Diskussionsforum

Forum - Allgemein - Swiss Music Awards 2008

Wie IFPI-Präsident Ivo Sacchi in einem Interview mit der "Mittelland Zeitung" sagte, ist ein Swiss Music Award geplant in dem die Musiker in den Sparten Pop, Rock, R'n'B, HipHop und Electronica ausgezeichnet werden.

Zunächst war die erste Verleihung des Schweizer Musikpreises auf Frühling 2007 geplant, jedoch schätzt Sacchi, dass damit erst 2008 gestartet wird. Das Nomierungsverfahren und der Wahlmodus ist noch nicht bekannt.
die sollen ein paar musikalisch versierte freaks suchen die das aussuchen sollen, denen zahlen sie ein paar 10-pack denner-bier, sicher schlauer als wenn das irgendwelche cüpli-trinkende lifestyle-moderatorinnen / - kollumnistinnen und ex-missen machen

Das tönt ja mal cool! Ich mein es gab bis jetzt eigentlich nichts in dieser Art in der Schweiz - und vorallem im Moment hab ich das Gefühl das die schweizer Musikszene voll am Aufblüten ist, mit Lunik, Gimma, Lovebugs, Baschi, u.s.w...Die deutschen, die franzosen und all die anderen haben das schon ewigs, da ist es schon mal an der Zeit das die Schweiz eine solche Veranstaltung macht! Ist sicher auch fördernd für die schweizer Musiker, denke ich!
Ich finde, dass die Zuschauer die Kandidaten (aus)wählen müssten. Nur die Sparten gefallen mir nicht besonders: R'n'B? Gibt's da was in der Schweiz? Electronica: hat man da jemand anderen als diese hirnlosen DJs à la Antoine, COlin oder Tatana? Ich bin skeptisch...
Drag-Queen: Genau, laut Sacchi sind wir das einzige Land in Europa ohne einen solchen Musikpreis...

felixman: immerhin ist elektronische Musik in der Schweiz doch ziemlich gefragt wenn man die Hitparade anschaut und verdient sicher eine eigene Kategorie.
**
die schweizer Musikszene voll am Aufblüten ist, mit Lunik, Gimma, Lovebugs, Baschi, u.s.w
**

na toll, damit gewinnen wir aber keine preise...
22.01.2007 20:03
Schwizerin
portuguesecharts.com
Gab doch mal den Viva-Komet? Aber der war auch wirklich billig... Nur werden's wahrscheinlich die üblichen Verdächtigen unter sich ausmachen, deshalb wird es wohl nicht allzu spannend. Aber ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen...
Naja DJ Aontoine verlangt für sein erscheinen sicher eine Gage die SF nicht bezahlen will/kann

Ob die Schweiz wirklich so eine Veranstaltung braucht??

Wenn wir das einzige Land in Europa ohne MusicAward sind will ich mir mal unbedingt die Awards in San Marino, Andorra u.ä. sehen
Hey das ist eine tolle Sache! Hab sowieso nie verstanden, warum es diverse Musikverleihungen in anderen Ländern gibt, nur in der Schweiz nicht.
Naja, die Verleihungen aus anderen Ländern sind teilweise recht billig, Beispiel ECHO: die meistverkaufenden werden belohnt! Was ist denn das für eine Fasnacht? Ich hoffe die SMAs (ich gebe ihnen schon eine Abkürzung vor der Erscheinung) werden besser gemacht sein!
von 20min.ch:

----
Swiss Music Awards: Neuer Schweizer Preis für Musiker

Lunik, Baschi, Stress oder Plüsch: Die Chartstürmer von heute könnten zu den Preisträgern von morgen werden. Ab 2008 gibt es nämlich einen Schweizer Musikpreis.

England hat die Brit Awards, Österreich hat den Amadeus, Deutschland den Echo. Nur die Schweiz hatte bisher keinen nationalen Musikpreis. Das ändert sich nun: Um sowohl Schweizer als auch internationale Musiker zu würdigen, plant die Musikindustrie von nächstem Jahr an eine Preisverleihung, die sich Swiss Music Awards nennt und erstmals im Februar 2008 in Zürich stattfinden wird. Gekürt werden Preisträger in zehn Kategorien, darunter bester Song, bestes Pop- oder Rock-Album, bester Newcomer und bester Videoclip.

