Das ist ein wunderschönes, sehr melancholisches und feines Album. Die musikalische Untermalung von Kunos Texten ist schlicht ergreifend und ganz grosses Kino. Riesenkompliment an die Band und an die saubere Produktion.

Ich habe es an anderer Stelle schon einmal geschrieben, Züri West begleiten mich schon seit unzähligen Jahren. Irgendwie schreiben sie laufend den Soundtrack zu meinem Leben. So kommt's mir jedenfalls vor. All die Stimmungen, die kleinen wertvollen melancholischen Momente habe ich schon erlebt. Und zwar genauso wie der Kuno das singt. Weissgott, ich kenne mich nur zu gut aus mit gestrandeten Schiffen, zugigen Bahnhöfen, endlosen Novembernächten, verlassenen Küchentischen, kalten Winterabenden, schaler Alkoholika, gescheiterter Liebe und schlafloser Ohnmacht.
Und genau hier kommt Kunos Genialität zum tragen: Er kann alle diese Gefühle und Stimmungen absolut treffend und berührend in wenigen einfachen Worten zusammenfassen. Seelenverwandt? Muss wohl sein.

Ich werde mein Schiff wohl auch in Zukunft noch öfters auf Grund setzen und den Karren so richtig in den Dreck fahren. Aber wenn Züri West weiterhin solch geniale Sondtracks dazu schreiben wird das alles nur halb so schlimm....
14.01.2008 19:57
Für mich sind Züri West irgendwie die Schweizer Version von den englischen Radiohead (wow, diese Melancholie!)
15.01.2008 11:22
Ein Megaalbum, überzeugt mich voll und ganz. Sehr gediegener, melancholischer Sound mit guten Texten. Ein wunderbares Album! Zum Träumen und Geniessen!
16.01.2008 12:08
cool, relaxt, schön, spannend, interessant. gute texte, gute musiker, guter sound. ein gelungenes album!
16.01.2008 12:14
super
23.01.2008 11:29
Züri West machen einfach gute Musik. Eigentlich fallen mir zu diesem Album nur zwei abgelutschte Schlagwörter ein, die dennoch zutreffen: 1. "authentisch", nichts wirkt aufgesetzt oder gekünstelt, weder textlich noch musikalisch, 2. "atmosphärisch dicht", musikalisch wird reduziert, verdichtet, heruntergefahren auf das Wesentliche, in den Ohren der einen wirkt dies lau und lahm, in Ohren der anderen ungeschminkt, ohne Brimborium, ohne Maske.
Gratulation an die Band
23.01.2008 11:55
Ist und bleibt eine unglaublich schlechte Band. Katastrophales Gerede (denn Gesang ist das ja def. nicht). Durchschnittliche Musiker und sehr schwache Texte. Wie immer total überbewertet, Goldenes Kalb der Schweiz, schade
23.01.2008 12:24
endlich ist züri west ein album gelungen, welches auch mir gefällt...ruhige songs und eine tolle atmosphäre umgeben dieses neue album! ich bin zum ersten mal von züri west begeistert!!
23.01.2008 16:58
sehr gut
23.01.2008 22:49
ein unglaublich gutes album, das von hinten bis vorne überzeugt. natürlich zieht das runter, natürlich ist das nicht "i ha di gärn gha" aber genau darum liebe ich das album. denn "i ha di gärn gha" höre ich nie mehr an. skippe den song sogar, wenn ich die cd anhöre. aber die songs auf dem neuen album werden mir nicht so schnell verleiden. denn: das sind songs die zeit brauchen, um zu reifen. nicht nur bei der band. auch beim hörer. das sind songs die geduld brauchen und zeit. und das sind immer die besten songs.

bester song: "vo tier u vo berüähmtä mönsche"

