Diskussionsforum

Forum - Musik International - Skandal um David Brandes !? Teil 1

Chart-Skandal: Gezielte CD-Aufkäufe für Künstler des Musik-Produzenten David Brandes

Media control bestätigt Manipulationsversuch bei Gracia

Der Musikproduzent von Gracia und den "Vanilla Ninjas", David Brandes, ist in den Verdacht geraten, die Chartplatzierungen seiner Künstler durch den gezielten Aufkauf von Hunderten CDs manipuliert zu haben. Der Redaktion von AKTE 05 liegen Kassenquittungen vor, die darauf schließen lassen, dass für die Single-CD "When the indians cry" der Gruppe "Vanilla Ninja" gezielt Aufkaufaktionen vorgenommen wurden. Ein Aufkäufer der CDs versicherte gegenüber AKTE 05, dass er regelmäßig CDs im Auftrag von Bros Music, der Plattenfirma von David Brandes, erworben habe. "Ich habe pro Woche 100 bis 200 CDs gekauft", sagte der Mann.

Thomas Stein, langjähriger Chef von BMG Deutschland und zehn Jahre lang Vorsitzender des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft, erklärte nach einem Studium der vorgelegten Kassenquittungen, dass sie den Verdacht einer versuchten Chart-Manipulation nahe legen würden.

Zuständig für die Auswertung der offiziellen deutschen Single-Charts im Auftrag des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft ist die media control GmbH. Mit den Rechercheergebnissen der AKTE-Redaktion konfrontiert, untersuchte media control das Kaufverhalten bei Single-Veröffentlichungen von Gracia und anderen Brandes-Künstlern im Jahr 2005. Heute erklärte Geschäftsführerin Ulrike Altig gegenüber AKTE 05: "Von media control wurden Manipulationsversuche erkannt. Die entsprechenden Verkäufe gingen aber nicht in die Chart-Ermittlungen ein."

Auf Bitten von AKTE 05 untersuchte auch eine große Elektromarkt-Kette den Verkauf der Gracia-Single "Run and hide". Dort kam man zu dem Ergebnis, dass "ein ungewöhnliches Kaufverhalten" vorliege. Über mehrere Tage hinweg verkaufte sich die betreffende CD in bestimmten Filialen bündelweise "innerhalb weniger Minuten". Ansonsten veräußerte man an diesem Tag kein weiteres Exemplar der Single. Die Schlussfolgerung des Verantwortlichen der Elektromarkt-Kette: "Wenn ich mir das alles so ansehe, hatten wir inmanchen Märkten an gewissen Tagen gar keinen echten Verkauf."

Die Chart-Platzierung von Gracias Single "Run and hide" spielte vor dem deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest die entscheidende Rolle. Gracia war erst durch eine Wild Card zu dem Wettbewerb zugelassen worden. Dazu musste sie am Stichtag (8. Februar 2005) einen Platz unter den ersten 40 der offiziellen deutschen Single-Charts innehaben. Dies gelang ihr mit Platz 20, obwohl ihre Single erst am 31. Januar veröffentlicht worden war. Schon am 19. Februar 2005 war Gracias Single auf Platz 28, am 26. Februar 2005 auf Platz 38 abgerutscht. Unmittelbar vor der deutschen Entscheidung am 12. März 2005 war ihre Platte gar nicht mehr in den Top 40 vertreten.

Der NDR bestätigte gegenüber AKTE 05, dass Gracia nur aufgrund ihrer Chart-Platzierung am Vorentscheid hatte teilnehmen dürfen. Der Sender möchte aber in jedem Fall an Gracias Finalteilnahme beim Eurovision Song Contest in Kiew festhalten. "Nachdem die Zuschauer in der Sendung ein klares Votum für Gracia abgegeben haben, könnten etwaige Einwände nicht mehr berücksichtigt werden", heißt es in einem Schreiben des NDR an die AKTE-Redaktion.

David Brandes war gegenüber AKTE 05 zu keiner Stellungnahme bereit. Der Produzent ist in Kiew gleich doppelt vertreten. Für die Schweiz startet seine Gruppe "Vanilla Ninja", deren Final-Teilnahme auch mit dem großen Erfolg in Deutschland begründet worden war.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe AKTE 05 zur Veröffentlichung frei.
...aber mal ehrlich, das machen doch viele ... und auch schon lange ...
Nöggi hat sicher jetzt noch 2000 "I bin en Italiano" Singles zu Hause rumstehen....
Zuletzt editiert: 25.03.2005 00:08
Sturm im Wasserglas!
...und in China ist ein Sack Reis umgekippt...
...also staetz, so uninteressant ist das dann aber doch nicht!!...
Wenn es ihm nämlich nachgewiesen wird, hätte das garantiert Konsequenzen...
Zuletzt editiert: 30.03.2005 13:24
Ich finde es schon eine Frechheit, wenn man gewisse Künstler mit "Hamsterkäufen" künstlich pusht! Beim Fall von Gracia haben sie jedenfalls erwirkt, dass sie beim Eurovision Song Contest starten konnte, weil ihre Single in den Top 40 der Deutschen Charts war. Ohne diese Manipulation wäre sie wahrscheinlich gar nicht angetreten!
Was ja auch nicht so schlimm gewesen währe...
bescheissen kann man immer, aber man könnte es etwas eindämmen, aber irgenwie kann man sich komischerweise auch nicht durchringen

dieses problem ist ja nicht neu und kommt so oft vor wie schlechtes wetter, aber meistens klappts nicht....

ich wäre sofort dafür, dass man den kauf beschränken sollte, auf max. 3 stk/person/laden

ich weiss dass jetzt viele sagen "ja aber das kann man doch gar nicht kontrollieren, aber wenn man da hohe bussen auch für das personal oder den laden aussetzt findet sicher eine gute selbstkontrolle statt und wenn endlich mal jeder noch so kleine laden endlich mal würde seine verkaufsstatistiken übermitteln würde könnte man so etwas nämlich schon etwas nachvollziehen
Zuletzt editiert: 25.03.2005 13:01
das ist eigentlich für herr stein doch nichts neues?

BMG selbst ködert den Handel, mit dem deal, "wenn ihr so viel von uns kauft, dann bekommt ihr die nächste Veröffentlichung für die hälfte"! Daher die hohen platzierungen ...
Ich vermute schon lange, dass vor allem die englischen Singles-Charts manipuliert werden.

Häufig plazieren sich bis zu sechs (!) neue Songs pro Woche in den Top 10 der Singles-Charts!!! Ein Song, welcher sich mehr als drei Wochen in den Top 10 halten kann, gilt schon als als Longseller. Es gibt Jahre, in welchen sich keine einzige Single zehn Wochen lang in den Top 10 halten kann.

Auch in Deutschland entwickelt sich langsam aber sicher ein ähnliches Bild. Die Rotationen in den Top 10 werden immer scheller und schneller...

80s
Macht nicht solch ein Theater!
Erstens sind solche Manipulationen so alt wie die Welt.
Zweitens darf man nicht alles für bare Münze nehmen, nur weil es am TV gekommen ist.
Drittens sind die Kassen der deutschen Händlern mit der Media Control online vernetzt. Dubiose Masseneinkäufe werden dort sofort gecancelled. Dort hockt nämlich auch jemand welcher alles wie hier wieder löscht was nicht hereingehört. ;-) (War nicht bös gemeint.)
Und viertens sehe ich keine Möglichkeit solches mittels Busse strafrechtlich zu verfolgen, Rewer. Die Charts sind nur eine freiwillige Marktforschung, mehr nicht. Und ist somit nirgends gesetzlich verankert, würde ich meinen.
Die Zweitplatzierten könnten zivilrechtlich vorgehen und behaupten, dass ihnen diese Kuh mit ihrem Beschiss den ersten Platz unter dem Hintern weggeklaut hat, und könnten aus diesem Grund auf Disqualifikation bestehen. Wenn an der ganzen Geschichte was dran ist, hören wir vielleicht noch darüber!? Waren die Zweiten nicht dieses Duo mit dem Ralph Siegel Titel! Siegel weiss schon ob da was zu machen ist, als alter Hase!
@80s4ever
Wegen den englischen Single-Charts:
Soviel ich weiss kosten die jeweilis neuen Maxi-CDs, die die erste Woche auf dem Markt sind bloss die Hälfte von dem was sie eine Woche später kosten. Das würde die vielen Neueinsteiger erklären.
die englische musikindustrie ist aber auch nicht glücklich
mit dieser hohen fluktuation 80s4ever.
die würden sich eher ne stabile top 1o wünschen. da
können auch die plattenläden besser planen. wer will
nach 2 wochen denn noch die nummer 1 haben wenn sie
nur noch auf platz 30 steht ?
ich denke mal mit den downloads die bald dort einfliessen
(so ende sommer) wird es auch da etwas stabiler werden. da
sind nämlich oft noch ältere sachen drin.
@80s4ever
auch wegen den englischen Single-Charts:
Ein Song wird ca. einen Monat im Radio und Fernsehen rauf und runter gespielt und kommt erst dann in den Verkauf. The record buying public wird also auf die Veröffentlichung des Songs regelrecht heiss gemacht. Und sobald die Single da ist, rennen alle in den Plattenladen. So werden Top10-Platzierungen garantiert. Nachteil davon: Die ganze Industrie überhitzt total, Künstler total verheizt (siehe z.B. die letzte Pop Idol Gewinnerin). Aber jetzt zählen dann auch die Downloads dazu, ich bin gespannt, was die für einen Einfluss haben werden.
Aber das ist ein wenig "off topic".
Also wenn Herr Brandes seine eigenen Produkte im Laden kaufen geht, ist das a) ziemlich bescheuert und b) eigentlich sein Bier. Wie schon geschrieben sitzt ja bei Media Control sicher ein Typ und sieht sich die Verkäufe an. Und schlussendich hat Gracia am Finale am meisten Stimmen erhalten, Manipulation hin oder her. Also ist sie trotz allem die legitime Gewinnerin.
Hamsterkäufe wie auch Plagiatsvorwürfe sind so alt wie die Menschheit, schlussendlich entscheided doch der Käufer, ob ein Song OK ist oder nicht. Und gerade beim Song Contest ist das ja der Fall - also viel Wind um nichts!
Ich finde bei dem ganzen nix illegales dabei. Jeder kann schliesslich soviel Records kaufen wieviel er will, egal ob direkt am Song beteiligt oder nicht. Das wär ja auch nicht das erste mal...vor knapp 2 Jahren gabs den gleichen 'Skandal' um Jeanette. Also easy, David bleibt für mich ein Vorbild
Nun, ihr versteht wohl mehr vom Musikmarkt als ich. Ich bin bin einfach ein normaler Musikkonsument und verfolge die Charts seit etwa 25 Jahren.

In den Jahren 1980-1988 galt eine #1 in England etwas. Es war sicher, dass dieser Song einen Monat später in den USA und auch bei uns in die Top 10 schiessen wird, darum war es auch so spannend die englischen Charts zu verfolgen. Heute sind die englischen Charts ein Witz! Es gibt Jahre, in denen es über 40 (!) verschiedene #1 Songs gibt! Wer kann das noch ernst nehmen...
Dieser Skandal könnte den Ninjas (und der Schweiz) schaden, aber vielleicht auch nicht... -> mehr "Werbung", man wird viel von ihnen sprechen wie man letztes Jahr viel von t.A.T.u. sprach und..zaaaccc #3 mit einem durchschnittlichen Song!
aber was nützt einem ne nr.3 beim grand prix ?
selbst die nummer 1 ist schnell vergessen.
der grand prix bringt einem international doch gar nix
mehr. aber das ist ein anderes thema
Ich hab den Beitrag bei Akte Sat 1 gesehen und fand es unheimlich schlecht recherchiert bzw. absolut einseitig dargestellt. Ein anonymer Möchtegern mit paar CD's im Keller macht sich wichtig - und gleich spricht man von "Skandal" ! Dass Vanilla Ninja Platin mit 200.000 verkauften Alben haben und mittlerweile Chartentrees auf der ganzen Welt - also da muss Herr Brandes dann echt schon im Flugzeug komponieren, um seine ganzen Einkäufer zu koordinieren... Ist doch total lächerlich. Ich denke, da ist einfach nur ne ganze Portion Neid im Spiel.
lol de herr brandes isch voll de plöischler XD
Atlan, lieber Platz 3 als der Letzte! Die Top10 wäre schon etwas grandioses für uns Schweizer...
platz 20 wär scho grandios fürds schwiz lol
hattet ihr nicht mal celine dion im rennen ??
da kommen wir mit nicole nicht mit....
Fair ist die ganze Sache mit den gefakten Plattenkäufen nicht, aber da in der Musikbranche sowieso nichts fair ist, spielt das eigentlich keine Rolle. Der ganze Grund dieser Problematik ist doch, daß man mit einigen hundert verkauften CD's heutzutage schon in die Charts kommt. Vor einigen Jahren noch wären für einen Platz in der Top 10 der Singlecharts viel tausende CD-Verläufe pro Woche nötig gewesen. Das Internet und mp3 ist also mal wieder schuld. Die Zeiten haben sich geändert, das muß man akzeptieren. Warum überhaupt noch CDs im Laden verkaufen, wenn einige hundert Verkäufe für die Charts reichen. Da kann ich mir auch zuhause in der Küche eine Strichliste machen von den CDs, die ich übers Internet und bei Auftritten vercheckt habe. Wahrscheinlich effektiver. Was machen dieser Hamsterkäufer denn mit den hunderten von CD's. An Brandes zurückschicken und der bringt die erneut in den Handel ?!? Das ganze 2x, 5x, 10x, d.h. wenn jemand ne Vanilla Ninja-CD kauft, dann haben die vielleichts schon 5 Personen vor ihm bezahlt. Aha, interessant ...

