Diskussionsforum

Forum - Themen ohne Musik - Typisch Schweiz

was macht die schweiz für schweizer eigentlich so typisch, so wohlig gemütlich?
es sind doch die kleinen dinge, mit denen wir aufgewachsen und uns ans herz gewachsen sind.

ich habe heute per zufall (oder auch nicht, und wenn nicht wegen etwas ganz anderem) etwas gefunden im internet
( http://www.myspace.com/chabischrut )

ich binnicht auf alles stolz was da drin steht, vorallem nella martinetti, aber es hat schon was, und ich denke, die liste lässt sich noch etwas ergänzen


Was das Land ausmacht:

s Chileli vo Wasse
die Gletscher
Emmental, Eigernordwand, Jungfraujoch
die Viersprachigkeit
die Migros
de Samschtigjass
die Pünktlichkeit der SBB
das saubere Hahnenwasser
Postautoverbindungen in jedes Dorf
tramfahrende Bundesräte
Emil, Mani Matter, Cabaret Rotstift
Globi, Papa Moll, Chaschperli
Beni Thurnheer, Kurt Felix, Nella Martinetti
Bruder Klaus, Jeremias Gotthelf, General Guisan
Räbeliechtliumzug
Wandern
go bröötle (mit Holzsammeln, Steckenspitzen und Glutpusten)
s Chuchichäschtli
s Seeli im Härdöpfelschtock
s Wurschtredli in der Metzgerei
Aromat, Maggi
Ovomaltine, Rivella
Hörnli, Ghackets, Öpfelmues
Meringue, Vermicelles, heissi Marroni
Grittibänzen, Mailänderli, Fasnachtschüechli
orange Veloregenschütze
Waschküchenschlssel
Altpapier bündeln, Sackgebhr, Licht löschen beim Zimmerverlassen
Jodtabletten, Zivilschutzbunker, Gewehr im Schrank
Rasen mähen, Laub blasen, Schnee schaufeln
Randsteine
SCHOKOLADE natürlich
fuedlis liste sagt schon mal viel aus, doch - wir wollen ja nicht wieder als arrogant betitelt werden - beinhaltet sie v.a. schweizer begiffe aus der perspektive der deutschchweiz. wir sollten nämlich nie vergessen, dass es auch noch das tessin, die räterromanen und ... äh, wie heissen die andern nochmals?

auf meinen reisen im ausland wurde mir immer wieder bewusst, dass die schweiz v.a. mit folgenden begriffen assoziiert wird:
- heidi
- schokolade
- schnee
worauf man doch ein wenig stolz sein darf und auch im Ausland anerkannt wird:

- Banken
- Uhren
- Schokolade
- Käse (mag ich zwar nicht)
- Genauigkeit / Pünktlichkeit

was mir leider auch immer wieder auffällt und damit zu den negativen Sachen: die Verschlossenheit gegenüber Neuem, die Biederkeit, das Düpflischissertum oder einfach die Bünzlis (merkt man sehr gut wenn man mal länger weg war aus der Schweiz)
SAUBERKEIT!!!
... tatsächlich gefunden in einem dt. Reiseführer


Allgemeines:
· Wenn die Welt untergeht heisst das noch lange nicht, dass das die Schweiz
auch betrifft. Sie wollen nämlich mit dem Rest der Welt nichts zu tun haben.
· Ironie und schwarzer Humor wird im Zweifelsfalle eher gar nicht verstanden.
Darum sicherheitshalber immer wieder erklären, dass es "nur als Spass gemeint" war.

· Schweizer lachen niemals über Schweiz-Witze oder über sich selbst.
Sollten Sie also mal einen Witz erzählen, so tauschen Sie immer das Wort
"Schweizer gegen Österreicher" aus.

Sprache:
· Der 'Deutschschweizer Dialekt' als Ganzes ist mit dem Hochdeutschen etwa
so eng verwandt wie ostfriesisches Platt mit der niederbayerischen Mundart.
· Die Pflicht, sich im Auto anzuschnallen, heisst Gurtenobligatorium.
· Die Ständerlampe ist eine Stehlampe und keine Genitalbeleuchtung.
· Lassen Sie bleiben, was Sie zu beherrschen glauben, klingt in Schweizer Ohren
übel: Grützi, grüüzi oder grüzzi! Bleiben Sie bei 'Guten Tag', bis Ihnen jemand für
Ihr Grüäzi die Prüfung abgenommen hat. Oder wenden Sie den Verschlucktrick an
und sagen Sie ~-zi. Das machen auch viele Schweizer so.

· Ein Harass ist kein Schäferhund, sondern eine Getränkekiste.
· Wenn von einem Mödeli Anke die Rede ist, so ist kein Mädchen namens Anke
gemeint, sondern ein Stück Butter.
· Und wer Sie fragt, ob Sie ein Zältli möchten, der will Ihnen keine kleine
Campingausrüstung aufschwätzen, sondern ein Bonbon anbieten.

· Chriesi sind keine Krisen, sondern Kirschen.

Bluffen:
· Bestellen Sie in einer Kneipe (Schpunte, Beiz, Chnelle) ein Tschumpeli Dohl. Das
Risiko dürfte sich lohnen. Wenn alles glatt läuft, bekommen Sie ein Gläschen
Rotwein (Dôle). Erwarten Sie nicht zu viel, wenn Sie eine Stange bei der hübschen
Bedienung bestellen, sie bringt Ihnen dann doch nur ein Bier.