danke kuno, danke band!
25.01.2008 15:55
Habe zunächst etwas gezögert, dann aber doch zugegriffen. Und ich muss sagen: prima Album! Zwar nicht durchgehend spitze wie noch zuletzt "Aloha", aber auch die halben Songs haben ein paar Perlen zu bieten, allem voran die himmlische Johnny+Mary-Version!
27.01.2008 05:43
No
27.01.2008 18:31
Zür West wie immer. Das Album ist ok, aber die schweizer Musikbranche hat einiges besseres zu bieten. z.B. das neuen Album von Dada Ante Portas, dass ist grosses Kino!
29.01.2008 19:18
Wie soll ich bloss dieses neue Album der Band bewerten? Es hat einige Perlen drauf (Johnny & Mary, Es Blatt im Wind, 05:55 oder Ei einzigi Sekunde), aber auch schwächere Lieder. Insgesamt eine sehr relaxed eingespielte CD. Gaaaaaanz knappe 5.
04.02.2008 18:28
Wunderbar ruhiges Album, perfekt zum abschalten! Empfehle ich echt jedem weiter, der auf ruhige Songs steht!
07.02.2008 03:01
Schade. Hätte mehr erwartet.
07.02.2008 16:53
Vorerst vier solide Punkte für dieses sehr ruhig gehaltene Album. Nach meinem Geschmack dürfte es noch ein zwei schnellere Song mit drauf haben.
24.02.2008 00:37
Man mag sie oder eben nicht. Ich mag sie eher nicht. Züri West ist mir zu seicht geworden. Trotzdem hat es einige gute Songs (Ei einzigi Sekunde, Schiff im Sand, Fische Versänke, Es Blatt im Wind) dabei.
01.03.2008 00:12
Die Musik, na ja.... , der Text doof und lächerlich.
CD eher grottenschlecht als durchschnittlich!
21.03.2008 15:52
Nicht schlecht, aber nicht so gut wie der Vorgänger. Ein paar fröhliche Songs wären nicht schlecht gewesen und die langsamen sind mir irgendwie zu wenig emotional. Löbliche Ausnahmen sind "Johnny und Mary", "05:55" sowie "Vo Tier u vo berüehmte Mönsche", die mich alle sehr berühren und auch den Schnitt des Albums auf fünf raufziehen.
06.04.2008 22:37
Ich kenne die Band erst seit neustem, und ich habe keine Ahnung, wie ihre Musik früher war, aber was ich auf "Haubi Songs" höre, ist einfach nur schön! Auf dem ganzen Album gibt es nicht einen Titel, der mir missfällt, und sowas kommt ganz selten vor :o)

Einfach nur klasse!
12.04.2008 22:21
Züri West war noch nie wirklich meine liebste Band, aber es befinden sich auf jedem Album mindestens drei, vier Songs, die mir wirklich ausgezeichnet gefallen. Zumindest bis vor kurzem. Das neue Album plätschert einfach so vor sich hin. Nichts, das mir im Ohr hängenbleibt. Halbe Songs eben, schade.
17.05.2008 07:06
Mir gefällt das Album je länger destso besser: Letzten Herbst, war es mir etwas gar melancholisch und herbstlich, nun passt es mir richtig. Mein Favorit ist die Nummer 8: "mues goh luege, i welem Zuestand dass mi Zuestand isch..."!

vo Tier u berüemte Mönsche finde ich das beste Stück darauf. Einiges bleibt auch bei vielem hören nicht hängen... Der trotzdem hohe Erfolg der CD hängt vieleicht damit zusammen das mit der Stille ein neues Zielpublickum erreicht wird, sprich Richtung Rendner...
Es hammeraffegeils Album! Ned zum überträffe! Au wenns ned allne gfallt, isches für mich eine vo de beste Schwiizer-Platte! Nur witer so Züri West! Und de Song Schiff im Sand isch de Oberknaller....so öbis geils hätti niemals erwartet vonere Mundart-Band. Ich würd sogar es 10ni ghä, leider goht das ned. Absolut TOP Schiebe!!!! Eifach geil, geil, geil....so und jetzt wüsseders ;-)
gut
finde das album haubi songs nicht übel, die songs faszinieren nach mehrmaligem anhören immer mehr, zw sind auf jeden fall auch auf ihrem neuen werk konsequent. sie versuchen nicht den selben musikstil, der ihnen erfolg brachte, weiterzuverfolgen - zw fanden den weg mit haubi songs sich von ihrer jugendlichen klientel zu lösen und ihren eigenen weg zu gehen *mützeab*!
MELANCHOLIE PUR!

So ziemlich das beste ZW Album der letzten Jahre! "Vo Tier und Mönsche" isch grandios und der Rumpelstilz Song "Es Blatt Im Wind" isch super glunge
Bestes Züri West Album seit "Radio zum Glück", erstaunlich
hohes Niveau hier, erst ganz gegen Schluss baut's ein
kitzeklein wenig ab....

Songtipps:

- 05:55
- Ei einzigi Sekunde
- Johnny & Mary
find ich ein sehr starkes Album, welches mit zunehmender Spieldauer immer wie besser wird. So soll es sein - das behält einen bei Laune!

meine Favoriten:
- Es Blatt im Wind
- Chinasky
- Spinnele okay

von mir eine sehr gute 5...