«Die Awards sollen die vielfältige Schweizer Musikszene spiegeln und honorieren», erklärt Oliver Rosa. Als Geschäftsführer des Majorlabels Warner Music ist er Mitglied im Vorstand der IFPI (siehe Kasten) und dort mit dem Dossier Swiss Music Awards betraut.

Details sind nur wenige bekannt. Offen ist etwa, ob, und falls ja, in welchem Rahmen die Preise finanziell dotiert sind. Unklar ist weiter, ob es eine Jury geben wird und wer darin sitzt. Auf jeden Fall ein Wörtchen mitzureden haben soll bei der Wahl das Publikum. Einheimische Acts werden sich über den Preis bestimmt freuen – aber was bringt ein Swiss Music Award Weltstars wie einem Robbie? «Dass sie in der Schweiz geschätzt werden, freut auch internationale Acts», glaubt Rosa. «Schliesslich mögen auch sie es, hier in grossen Stadien zu spielen oder Platin in Empfang zu nehmen.»
----
Die Verleihung findet am 27. Februar 2008 im Zürcher Kaufleuten statt.

Die Kategorien der Swiss Music Awards 2008 sind:
• Best Song National & International
• Best Album Pop/Rock National & International
• Best Album Urban National & International
• Best Newcomer National & International
• Best Album Dance National
• Best Videoclip National

Mittlerweile gibts auch eine Homepage des Swiss Music Awards: http://www.swissmusicawards.ch
Zuletzt editiert: 28.03.2007 08:39
Judihui, die IFPI reagiert aus der Krise ... wie wird die ganze Sache finanziert? Hat nicht die Tonträgerindustrie ihren Umsatz in den letzten 5 Jahren mehr als halbieren können? Keine Sorge, die DJ's freuen sich, endlich zu wissen was mit ihren "neuen" Gebühren angestellt wird ...
http://www.hitparade.ch/forum.asp?todo=viewthread&search=ifpi&id=14084&pages=#402549
Die tote Industrie feiert sich selber
Die Nominierten

BEST SONG NATIONAL
# BASCHI – Wenn das Gott wüsst
# STRESS – On n´a qu´une Terre
# TAXI – Campari Soda

BEST SONG INTERNATIONAL
# NELLY FURTADO – Say It Right
# RIHANNA FEAT. JAY-Z – Umbrella
# TIMBALAND PRESENTS ONE REPUBLIC – Apologize

BEST ALBUM POP/ROCK NATIONAL
# BASCHI – Fürs Volk
# GOTTHARD – Domino Effect
# STEPHAN EICHER – Eldorado

BEST ALBUM POP/ROCK INTERNATIONAL
# AMY WINEHOUSE – Back To Black
# LINKIN PARK – Minutes To Midnight
# NELLY FURTADO – Loose

BEST ALBUM URBAN NATIONAL
# GIMMA – Panzer
# SEVEN – Home
# STRESS – Renaissance

BEST ALBUM URBAN INTERNATIONAL
# ALICIA KEYS – As I Am
# JOSS STONE – Introducing Joss Stone
# KANYE WEST – Graduation

BEST NEWCOMER NATIONAL
# GREIS – Greis 2
# MINA – Playground Princess
# REDWOOD – We´re All Gonna Die

BEST NEWCOMER INTERNATIONAL
# AMY WINEHOUSE – Back To Black
# MIKA – Life In Cartoon Motion
# TIMBALAND – Timbaland Presents: Shock

BEST ALBUM DANCE NATIONAL
# DJ ANTOINE – Live In Moscow
# SIR COLIN – Retro
# TATANA – Variété

BEST VIDEOCLIP NATIONAL
# SEKTION KUCHIKÄSCHTLI – Meh Verdiant
# SEVEN – Wake Up
# STRESS – Mais Où
Ich finde, dass die Auswahl sich nur an den Charts-Erfolgen orientiert. Keinerlei innovatives, wo bleiben Newcomer?