· Wenn Sie in der Schweiz ein Müsli bestellen, grinsen Ihre Gastgeber in sich hinein,
denn Sie scheinen eine kleine Maus verspeisen zu wollen. Die in der Schweiz von
Dr. Bircher entwickelte Frucht-Joghurt-Flockenmischung ist hierzulande nämlich
ein Müesli. Schmeckt keinem, doch alle essen es.

· "spargeln" ist in der Schweiz kein Verb (ich habe gespargelt), sondern schlicht die
Mehrzahl von Spargel, wie sie in Deutschland nicht existiert.

Telefonieren:
· Die putzigste Eigenart des Schweizers beim Telefonieren: Wie kurz auch immer
Ihr Schweizer Telefonpartner das Gespräch unterbrechen muss, er wird es mit
diesen Worten wiederaufnehmen: 'Sind Sie noch da?'
Antworten Sie mit einem schlichten 'Ja', und wundern Sie sich nicht. Es ist nun
einmal eine Redensart am Telefon, und die ironische Antwort: 'Nein', Sie hätten
sich gerade eben in Luft aufgelöst, würde Ihren Gesprächspartner nur unnötig befremden.
Wenn ein Engländer Sie mit 'How do you do?' begrüßt, erklären Sie ihm ja auch nicht,
wie Sie es am liebsten treiben. Ebenfalls geht der Verabschiedung - vorallem in Berner
Regionen- immer ein gedehntes Aaauusoo voraus und deutet somit an, dass der
Gesprächspartner das Telefonat beenden möchte.

· Wenn die Schweizer jemanden anrufen, dann "machen" sie ein "Telefon":
"I ha geschter no ä huufe telefon gmacht" (Ich habe gestern noch viele Anrufe getätigt).
Wenn man jemanden darauf hinweist, dass man sich wieder telefonisch meldet, wird ein
"telefon gegeben": "I gib dr de später no es telefon" (Ich ruf dich dann später nochmal an).

Einkaufen:
· Für die Papiertüte im Supermarkt müssen Sie 30 bis 50 Rappen bezahlen.
Das ist kein hinterhältiger Angriff auf Ihren Geldbeutel, sondern eine erzieherische
Massnahme, um die Wegwerfgesellschaft zu bekämpfen. Wenn Sie also einen Schweizer
mit einer leeren Papiertüte antreffen, ist er vermutlich auf dem Weg zum Einkauf.


Es lebe die Schweiz und die lieben Schweizer!

"Wenn die Welt untergeht heisst das noch lange nicht, dass das die Schweiz auch betrifft. Sie wollen nämlich mit dem Rest der Welt nichts zu tun haben."

Diese Äusserung trifft ins Schwarze!
hahahahahahaha, genialer auszug, Sindy
Huaaahuaaa!!! Sindy!! Hammer! Was für ein Mumpitz. Ein riesen Haufen Vorurteile....Aber echt lustig! Guuurtenobligatiorium...LOL....das hab ich noch nie im Leben gehört..."...Müesli. Schmeckt keinem, doch alle essen es." -
Skandalös!

weitere typische Schweizer Errungenschaften und Eigenheiten

-Referendum

-der Ausruf "Tschöss"

-Petflaschen zerdrücken, zuschrauben und in die Sammlung schmeissen

-Dorflädeli, die zu geschlossenen Zeiten ihre Ware draussen lassen mit einer kleinen Kasse, wo man das Geld reintun kann. (in den meisten Ländern UNDENKBAR)

-Exreme Grosszügigkeit bei Spendenaktionen

-Wir sprechen verschiedene Sprachen, ohne dass man uns das gross anmerkt (Ausnahme Zürcher und Berner )

-Die allerbesten sanitären Anlagen der Welt. Nichts geht über eine Schweizer Dusche, über eine Schweizer Toilette und ein Schweizer Lavabeau! NICHTS!
Zuletzt editiert: 21.11.2006 17:18
Uhuuurelääässig, diese Liste! Geht durch jede VERNEHMLASSUNG, falls nicht noch jemand DARAUF ZURÜCK KOMMT, was wohl in der Schweiz ganz etwas anderes bedeutet, als in D/A.

Falls mal keine Busse fahren und du darüber fluchst, tue Buße/Busse! Wie lernen die kleinen Kinder eigentlich den Unterschied ohne "ß"?
Den ersten Abschnitt musst du mir nochmals erklären....
21.11.2006 19:08
Schwizerin
portuguesecharts.com
Wie viele Deutsche wurden wohl schon durch unser "huere" verwirrt?? Wohl nicht allzu wenige...
Typisch schweizerisch sind auch die blankpolierten Eisenbahnschienen.

Die Kirchenglocken.

An jeder Ecke eine Uhr.

Saubere Flüsse und Seen, man darf ruhig aus ihnen trinken.

In jedem Kleiderschrank ein Sturmgewehr.

Kein anderes Land besitzt so viele Kochbücher pro Kopf.