Qualität spielt leider nur selten eine Rolle in der Musik. Vielmehr ist Vermarktung das Stichwort. All die Castingbands, Vermarktung im TV auf Pro7, gekaufte Rotationen bei VIVA und MTV ... glaubt da jemand an Gerechtigkeit Illusionen sind das. Das ist Buisness und wer eben am skrupellosesten vorgeht, räumt ab, so wie Brandes. Da braucht auch der Herr Stein nicht den Moralapostel spielen. Ich will nicht wissen, wie er und die BMG seine Künstler gepusht haben. Aber egal, wir werden es nie erfahren.

Eines noch: Die GRACIA. Sie durfte am Vorentscheid teilnehmen, weil sie in den Charts vorne dabei war. Das war gefaked !!! Die Vanilla Ninjas starten für die Schweiz, weil sie in den Charts vorne dabei waren. Das war gefaked !!! Jetzt hat GRACIA gewonnen und darf zum Finale Mir braucht keiner erzählen, daß die Horden von CD-Käufer von Brandes hier nicht telefoniert haben. Das ist doch das selbe Spiel, nur mit Handy und Wahlwiederholung.

Ich fordere echte Bands, die ihre Songs selbst schreiben und auf Tour das Publikum begeistern. Diese Bands gibt es, und zwar nicht wenige. Man muß also nur die richtigen CDs kaufen. Was meiner Meinung nach die falschen CDs sind, wißt ihr jetzt sicher.

Freu mich auf Reaktionen.
Ja du hast recht, aber trotzdem gibt es viele Bands, die ihre Songs nicht selber schreiben, die ich trotzdem klasse finde..
also ich denke dass es in der schweiz nicht so schlimm ist, möchte aber nicht behaupten, dass es noch nie vorgekommen ist, ich wüsste zwar nicht wo, aber ist sicher passiert.....

...aber ich denke, wie gesagt, dass die auswüchse relativ bescheiden sind...

aber es wäre an der zeit, auch im interesse des konsumenten, die hitparade mal auf die entwicklung der technik vollumfänglich anzupassen, ich denke dass die möglichkeiten in der technik vorhanden wären und die schweiz gerade die grösse hätte um dies zu starten

- erfassung der legalen downloads in der schweiz (directmedia, mycoke)
- erfassung ALLER online verkäufer (cede, directmedia)
- arfassung ALLER verkaufsstellen, egal wie klein

die technischen möglichkeiten wären vorhanden und wären sicher einfach umzusetzen

weiter soll eben der masseneinkauf eingeschränkt werden und sollte strafrechtlich verfolgt werden können
Zuletzt editiert: 28.03.2005 12:51
hallo ihr "hitparaden-professoren"

An den "Künstler" (wenn man bei dieser frau und frauen, von sowas reden darf/kann) denkt wohl niemand von Euch spezialisten!? wie behämmert, verarscht und ausgenutzt muss ich mir als "künstler" wohl vorkommen, wenn JEDER meine Namen nur im bezug auf den Betrug in den Mund nimmt, anstatt meines Gesanges/Komposition?

Geschweige von den vielen "Charts" die ja eigentlich das Kaufverhalten der "hörer und hörerinnen" aufzeigen SOLLTE.

Die verarschten sind die Künstler selbst, und leute wie steffen und crew die im glauben, die richtigen platzierunge zu veröffentlichen, eins ausgewischt bekommen.
warum muss überhaupt so ne retorten band wie
vanilla ninja zum grand prix geschickt werden ?
die frage muss doch gestattet sein, ob man in der schweiz
nicht eigene gute künstler hat. aber auch das ist wieder
ein ganz anderes thema.
gewinnen wird eh wieder litauen oder nowosibirsk
... nastrowje !
@ch937 die "künstler" machen in verträgen direkt oder eben auch indirekt ab,was über sie "gebracht" werden darf,so ist die heutige zeit wohl....
atlan: Dass wir eigene Sänger haben, wurde hier schon hundert Mal erwähnt, und ich gebe zum hundertsten Mal gerne meinen gleichen Senf dazu:
Natürlich mag es sein, dass wir auch unsere eigenen Leute hätten. Diese haben sich aber nicht beworben, obwohl es jedem freistand sich zu bewerben. Es haben alle Angst mit wenigen bis null Punkten abschneiden zu müssen.
Aber wenn schon die ganze Zeit behauptet wird, dass wir genug eine Leute haben; wer von Unseren würde sich für so einen Wettbewerb schon eignen?? Mir fällt jedenfalls im Moment gerade niemand ein.
Und noch was: An den letzten Vorentscheiden haben nur unbekannte Nobodies teilgenommen. Francine Jordy ausgenommen. Also tut jetzt bitte nicht so blöd, und plappert bitte nicht alles nach, was in dummen Zeitungen steht!
28.03.2005 17:21
Hannes
germancharts.com
Vielleicht alles etwas viel Aufregung - wie oft vom Privat-TV angezettelt. Wie sagte hier doch jemand: es erschien schlecht recherchiert. Und warum gerade jetzt? Weil vor wenigen Tagen Gracia die Vorentscheidung für Kiew gewonnen hat! Wer sagt mir das hinter den Aufdeckungen nicht Herr Siegel steckt? Übrigens erinnere ich mich gut an die 80er, als der erwähnte Herr mit seinen Künstlern regelmäßig die Vorentscheidung gewann - und dann hieß es immer: Die Anrufer wären gekauft............
Also das Thema ist alt.
Aber weg von dr Eurovision hin zu den Charts. Seit media control die Charts in Deutschland ermittelt (August 1977) gibt es Regularien und es wurden schon immer (also auch zu der Zeit, als die Händler noch Formulare ausfüllten und einreichten - was für meine Begriffe dem Missbrauch viel mehr Vorschub gab) offensichtliche Massenabkäufe nicht berücksichtihgten - und also einfach raus- bzw. gar nicht erst eingerechnet. Sonst wäre Gracia vielleicht nicht auf 20, sondern auf 1 eingestiegen..................
Oh, ein weiterer Skandal: Ex E-Rotic "Sängerin" Jeanette Meier soll angeblich NIE 1Ton für die Gruppe gesungen haben (sondern die Vorgängerin Miss Hegemann)...und Brandes war der Produzent von E-Rotic...der sich angeblich selbst die Cd's kaufte um seine Gruppe nach oben zu pushen...steht alles im Blick...

Doch ich finde Brandes trotzdem kool und E-Rotic fand ich auch geil;)
Nie einen Ton gesungen? Sie hat für E-Rotic aber live beim Vorentscheid für den deutschen Grand Prix 2000 "Queen Of Light" gesungen...
..Jeanette Meier....

Die macht doch jetzt Jesus-TV.
@Mister X

du solltest den artikel (wenn er denn stimmt, denn für mich gilt immer noch: BLICK IST DABEI, BEI JEDER SCHEISSEREI) richtig lesen. J. Meier hat NIE auf Platten gesungen, da angeblich die Stimme für das Studio nicht gereicht hat. Bei Life-Auftritten hat sie sehr wohl gesungen (wenn man das so nennen darf)

Alles klar?
Sorry, das habe ich vorher vergessen zu schreiben. AUF PLATTEN hat die Dame nie gesungen Pardon!
Ach, was soll's, das ist doch alles ein alter Hut und noch lange kein Skandal!
Dass nicht alle singen die denn auch so tun als ob weiss man schon seit Boney M. Davon gibt's wohl mehr als man weiss und glaubt. Ich würde mir sogar wünschen dass sie den Kübelböck niemals selber hätten singen lassen!
Und dass die Labels ihre eigenen Platten aufkaufen um sie in die Charts zu pushen und dadurch Radio-Airplay zu bekommen ist ja wohl auch ein offenes Geheimnis. Ob das gut ist oder nicht ist nochmal ein anderes Thema. Eigentlich spielt es aber gar keine Rolle, da die Majors den Kuchen so oder so unter sich aufteilen.
Also alles halb so wild, kein Skandal und die ganze Chose mehr oder weniger im grünen Bereich.
Endlich mal ne geile Story. Ich finds struub geil, dass David Brandes seine eigene Singles kaufen lässt. Würde ich auch so machen. Schmunzel!

Ich hab vor Jahren mal einen Artikel gelesen, dass es in England sogenannte "Single-Sell-Back-Firmen" gäbe, bei denen man sowas regelrecht in Auftrag geben kann.

War da nicht noch mal was mit "Lets dance tonight" von Pia Zadora und deren Ehemann und Producer Jack White? 1985?

Und DJ Bobo, so sagt man, habe damals seine ersten eigene Singles in den Wunschkonzerten der Lokalradios gewünscht.
Geil! Das ist kommerziell. So muss es sein!

Wer will mir verbieten haufenweise die selbe DEDE im Laden zu kaufen? Wenn ich will, kaufe ich mir 200 Stück von der Mundartversion von "Schnappi, das kleine Krokodil".
Das wären offizielle CD Verkäufe. CDs, die ganz normal über die Ladentische gegangen wären. Das hat mit Illegalität UEBERHAUPT NICHTS zu tun. Anzahl verkaufter Stückzahl bleibt Anzahl verkaufter Stückzahl.

Brandes ist ein cooles, kommerzielles Schlitzohr!
Lieber so ne Story im Blick (auf der Titelseite),
als Swiss / Lufthansa-Brunz!

Gut so... Es lebe die Gaunerei und die Vorurteile..
Weiter so, meine Hochachtung.
Genialer Beitrag Der-80er-Anbeter! Genau so seh ich das auch Es lebe der dekadente, arrogante Kommerz! Und das meine ich wirklich ernst
Da bin ich genau der selben Meinung!! Schliesslich funktioniert so das Business. Die Hitparade ist ja eigentlich eine Information der Musikindustrie und wir nur geduldete Leser. Dass nun jeder Player dieser Industrie mit allen legalen Mitteln versucht sein Produkt so erfolgreich wie möglich in der Hitparade zu platzieren, das hat nichts mit Illegalität oder Bschiss zu tun, sondern mit Strategie und Business.
All diejenige, die nun die Hände verwerfen und an der Glaubwürdigkeit der Musikindustrie im Allgemein zweifeln, die haben das tatsächliche Prinzip der Hitparade nicht erkannt und sind den Marketingspezialisten der Branche voll auf den Leim gegangen.

Und, last but not least: auch negative Publicity ist Publicity... und David Brandes inkl. seiner Projekte Dauerthema...

Was will er mehr?
Zuletzt editiert: 29.03.2005 23:02
Umso schlimmer, doch niemand wird gezwungen, irgend etwas aus dem Hause dieses Herrn zu kaufen.

Das Gute: Gracia hat Siegel verhindert (auch weil sich all seine Gegner hinter ihr versammelt haben).

Das Schlechte: Meinunger hat trotzdem seine Finger drin, ob beim deutschen oder beim Schweizer Beitrag.
Hallo???
Das hast Du voll und ganz(genau) richtig erkannt, Schiriki!
BIG BROTHER IS WATCHING YOU !!!