Ein völlig unnötiger Preis.
Baschi nominiert für "Best Song National"? Das kann ja wohl nur ein Scherz sein.
Da fallen mir gleich ein paar bessere CH-Acts aus dem letzten Jahr ein: Anshelle, Redwood, Annakin oder einer der Songs von Stephan Eicher's Eldorado-CD. Selbst die Louves/Sway-Single war da besser...
Naja, Redwood sind als Newcomer nominiert, das ist doch schon mal was. Also alle schön für Redwood voten auf http://www.swissmusicawards.ch
also ich finde, dass baschi noch nie so einen tollen song wie "wenn das gott wüsst" gemacht hat. deswegen hat er die nomination verdient. meine meinung...
Stimmt ja, Philgood...
Meine Stimme haben Lesley & Co. auf jeden Fall!
meine auch
Sorry, aber sind Redwood wirklich Newcomer? Habe schon seit Jahren eine CD von denen zu Hause. Auch Greis gehört nicht in so eine Kategorie.

BEST SONG NATIONAL
# BASCHI – Wenn das Gott wüsst
# STRESS – On n´a qu´une Terre<<<<<<<
# TAXI – Campari Soda

BEST SONG INTERNATIONAL
# NELLY FURTADO – Say It Right<<<<<<
# RIHANNA FEAT. JAY-Z – Umbrella
# TIMBALAND PRESENTS ONE REPUBLIC – Apologize

BEST ALBUM POP/ROCK NATIONAL
# BASCHI – Fürs Volk<<<<<
# GOTTHARD – Domino Effect
# STEPHAN EICHER – Eldorado

BEST ALBUM POP/ROCK INTERNATIONAL
# AMY WINEHOUSE – Back To Black
# LINKIN PARK – Minutes To Midnight
# NELLY FURTADO – Loose<<<<<

BEST ALBUM URBAN NATIONAL
# GIMMA – Panzer
# SEVEN – Home
# STRESS – Renaissance<<<<<<

BEST ALBUM URBAN INTERNATIONAL
# ALICIA KEYS – As I Am
# JOSS STONE – Introducing Joss Stone<<<<<<
# KANYE WEST – Graduation

BEST NEWCOMER NATIONAL
# GREIS – Greis 2
# MINA – Playground Princess<<<<<<<<<
# REDWOOD – We´re All Gonna Die

BEST NEWCOMER INTERNATIONAL
# AMY WINEHOUSE – Back To Black
# MIKA – Life In Cartoon Motion<<<<<<<<<
# TIMBALAND – Timbaland Presents: Shock

BEST ALBUM DANCE NATIONAL
# DJ ANTOINE – Live In Moscow
# SIR COLIN – Retro<<<<<<<<<
# TATANA – Variété

BEST VIDEOCLIP NATIONAL
# SEKTION KUCHIKÄSCHTLI – Meh Verdiant
# SEVEN – Wake Up<<<<<<<<<<<<<
# STRESS – Mais Où

man mus sich haut entscheide,för eine leider
Anstatt "Newcomer" wäre evtl. "Haben es nun endlich auch geschafft, in die Hitparade zu kommen" der bessere Name.
Ansonsten ist diese Kategorie die am musikalisch interessanteste...
Die "Best Dance"-Kategorie ist ja mal völlig überflüssig.
An diesem Anlass geht es doch hauptsächlich darum, dass sich die MI wieder einmal selbst feiern kann.
habe mir also auch etwas anderes vorgestellt als etwas so vorhersehbares

da müsste man ja fast eine alternative dazu lancieren
Was soll den diese Auswahl!? Ein Wunder, dass sie im Bereich Pop/Rock nicht auch noch einen Hip Hop/Rn'B Künstler reingenommen haben.

Wo bleiben die spannenden Sparten? Es gibt in der Schweiz so viele gute Bands und Künstler, die es verdient hätten in einer Show gewürdigt zu werden.
Schade, da hat man es wieder einmal verpasst sich ein bisschen von den langweiligen Award Shows im Ausland abzugrenzen.
Bin auch gar nicht glücklich mit den Nominationen. Gibt sicherlich noch bessere Alben und Songs aus der Schweiz als diese. Vermisse so einige wirklich gute Schweizer Bands. Schade. Naja. Werde mir die Show wohl oder übel trotzdem anschauen müssen, wegen dem Auftritt von Adrian.
Electronica National fehlt, schade