Zuletzt editiert: 21.11.2006 22:56
21.11.2006 22:55
Schwizerin
portuguesecharts.com
Typisch Schweiz: sogar Erwachsene schauen noch Pingu...
Zuletzt editiert: 23.01.2008 21:56
Gurtenobligatorium ist cool...das kommt in meine Top-10 Wörter des Jahres

desweiteren blitzblanke glänzende verkehrschilder, strassen und autos; leider sind 80% der schweizer automobilisten auch sonntagsfahrer die mit 40km/h vor dir herkriechen und hupen wird sofort gebüst. überhaupt steht hinter jeden ecke ein polizist, der ist meist unfreundlich und stellt sich befehlshaberisch, militärisch vor dir auf. und wenn du dem dann noch deinen deutschen passport zeigst, haste als deutscher in der schweiz grad verschissen.
meine mutter hatte im restaurant der servirdüse mal auf hochdeutsch gesagt, sie möge bitte das fenster schliessen, weil es zieht - der olle alkibauer am nachbartisch natürlich gleich mal wieder frech geworden 'huere schwoobepack immer arrogant am umekomandiere und meckere'...und natel = handy
die Schweiz war mal super in den 80ern - damals wars eine dekadente Hochburg...heute ist sie leider auch nicht mehr das was sie mal war aufgrund der bösen Globalisierung...naja immerhin hat mein Daddy einige Milliönchen in diesem schönen Land gescheffelt, somit super Sache die Schweiz...ich lieb sie, nächstes Jahr will ich den Pass, dann wenn ich nicht mehr ins Militär eingezogen werden kann
Der Vorhang im zimmer ist immer zu.... am abend
...meiner nicht! Ich hab' nicht mal welche!
da geht mir doch glatt das schweizer messer in der tasche auf, homer simpson. wir deutschen sind doch nicht unfreundlicher als andere nationen.
Die Unfreundlichsten sind die Franzosen....das gibts sogar Umfragen drüber...
Schweiz
-Kleines Land
-Soll das Reichste Land sein.
-Dialekt
-Heidi
-DJ Bobo
-Berge
-Alpen
-Bernadiener
-Vier Sprachen
-nicht in der EU (Warum Eigendlich)
-Neutral
-Vier Sprachen
-Schweizer Schockolade
-Schweizer Uhren
-Geisenpeter
-St Moriz
-Schweizer Käse
-Schöne Landschaften
-Schweizer Messer
-Genfer See
-Franken
-1970/71 hat mein Vater in der Schweiz gearbeitet.
-Deutsche Sprache
Liechtenstein ist reicher als die Schweiz, btw.

Wenn ich an das schönste Land on earth denke, kommen mir Geld, Schockolade, Uhren, Bergen, Wunderschöne Landschaften, Rösti, Fondue, Neutralität, Sicherheit und die vielfalt an Sprachen in Sinn.

Und dass Deutsche nicht toleriert werden, ist völliger Quatsch, ich kenne niemand der was gegen Deutsche hat. Und wenn, dann nur weil sie at first sight sehr arrogant rüberkommen, aber das ist ja nicht unsere Schuld (allgemein gelten ja Deutsche als arrogant, vorallem die Touristen.. hab schon so manches negatives gehört im Ausland). Die, die ich kenne finde ich cool, aufgestellt und nett. Klar gibt es sicher Ausnahmen, aber wer hat die schon nicht?
Wir Schweizer sind Realisten und Kritischer als vielleicht andere Völker und nicht so vertauensselig
Der Schweizer Doktor Burgenstein ein Held der frühen Gesundheitlichen Nahrungsergänzung. Wir Schweizer leben gerne Gesund und sind nicht so Rund wie andere am Bund.
Pünkltichkeit und Fleiss und die Liebe zu unseren Bergen.
mir fällt nur der minderwertigkeitskompelx gegenüber den deutschen...und dass ihr die deutschen nicht mögt aber sich kein deutscher dafür interssiert! lol
Cooler Thread... aber Schokolade?

1. hat Belgien (offiziell) die beste Schokolade
2. haben wir höchstens die beste MILCHschokolade. Unterschied!
Zuletzt editiert: 24.01.2008 07:21
@voex: Wir haben ja URIELLA, , wir werden dann alle von fliegenden Raumschiffen abgeholt. Yupeeh.
@ kevin, "interssiert" lol, interessiert meinst du!
Typisch Schweiz ist die gelebte Demokratie.
Was bitte ist Schockolade? Schokolade mit überraschenden Ingredienzien oder mit abgelaufenem MHD?


Zuletzt editiert: 17.06.2007 15:08
ach, das ist ja alles zum "göissen". leite im sommer ein auslandschweizer lager mit thema 08/15-bünzli-schwiizer, wenn ihr ideen habt (ergänzungen zu dieser glatten (lustigen) seite), looooos!

merci
Chäs und Chiä!
Das ist ja mal eine erheiternde Diskussion.

Die Migros wurde ja schon erwähnt, aber ich glaube noch viel wichtiger ist Migros-Budget. Ich glaub in keinem anderen Land der Welt ist ein Studentenkühlschrank aus Prinzip einmal auf den ersten Blick grün, wenn man ihn aufmacht.

Oh, und dann natürlich "Chönndsi Chumulus!?"

Eingedeutschtes Französisch á la gláce, pneu, velo, poulet...