Am besten montiert man in jeder Verkaufsfiliale an der Decke eine Videokamera hinter deren Monitor ein geschultes Media Control Team sitzt, des das Kaufverhalten der CD-Maxi-Single-Käufer mit Argus-Augen beobachtet. Und wenn da jemand zulange an der selben Stelle steht und die selbe Single anschaut, und dann sogar mit + ZWEI + !!!!Exemplaren der selben Single zur Kasse geht: ZACK!
Der Sicherheitsdienst von Media Control schlägt gandenlos zu. Auf frischer Tat ertappt!

Für Hammsterkäufe einer Single (ab 2 Stück) gäbe es dann eine Busse von Sfr. 5000.- und bei Longplayern Sfr. 10 000.- Das würde abschrecken! Ausserdem müsste er sich mittels einer Spezial-Broschüre zusätzlich belehren lassen, dass mit seinem bösen, bösen monogamen Kauf-Fehlverhalten der Musikindustrie viel, viel Batzeli (Geld) für die Förderung neuer Musikgruppen und Künstler entgeht......
u.s.w. gähn...
Nun, das Ganze spielt sich ja nicht nur in den Läden ab. Wenn z.B. der ganz grosse Detailhändler X 300 CDs von der Band Y bestellt (in Kommission, wohlgemerkt) dann wird das bereits als Verkauf gewertet. (Siehe Plüsch, bereits Gold vor dem Release-Datum). Wenn der Laden X diese CDs nicht verkaufen kann und 295 zurückschickt wird dies aber nicht mehr berücksichtigt, es gelten die ursprünglichen 300 Stück als verkauft.
Das gleiche Problem bei Fehlbestellungen, bzw. -Lieferungen: Der Plattenladen X bestellt 30 Exemplare der Band Y. "Fälschlicherweise" werden aber 300 geliefert. Der Laden X schickt natürlich die 270 zuviel gelieferten CDs zurück und was passiert mit denen? Sie werden vernichtet (Eine Rückführung ans Zentrallager in Deutschland oder Frankreich wäre zu teuer) und die 300 zählen als verkauft.
Es gibt also genügend Möglichkeiten, die "Verkäufe" businessgerecht hinzubiegen. Das Aufkaufen in den Läden ist da wohl schon eher eine rudimentäre Methode.
1.
Hallo? Nichts gegen Herrn Dr. Bernd Meinunger! Er ist ein Text-Gott und all die heutigen Hip Hopper und Rapper, die meiner Meinung(er) nur noch "Silben-Ansammlung" betreiben
(Scheissegal! Haupsache es reimt sich) müssten zuerst bei ihm in die Texter-Schule gehen, bevor man die auf uns loslässt.

2.
Kommerz ist geil: Und ehrlich!

Mir ist jedenfalls ein Producer, der offen und ehrlich sagt,
er wolle Geld mit seiner Produktion verdienen viel sympathischer, als jemand der herumdrucks: "Ja, weisst du, ich will die Leute zum Nachdenken bringen, will meine harte Ghetto-Kindheit publik machen, es allen zeigen, wie ich es von ganz unten nach ganz oben geschafft habe, und überhaupt....blala.... Ja, weisst du, viele leute denken gar nicht über ihr Leben nach, und das ist sooooo schade. Ich will etwas dazu beitragen, dass die Welt besser wird.........(ächtz)

Paul Hardcastle machte damals keinen Hehl daraus, dass er mit "Nineteen" Geld verdienen hatte wollen.
Und dafür, für dieses ehrliche Statement, bewundere ich ihn noch heute.

Eine kleine Anektote dazu: Als ein deutscher Jammer-Sänger (dem man nachsagt, er hätte eine sooooo schöne Soul-Stimme) vor einigen Jahren noch am Anfang seiner Karriere stand, wurde er von einigen Teenager-Girls gefragt, ob er ihnen ein Autogramm geben könne. Dieser habe darauf geantwortet, er gäbe grundsätzlich keine Autogramme, weil er nicht ein Teenie-Idol werden wolle,
da das gegen seine Ueberzeugung sei....
....Aber sie sollen doch weiterhin fleissig seine CD-Alben kaufen..... (kotz!)

3.
Zeigt mir den Künstler der NICHT-Kommerziell sein will!
Der möglichst WENIG seiner CDs verkaufen will.
Der möglichst in den untersten Hitparaden-Platzierungen sein will. Zeigt ihn mir! Zeigt ihn mir!
Meinunger ein Textgott, haha

Seine verqueren Bilder und Reime quälen seit Jahren unschuldige Zuschauer des Song Contests. Und seine lyrischen Ergüsse bei E-Rotic sind natürlich auch reif für den Pulitzerpreis.
LIEBE BLICK REDAKTION:


Ich werde den Blick weiterhin kaufen,
solange ihr solch geile Titelstorys habt!

Das ist mir doch glatt Sfr. 1.80 wert!





P.S.
Aber bitte hört auf mit diesem
"Männer-sind-von-grundauf-böse-Quatsch"!

E-Rotic fand ich schon damals 1996 cool, als SCHANETT noch in ZH-Dänikon wohnte.

Statt ein knackiges SEGGS-Interview mit ihr zu machen,
zog es die Lokal-Presse dann aber vor, über die Gemeindeversammlung und den Vogelschutzverein zu berichten.

Akzeptanz von Produzenten-Dance-Music aus der Schweiz -
- Da müssen wir noch einiges lernen.
Es gibt viele Bands, die nicht kommerziell sein wollen!!!!
jede band, die eine cd o.ä. rausbringt ist per definitionem kommerziell.

nicht kommerziell sind die producer, die im stillen kämmerchen für sich arbeiten und dessen werke niemand zu hören bekommt.
heute in 20min.ch

Kein Betrug in den Schweizer Charts

Die Girls von Vanilla Ninja beschäftigen nun auch die Schweizer Musikbranche.

«Wir untersuchen, ob es auch bei uns zu Unregelmässigkeiten bei den Verkäufen gekommen ist», so Alexandra Steinegger vom Chart-Kontrollausschuss.

Doch bis jetzt spricht nichts gegen die Ninjas. 20-Minuten-Recherchen bei den grössten Detailhändlern Exlibris, City Disc und Media-Markt zeigen, dass im Schweizer Markt nicht manipuliert wurde.

«‹Blue Tattoo› verkauft sich – wie schon die Debütscheibe – konstant gut; ohne grössere Ausschläge», sagt City-Disc-Salesboss Christian Fankhauser. Dies bestätigt auch die Konkurrenz.
--> Mein Eintrag vom 24.03.05.
@Piccolo

wir sind Stolz auf Dich!
Ihr dürft euch wieder setzen.

Na, da kann man sich doch stolz auf die Brust klopfen.
Soviel Betrügerei, Lügerei und Verarschung auf einen Haufen und.... das ist ja so cool......
Daumen hoch heb.
also ich finde nur schon den gedanken ulkig, dass da einer in den laden läuft und sagt, ich hätte gerne 100mal diese oder jene single....

HALLO??!!??

das ist doch noch weiter abgesprochen..!!!

wie doof muss ein verkäufer eigentlich sein, dass der dann ins lager läuft und die in aller ruhe 100 stück abzählt...

...diese dann in 3 plastiktüten abpackt und dem käufer bringt...

...und sich dabei überhaupt nicht fragt (weil das ja sowas von normal ist dass da einer kommt und 100 singles kauft) für was er die braucht und sich nicht sagt:

"mann, ist dass ein idiot, wenn er die beim label bestellt hätte wärem die ihm bequem nach hause geliefert worden und er hätte die satteren prozente gekriegt dabei....."

und wenn er die 100 singels raus hat, geht er stolz zum chef...
"chef, müssen single XY nachbestellen"
"alles schon weg?"
"ja, war soeben einer da und hat 100 gekauft"
"achso, ja, das kommt ja vor, ich bestelle nochmals 100...."

"können wir nochmals 100 bestellen?"
"alles schon weg?"
"ja, war einer da und hat 100 gekauft"
"achso, ja, das kommt ja vor, ich schicke nochmals 100...."

da ist doch von A bis Z alles unter einer decke, und alle hacken (berechtigterweise) auf brandes rum, aber der dicke schweisstriefende chef mit seinem pickligen dusseligen cd-verkäufer (die ja NIE etwas geschnallt haben) lässt man ausser acht....
Ahahahahahahahaa nur wer am 02.02 geboren ist kann so etwas kooles schreiben
War das jetzt ironisch gemeint? Welche Filiale hat schon 100 Exemplare von der gleichen Scheibe am Lager, bei welcher man obendrein noch sieht, dass man sie nur schleppend absetzt? Solche Bestände sind selten. Die Bestellungen sind per Expresspost am nächsten Tag eingetroffen und per Paketpost in zwei Tagen. Kein Grund also, derart reinzuhauen.
richrig *piccolo*
deine ernsthaft unternehmerische erklärung für meinen doch tatsächlichen ironischen beitrag

solche bestände sind meines erachtens, auch in deutschland, doch eher unwahrscheinlich (oder zumindest selten - denkbar nur bei geschichten wie U2 oder anderen aus der obersten liga), wenn mann die verkauszahlen die in den medien publiziert werden so anguckt...

aber vielleicht ja schon, wenn der verkaufsleiter sagt:

"ach komm, wir bestellen mal 150 stück, vielleicht kommt ja per zufall einer der uns alle auf's mal abkauft...."

auch wenn ich finde dass die musikalischen kenntnissen vom personal in stark kommerziell orientierten tonträgerverkaufstellen nicht über alles ehaben ist, fällt es doch schon auch diesem personal sehr auf wenn da eine lieferung reinkommt von einem künstler, dessen verkäufe doch nie wirklich positiv aufgefallen sind...

ich glaube ja schon an zufälle, mich kann man auch relativ leicht verarschen, aber nicht bei dem....


"Hallo, ich hätte gerne 150x die neue Single von Britney. Da sind leider nur noch 83 im Gestell, haben sie noch welche auf Lager?"

"Ja, klar, gehe sie gleich holen. Gits es Gschänkli???"
"Nein Nein, diese Singles kommen sowieso nur in die Abstellkammer des Studios..."
Zuletzt editiert: 31.03.2005 10:48
..... "Nein, sie kommen direkt in den Müll!"
...Aber vorher noch kurz in die hitparade...
Ob das wirklich alles so stimmt?
Was die uns im Fernsehen immer so alles erzählen.
Wenn man die Leute persönlich fragen könnte??
Ich bin und bleibe Ninja Fan, Gracia mag ich auch.
Und ich finde es gut das beide nach kiew fahren.
Jeder hat seine Meinung und hält zu seinen Lieblingsband in meinem Fall halte ich zu den Ninjas.
Viel Spass noch an alle da draußen
Kein Deutsche Musiker ist gut!
Kein Herz!
Das nennt man also Pauschalurteil - falscher thread außerdem
kk - so ein Müll, den du da verzapfst!

War gestern am Ninjas Konzert:
Haha, ich war live vor Ort und dieses Konzert war ja wohl der Obermegasupergau!
Eine solche tolle Darbietung im Luftgitarre spielen habe ich selten erlebt - einfach nur lächerlich
Und die eine der Damen am Keyboard war ebenfalls nur am fakehaften Tastendrücken. Nee du, das war nix, offensichtlicher gehts nimmer. But the sound was good!

David Brandes ist ein genialer Producer & Songschreiber, aber eben auch ein genialer Marketing-Mann. So ist eben das Pop-Business
Ha ha ha! Ich lach mich tot! Wie überflüssig! Da nimmt sich wohl jemand viel zu wichtig! Klar, als Geschäftsmann muss man sagen, 100 Punkte von 100 möglichen!

Musik als kalkulierbares Produkt.

Traurig aber war!

Ich bleibe lieber bei Iron Maiden & Co! Da weiss ich was ich habe UND! Ich weiss, dass es ehrlich ist und der Gesang nicht künzlich über eine Antares Matrix "korregiert" werden muss.

Oh nein!!! Jetzt muss die BILD-Zeitung auch noch nachziehn. Es nervt!
Lasst endlich meinen David in Ruhe!

BILD-Artikel:

Betrugsverdacht: ?Run and hide? aus den Charts verbannt
Wurde Gracia mit falschen Single-
Verkäufen zum Grand Prix gepuscht?

?Run and hide? (?Lauf weg und versteck dich?) ? mit diesem Song will Gracia (22) Deutschland am 21. Mai beim Grand Prix in Kiew vertreten. Sie selbst ist jetzt geflogen ? aus den Charts. Grund: Betrugs-Verdacht gegen Produzent David Brandes!