Heidi Happy fehlt bei Best Newcomer National und bei Best Album Pop/Rock National. Da sieht man wie unfähig die Platten-Multis sind

Auf diese Universal-Sony-Warner-EMI-Werbeveranstaltung verzichte ich.
Zuletzt editiert: 28.01.2008 21:32
Gegendemo!!! Gegendemo!!! Gegendemo!!! Gegendemo!!!

und übrigens:

Ich habs ja geahnt:

22.01.2007 19:42
fuedlibuerger
(siehe oben)

und felixman auch:
**Electronica: hat man da jemand anderen als diese hirnlosen DJs à la Antoine, COlin oder Tatana? Ich bin skeptisch...**

wuahahahaha
Zuletzt editiert: 28.01.2008 21:45
also meine stimme für newcomer national haben aufjedenfall REDWOOD,obwohl sie keine newcomer sind, aber sie sind einige der wenigen bands der schweiz die ich super finde!
20 Minuten vom 19. Februar 2008:
----
Swiss Music Awards: Wer soll (es) richten?

Die Jury ist geheim und die Kriterien für die Auswahl undurchsichtig. Die Swiss Music Awards strotzen nicht gerade vor Transparenz.

Auf Diskussionen lässt man sich bei den Swiss Music Awards nicht ein: Die Mitglieder der so genannten Academy und die der Jury werden vorerst nicht verraten. Man wolle die Aufmerksamkeit auf den Anlass und die Künstler richten, die nominiert sind, sagt Organisator Oliver Rosa.

Kompliziertes Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren ist nicht ganz einfach. Die Vorauswahl hat Media Control Schweiz vorgenommen und die zehn kommerziell erfolgreichsten Titel und Interpreten aus der Jahreshitparade 2007 ausgewählt.

Danach kam die so genannte Academy zum Zuge, die sich aus «zahlreichen Protagonisten der Unterhaltungsindustrie und Medienvertretern» zusammensetzt. Sie sucht für jede Kategorie drei Finalisten heraus.

Den Mitgliedern der Academy wird dabei frei überlassen, nach welchen Kriterien sie ihre Nominierten auswählen. «Dadurch wollen wir uns von einer blossen Verkaufszahlen-Ranking abgrenzen», sagt Oliver Rosa. Der Preis sei publikumsorientiert. Das erkläre auch, warum Top-Produzent Timbaland als Newcomer nominiert ist, obwohl er ein alter Hase im Geschäft ist. «Die breite Öffentlichkeit hat ihn erst jetzt seit seinem kommerziellen Durchbruch als Interpret wahrgenommen. Wir haben das so in unserem Reglement definiert, danach richten wir uns.»

Was zählen die Zuschauerstimmen?

In einem letzten Schritt entscheiden die unbekannte Jury und das Publikum, wer von den jeweils drei Nominierten den ersten Platz belegt. Die Zuschauer können per Internet oder SMS für ihre Lieblinge stimmen (siehe Linkbox).

Offen bleibt am Ende die Frage, wie stark der Einfluss der Publikumsstimmen eigentlich ist. Auch die Entscheidungen der Academy und der Jury werden nicht begründet: Man muss sich auf die Kompetenz von Unbekannten verlassen. Doch es besteht noch Hoffnung auf mehr Glaubwürdigkeit. Oliver Rosa: «Vielleicht geben wir die Juroren zu einem späteren Zeitpunkt preis.»
---
http://www.20min.ch/unterhaltung/sounds/story/14189687
Zuletzt editiert: 19.02.2008 15:06
übrigens: 20 Minuten ist offizieller Medienpartner des Swiss Music Awards...
machen wir doch ne eigene preisverleihung;)

die auswahl der nominiertn ist echt schiesse, hab da was neues erwartet und nicht so 0815-brei...schade
Pressemitteilung:

Erste Swiss Music Awards mit zahlreichen Show-Acts

26. Februar 2008 – Morgen ist es soweit: Erstmals werden die Swiss Music Awards vergeben. Neben der Preisvergabe in zehn Kategorien bilden verschiedene Show-Acts einen weiteren Höhepunkt: Stephan Eicher, Maria Mena, Adrian Solo, D-Verse City und Börni. Moderiert wird der Anlass von Jubaira Bachmann und Marco Fritsche. Die erste Vergabe der Swiss Music Awards am 27. Februar 2008 im Kaufleuten in Zürich wird zu einem Highlight: In zehn Kategorien werden die besten Acts des Jahres ausgezeichnet (Nominierungen siehe Beilage). Den Rahmen bilden verschiedene Auftritte, wobei die Veranstalter sich insbesondere über das Vertrauen und Mitwirken von Stephan Eicher freuen. «Darauf sind wir sehr stolz», sagt Oliver Rosa, Executive Producer der Swiss Music Awards. «Stephan Eicher wird einen Song aus seinem aktuellen Album singen.»