Betty Bossi

Und zum Essen:
- Olmas
- Kebab/Dürüm mit Cocktailsauce statt... "mit Joghurt und scharf?"
Zuletzt editiert: 13.02.2008 15:46
Matterhorn
Raclette
Fondue
Die Berge
Die grosse Walddichte
Die Pünklichkeit
Die Sauberkeit unseres Landes
Die Streetparade
Die Schokolade
Schoggi ( Die beste der Welt! )
Käse
Chäschüechli
Cervelat ( Nach längerer Zeit im Ausland weiss ich das besonders zu schätzen! )
Fondue
Raclette
ÖV
Sauberkeit
Berge
(Berg)Seen
Eishockey
Migros
"Pünte" (Schrebergärten), ausländische Gäste meinen gerne,
dass es sich dabei um Slums handle
Hat jemand den Sirenenalarm schon erwähnt? Immer mal wieder schön die Sirenen testen - ganz sicher immer an einem Mittwoch-Nachmittag!
Ich kann mich nicht daran erinnern, von solchen öffentlich angekündigten Sirenentests (inkl. TV-/Radiospots) in anderen Ländern gehört zu haben.
Deutschdialekt
sciz isch doch geill mängisch hahaha
Also wenn ich mir das alles so durelis glaubi doch, dasi nie uswandere.. wär ja nu scho schad will all die schöne sache wie de Battino, de Globi, d Diskussion um Butter oder Anke, de arroganti Ruef als Zürcherin etc. verlore gah würdet
Die SKA Kappe wer diese früher hatte, der war voll dabei.

Heute ist diese KULT!!!
@Sindy, das war recht aufschlussreich und erheiternd.

Was auch typisch Schweiz ist, ist die Tatsache dass - egal in welchem Land du bist - wenn du sagst dass du aus der Schweiz kommst, jeder, egal ob Concierge, Taxifahrer oder wer auch immer, Dich sofort mit Guchigaschtli (Chuchichäschtli) anspricht.
...ich habe ja ca. 20 Jahre meines Lebens im Ausland gewohnt und möchte mal erwähnen, was die Leute hier in Thailand denken, was typisch schweizerisch ist:

- Ruhe
- Sauberkeit
- Berge und Schnee
- schöne Landschaften
- freundliche, reiche Leute
- viel Geld
- Sicherheit
- keine Korruption

...so etwa stellen sich die Leute hier die Schweiz vor

Man sieht erst richtig, was die Schweiz ausmacht, wenn man sie in gewissen Situationen hier vermisst. Es ist halt schon ein schöner Flecken Erde. Uebrigens hat auch Oesterreich einen ähnlichen Ruf wie die Schweiz. Deutschland ist vor allem das Land funktionierender Technik und genialer Ingenieure....und Bier!
ich finde rösti und fondu und schokolade sind die wichstigsten sachen
gibt es auch ein berühmtes schweizer bier???

ich brauch da sgaanz schnell bitte
Mittlerweile ist das berühmteste (noch nicht aufgekaufte) Schützengarten.
ich finde die ausländer cool!!!
(bin selber einer, jugo)
aber die meisten haben was gegen ausländer, vorallem
die schweizer
en eminem chame au ned gärn ha... eminem isch ja de grösscht tropechopf

schwiiizer gschicht und warum schwiiz überhaupt da isch das macht schwiiz am meischte us. (abgseh devo hämmer e schöni faszinierendi gschicht) nur tüemer amerikanischi gschicht lerne i de schuel voll dämmlich.
Zuletzt editiert: 29.04.2008 12:40
Also mir ist im Ausland aufgefallen, dass viele denken wir Schweizer seien allesamt reich und können auch alle vier Sprachen sprechen!

So wie etwa letztes Jahr, als eine Freundin und ich in einem Hotel am Alexanderplatz in Berlin eincheckten fragte uns der Portier ob wir Deutsch oder Französisch sprechen würden. Nach einem Blick auf unsere Pässe meinte er jedoch: „Ah ihr kommt ja aus der Schweiz, da sprecht ihr ja sowieso vier Sprachen!“

Schön wäre es!

Und noch zu den Eigenschaften der Schweizer -> ich finde Charaktere kann man nicht einfach so pauschalisieren. Insbesondere was andere Länder u.ä. betrifft!
Ein Australier fragte mich mal, ob man in der Schweiz tatsächlich nur mit den Skiern zur Arbeit fahren kann ... Aber natürli!
Wenn man von Asiaten gefragt wird, woher man kommt und "Switzerland" antwortet, kommt meistens ein "Ohhhhhhh! Beautiful!". Weiss jetzt nicht, ob das eine Standard-Antwort ist oder ernst gemeint ist ist aber süss
Es ist eine Standardantwort, kann aber auch ernst gemeint sein.
Immerhin besser als wen einem ein Franzose fragt "woher kommst du", man antworter "Switzerland" und er sag "oh nice Sweden"!!!
Typisch ist :

-Schöne Seen
-Städte
-Wälder
-Berge
-Sprache(4 Ladessprachen/dialekte)
-Nette Menschen
usw..
an Bärnerin:
ist wohl ein ähnliches Phänomen bei uns hier in Österreich: nämlich, daß die Leute im Ausland "Austria" nur allzu gerne mit "Australia" verwechseln. Was soll's: wir sind eben alle MULTI KULTI

an swiss town:
Was?!?! In der Schweiz gibt's nette Menschen?!??!?! Ja klar, warum auch nicht?
Das alles gibts eben auch nicht überall, nicht?!
ja warum nicht aber es gibt sie.
@Bärnerin - ja, Sweden hab ich in den Staaten vielmals gehört, als ich "Switzerland" sagte.
der Oberhammer war jedoch mal "oh, Swaziland?"
vielen dank an alle. han mi köstlich amüsiert. nimma glii s'thema "typisch schwiiz" mit mina schüeler dura. werd gern as paar vo eu zitiera, ok?