Der Verdacht habe sich erhärtet, daß er die CC-Verkäufe seiner Künstler manipulierte, um deren Plazierung in den Charts nach oben zu treiben, so der Bundesverband der phonographischen Wirtschaft am Montag.

Ein bisher einmaliger Fall!

Damit reagierte der Verband auf die seit Wochen schwelenden Gerüchte, daß die Verkäufe der Single massiv manipuliert wurden.

Was war passiert?

Das SAT1-Magazin ?akte 05? hatte in seiner Sendung am 24. März berichtet, daß eine große Elektromarkt-Kette ?ungewöhnliches Kaufverhalten? bemerkt hatte. Das betraf nicht nur Gracia, sonders auch die Gruppen Vanilla Ninja und Virus Incorporation. Vier Singles und zwei Alben, so der Vorwurf, seien bundesweit gezielt aufgekauft worden ? um sie in den Charts nach oben zu puschen.

Zum Beweis präsentierte ?akte 05? Kassenquittungen und die Aussage eines anonymen Käufers, der zugab, die CD's im Auftrag für Brandes gekauft zu haben ? ?100 bis 200 Stück die Woche.?

Für Grand-Prix-Kandidatin Gracia und ihre Single ?Run and hide? ein wahrer Power-Schub: Obwohl erst am 31. Januar veröffentlicht, landete der Song zum Stichtag 8. Februar unter den ersten 40 der offiziellen Charts.

Damit war die Teilnahme am Vorentscheid gesichert.

Per Telefonabstimmung wählten die Zuschauer m 12. März den Song tatsächlich als Beitrag für Kiew ? da war die Single in den deutschen Charts längst wieder im Sinkflug.

Gracias Teilnahme am ?Grand Prix? ? war alles ein falsches Spiel? Darf sie jetzt überhaupt noch in Kiew für Deutschland singen?

Daran gibt's laut NRD, der den Vorentscheid ausstrahlte, keinen Zweifel: ?Nachdem die Zuschauer in der Sendung ein klares Votum für Gracia abgegeben haben, könnten etwaige Einwände nicht mehr berücksichtigt werden?, so ein Sprecher gegenüber ?akte 05?..

Aus den Charts bleibt die Single jedoch verbannt, zunächst für drei Wochen. Weitere Sanktionen sind nicht ausgeschlossen, so der Phono-Verband.

Die Untersuchungen laufen derzeit weiter. Gegen die Künstler und Vertriebsfirmen, so betonte der Phono-Verband ausdrücklich, richtet sich der Verdacht nicht.
das klingt so hochtrabend: songs werden aus den charts
entfernt. dabei ist gracia ganz von allein diese woche
rausgefallen. und vanilla ninja rangiert knapp vor
platz 20 auch nicht grade oben !
aber: die karrieren der künstler sind natürlich gefährdet.
m.e. sollten beide beiträge zurückgezogen werden.
vielleicht sollte man den grand prix einfach den
osteuropäern überlassen...
Can anybody translate to english please???
na ich finds gut. mei wenn der knalli zu blöd zum bescheissen ist - selber schuld!
der muss ausserdem ne grosse wohnung haben.
wo stapelt er diese vielen platten ??
das ist wie der typ der sich selbst smsse schreibt
und meint er wäre beliebt...
in english: david is so lonely , he has to buy his own
records, because no one else wants to listen to them !
Wenn ich in Japan Millionen Scheiben verkauft hätte (in den 90s mit E-Rotic) wie David, dann würde ich mir auch zur Steigerung meiner dekadenten Selbstherrlichkeit meine eigenen Scheiben kaufen. Find den Typ irgendwie cool
Und übrigens atlan - many people want to listen to this music!
Hahaha!
Ich find das ganze eher merkwürdig....
Warum sollte Brandes in der Schweiz VN-Singles aufkaufen? Dass die Band am ESC für unser Land antritt, ist ja seit längerer Zeit klar, dazu musste er keine bestimmte Chartsplatzierung mehr landen. Und ausserdem hat keiner was davon, wenn der Verkäufer selbst die Cds wieder kauft. Der Sinn in allem ist ja noch immer, möglichst viele Stützlis zu verdienen...
Who else than David Brandes wants to listen to Vanilla Ninja? Except all the 13-year-old teenager girls? No-one!
VANILLA NINJA SIND DIE BESTEN
von ifpi.de:

"Der Manipulationsverdacht richtet sich ausdrücklich WEDER gegen die betroffenen Künstler NOCH gegen die Vertriebsfirmen."

und da Brandes ja auch in der Vertriebsfirma ist, hat er gemäss dieser Mitteilung von ifpi.de nichts damit zu tun. Genau gleich wie Vanilla Ninja, Gracia und Virus Incorporate.
Forscht mal bei Schnappi nach, ich kann mir nicht vorstellen, das solch ein Schwachsinn zur Nr. 1 werden kann ohne massivste Manipulierung der Charts
So ist die Industrie, bringst Du die Leistung nicht, fliegst Du, also hilft man ein wenig nach.
Im Börsenspiel habe ich zum Glück nicht auf die betroffenen Bands gesetzt. Also nicht nur die Künstler sind betroffen falls die Charts manipuliert werden und dann Titel gestrichen auch allfällige Börsenspieler
Puh, ja, aber schlussendlich sind es ja doch die Künstler, die unter der ganzen Sache leiden! Erstens verlieren sie an Fans (was man wohl an ihrem Konzert gesehen hat) und an Glaubwürdigkeit, zweitens wurden ja alle ihre CD's aus den Charts verbannt. Hmm, ein drittens fällt mir grad nicht ein. Jedenfalls meine Meinung: verbannt Gracia und die Vanillas aus dem Grand Prix! Die haben dort nichts mehr verloren!! Jawohl.
Es ist schon sehr merkwürdig, dass da eine solche Geschichte derartig hochgepuscht wird und - wie frühere Beiträge dies bereits getan haben - ist hier einiges zu korrigieren. Insbesondere wäre David Brandes gut beraten, einstweilige Verfügung gegen diesen Entscheid zu beantragen.

Zum einen ist mir keine rechtliche Vorschrift bekannt, dass CD's nicht von allen Bürgern gekauft werden dürfen.

Zum zweiten mutet es sehr merkwürdig an, dass Brandes vor einigen Jahren den ABBA-Remake "The winner takes it all" von E-Rotic mit Eigenkäufen auf Platz 84 der deutschen Hitparade gepuscht haben soll. Auch wenn der deutsche Markt umsatzstärker als der schweizer Markt sein dürfte, so führt ein 84.Platz in der deutschen Hitparade kaum zu einem Meilenstein der Pop-Geschichte.

Und dass Gracia auf Platz 20 der Hitparade einstieg, ist auch nicht weiter verwunderlich - der derzeitige Trend - in England bereits seit Ende der 70iger Jahre zu beobachten - ist tatsächlich der, dass CD's in der ersten Woche die höchten Verkaufszahlen erzielen und die Verkaufszahlen dann zurückgehen. Daraus auf eine Manipulation schliessen zu wollen, lässt nur auf mangelnde Marktkenntnis schliessen. Zudem liegt ein solcher 20.Platz im Rahmen der derzeitigen Klassierungen früherer DSDS-Kandidaten der ersten Staffel.

Weiterhin ist das Auswahlverfahren für den deutschen Grand Prix-Beitrag sehr in Frage zu stellen, wenn ein Lied, das später den Final der Vorausscheidung gewinnt, von den Verantwortlichen zuvor einfach "übersehen" wurde; statt nun mit Manipulationsvorwürfen um sich zu werfen, wären diese Leute besser beraten, die Qualität ihrer eigenen Arbeit mal zu hinterfragen.

Zudem sind die Media-Control-Leute offenbar schlecht informiert, denn die Brandes-Lieder sind keinesfalls die ersten, die aus der Chart ausgeschlossen worden sind. So wurde beispielsweise damals die Live-Doppel-CD der Kelly Family, die Platz 3 erreicht hätte, gestrichen, weil diese CD zum Preis einer Einzel-CD verkauft wurde. Das ist insofern sehr verwerflich, weil die Kelly Family ein vorwiegend sehr junges Publikum hat, dass nicht über so grosses Taschengeld verfügt. Gleiches ist ja auch letztes Jahr in der Schweiz passiert, als Baschi's erste Single ebenfalls von Platz 3 religiert wurde, weil sie 10 Rappen zu billig verkauft wurde. - Ganz zu schweigen, als im Sommer 2002 die Ex Libris-Kette ihre Verkäufe nicht gemeldet hatte und so zahlreiche französische Lieder vordere Chartpositionen erzielen konnten; Leidtragende waren damals die No Angels ("Something about us") und die Gruppe Wonderwall ("Just more"). Solche "Phänomene" verfälschen eine Hitparade bei weitem mehr als gar nicht bewiesene Manipulationen in den hinteren Hitparaden-Regionen.

Fazit: Hier können sich viertklassige Hintermänner mal vor einem grossen Publikum zu Wort melden und finden vor völlig inkompetenten und überforderten Verantwortlichen der Media Control - wenn mich einer von denen verklagen will: ich habe meine email-Adresse angegeben - leider auch noch Gehör.
Jetzt ermittelt laut Blick sogar schon die Staatsanwaltschaft gegen Brandes. Ich finde alles einfach nur noch zum Kotzen und bin tiefst zornig und auch traurig über die ganze Situation!
Mein Gott, das gabs doch schon immer in der Musikbranche. Und es soll mir mal einer ein definitives Gesetz zeigen, dass den Kauf seiner eigenen Tonträger verbietet - das ganze ist einfach nur noch lächerlich
mal ehrlich,
da will doch jemand den brandes fertig machen.
die frage ist: WER dazu im stande ist und warum jemand so viel geld und zeit in die ganze sache investiert. ich bin mir sicher, da wird noch eine größe bombe platzen ...

Mal ehrlich, das ganze ist doch nur noch lächerlich....

Am besten gar keine HITPARADE mehr, da doch so beschissen und manipuliert wird und gar nichts mehr stimmen kann.

Was nun gut oder weniger gut sein sollte hat da doch der Konsument sowieso nicht mehr in der Hand .....
Alles Lüge und Betrug....
genau! keine hitparade mehr! wer wissen will ob ein Künstler/in oder eine Band was draufhat soll sichs live anhören.
Und da kann ich nur sagen das die Ninjas mit den Brandes-Songs richtig die Bude rocken...
alles andere is mir wurschd!

>münchen auch rocke!> SPORTFEUNDE FOREVER!

Richtig...life in die Konzerte pilgern.

Sich selbst vor Ort überzeugen lassen und den ganzen Schmarrn von Nr. 1 und so weiter sausen lassen.
Dann am besten vor Ort die CDs und DVDs wenns gefällt kaufen.

Mir wäre am liebsten dass neue CDs am Radio vorgestellt würden aber natürlich nicht nur von einzelnen Interpreten sondern wirklich eine abwechslungsreiche und grosse Auswahl, so dass viele eine Chance bekommen würden. Das ganze Gedudel von immer denselben ist doch übel und diese Werbungen 10 mal am Abend einfach total sch....
Ich hab mir hier mal alle Kommentare zu dem Thema angesehen und möchte da mal den ein oder anderen Gedanken hinzufügen.

Es ist richtig, dass es letztendlich natürlich nicht strafbar ist, seine eigenen Platten zu kaufen, auch ist es sicher richtig, dass neben BROS Music auch BMG, SONY und andere große Label das ein oder andere Instrument der Manipulation einsetzen, solange es da nur um reine Chartplatzierungen geht, ist mir das auch so ziemlich schnurz, da ich in den letzten Jahren eh keine der aktuellen Produktionen mehr gekauft habe, für derartig billige Musik zahl ich nun mal nicht gern auch noch überhöhte Preise.

Aber zurück zu Gracia und ihrer Wildcxard: Die hat sie, bzw. David Brandes offenbar ja nur durch die Manipulation erhalten, und die letztendlich recht knappe Entscheidung bei der deutschen Vorentscheidung war sich noch einfacher und günstiger zu manipulieren, als massenweise eigene CDs zu kaufen. Wer tagelang 200 bis 300 seiner eigenen CDs aufkauft, der kann auch einige 1000 Anrufe für 49 Cent verkraften um sich eine Fahrkarte (in diesem Fall ja sogar 2) nach Kiev zu erschwindeln.

Und sind wir doch mal realistisch, David Brandes wäre vom schweizer Fernsehen nicht engagiert worden, hätte er nicht im Vorfeld für entsprechende Chartplatzierungen gesorgt.