Die 20-jährige Norwegerin Maria Mena ist der internationale Show-Act der ersten Swiss Music Awards. Bereits mit ihrem Debütalbum sorgte die damals 18-Jährige in den USA für Furore. In Norwegen und Deutschland erreichte sie damit bereits Gold-Status. Maria Mena wird mit der neuen Single «Just Hold Me» an den Swiss Music Awards einen Einblick in ihr neues Werk gewähren.

Wie bereits angekündigt, tritt auch Adrian Solo, der Sänger von Lovebugs, mit dem Titel «If You Just Knew» aus seinem neuen, ersten Solo-Album an den Swiss Music Awards auf. Weitere Show-Acts im Kaufleuten sind: D-Verse City – die Gewinner des mobileAct 2007 – mit dem Song «Slow & Speed», sowie Börni – Finalistin bei MusicStar. Besonders gespannt darf man auf Börni sein, da sie ihr Debüt als eigenständige Künstlerin gibt und ihre neue Single «Scream my name» vorstellt.

Für jede Award-Kategorie konnten die Veranstalter bekannte Persönlichkeiten aus der Schweizer Show- und Musikszene wie beispielsweise Melanie Winiger oder Nils Althaus als Presenter (Liste siehe Beilage) gewinnen. Sie werden die einzelnen Kategorien und die Nominierten vorstellen, die Präsentationsfilme einführen und die Preisübergabe vornehmen. Als besonderer Gast wird Max Herre, der Sänger der erfolgreichen Deutschen Band Freundeskreis, eine Award-Kategorie präsentieren.

Mehr zur Veranstaltung
Veranstalter der «Swiss Music Awards» ist die IFPI Schweiz, Dachverband der Ton- und Tonbildträgerhersteller in der Schweiz. Die Firma Media Control erarbeitete das Reglement in Zusammenarbeit mit IFPI Schweiz und zeichnet für die technische Auswertung der Preisverleihung verantwortlich. Media Control Schweiz ermittelt bereits seit 1984 die offizielle Schweizer Hitparade.

Nominierungen
Best Album Urban International präsentiert durch Stress
- Alicia Keys As I Am
- Joss Stone Introducing Joss Stone
- Kanye West Graduation

Best Newcomer National präsentiert durch Bänz Friedli
- Greis Greis 2
- MiNa Playground Princess
- Redwood We’re All Gonna Die

Best Album Dance National präsentiert durch Mahara McKay
- DJ Antoine Live in Moscow
- Sir Colin Retro
- Tatana Variété – the Show

Best Video National präsentiert durch Nils Althaus
- Sektion Kuchikäschtli Meh verdiant
- Seven Wake up
- Stress Mais où

Best Song International präsentiert durch Gimma
- Nelly Furtado Say It Right
- Rihanna feat. Jay-Z Umbrella
- Timbaland Presents One Republic Apologize

Best Song National präsentiert durch Eva Camenzind
- Baschi Wenn das Gott wüsst
- Stress On n’a qu’une terre
- Taxi Campari Soda

Best Newcomer International präsentiert durch Melanie Winiger
- Amy Winehouse Back to Black
- Mika Life in Cartoon Motion
- Timbaland Timbaland Presents: Shock

Best Album Pop/Rock International präsentiert durch Baschi
- Amy Winehouse Back to Black
- Linkin Park Minutes to Midnight
- Nelly Furtado Loose

Best Album Pop/Rock National präsentiert durch Elias Fröhlich
- Baschi Fürs Volk
- Gotthard Domino Effect
- Stephan Eicher Eldorado