viila dank nomol. smila immer no....
dankje, ihr habt mir gerade meine schulaufgabe gemacht
oh mann...

ah jo no öpis

alti fraue wo ih einere lutstärchi chönd im zug/bus/tram über irgendwelche seich schwafle nd über en 1h immer s gliche säge...(aso eigentli gar nix)

Die Schweiz ist das beste Land das es gibt .
händ ier au a d chüä dänkt
schokolade
Die steilste Zahnradbahn der Welt: die Pilatusbahn. Und natürlich das Matterhorn.
Han de Mani Matter mit sim "Zundhölzli-Song" no nirgends entdeckt
-Die Schwiizer sproch
- 4 Landesprachen
-Seeen und Landschaften ,Bergen und Städte.
- Freundliche Menschen
- Stressiges Leben und das gemütlicher.
Die Schweiz ist wunderschön, doch es gibt auch andere schöne Plätzchen auf der Welt......
Alllso ich säg mol was wo no kein gseit het...!

-d fasnacht
-wunder schöni fraue!!!;D
-die nidrigi arbetslosenquote.
-und unser sozialsystem!!
...Steueroase
ricola
typisch schweiz:
DER STEWI

der erfinder ist kürzlich gestorben
http://www.presseportal.ch/de/pm/100017274/100581762/stewi_international
Bin aus Bayern. Von der Schweiz aus gesehen also ein Auslandler. Mir fällt zur Schweiz dieses ein:
aktive Sterbehilfe erlaubt
zu verweichlichter Umgang mit Drogensüchtigen
Steuern sparen
CH- damit gleich auch eine Hilfe zur Aussprache
Hellhammer & Celtic Frost - uuuuuhhhhhh
Pillermaik - der auf Punkt 5 gleich mit Kommentar dran is'
aktive Sterbehilfe erlaubt
zu verweichlichter Umgang mit Drogensüchtigen
Steuern sparen

meinst du das positiv oder negativ?
Weder noch. Objektiv, was mir zuerst zu dem Land Schweiz einfällt. Auch nur im TV gesehen. War nie länger als zur Durchfahrt in der Schweiz.
Obwohl ich doch sage, aktive Sterbehilfe sehe ich positiv. War 7 Jahre lang Altenpfleger.
Steuern sparen auch positiv. Den Scheiss, der bei uns mit den Steuern fabriziert wird, kann ich mir sparen.
Und um zu komplettieren, das mit den Drogensüchtigen gefällt mir eher nicht so.
also ich fend typisch schwiz esch chochichäschdli, Chäs,chue,alpe,schwizerfranke,sakmäser,uhre, schwiz esch eifach herlich au wens fell rägnet
Also zur Schweiz fällt mir ein.
Friedliebendes Volk, Neutral, und Selbstbewusst. Liberal und dezentralistisch.
Was ich in der Schweiz nicht mag ist der Amtsschimmel, und Kulturbanausen.

...es gibt kein anderes Land auf der Erde, welches sowas wie die Sendung ARENA aushalten würde....wir können stolz sein auf unsere Diskussionskultur...das macht auch die Schweiz aus....man geht anständig miteinander um...(ganz anders als in Deutschland, wo kontroverse Diskussionen schnell mal in Schlammschlachten und Beleidigungen ausarten....)
einfach nur toll
heej egal was der säged...schwitz ish eifach hammer...und ejh i chönnt mer es need vorstelle imene andere land z'lääbe...es ish schön...neiin sogar wunderschön...dütschland ish gaar need besser...!!!...
An den meisten öv strecken sind alle am Morgen am pennen (wie ich ) und Abends dann alle am Zeitung lesen, jaaa kein Augenkontakt, blicke können töten ^^ oder man tut so alls hatte man ein sau anstrengenden Tag und döst vor sich hin (sieht zumindest so aus)

Alles muss geregelt und verboten werden! Musik hören im Zug ist ein Schwer verbrechen, aber weiss gott wie laut herum zu quatschen oder telefonieren ist ok... man kann eben doch nicht alles verbieten (zum Glück)

Das es normal ist abends mal länger zu arbeiten und nicht ah Punkt 5 Uhr und geh nach Hause

Sexualverbrechen verjäht nicht!!! Bin extrem stolz darauf!!! Aber "mindest Strafmass" müssten noch erhöht werden, bringt ja nichts wenn man im Gesetz festlegt, kann bis so und so viel geben und kriegen dann doch nur das minimum

Baugewerbe... von der Idee bis zur fertigstellung vergehen sooooooo viele Jahre!!! Und dann das einsprache recht das man noch hat -.- a là "bleibt so weil war schon immer so" -.-

Konsumentenschutz
Freitag Täsche
Rega
Die schweizer Garde beim Papst
Willhelm Tell
Sicherheit
Kantöndligeischt


- kaum ein anderes Volk hat im Durchschnitt wohl mehr Geld übrig zum Ausgeben und ist dabei so geizig.

- Schweizer haben irgendwie immer das Gefühl, zu kurz zu kommen.