Das Festhalten an Gracia seitens des NDR ist mir daher unverständlich, nicht dass ich unbedingt wieder Ralph Siegel am Start sehen möchte, aber gerecht ist es nicht. Und die arrogante und selbstgefällige Haltung des Herrn Meier-Beer von NDR hängt vielen schon seit langem am Hals raus.

Fazit: Ob Gracia nun nach Kiev fährt oder nicht ist mir persönlich mittlerweile egal, aber die Verar...... des Kunden, des zahlenden Kunden sollten wir nicht länger hinnnehmen. Am einfachsten kann man solche Fälle durch den gezielten Boykott des Produzenten dokumentieren. Denn wenn David Brandes zukünftig der einzige ist, der seine CDs kauft, dann erledigt sich das Problem von ganz allein.

In diesem Sinne... schönes Wochenende... und by the way:

AUSTRIA 12 POINTS!!!!
oohhh jeeehhhhh ...

... wie kann Gracia nur gleichzeitig so schön sein und super singen wie sie offenbar dumm ist ??

... wie kann sie andere wie Jeanette Biedermann und ihre Hinterleute in den Dreck zu ziehen versuchen ?

... nur damit ein BILD-Reporter 'ne Story hat ?

Schade.
Gracia, weg mit Dir - Du bist nicht mehr tragbar !
Ich bin doch ziemlich überrascht, wie viele Leute hier für Herrn Brandes Partei ergreifen. Es ist absolut richtig, den Ausschluss von Gracia und Vanilla Ninja aus den Charts und aus dem Eurovision Song Contest zu fordern. Persönlich bedeutet mir dieser Contest überhaupt nichts, aber ich finde es unfair gegenüber Künstlern, die einiges mehr an Zeit und Kreativität in ihren Song einsetzen und dann durch solche Schumeleien übergangen werden. (Dass am 12.3. im Telefon-Voting geschummelt wurde, erklärt sich ja wohl von selbst!!)

Nur weil es in der Musikindustrie angeblich schon des öfteren zu solchen Masseneinkäufen kam, ist dies noch lange kein Grund, diese ernste Sache derart herunterzuspielen! In der Hitparade sollte es meiner Meinung nach darum gehen, die Musikvorlieben der Bevölkerung zu widerspiegeln. Jedenfalls sollte sie nicht zum Spielplatz von kapitalstarken und erfolgsgeilen Produzenten verkommen.

Wie Akte05 heute gezeigt hat, wollte Brandes bspw. schon 2003 mit gezielten Masseneinkäufen einen Sommerhit im Stile von "The Ketchup Song" generieren - zum Glück ohne Erfolg! Irgendwie liegt es ja auf der Hand, dass sich ohne eine gewisse "Initialzündung" solcher Müll nicht verkaufen lässt. Sobald dann die Songs jeweils in den Charts sind, hat man als Produzent nicht mehr viel zu tun, denn die Teenies sorgen mit ihrer blauäugigen Art für den Fortlauf der Verkäufe (schliesslich läuft ja der Zugang zu Musik bei den meisten Teenies über die Charts, da sie davon ausgehen können, beim Kauf von Chart-Singles als cool und trendy zu gelten); das ganze entwickelt eine starke Eigendynamik, die aber eben ohne den anfänglichen "push" nicht stattgefunden hätte.

Insofern sind diese Masseneinkäufe tatsächlich hoch manipulativ! Ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr solche kriminellen Handlungen aufgedeckt und die entsprechenden Personen hart dafür bestraft werden. Der Chartsrauswurf von Gracia & Co. in Deutschland ist ein guter Anfang und unterstreicht sehr gut die Brisanz dieses Themas. Würden nämlich alle CD-Verkäufe derart manipuliert, müssten man die Hitparade noch am heutigen Tag für immer und ewig abschaffen!!!
Habe die Akte05 Sendung auch mit viel Interesse angeschaut. Dem Brandes geschieht das wirklich recht, dass der ganze Schwindel aufgedeckt wurde und seine CD's aus den Charts verbannt wurden! Sollte es wirklich noch weitere solche Charts-Schwindler geben, hoffe ich echt, dass man auch diese aufdecken wird. Könnte zwar schwierig werden, gibt vermutlich noch seeeeehr viele solche Fälle auf der ganzen Welt, nur kriegt man nie etwas davon mit. Na ja. Soviel zum Thema Aussagekraft der Charts. Hab mich schon öfters gewundert, was für Songs zum Teil in die Charts kommen... Bin jedenfalls nach wie vor der Meinung, dass man Gracia und die Vanilla Ninjas vom Grand Prix verbannen sollte und andere Künstler zum Grand Prix schicken sollte! Wieso bloss unternimmt die Organisation von dem ganzen Anlass nichts?? Die müssten doch reagieren!!
Mal eine Frage an alle Brandes-Kritiker: Was ist eigentlich eine "Verkaufshitparade" ? Eine Liste der meist verkauften Tonträger in Reihenfolge ihrer Verkaufszahl oder eine "korrigierte" Liste, in der gewisse nicht-genehme Lieder ausgeschlossen werden ?

Früher mal haben Künstler an ihren Verkäufen verdient - je besser klassiert, je mehr kassiert. Heutzutage muss man erst mal einen Anfangsschub geben. Wenn also beispielsweise Salome Clausen morgen für irgendein Joghurt wirbt und auf allen Plakaten zu sehen ist und sich danach sowohl das Joghurt als auch ihre Lieder besser verkaufen - muss dann Salome auch von der Hitparade gestrichen werden ? Baschi wurde ja auch schon mal von Platz 3 gestrichen ! - Und wenn Brandes durch einen Startschuss die Verkäufe - was übrigens noch nicht bewiesen ist ! - anheizt und danach erst der Verkauf einsetzt, was ist daran unrecht ? Können die anderen ja auch machen !

Gracia ist in Deutschland sehr beliebt; sie ist wohl kaum wegen ihres Liedes, das nun wirklich Schrott ist - da haben Brandes und O'Flynn die Vanilla Ninjas mit besserem Material beliefert, gewählt worden, sondern wegen ihrer Persönlichkeit.

Leider aber ist Gracia nicht extrem intelligent und hat sich - wahrscheinlich von einem Reporter der "BILD"-Zeitung provoziert - zu der Aussage hinreissen lassen, Jeanette Biedermann mache sowas auch.

Das geht Gracia nichts an und ist unterste Schublade. Und deswegen bin ich - leider - der Meinung, dass Gracia weg muss. Weil sie andere mit in den Dreck zieht.
@slash & IrishGirl: GO HOME!!! You s..k!!!

Habe gestern die AKTE auch verfolgt und das war doch wirklich Firlefanz und alles andere als ein Skandal! Das Pärchen ist doch selber schuld, dass sie Brandes unterstützt haben (nicht so schön war Brandes Drohungsmail mit den Osteuropäischen Freunden - hähä).
Thomas Stein (den ich sonst wirklich nicht so schätze) hat es präzise auf den Punkt gebracht: Deutschland hat für Gracia gevotet und somit hat sie es auch verdient nach Kiev zu reisen
Zuletzt editiert: 15.04.2005 12:54
@ralf: Auch wenn die Charts ja "nur" die Verkäufe widerspiegeln, finde ich es durchaus legitim, Songs auszuschliessen, die aufgrund unnatürlicher Verkäufe hochgechartet wurden. Ich sage es nochmals: im weitesten Sinne kann man die Charts als einen Kulturindex ansehen, der zeigt, welche Art von Populärmusik sich die Leute gerade so anhören. Bei den durch Brandes generierten Chartplatzierungen kann man ja wohl kaum von derartigen Vorgängen sprechen. Ausserdem erhielt Gracia nur dank ihrer Top40-Platzierung überhaupt eine WildCard für die GrandPrix-Vorausscheidung. Ohne diese Manipulation hätte sie also weder an der Vorausscheidung teilnehmen noch nach Kiev fahren können. Und dass soll kein Betrug sein??!!

@Sacred: auf deine Anschuldigungen in Fäkalsprache gehe ich nicht näher ein, denn sie sagen eigentlich schon alles über deine Person! Wenn man seine "Argumentation" auf diese Weise würzen muss, kann die eigentliche Argumentation kaum von grosser Bedeutung sein. Und von wegen der Aussage von Thomas Stein: mal abgesehen davon, dass er womöglich auch schon geschummelt hat, ist seine Aussage eine Null-Aussage. Deutschland hätte gar nicht für sie voten dürfen, weil sie (wie ich schon belegte) unrechtmässig eine WildCard erworben hat. Und wer nicht dabei gewesen wäre, hätte auch nicht gewinnen können. Mehr muss ich dazu nciht mehr sagen!!!
Scheiss egal!!! Vanilla Ninja und au d'Gracia sölle an däm Eurovision Song Contest mitsinge, d'Fäns hän das so welle und wie s'SF stoht au Sat1 hinter ihrne "Stars" Mir gfallt d'Gracia gar nit, aber si het ihri chance verdient. d'Vanilla Ninja find ich persönlich e scharfi Band, sexy und musikalisch. Au si sölle ihri chance bekoh. I freu mi uf dä ESC und hoff das vor allem d'Vanilla Ninja allne zeige, dass si nit nur mit Skandal könne glänze.
@slash: Bevor Du von Betrug redest, empfehle ich Dir, die Charts mal über eine längere Zeit zu beobachten. Dann würdest Du nämlich merken, dass es derzeit der Regelfall ist, dass Lieder in der ersten Woche am höchsten einsteigen; zudem würdest Du dann auch bemerken, dass so ziemlich alle beliebten DSDS-Stars der ersten Staffel irgendwo zwischen Platz 10 und Platz 20 einsteigen - sei es Alexander, sei es Daniel Küblböck oder eben Gracia. Da ist nun wirklich überhaupt nichts Verdächtiges; es wäre eher verdächtig gewesen, wenn Gracia nicht in die Top 40 eingestiegen wäre !

Im übrigen ist eine Verkaufs-Hitparade KEIN Kulturindex, sondern ein reiner "Zahlenfriedhof". Ein Fussballspiel wird auch anhand der geschossenen Tore und nicht anhand der gegeben Corners oder gar der Bewertung der einzelnden Spieler gewertet !!

Übrigens: 4 United (Daniel K., Gracia, Nektarios und Steffi) ist auch in dieser Region (Platz 18) eingestiegen. Ach ja - an alle von Blick, "BILD" & Co.: 4 United wurde auch von Brandes produziert, da habt Ihr eine Story für die Samstagsausgabe !
Haha Ralf - genau so ist es
Und slash: danke, dass du mich nochmals an meinen göttlichen Charakter erinnerst. Weswegen bin ich wohl sonst Brandes Fan?; ich habe die selbe Selbstherrlichkeit, Kreativität, Genialität & Arroganz und ich bin verdammt nochmal stolz darauf!
Tipp: melde dich doch erst mal als Member an, bevor du überhaupt mitreden kannst.

Ihr glaubt doch nicht dass Deutschland für Gracia gevotet hat.
Dass kann doch ganau so getürckt sein ,und mit Helfershelfer ist die Spitze schnell erreicht....

Gracia war die letzten zwei Jahr weg vom Fenster ....
Eigentlich macht es in diesem Forum gar keinen Sinn mehr, über dieses Thema zu diskutieren. Den meisten Beiträgen fehlt die sachliche Distanz zum Thema (da lobe ich mir die Diskussionen über diesen Betrug in anderen Foren!). Die meisten, die in dieser Angelegenheit keinen Betrug sehen, sind einfach nur Fan von Brandes oder seiner produzierten Acts. Dabei spielt es ja nun wirklich keine Rolle, ob Brandes der Betrüger ist oder irgend ein anderer Produzent, es wäre bei jedem anderen genauso verwerflich: in erster Linie geht es hier um die Sache und erst in zweiter Linie um Personen!

@ralf: Ich verfolge die Charts schon seit fast 10 Jahren Woche für Woche. Dass einige Casting-Stars in der ersten Woche weit oben einsteigen, ist mir natürlich auch schon aufgefallen, aber es gibt auch Beispiele, die genau das Gegenteil beweisen. Auf so etwas sollte man sich also nicht verlassen. Und wenn es in den Charts wirklich nur noch ausschliesslich um Zahlen geht, könnte man ja geradeso gut für jedes x-beliebige Konsumprodukt eine Hitparade machen. Ist dies etwa der Fall?! (Klopapier-Hitparade Woche 15: 1. Hakle, 2. Charmin, ... , wahnsinnig interessant!!!). Mir geht es jedenfalls bei den Charts um die Wertschätzung von Musik.