Best Album Urban National präsentiert durch Max Herre
- Gimma Panzer
- Seven Home
- Stress Renaissance
Aha... "Hold On" ist eine neue Single und Redwood und Timbaland sind Newcomer, man lernt nie aus!
DRS 3 überträgt heute ab 20.00 Uhr live von den Swiss Music Awards
kommt das auch im fernsehen?


komisch dass fast alle künstler die da auftreten mit gadget verbunden sind oder aus dem major stall kommen. wo sind denn die künstler wie bligg, adi weyermann, etc etc..

es gibt so viel gute musik in der schweiz. irgendeinen neuen act noch vorzustellen, der vielleicht noch nicht so bekannt ist, ist denen wohl auch nicht eingefallen.

naja, da wo ivo sacchi seine hände im spiel hat kann man das auch nicht musikalisch ernst nehmen (siehe musicstar)
Swiss “Mässigkeit” Awards: Die Nominierten
Am 27. Februar werden im Zürcher Kaufleuten die ersten Swiss Music Awards verliehen. Ein Anlass, pardon: Event, an dem sich die Schweizer Musikszene gegenseitig feiern und auf die Schultern klopfen kann. Und vielleicht ein Zeichen ins Ausland senden: Hey, wir sind auch wer!

Die Nominiertenlisten sind nun veröffentlicht. Die einzige Überraschung ist höchstens, dass es die Veranstalter tatsächlich geschafft haben, keine einzige auch noch so kleine Überraschung zu bieten. Frei nach dem Motto: Wer hat, dem wird gegeben, sind hier die Lieblinge der grossen Labels versammelt.

Warum Greis (Bild) und Redwood Newcomer sein sollen, ist mir übrigens nicht ganz klar.
@78s: Da bist Du jetzt aber etwas spät dran, im Gegensatz zur Aktualität Eurer Website, die Verleihung ist schon durch.....
Die Gewinner des 1. Swiss Music Awads

Best Album Urban International
- Alicia Keys As I Am

Best Newcomer National
- Redwood We’re All Gonna Die

Best Album Dance National
- Tatana Variété – the Show

Best Video National
- Stress Mais où

Best Song International
- Rihanna feat. Jay-Z Umbrella

Best Song National
- Stress On n’a qu’une terre

Best Newcomer International
- Amy Winehouse Back to Black

Best Album Pop/Rock International
- Nelly Furtado Loose

Best Album Pop/Rock National
- Gotthard Domino Effect

Best Album Urban National
- Stress Renaissance
Ich habe nur etwa die letzten 20 Minuten auf DRS3 gehört, aber Melanie Winiger bei Best Newcomer International war ja ziemlich peinlich... "Und der Gewinner ist: .... Stress... äh das ist ja erst bei der nächsten Kategorie... Gewinner ist: Amy Winehouse..."
melanie winiger war schon immer peinlich aber neben stress, dem neuen dj bobo der schweizer hip-pop szene macht sie doch eine ganz tolle figur... gratuliere zu den awards!
Najaaaaaaa, wenigstens Gotthard.
Kommt denn die Show nicht am TV??
soweit sind sie wohl noch nicht IrishGirl...
intressiert das eine nelly furtado oder eine rihanna überhaupt? so einen "kleinen" award zu bekommen?
Am TV? Soweit wird's hoffentlich nicht kommen. Und wenn, bin ich der Letzte, der sich das anguckt. Ist ja zum Einschlafen, was hier an Überraschungen und Ideenreichtum an den Tag gelegt wird. Gähn-Smile wo?
Zuletzt editiert: 28.02.2008 08:17
Der Spruch des Abends von Stephan Eicher: "Es war ein bisschen wie beim Zahnarzt. Man ist froh, wenn es vorbei ist."
mi.kobler: Klar freut es auch die internationalen Artisten, den Award zu bekommen. Es gab immerhin von Rihanna und Nelly Furtado eine Videobotschaft, wo sie sich bedankt haben für den Award!
braucht es tatsächlich in der schweiz einen music award? vorallem die internationalen... die würden wohl nie an die verleihung kommen. und zuschalten finde ich doof irgendwie.
klar brauchts einen Swiss Music Award... sonst hat ja praktisch jedes Land in Europa einen Musikpreis.