- Schweizer haben oft das Gefühl, dass nur in der Schweiz alles richtig läuft, und wenns im Ausland anders läuft, das dann nur falsch sein kann.

Das soll keine Provokation sein, so sind wir halt einfach und merkens erst wenn wir mal länger im Ausland sind, und ja, es gibt sicherlich auch Ausnahmen.
Typisch Schweiz sind auch die tollen Kreuzungen mit den dicken fetten weißen Strichen und den kleinen dünnen und den gestrichelten, wo man nur hoffen kann, man muss nicht als erster die Kreuzung überqueren und man kann jemandem nachfahren ... oder ist das nur in Basel der Fall?

die gibts im Ausland auch.... weiss aber was du meinst
-Bligg
-Heimatstolz
-Brätkuegeli
-viele Secondos
Robidog
Roger Federer^^

Und Schoggi
Die Bergen...
Gastfreundschaft??
Ohne mich wäre die Schweiz nicht dasselbe!
Erst jetzt gesehen, Michaels unsinniges "trifft jetzt aber auf jedes einzelne Land auf der Kugel"-Posting vom November 2009... Was für ein Dünnpfiff!
Neben Uriella haben wir noch JP Love (alter sack in gelben Anzug: lüüt ah, gloubmers ich han u viel erfahrig (oder so ähnlich))

Mike Shiva, wasn spassti!! Daniel Kübelböck soll mal bei dem aufm Sofa gelegen haben... was passiert ist kann man nur spekulieren...

Das gemeckere im Winter: man ist das kalt ich will das es endlich wieder Sommer ist... um im Sommer zu meckern: man ist das heiss, wann wirds kühler oder gar Winter um wieder auf die Piste gehen zu können... -.-

Und in nicht allzu entfernter Zukunft haben wir den längsten...

...Tunnel der Welt
Zuletzt editiert:
io wow send er aber happy drofe haha er chöntet de humor doch mol teile met de schwiz
Typisch Schweiz ist es, die Schweiz schlecht zu machen.
Gutes Fernsehn
Gutes Fernsehn
Das Wetter
Ich bin so ein typischer Schweizer-Bünzli. Grosse Veränderungen mag ich nicht. Um 12 Uhr soll bitte niemand wagen, mich anzurufen. Dann wird gegessen!
Abends nach 19.30 will ich auch keinen Anruf mehr, dann kommt die Tagesschau!
Ich bin stolz auf unser Land und wenn ich sehe wie es in Italien läuft, krieg ich die Krise....
lustig das ganze hier zu hören....irgendwie stimmt es auch. Ich geh dieses Wochenende nach Berlin, mal schauen was ich dann über die Deutschen sagen kann.
Ich bin keine typisch Deutsche aber auch keine Schweizerin!
Eine Freundin und meine Tochter wollen in die Schweiz auswandern. Sie lieben Euer Land mit der herrlichen Natur und Euere Sinnlichkeit.
Ich hoffe Ihr nehmt sie liebevoll auf.....
einfach geile einträge ... ich werde im nächsten jahr einen KINOFILM darüber in angriff nehmen ... das sind z.t. ganz guten gedankenanstösse :-)
gruss
siete
-schokolade
-käse
-milch
-butter
-brod
uns vileicht auch schweine fleisch sind Typisch für die schweiz.^^
PS:


glaub ich nur.
Ich sag nur: Wenn die Schweizer im italienischen und französischen Teil so gut ihre Sprache sprechen, wie die Deutschschweizer deutsch und englisch sprechen dann gute Nacht
Für Roger Federer bin auch! Schocki habens die beste, da gibts keinen Vergleich und, dass das Herrenfahrrad Herrenvelo ( http://www.bikester.ch/herrenvelo.html ) heißt find ich genial! Wie kommt man auch Velo? Aber gut, das macht für mich die Schweiz aus!
Weil Velo (Bicyclette) der Französische Begriff für "Fahrrad" ist
http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrrad

...wir haben noch viele Ausdrücke aus dem Französischen oder Italienischen...
Coiffeur, Portemonnaie, Merci, Ciao, Trottoir ...
Zuletzt editiert:
Parapluie, Facinettli usw. waren früher auch im Wiesental/Südbaden gebräuchlich.

Und "dä sell" kommt natürlich auch von "celui/celle".
Ich lebe seit 2 Monaten in der Schweiz. Mir fällt noch ein:
Brockenstube
Ökihof/Ökibus
Kehrichtsack
Sportliche Aktivität der Schweizer
Weniger Übergewichtige als anderswo
Busfahrspur
Meteo
Kühe ohne Flecken
Voressen
Schwingen als Sport (was ist das??)
Seilbahnen
Teure Gastronomie, deshalb weiß nicht jeder was z.B. Ouzo ist
Sonntag als Ruhetag in der Gastronomie
Chilbi
Trottinettes wo man hinschaut
Z'nüni, Z'vieri
Das Wort "allfällig"

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr fällt mir ein...
zuschauen, die faust im sack machen, sehen wie es anders kommt als man selber will, nachher gross ausrufen....
Wo bleibt das Bankgeheimnis??
sich selber am wichtigsten nehmen und andere kritisieren.
konsensfähig muss nur der bundesrat sein, die bürger wollen davon nichts wissen, freiwillig auf 6 wochen ferien verzichten (unglaublich dumm oder?)
Typisch Schweiz. Mal sehen.