Zum Schluss noch ein kleiner Denkanstoss: ist es wirklich so enorm cool, wenn alles käuflich ist? Muss Geld immer das letzte Wort haben? Was für einen Aufschrei gäbe es wohl, wenn man z.B. herausfinden würde, dass Oscars oder Grammys käuflich sind? Denjenigen, denen es hier nur ums Geld geht, sollen doch an die Börse gehen oder in einem UBS-Forum über ihr Leiden sprechen.

MAKE MUSIC, NOT MONEY!
Hmmm?! Was sehe ich denn da?!
Ein Forum der Experten und seriösen Vielschreiber? Gibt man sich also neuerdings so viel Mühe um seine qualifizierte Meinung in Romanlänge und der Struktur eines wissenschaftlichen Essays abzugeben?

Sind da etwa meine unpassenden, lakonischen und vulgären Kommentare nicht mehr gefragt?!
Na dann...
@ ralf

es geht hier um betrug!

und es geht um sehr viel geld, und zwar um das geld das andere nicht bekommen...und du mitbezahlst

wir sind hier einfach nicht damit einverstanden damit, dass einer der was produziert seine eigenen sachen einkauft damit seine platzierungen in den charts verbessert werden, und das ist hier offenbar geschehen, egal ob er dies direkt macht oder mittels helfern

wer das am schluss gemacht hat oder auch nicht ist eigentlich nicht wichtig, aber wenn's gemacht wurde ist dies nicht korrekt und mindert eben diese wertschätzung...

grundsätzlich darf ja jeder als privatperson soviel von irgend etwas kaufen wie er will, auch auch wenn er dieses produkt von diesem jenen einen hergestellt wird

der knackpunkt entsteht dann, wenn dies soweit geht, dass ihm durch die folgen ein finanzieller vorteil entsteht, und das geschieht hier eindeutig

- wenn dieser song in gewisse regionen der charts vorstösst erhält der produzent/das label mehr airplay und jedesmalwenn dieser song nun am radio oder im tv gespielt wird bekommt der produzent/das label auch geld dafür
- der song wird interessant für andere medien, klingeltöne z.b., und pro klingelton-download kassiert der produzent/das label einen gewissen betrag
- es entstehen die grösseren chancen für auftrittsmöglichkeiten (tv, party's, konzerte) und jedesmal kassiert der produzent/das label mit
- weiter kommt dazu, dass der produzent/das label auch geld bekommt von all jenen clubs und bars undundund die einen SUISA beitrag bezahlen, je höher die chartplazierung umso höher ist dieser anteil

und das ist für mich moralisch nicht vertretbar und mindert die wertschätzung an der musik, es wir so klar verhindert dass sich musik die sich eigenständig in den charts positionieren kann nach hinten verdrängt wird und somit ist ein chart-ausschluss nur die logische schlussfolgerung, auch wenn bis anhin nur ein verdacht besteht

sehen wir es mal von der sportlichen seite:
wer dopt wird auch gesperrt, auch dort werden im nachhinein noch medaillen aberkannt, und dort finden wir dies alle auch richtig

ob dies dieser brandes nun wirklich gemacht hat oder nicht muss zuerst erwiesen werden, aber er steht jetzt am pranger.
ob am schluss keiner, nur er oder auch noch andere diesgemacht haben wird sich zeigen, aber es bedarf jetzt restloser aufklärung, weil, die beschissenen sind nämlich wir käufer, wir werden so klar manipuliert

ich bin gespannt was brandes für eine "bombe" platzen lassen will, für mich tönt das nach eingeständnis, auch das stetige nicht erreichbar sein

aber sollten sich brandes aussagen bewahrheiten dass solche praktiken "branchenüblich" sind soll diese bombe ruhig platzen
Zuletzt editiert: 16.04.2005 06:51
Sauberer Beitrag fuedli
Ich amüsiere micht über all diese Kommentare.

Wenn ihr alle wüsstet, wieviel kriminelle Energie in diesem Typ herrscht würden sich alle, wirklich restlos alle von ihm distanzieren.

Aber als Outsider (ihr glaubt wirklich ihr seit Insider) habt ihr keine Ahnung.

Mal sehen wenn alles ein Ende hat und alles bewiesen wurde wie Ihr dann denkt.

Da bin ich echt mal gespannt.

Will sich hier einer bloss wichtig machen? Kläre uns doch mal bitte genauer auf blauer Enzian
@ blauer enzian

wenn du schon so ein teufelskerl bist in diesem business dann lass mal hören....

ich halte von leuten die einen auf insider machen und deshalb alle anderen als (wie du sie bezeichnest) "outsider" rein gar nichts...
und niemand hat sich hier bisher als "inksider" profiliert - bist also der erste...

ein wenig in einem forum aufspielen und dabei unerkannt bleiben - toll - echt - auf dich haben wir 104 beiträge lang gewartet

also, sag was du weisst, es nimmt nämlich alle wunder!!!

Schaut doch diesen Link an
http://www.bild.t-online.de/BTO/index.html

Der sagt mehr als 1000 Worte.

Im Vanilla Ninja-/Bros-Music-Forum gibt es eine Rubrik "Fragen an David" und dort hab ich folgendes gefunden:

"Unter Bezug auf einen Beitrag des TV Magazins Akte 12/05 auf dem Sender SAT1 am 24.3.2005 haben sich in den vergangenen Tagen Medien, Fans und Kollegen mit meinem in dem Bericht unterstellten und vermuteten Versuch einer Manipulation der deutschen Charts beschäftigt.

Die Vorwürfe, Vermutungen und die Berichterstattung haben mich verspätet und teilweise unvollständig in meinem Osterurlaub erreicht. Da ich seit Rückkehr und auch für die nächste Zeit mit einer Albumproduktion beschäftigt bin, möchte ich einmalig an dieser Stelle wie folgt zu den Vorwürfen, Vermutungen und in diesem Zusammenhang entstandenen Wahrnehmungen Stellung nehmen:

Die, wie im Bericht von Akte 12/05 als von mir persönlich beauftragten, unterstellten CD-Käufe eigener Produktionen lasse ich in unserem Hause - ohne Ansehen von Personen, Verantwortlichkeiten und Vorbehalt aufklären.

Nicht erst seit der auf den Bericht folgende Diskussion im Internet scheint belegt, dass nicht nur der Manager der Beatles, Brian Epstein 10.000 Singles hat kaufen lassen, sondern nach Aussagen verschiedener echter Branchen Insider ist es in der gesamten Musikbranche üblich, zu Zwecken der Distributionsüberprüfung auch eigene Produkte zu kaufen. Im Übrigen sei der Kauf von eigenen Produkten, auch bei den Großen der Branche - zu denen Bros Music sicher nicht gehört - absolut gängig. Inwieweit dieses mir gegenüber von wirklich profilierten Experten als üblich bezeichnete Vorgehen sich einem jedenfalls „dem Musik-Experten“ wie dem in der Sendung Akte 12/05 zu Wort gekommenen Thomas. M Stein nicht bekannt sein kann, habe ich nicht zu beurteilen.

Wesentlicher Fakt ist: Nach der Aussage der Geschäftsführerin von Media Control, Frau Altig, kommt es immer wieder zu sog. „Klumpungen“ bei Einkäufen von Tonträgern, die aber von Media Control erkannt und aus der Bewertung für die Charts genommen werden. Eine „erfolgreiche“, meiner Ansicht nach schlicht mit Quoten fördernder Absicht reisserisch, behauptete Manipulation ist also auch nach Aussage von Frau Altig gar nicht möglich.

Besonders bitter ist für mich, dass der Erfolg und die Grand Prix Teilnahme der von uns produzierten „Gracia“ und der Gruppe „Vanilla Ninja“ von Medien dafür benutzt worden ist, mich persönlich, aber auch die Qualität dieser Künstler und ihr Können in Frage zu stellen.

Fakt ist, sowohl die Teilnahme von Gracia als Vertreterin Deutschlands beim Grand Prix in Kiew und die Teilnahme der Vanilla Ninjas als Vertreter der Schweiz bei diesem Wettbewerb ist von mir zu keinem Zeitpunkt aktiv betrieben worden.

In beiden Fällen haben mich führende Fernsehsender dieser Länder als Produzenten dieser Acts angesprochen, und mir eine Teilnahme der von mir produzierten Künstler in Aussicht gestellt. Ich wäre ein schlechter Produzent, und würde „meine“ Künstler um den Erfolg bringen, wenn ich das abgelehnt hätte.

Ich habe aber inzwischen den Eindruck einer gezielten Kampagne gegen mich gewonnen, und mich daher auch anwaltlicher Hilfe versichert.
Ich werden daher weder in den nächsten Tagen zu diesem Themenkomplex öffentlich, oder gegenüber Medien Stellung beziehen, noch meine ganz persönlichen Einschätzungen von Hintergründen oder Motivationen - auch für das Auftreten von so genannten Experten preisgeben.

Was für mich bleibt ist nur die Frage, wem das Ganze nützt ? Hat vielleicht ein vermeintlicher Goliath ein Problem mit meinem sowohl vergleichsweise als auch wörtlichen Erfolg und Dasein, als „David“ der Branche?

Weil am Rhein 02.04.2005,

David Brandes"

http://bros-music.net/forum/viewtopic.php?t=2554
Haha blauer Enzian -> die BILD-Zeitung, ja die ist in der Tat fachgerecht & kompetent *lol*

Danke Claude für diesen Artikel!
Am Ende wird zusammengezählt.

Haha.

Wieviel Klagen laufen gerade gegen Brandes?

5 oder 6 oder noch mehr?

Da kommt doch bei seinem Anwalt Freude auf.
trotzdem nochmals der Vergleich zum Sport ...

Es ist erwiesen, dass früher in verschiedenen Sportarten massiv gedopt wurde. Soll man deshalb heute Doping akzeptieren?
Haha Sacred
aber Du bist fachgerecht und kompetent.

Was ist, bist Du auch ein Strohmann???
Vielleicht antwortet ja Brandes selber um gutes Wetter
zu machen???

Die leeren Konzertsäle sprechen für sich.

Haha
enzian, sacred, ist es nötig, dass ihr hier euch persönlich angreift?
Zuletzt editiert: 16.04.2005 11:35
Rewer:
Wenn es nur Doping wäre.
Inzwischen geht es hier um weitaus mehr.
Um Betrug. Und das ist kriminell
...dopping ist auch Betrug und vielfach krimnell (Betäubungsmittelgesetz...)....

Im Übrigen warten wir immer noch auf deine Insider-Infos ...
Zuletzt editiert: 16.04.2005 11:38
Rewer:

ok. Da sind wir einer Meinung.

Ich war letzten Sonntag am Konzert...okay eine gefüllte Halle sieht anders aus, aber leer wars ganz sicher nicht
Wenn ich richtig Kohle hätte, wäre ich gerne ein Strohmann, weil ich Brandes' Songwriting & Producing einfach geil finde
Den Vergleich zum Sport finde ich gut; Leute, wie naiv seid ihr eigentlich?! -> Tennis, Radsport, Leichtathletik - überall wird gedopt und in der Musikbranche auch. Ist doch egal (meine Meinung).
...da bin ich aber schon nicht deiner Meinung, Sacret. Egal ist das nicht, nur ist Brades sicher nicht der einzige ...
Beispiel Sport: Doping egal? Komm schon, ist nicht dein Ernst...
Sacred:
Hier wird nicht gegen das Songwriting gesprochen.

Mir geht es um die kriminelle Energie die eingesetzt wird.

Ganz und gar nicht gegen das künstlerische Können.

Das sind 2 Paar verschiedene Schuhe und sollte nicht miteinander verglichen werden

Hätte Brandes kein Dreck am Stecken, hätte er nicht soviele Klagen am Hals.

Egal ist es mir nicht gerade, doch in der hitparade finde ich es weniger schlimm als im Sport, da ich persönlich einen Weltrekord "wertvoller" finde als eine gute Chartsplatzierung.
und nun bitte endlich deine Insider-Infos, Enzian...
@Rewer:
Nein, grundsätzlich nicht. Aber was will man machen? Beispielsweise im Tennis: jeder nimmt was, also muss ich auch was nehmen. Das ganze ist eine riesengrosse Zwickmühle ohne Ausweg. Ich will nur sagen, dass die Gesellschaft/das Volk sich nicht immer so naiv geben sollte und den Tatsachen ins Auge blicken sollte.
Zuletzt editiert: 16.04.2005 11:45
Rewer:

Wenn die Zeit reif ist, können wir uns gerne treffen.
Dann erhältst Du Deine Insider-Infos.

