Diskussionsforum

Forum - Konzerte / Veranstaltungen - Pet Shop Boys - Volkshaus Zürich (15.05.2007)

Fantastisch! Die Pet Shop Boys wieder mal in der Schweiz - ist ja auch schon wieder ein paar Jahre her.

Mit den neuen Fundamental-Songs, das wird ein Hammer. Einen kleinen Vorgeschmack hat das Live-Album "Concrete" ja bereits geliefert, aber für die Tournee werden die Boys sicher noch einen Zacken zulegen.

Tickets gibts ab morgen Mittwoch bei Ticketcorner.
Gemäss inoffiziellen Quellen ist Robbie Williams beim Konzert der Pet Shop Boys in Zürich als Special Guest dabei und performt zusammen mit ihnen die Titel "She's Madonna", "We're The Pet Shop Boys" und "Jealousy"... Das wär ja ein Knüller! Weiss jemand mehr?
Das wäre ja der Hammer, wenn das wirklich der Fall ist. Schliesslich ist Robbie Williams ein guter Freund der Pet Shop Boys. Wie man so schön sagt. Abwarten und Tee trinken. Ich bin beim Konzert dabei und werde mich davon überzeugen können.
Zuletzt editiert: 05.05.2007 23:12
Das Konzert gestern Abend im Volkshaus war der Hammer!!! Ganz stark: Heart! Ein wenig abfallend: Always on my mind!
Naja, Robbie war nicht dabei. Der wär auch so ziemlich überflüssig gewesen. Die Boys haben völlig ausgereicht, um das Volkshaus zurück in jene Zeiten zu versetzen, als die Welt noch in Ordnung war

Highlights:
- Der intime Rahmen
- Kreativität und Abwechslung auf der Bühne
- Where The Streets Have No Name/Can't Take My Eyes Off You
- It's A Sin
Zuletzt editiert: 16.05.2007 08:59
Ja, grandiose Stimmung gestern im Volkshaus. Die Boys waren ebenfalls toll drauf und haben alle Klassiker und einige Songs vom neusten Album gespielt. Entsprechend der Lokalität waren die Arrangements nicht so bombastisch wie gewohnt, sondern alles ziemlich familiär. Auch optisch keine Mega-Show, dafür ein paar schräge Sänger und Tänzer auf der Bühne. Alles in allem ein wunderbarer Abend!

Highlights: Wir sind die Pet Shop Boys (auf Deutsch!), Left To My Own Devices, Rent, Dreaming Of The Queen, Heart, Integral, Se a vida é/Domino Dancing, Home And Dry (mit Neil an der akustischen Gitarre!), Where The Streets Have No Name, It's A Sin (Zugabe), Go West (Zugabe).
Für diejenigen, dies bedauerlicherweise verpasst haben, hier noch die Setlist:

1. God Willing (Opening)
2. Wir sind die Pet Shop Boys (auf Deutsch!)
3. Left To My Own Devices
4. I'm With Stupid
5. Suburbia
6. Can You Forgive Her?
7. Minimal
8. Shopping
9. Rent
10. Dreaming Of The Queen
11. Heart
12. Opportunities
13. Integral
14. Paninaro
15. Numb
16. Se a vida é/Domino Dancing
17. Flamboyant
18. Home And Dry (Acoustic)
19. Always On My Mind
20. Where The Streets Have No Name
21. West End Girls
22. The Sodom And Gomorrah Show

Zugaben:
23. So Hard
24. It's A Sin
25. Go West

Knapp zwei Stunden beste Unterhaltung - wo gibts das heute noch?
Zuletzt editiert: 18.05.2007 11:20
Das Konzert des britischen Kult-Duos war sehr gut. Wie Neil Tennant richtig gesagt hat zu Beginn des Abends: "An Evening Of Electronic Entertainment". Die Setlist hatte alles dabei, was man sich wünschen konnte. Die neuen Songs kamen auch gut an beim Publikum.
Genau, "electronic entertainment". Genau das, was die Fans erwarteten - darum war die Stimmung auch so gut. Dass die neuen Songs fast so gut ankamen wie die alten Klassiker hat mich etwas überrascht, aber angesichts des "erlesenen" Publikums durchaus nachvollziehbar. Alles in allem wars einfach ein wunderbarer Abend.


Hier noch der Konzertbericht aus dem Tages-Anzeiger von heute:

KONZERT
Pet Shop Boys
Zürich, Volkshaus. – Bei ihrem letzten Volkshaus-Konzert vor fünf Jahren schlüpften Neil Tennant und Chris Lowe in die ungünstige Rolle einer gemeinen Rockband. Für die Revanche vom vergan­genen Dienstag präsentierten sich die Pet Shop Boys als wandelnde Kunstinstalla­tion, die mit einer schlau eingesetzten Vi­deowand und einer bizarr kostümierten Tanz- und Gesangsgruppe ihre bekanntes­ten und traurigsten Songs mehr inszeniert als interpretiert. Dank ihren leicht vulgä­ren Club-Beats haben sich Tennant und Lowe einen kreativen Freiraum erhalten, wo sie so schwierige Themen wie Politik, Gleichgeschlechtlichkeit und Aids anpa­cken können, ohne dabei ihr Publikum zu vergraulen oder zu überfordern. Im Volks­haus wird zu «I’m With Stupid», «Shop­ping » oder «Integral» kräftig mitgewippt, dabei sind diese simplen Stücke schnei­dende Stellungnahmen zum Verhältnis Bush–Blair, zu den Folgen des Kapitalis­mus und zur Widersprüchlichkeit des Überwachungsstaats. Und auf die weni­gen Momente, in denen die mal freundlich, mal bedrohlich wirkenden Tableaus das Zürcher Publikum eher ratlos lassen, folgt immer wieder ein erlösender Hit wie «West End Girls» oder «It’s a Sin». Sub­versiv waren die Pet Shop Boys schon im­mer, aber im Konzert selten so überzeu­gend wie jetzt.

Nick Joyce
Zuletzt editiert: 18.05.2007 11:31
War auch dort. Mir passte auch sehr der Ausdruck "electronic entertainment", passt perfekt :-)

Hier ein paar Eindrücke ... wäre noch viel mehr Material und auch (quali) Videos vorhanden:
http://www.deepsonic.ch/deep/htm/pet_shop_boys_07.php

Hoffentlich nicht erst wieder in ein paar Jahren ...

doc_squ


Beitrag hinzufügen (*=Pflichtfeld)
Name*   
E-Mail   
Smilies hinzufügen:
Text*   


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.