- verklemmte Spiessbürger
- Kleinkariertheit
- Kein Durchblick
- Wenig Pioniergeist
- Kein Mumm
- Keine Power nach vorn
- Nicht über den Tellerrand blicken
- In seiner kleinen Welt zufrieden sein

Das ist der typische Schweizer.
-Bünzlis
-Reserviertheit
-Meckern
-Ausländerfeindlichkeit
-Verklemmte Frauen
-Sonntagsruhe
-Nachtruhe
-Mittagsruhe um 12
-Überrissene Preise
-Pünktlichkeit
-Genauheit
-Käse
-Viele Verbote
-Normen
-Zahlreiche Regelungen
-Idiotische Bürokratie
-Telefon mit dem eigenen Namen antworten
-Gespielte Freundlichkeit
-Engstirnig
Intoleranz von Leuten hier
"Allfällig" steht weiter oben, dazu passt noch "er bekundete etwelche Mühe".

Viele meinen ja, das Matterhorn oder die Bahnhofstraße wären typisch für die Schweiz. Der Bundesplatz oder die Fontäne in Genf ... das Basler Münster oder das Telldenkmal.

Alles falsch, als jahrzehntelanger Hörer des Schweizer Radios sage ich euch, es ist die VERZWEIGUNG HAGNAU.

Dort trifft sich als alles, dort kann und will man verweilen.

Genauso typisch ist, dass wir uns gerne mal von unseren nördlichen Nachbarn bevormundet fühlen
Ein gar starkes Wort ... zumal ich nicht zum Stau dort beitrage, sondern brav mit der Bahn fahre.

Komme gleich mit der MwSt. Rückerstattung und den Schlangen in Waldshuter Geschäften.

...gerne, aber in einem anderen Thread...

Aber du lieferst ein gutes Stichwort: Typisch Schweiz ist auch, für den Wocheneinkauf ins grenznahe Ausland zu fahren, Freude an gesparten 50 Franken zu haben, vor lauter Freude aber vergesseb eine Vollkostenrechnung zu erstellen (Faktoren Zeit, Fahrspesen etc.).
Zuletzt editiert:
die schweiz ist eine geniale erfindung. und überhaupt, wir sind die erfinder schlechthin.
Ich bin auch absoluter Schweizliebhaber und zwar nicht nur wegen der leckeren Schokolade Wir wollen jetzt am Wochenende hinfahren und ordentlich auf die Piste und viel feiern! Haben uns hier ( http://www.9flats.com/de/schweiz ) eine coole Unterkunft gesichert und sind schon voller Vorfreude
Apres Ski darf natürlich nicht fehlen
-Schöne Landschafte,Berge,Seen,Städte,Bahnstrecken
-Gutes Essen(Schokolade,Käsegerichte,Brote)
-Freundliche Leute
(die nichts von Ausländerfeindlichkeiten wissen wollen)

-Aussländerfeindliche Partei und ihre Wähler/innen
-Schwingen
-Eishockey
-Alphorn
-Universitäten



Ach ja..

Die Schweizer und Schweizerinnen,gehen gerne an Festivals,Sportanlässe,Kino und reisen gerne.

Leider typisch ist auch das es eine Partei gibt die seit jahren nur Politik macht um den Aussländern eines ans Bein zu stupsen.


Ich bin gerne Schweizer,schäme mich aber über eine gewisse Ausländerfeindliche Partei.
Auch darüber das immer mehr Politiker denken man sollte,mit der EU nichts mit machen.
Also von der EU alles verlange und bei Steuerbetrügereien,ja dann wollen die nicht mal alles aufklären lassen.Logisch fühlt sich die EU veräpelt.Das zeigt doch das man so etwas (nicht gut findet) aber etwas dagegen tun will man auch nicht.
Das geht gar nicht.
Wohl auch vor allem für:

Kultur/Trachten -> Dirndl
Forschung/Lehre -Cern
und vor allem das Essen!

Wobei ich die Gelegenheit nutzen möchte um zu Fragen, ob eine Dame hier schon Erfahrungen mit den Dirndl von Quelle gemacht hat?
http://www.quelle.ch/dirndl-trachten/kleider/kategorien-von-a-z/damenmode/shop-sh19957069/versand/quelle-ch
Stehe nämlich kurz vor dem Kauf, bin mir aber bei der Qualität noch unsicher.

Liebe Grüße

Zuletzt editiert:
Für mi typisch schwiiz:

-Dörfligeist
-Kantönligeist
-M-Budget-Chinder gega Prix-Garantie-Chinder
-Mike Shiva
-Peach Weber
-übertriibeni Höflichkeit(sforma)
-Sehr netti Polizista
-über Geld redet ma nid!
-SVP: niamert mag sie und doch hends immer am meista Stimma...
-fascht e familie
-Jedermannsrecht!!!
Toblerone
Jassen
Hornusse
Steine werfen
Alpen
Heidi
-Angstmacherei in der Politik
-Die Meinung wir schweizer wären nicht so gut wie andere
zB. Sport/Musik
Aussländerfeindlich sind Schweizer/innen nicht nur lassen sich viele von Politikern beeinflussen die Politik betreiben gegen Aussländer.
-Schöne Landschafften/Seen
-Roger Federer
-Dj Bobo
-Schokolade
-Schweizer Aktzent beim Deutsch sprechen
-Die Schweizer/innen können bei Partys/Konzerten.sehr gut feiern so das es die Internationalen Acts in Interviews immer wider sagen.
Typisch för d Schwiiz esch dass sie so eigenartig esch!!!
Eigenartig oder einzigartig? Und in welcher Hinsicht?
Typisch Schweiz? Definitiv Roger Köppel, der Stimmenrekordhalter.
Typisch Schweiz?