Verfolge doch einfach die Presse-Bericht.
Dann wirst Du ja sehen, ob meine Worte Gewicht haben.
Doping wird bestraft und "alle nehmen das" ist ganz sicher falsch (ich komme vom Sport her). Im Sport kontrolliert und gebüsst ...
nein - doping (musik oder sport) ist nicht egal...


so tut sich eine 2-klassen gesellschaft au, die einen können es sich leisten und die anderen nicht....

@ enzian
wir reden ja die ganze zeit davon dass es betrug wäre, wenn dem dann so ist...
und bis jetzt hast du dich als immer noch nicht als "insider" hervorgehoben, alles was du bis jetzt angedeutet hast sind entweder leere phrasen oder das konnten wir selber aus der tagespresse entnehmen

also, gib fakten - ich denke die zeit ist JETZT reif

Zuletzt editiert: 16.04.2005 11:49
Doping sollte überall bestraft werden. Nicht nur im Sport.
Doping ist kein fairer Wettkampf, also alles was gedopt
ist, raus aus dem Wettbewerb.


Doch Rewer, alle nehmen was -> Tennis/Radsport. Die Dosierung muss eben nur genau berechnet werden, um nix nachweisen zu können.
Fuedli der Philosoph - Fuedli for President
Sacred: genau das ist erfolgreiche Manipulation

fuedlibuerg:
Wo kommen denn die ganzen Pressebericht her?
Von Insidern.
Ich glaube, Ihr dreht Euch hier im Kreis.
Zusammenfassend könnte man wohl sagen:
1. Doping ist nicht gut, wird aber gemacht.
2. Eigene Tonträger aufkaufen ist nicht gut, wird aber gemacht.

Und wenn der Brandes sonst noch Dreck am Stecken hat, ist das nochmals ein anderes Thema.
Sacred, das ist FALSCH! ... und ziemlich unfair gegenüber den ehrlichen Sportlern, wenn du von "ALLEN" sprichst ...
Zuletzt editiert: 16.04.2005 11:55
@enzian
aha - dann sind wir ja dann doch insider und du keinen deut besser

also, ich sags nochmals: wenn du was weisst, was die allgemeinheit noch nicht weiss, dann sags uns doch einfach, es ist ein verbreitetes interesse der öffentlichkeit vorhande
Rewer, ich spreche nicht von ALLEN -> aber im Tennis nehmen sicherlich zu 95% was, die in den Top-100 stehn.
De Roger öbrigens au
Zuletzt editiert: 16.04.2005 11:58
...blödsinn!...
Natürlich wird gedopt, aber ALLE oder 95% sind VÖLLIG falsch!
Zuletzt editiert: 16.04.2005 12:33
fuedlibuerger:

Wieso, hast Du die Presse informiert???
enzian

wer weiss, ich weiss nicht wer du bist - du weisst nicht wer ich bin
ich sage nur eines, lehne dich nicht zu weit aus dem fenster
fuedlibuerger:

eben. Darum. Kommt Zeit kommt Rat.

Einfach abwarten.
so, und nun geht es hier nur noch ums Thema (auch ich nehme mich an der Nase...):
du redest dich da permanet raus, sowas nehm ich einfach nicht ernst
ein aufspielen erster güte
Okay es geht ums Thema. Aber ein letzter Schlusssatz zum Doping: Nix 'Blödsinn' - sorry, aber es wird nunmal gedopt im Spitzensport!!!
Zuletzt editiert: 16.04.2005 13:55
fuedlibuerger:

Ich weiss gar nicht was Du willst.
Würdest Du Dich etwa outen? Nein, dann würdest Du
nicht anonym hier schreiben.

Ich will mich auch nicht outen.

Also,glaube mir oder lass es sein. Das steht Dir total frei.

ok, was ich will ist dass DU endlich mal was rüberwachsen lässt dass dich wirklich zum insider macht

und ich habe mich bereits geoutet, mein voller name steht da, für jedermann ersichtlich, ich bin nicht anonym hier

und du hättest sogar die möglichkeit noch viel mehr über mich zu erfahren
ohne grossen aufwand
Zuletzt editiert: 16.04.2005 12:16
Letze News laut AZ von heute: Vanilla Ninja trennt sich von David Brandes...

Finde ich persönlich ein sinnvoller und mutiger Schritt...
Ist doch normal in dem Musikbereich.

Fast alles was sich in den Charts tümmelt ist doch keine Musik!

Wer hört denn auch so einen Dreck? 12-16-jährige...
Wer sich als Erwachsener so etwas antut, ist geistig zurückgeblieben! Basta!

Nööö!!!
@ Rewer & Fuedlibuerger:

ihr zwei seid mehr oder weniger die einzigen, die begriffen haben, um was es hier geht. Chapeau!! Den Vergleich mit dem Doping finde ich sehr treffend. Und auch der lange Eintrag von Fuedliburger triffts auf den Kopf: je höhere Chart-Platzierungen, desto mehr Airplay, desto mehr TV-Auftritte, desto mehr Teenie-Hysterie, desto mehr ... GELD!!! Und um das geht es doch diesen Leuten, und nur um das!

Vielleicht sollte es aber bei Musik auch noch um etwas anderes gehen, nämlich um Musik. Zum Glück gibt es immer noch genügend seriöse Bands und Künstler, die ohne Betrug erfolgreich sind. Das ist wahre Kunst!
Ich finde es richtig, dass gegen David Brandes eine Strafanzeige ins Haus flattert! Dieser Produzent ist nicht seriös, wenn er mit grossangelegten Massenkäufen seine Schützlinge (Gracia, Vanilla Ninja) in den Charts hochpusht!

Wer in dieser Woche AKTE 05 (SAT 1) gesehen hat, wurde Zeuge von einigen Tricksereien, die David Brandes schon in der Vergangenheit gemacht hat. Z.B. hat er einem Ehepaar locker ca. 100'000 Euro abgeschwatzt und ihnen gesagt, dass er eine Band von zwei Frauen hat, die einen ähnlichen Song wie den "Ketchup Song" in die Charts bringen können. Der Song war lächerlich, das Video eine Zumutung und diese Single kam nicht mal in die Top 50 der Deutschen Single-Charts. Also haben die Geprellten weitere 5000 Euro locker gemacht, um einige hundert Maxi-CD's durch David Brandes kaufen zu lassen. Der Erfolg blieb natürlich aus. Und jetzt sitzt das Ehepaar auf einigen Kisten von diesen Maxi-CD's. Als sich der Ehemann beschweren wollte, hat ihm Brandes durch einen Brief mitgeteilt, dass er Geschäftskollegen im Ostblock hat, die nicht lange zögern!

Für Gracia und Vanilla Ninja ist das natürlich eine peinliche Angelegenheit, obschon sie wahrscheinlich nichts davon gewusst haben! Beide sollten am Eurovision-Song Contest antreten, finde ich. Dieser Meinung ist auch der ehemalige BMG-Chef von Deutschland, Thomas Stein.
Tja, Sacred, vielleicht müsstest Du Deine Meinung auch mal überarbeiten. Wenn Dir das Songwriting und das Producing vom Herrn Brandes gefällt, ist das eine Sache und Dein gutes Recht. Wenn der Herr Brandes aber wirklich betrügerischen Machenschaften nachgeht ist das was Anderes. Das müsstest Du wohl auch einsehen.
Nein, sehe ich nicht ein! Dies ist doch wohl echt üblich in der Branche! David will wohl in die Fussstapfen von Dieter B. aus Tötensen treten
Eigene CDs aufzukaufen ist üblich. Andere Leute um einen Haufen Kohle zu prellen wohl eher nicht.
Yo stimmt, da geb ich dir Recht Philgood. Aber wo sind dann die ganzen Millionen verschwunden von David, die er mit E-Rotic in den 90ern in Japan verdient hat. Alles versoffen oder was???
Das weiss ich nicht. Ich weiss ja nicht mal, ob die Vorwürfe stimmen, oder ob das einfach eine Hetzjagd gegen Herrn Brandes ist. Was ich sagen will ist, dass das Überdenken und ev. sogar Revidieren der eigenen Meinung eine Tugend ist und viel zur eigenen "Aura, Kreativität und Ausstrahlung" beiträgt.
Das auf Teufel komm raus festhalten an irgendwelchen Dingen find ich dagegen nicht so toll, es kommt mir etwas kindisch vor, wie die Reaktion von Herrn Zlozover (falls man's so schreibt) auf die Spuckaffäre von Portugal, oder einige Beiträge im "MJ - schuldig oder nicht"-Forum.
Aber was soll's. Muss jeder selber wissen und gehört eigentlich auch nicht hierhin.
Zuletzt editiert: 16.04.2005 15:29
Die Beiträge von Philgood, slash, füdlibürger & Rewer entsprechen vielleicht der Meinung einer sonst eher schweigenden Mehrheit. Die Jungs haben alles gesagt.
Nööö
Betreffend Akte 05
Habt Ihr eigentlich nicht richtig zugehört?

1. Das Paar ist kein Ehepaar.
2. Wurden 150´000.- Euro investiert

Also bitte besser zuhören, bevor man seinen Kommentar los lässt
Und? Schnappi? Ist das soo wichtig? Ändert sich damit die Sachlage?
Nein die Sachlage ändert sich dadurch nicht.

Brandes ist und bleibt ein Betrüger
Danke fuedliburger und slash für Eure sehr guten Antworten !

Habt Ihr heute schon "BILD" gelesen ? Gewiss, diese Papieransammlung muss man sehr genau unter die Lupe nehmen, doch dan kann man da durchaus auch Info's herausnehmen:

- die gesamte deutsche Grand Prix-Prominenz fordert in einem offenen Brief Gracia zum Rücktritt auf

- Jeanette Biedermann's Management erwägt Klage gegen Gracia

Ich glaube, es werden noch Bomben platzen, aber nicht wegen möglicher - noch unbewiesener und davon unabhängig möglicherweise strafrechtlich gar nicht belangbarer -Hitparadenmanipulationen, sondern weil sich die Betroffenen hoch unprofesionell und rufschädigend verhalten.

Mal im Ernst: Wenn sich Gracia und Vanilla Ninja von Brandes trennen, soll ich Euch prophezeien, wohin die verschwinden werden ? Es sei denn Bohlen hat ein Herz und pusht Gracia auf Platz 1 ...
Vanilla hat sich ja schon getrennt
ich möchte mich an dieser stelle gerne mal für den szenenapplaus zu meinen statements bedanken

ich schreibe dann später nochmal was gescheites rein, hab dann noch was
Heute habe ich gelesen, dass sich die Plattenfirma Universal von Gracia getrennt hat! Damit wird es noch schwerer für die Ex-DSDS Kandidatin.

Einige deutsche Künstler, die in der Vergangenheit am Eurovision Song Contest aufgetreten sind, haben Gracia aufgefordert, nicht anzutreten.
...aber was kann Gracia dafür?...
Soweit ich informiert bin, wurde Gracia bei Universal rausgeworfen, weil sie Jeanette Biedermann bzw. ihren Produzenten beschuldigt hat, sich durch ähnliche Masseneinkäufe hochzucharten (natürlich ohne jeden Beweis!!). Jeanette überlegt sich jetzt sogar, wegen Verleumdung rechtliche Schritte gegen Gracia einzuleiten.

Der öffentliche Druck gegen Gracia und Brandes wird ohnehin von Tag zu Tag grösser. Ich glaube, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Gracia vom Song Contest zurückzieht. Für ihr Ansehen, das ja schon sehr gelitten hat, wäre es wohl das beste! Auch wenn die Bestrafung gerade für sie als Sängerin sehr hart erscheinen mag, ist sie aufgrund der Tragweite dieses Betrugs gerechtfertigt. Ich hoffe, dass auch der Charts-Rauswurf ein Exempel statuiert - und sich andere Schummler in Zukunft 2x überlegen, ob sie eher einen hinteren Charts-Platz belegen oder doch lieber ganz aus der Ermittlung rausfliegen wollen!!
Was bedeutet eigentlich die angebliche Vanilla Ninja-Trennung von Brandes für den ESC? Könnte er ihnen dann nicht untersagen, mit dem von ihm (mit-)geschriebenen und produzierten Titel aufzutreten? Immerhin war's mal ein Autorenwettbewerb, wie sieht das heute aus?