Und dass bei einer ersten Ausgabe nicht viele Internationale Stars kommen ist klar...
naja, meiner meinung nach eher nicht. interessiert wohl kaum viele leute. und wenn jedes land einen hat... müssten die artists auch in jedes land reisen. sprich, die würden auch nach jahren nicht in die schweiz kommen, wo sie gerade mal ein paar wenige tausend scheiben verkauft haben.

aber eben... wers gut findet. ok. stört mich ja nicht wirklich.
sogar ich bin der meinung, dass es sowas braucht

aber mit weniger pseudo-provokation (gimma), weniger lifestyle (winiger), dafür etwas mehr gute witze (nils althaus) und keine internationalen gugus, wenn sich die CH-szene feiern soll, dann richtig!!

15 kategorien die man ernst nehmen kann und die bands einen ansporn entwickeln könnten, dass man da zumindest nominiert wird

5 nominierte

und nie wieder im kaufleuten!!!
dieser tempel der sünde ist eh halbvoll mit szenies, die keinen schimmer haben aber einfach dabei sein wollen weil ihre bildli dann auf tilllate erscheinen und sie im büro blöffen können

etwas mehr "punk" oder "dräck" und musik, weniger glamour, mehr spass

dann denk ich gibt das ein event, an dem auch stephan eicher seinen spass hat und komm^t, auch wenn er nicht nominiert ist
Ein Bericht über die Swiss Music Awards gibts auch bei espace.ch:
http://www.espace.ch/artikel_489647.html

Auszug: "Überhaupt: die Laudatoren. Gibts in der Schweiz echt so wenige Promis, die man guten Gewissens auf eine Bühne stellen könnte, dass die Nominierten teils selbst als Laudatoren figurieren müssen?"
Als Newcomer,wurde Timbaland als möglicher gewinner ins rennen geschickt.
Timbaland ist schon lange dabei,und was soll er ein Newcomer sein?

Vieleicht hatte man wenig Werbung für diese Veranstalltung gemacht.

Was ich meine,ist das sollche veranstalltungen nichts aussagen,wer besser ist als....
Es zeigt nur wer verkaufsmässig erfolgreicher war/ist.
Darum Linkin Park oder irgend jemand, sind beides erfolgreich auf ihre art und weise.
zB.
Tatana und sir Collin,beide haben erfolg und die auftritte werden beide gut besucht.
Da ist nur der unterschied wer einpaar wenige Alben mehr verkauft hatt.
Musik ist geschmackssache.
Die zwei grössten Veranstalltungen,finde ich sinnvoller als
das es in jedem lande so was gäbe.
Gut National okay.

Wen es überall in Europa/Wellt, einen Award gäbe dan

Ich meine wem nüzt 20 Awardausszeichnungen,wen er beim nächsten album von den Fans nicht gemocht wird.
Fans sind entscheident und das man davon Leben kann (soweit)
Ich kaufe mir nicht alben, nur wegen des erfolges oder der ausszeichnungen.

Ja Ahawie bitte? tschüss
Zuletzt editiert: 29.02.2008 14:10
Neben Stephan Eicher gabs eigentich nur einen geilen Auftritt: D- Verse City. Ist mir schleierhaft warum sie im Nachhinein zu untergegangen sind. Man darf von ihnen wohl noch viel hören.
Newcomer zu sein bedeutet ja nicht, dass man gestern das Licht der Welt erblickt hat, sondern dass man den internationalen Durchbruch geschafft hat...Von daher ist Timbaland sicher noch gerechtfertigt. Auch Amy und Mika.
musicfreak... als interpret ok. aber wann kam ginuwine's "pony" raus? timbo's erster hit, an den ich mich erinnere. bestimmt 10 jahre her.

aber klar. damals war er "nur" producer. heute ist er auch unter seinem eigenen namen als interpret unterwegs (album "shock value") und deshalb tatsächlich zwar irgendwie verständlich. trotzdem lachhaft.
naja es ist ja der erste swiss music award..da kann man noch nicht viel erwarten aber jeder fängt klein an, ist doch gut dass wir jetzt sowas haben. wer weis wie sich das entwickeln kann.


Beitrag hinzufügen (*=Pflichtfeld)
Name*   
E-Mail   
Smilies hinzufügen:
Text*   


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.