Seit einigen Jahren und besonders nach der gestrigen Wahl am Wochenende: immer fremdenfeindlicher. Das Geld krimineller Staatsoberhäupter aufnehmen, aber nicht deren politische Opfer.
Bahnhofstrasse in Zürich (ein genuss)...
Fremdenfeindlicher? Im Grunde eher benachteiligtenfeindlicher, Asylanten gehören auch in diese Kategorie.
Typisch Schweiz ist auch, dass Abstimmungs- und Wahlergebnisse akzeptiert werden.

In letzter Zeit allerdings trifft dies nicht mehr immer zu.
Ist der Respekt vor Andersartigen und Benachteiligten eigentlich auch typisch schweizerisch? Falls nein, dann bin ich in diesem Fall gerne unschweizerisch.
Fremdenfeindlicher?
Ab und zu fällt ein Spruch gegen die aus dem grossen Kanton. Läuft das schon unter fremdenfeindlich?
Solche sätze zu lesen wie: "Ich bin eine Persönlichkeit im Leben". Und die anderen sind alles...
Dass das Schweizer Fernsehen das Sechseläuten "aus rechtlochen Gründen" nicht für Internetuser außerhalb der Schweiz anbietet, ist auch typisch. Telezüri kann das merkwürdigerweise!

Btw: Rekordböög, macht euch auf einen versauten Sommer gefasst, ihr Eidgenossen.

Ja,Ja und auf Sylt wirds 40 Grad Hahaha...
In einer schweizerischen Gemeinde wird dem Bund Franken bezahlt,damit sie keine Asylsuchende aufnehmen müssen. Typischer gehts nicht...
Sie müssen bezahlen, "weil" sie keine Asylsuchende aufnehmen.
Es wurde in dieser Gemeinde vorher abgestimmt,es wurde knapp angenommen,also keine Asylsuchende,dafür bezahlen. Es ist bis jetzt die erste Gemeinde in der Schweiz die per Stimmen so etwas erreicht hat. Man sagt es ist eine Ausnahme in diesem Kanton. Ausnahme? Glaubt ihr ja selber nicht,dass war der Anfang. Jetzt kommen alle "reichen Gemeinden" und wollen es auch so haben. "NUR KEINE ASYLSUCHENDE"...
Typisch ist auch das Thema Sommerzeit.

1978 sprach sich die klare Mehrheit dagegen aus, sie wurde aber aus Praktikabilitätsgründen auf 1981 doch eingeführt.

Aktuell fragt die EU ihre Bürger nach deren Meinung, das endgültige Ergebnis hat die Schweiz zu akzeptieren und nachzuvollziehen, ob es ihr gefällt oder nicht.
Ich - und wahrscheinlich viele andere auch - würde es sehr begrüssen, wenn die Sommerzeit abgeschafft würde!
Gruss von Bünzline, lieber southpaw
Ich hätte auch nichts dagegen, rechne aber wie immer mit der schlechtesten Lösung. Permanente Sommerzeit und im Dezember/Januar bis 9.15h dunkel.

Das ist dann Energieeinsparung und Partystimmung pur.
Ich find das Thema Winter/Sommerzeit super für die halbe Menschhheit.
Denn wenn sie 2mal im Jahr in einen dummen Flieger sitzen für 2 Wochen allerbilligste Plauschferien in USA und/oder Südostasien und dann innert kurzer Zeit 2mal eine Zeitumstellung über meherere Stunden haben, dann können sie heroisch stets allenthalben rumprahlen, wie uhueren easy sie diesen Jetlag von 6-7-8-9h wegstecken.
Aber je 1h pro Halbjahr ist ein Scheissdrama und zerstört all ihre Gesundheitsbestrebungen mit einem Schnippen.
Und wenn man das nun auflöst, gibts vom ersten Tag an die Sommerzeitler und Winterzeitler, die das Netz und die Welt mit ihren endlosen Nachteilen volljammern, weil ihr popliges Leben jetz so derart unmenschlich geworden ist.

Und vermutlich muss man dann im Winter nach Australien fliegen, für etwas mehr Licht.
Man spart ja dann auch etwas Strom und Heizung und so, ist voll gut für die Umwelt....
Zuletzt editiert:
^.....und was ist mit den Tieren, die nur nach ihrer inneren Uhr gehen......und den Menschen, die nie einen Flieger besteigen, usw.?
Die Studien der vergangenen Jahre zeigen auf, dass es keinen Vorteil bringt, an der Uhr zu drehen.
Typisch für die Oster Reisezeit ist der unendlich lange Stau vor dem Gotthard Tunnel. Beginn: Freitag 12.04 - Samstag 13.04 (Fast alle Deutschen Bundesländer haben Ferienbeginn) und Gründonnerstag und Karfreitag und das alles Richtung Süden. Wie jedes Jahr...


Beitrag hinzufügen (*=Pflichtfeld)
Name*   
E-Mail   
Smilies hinzufügen:
Text*   


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.