Frank Farian wird an der ganzen Sache sicher großen Gefallen haben, steht er doch mit seinen Schummeleien nicht mehr so einsam da.
Zuletzt editiert: 16.04.2005 18:29
och, bei Farian war das doch umgekehrt - der hat selber gesungen und wollte nicht, dass die anderen das merken. So hat er damals die drei Boney M. Frauen und den Boney M. Mann je auf eine Spur gesungen, dass dann verarbeitet und zusammengemixt. Die Engländer fanden das damals ja ganz geil - da kamen sogar die B-Seiten in die englischen Top Ten; doch als Farian mit einer ähnlichen Masche mit Milli Vanilli (nicht Vanilla Ninja ...) die US-Billboard gestürmt hat (Plätze 2, 1, 1 und 1), sind die Amis sauer geworden, kamen sich verar*** vor und haben die Schallplatten wieder eingestampft.

Nochmal anders hat das Dieter Bohlen gemacht: Er hat "seine" Stimme aus 7 Teilen (!) zusammengesetzt: 3 davon von Thomas Anders (ja ja ...), drei weitere Teile von drei professionellen Sängern und einen Teil seine eigene Stimme. Das gab dann diesen typischen Kopfstimmen-Refrain bei Modern Talking.

Also wirklich, und Ihr regt Euch auf, weil der David Brandes da ein paar CD's zuviel gekauft hat
Gracia ist unschuldig. Media Control bestätigte, dass die Manipulationsversuche erkannt wurden und nicht zu den Charts gezählt worden sind. Sie brauchte Top 40 für die Wildcard und schaffte sogar Top 20!! Also was wollt ihr eigentlich? Gracia hat genügend Fans, die ihre CDs kaufen! Aber hauptsache alle gegen Gracia... zum Kotzen..
Verdammt nochmal: David Brandes wird mir immer sympathischer !!!

Was soll ich bloss dagegen tun?

Gibt es ev. Tabletten dagegen?

Die Gracia ist doch nur in die Top 20 gekommen, weil Brandes
erfolgreich manipuliert hat!!!!!!

Das bedeutet, Media Control hat es eben nicht bemerkt.
Glaub ich nicht. Platz 20 ist gar nicht so gut für Gracia. Die 2 anderen Singles von ihr waren viel erfolgreicher. Hätte der Brandes nachgeholfen, dann wäre sie weiter oben gelandet! Kenne genügend Leute die ihre Cd zu Hause haben. Sogar freiwillig!
also für alle die, welche diesen vermutlichen betrug etwas verharmlosen, stellt EUCH einfach mal folgendes vor:

- IHR habt eine CD gemacht
- alles selber bezahlt und vielleicht noch freunde und verwandte angepumpt
- alle songs selber geschrieben und komponiert
- die gage bei euren ersten konzerten war jeweils eine bohnensuppe und ne kiste billigbier
- ihr habt euch von kleinsten gratis konzerten bis zur vorband regional grössen hochgespielt und euch die finger wund gespielt um als "geheimtipp" ghandelt zu werden
- endlich ist es soweit; ihr kommt in die charts - einstieg auf 96, dann 87 und immer weiter nach vorn
- ein tatsächlich seriöser promoter macht mit euch einen vertrag, dass wenn ihr platz 40 erreicht oder besser, macht er mit euch eine eigene club tour
- auch klopfen andere bei euch an, radios, zeitungen, openairs; die wollen was machen, bedingung: platz 40 oder besser

und nach 6 wochen erreicht ihr eure höchstposition in den charts

PLATZ 41

alles geht den bach runter, keine club tour, keine foto story, kein openair usw.

und 4 wochen später erfahrt ihr, dass da vermutlich einer seine band mit zweifelhaften mitteln in die charts gepusht hat und der soll es vor 4 wochen sogar bis platz 36 geschafft haben....

und jetzt sagt mir mal, wie IHR dann über solche geschichten denkt...
Zuletzt editiert: 16.04.2005 22:10

Also so unschuldig wird Gracia nicht sein,durch die Aussage :
Andere machen sowas ja auch, ist zumindest für sie das manipulieren kein Betrug ....
Nur, wenn das auch andere machen wird es dadurch nicht besser und bleibt verwerflich.
@ slash. Das hat die "AFP" verbreitet, und stimmt hinten und vorne nicht. Alle Zeitungen haben es dummerweise noch übernommen. Gracia ist nicht erst jetzt bei Universal gefeuert worden, weil sie gegen Jeannette Biedermann gegiftelt hatte, sondern schon lange. Ihr Album wurde nur 5000 mal abgesetzt. Deshalb. Das war aber schon letztes Jahr. Ihre CDs erscheinen seither auf BROS Music. Ein Label welches Brandes gehört.

Zuletzt editiert: 17.04.2005 13:21
Ihr Album wurde 50.000 mal verkauft!
Du hast Recht, Adam, aber selbst das war für die Universal offenbar noch zuwenig.
Ich habe mir das ganze nochmals in Ruhe angeschaut und möchte deswegen auf fuedlibuergers Eintrag vom 16.4.05 6:34 Uhr sowie obigem Eintrag eingehen.

Zuerst: Es liegt KEIN Betrug vor. Jedenfalls nicht im juristischen Sinne und deswegen ist es auch sehr wichtig, solche starken Worte wie "Betrug" richtig zu verwenden. Ich möchte also zwischen "juristischem" Betrug und "moralischem" Betrug unterscheiden. Insbesondere genügt die Verschaffung eines finanziellen Vorteils nicht, um von einem Betrug zu sprechen: So würde beispielsweise dann jede Firma, die z.B. per Innovation einen Marktvorteil herausholt, einen Betrug begehen.

Verbleibt noch die Möglichkeit, hier würde ein "moralischer Betrug" entstehen. Doch auch das ist unzutreffend: Wenn ich morgen eine innovative Idee habe, Autos besser als zuvor zu bauen, so wird meine Idee dennoch scheitern, weil ich nicht über die finanziellen Möglichkeiten verfüge, mir eine Autofabrik zu bauen. Das ist der Fall des von Dir oben beschriebenen Nachwuchskünstlers, der letztlich nur auf Platz 41 landet. So gesehen handelt ein Produzent an seinen Künstlern sogar verantwortungsvoll, wenn er diesen - juristisch korrekten - Initialschub in die Top 40 leistet. Ja mehr noch - von einem Unternehmer MUSS man verlangen, dass er verantwortlungsvoll handelt, denn sonst macht er seinen Job nicht. Das mag hart tönen, doch das ist das Business, nicht nur im Musikgeschäft, sondern an den allermeisten Arbeitsplätzen in der Schweiz.

Betrug liegt aber dann vor, wenn ein Produzent "CD-Wäscherei" beteibt, d.h. den gleichen Tonträger erneut zum Verkauf in die Geschäfte bringt und somit dieser Tonträger zweimal in der Verkaufshitparade gezählt wird.

Natürlich liegt in diesem System ein Fehler, aber er liegt nicht bei dem Produzenten, der durch Distributionsverkäufe (früher hiess das mal Promotionsverkäufe) seine Chart-Platzierung "optimiert". Der Fehler liegt doch darin, dass die "wichtigen" Medien mittlerweile so quotenorientiert sind, dass sie nur noch Top 40-Lieder spielen. Natürlich sind die Medien frei und sie dürfen spielen, was sie wollen, aber diese ausschliessliche Quotenorientierung führt erst zu diesem Problem. Und die Schuldigen dieses Systems sind wir, jeder einzelne von uns auch hier in diesem Forum, weil wir diese TV- und Radiosendungen auch anschalten und ebenfalls für Quoten sorgen. Hier könnte ein systematischer Boykott helfen, doch so ein Boykott wird kaum jemanden interessieren und ist somit nicht durchsetzbar.

Manche Künstler umgehen diese Problematik mit Sponsoring: Da wird für eine neue Schokoloade geworben und der Werbeslogan trägt gerade die Melodie des neuen Liedes. Eigentlich auch eine unzulässige Beeinflussung der Kundschaft, gilt aber als "Sponsoring" ist somit nicht nur juristisch, sondern sogar moralisch sauber.
@ piccolo: Danke für Deinen Hinweis; aber auf der Single "Run and hide" steht drauf:

BROS Music
Distributed by: Universal

Offenbar ist Universal immer noch involviert.
Soeben habe ich erfahren, dass Vanilla Ninja die Schweiz mit "Cool vibes" vertritt !

Das ist schon seit 3 Wochen mein persönliches Lieblingslied und für einmal lehne ich mich aus dem Fenster: Mit dem Song wird die Schweiz am Grand Prix gewinnen (nicht nur den Vorentscheid) !
@ ralf

ich sehe, dass deine moralischen wertvorstellungen etwas hinter den unternehmerischen profitorientierten grundsätzen liegen...

obschon ich sehr gerne vergleiche mache und habe, finde ich jenen mit dem auto doch etwas am problem vorbeigezogen.

ich denke dass der "doping"-vergleich hier immer noch der ideale vergleich ist.

**Wenn ich morgen eine innovative Idee habe, Autos besser als zuvor zu bauen, so wird meine Idee dennoch scheitern, weil ich nicht über die finanziellen Möglichkeiten verfüge, mir eine Autofabrik zu bauen**
- also hier wäre das "produkt" ja bereits gebaut mittels vorhandenen möglichkeiten - outsourcing nennt man das ja ...
- deine aussage auf mein beispiel würde ja heissen, dass es du dir schon gar nicht leisten könntest einen tonträger aufzunehmen und herzustellen, an dem punkt sind wir ja bereits vorbei...

**So gesehen handelt ein Produzent an seinen Künstlern sogar verantwortungsvoll, wenn er diesen - juristisch korrekten - Initialschub in die Top 40 leistet.**
- also wenn wir jetzt vom "doping" vergleich ausgehen ist es deiner ansicht nach "verantwortungsvoll" wenn du deinem "sportler" nun mittels einem "versierten" sportarztes noch einen vorteil gegenüber deinen mitstreitern bekommst...und nicht mit sachbezogenen persönlichen anstrengungen

nun verstehe ich dich also so, dass jeder enthusiast der sein herzblut in sein eigenes produkt steckt und dies dem freinen lauf nach seinen moralischen grundsätzen überlässt, und sein produkt nicht mit etwas "doping" aufpeppt (wie du sagst "optimiert") als der dumme der es aus diesem grund nicht verdient vorne mitzuspielen?

somit verstehe ich das mit deinem auto auch so, dass dir eigentlich nicht viel an deiner innovation, sondern mehr am profit liegt?
also braucht es nach deinen ausführungen keine innovativität oder qualität, sondern lediglich gutes marketing und aufsehen, mehr nicht

Zuletzt editiert: 18.04.2005 14:08
Langsam fuedlibuerger, langsam

Du hast gleichzeitig recht und nicht recht.

Natürlich ist das derzeitige Marktverhalten in zahlreichen Fällen verwerflich und das Profitdenken wird kaum junge Künstler fördern. Dem wiederspreche ich ja auch gar nicht.

Nur: Juristische Begriffe sind meistens klar definiert und wenn die Leute, die Fairness und Innovation fördern wollen, mit solchen juristischen Begriffen ungenau argumentieren, können (und werden !) sie von ihren Gegnern sofort widerlegt. Und zwar nicht, weil sie unrecht hätten, sondern weil sie sich ungenau ausgedrückt haben.

Und zum Doping: Verwerflich hin und verwerflich her - wenn ein leistungsförderndes Mittel nicht auf der Dopingliste steht, dann DARF es angewendet werden ! - Wenn per 2006 die Krankenkassenprämien steigen, dann kannst Du dieses Jahr noch die alten Prämien zahlen und hast trotzdem vollen Anspruch auf Deinen Versicherungsschutz. Es wäre eine missverstandene Fairness, wenn Du schon jetzt den höheren Beitrag zahlen würdest.

Was ich sagen will: Moralische Wertvorstellungen sind gut und wichtig, aber sie müssen im Einklang mit den bestehenden Gesetzen stehen. - Das heisst nicht, dass man bei Missständen falsche oder veraltete Gesetze nicht anpassen sollte, es heisst nur, dass die gültigen Regeln zum Zeitpunkt ihrer Gültigkeit akzeptiert werden müssen.

Und "unternehmerische profitorientierte Grundsätze" haben nichts mit meinen Wertvorstellungen zu tun, sie sind nur oftmals der Grund, warum ein gewisses Marktverhalten beobachtet werden kann. Für mich sind also diese "unternehmerischen profitorientierten Grundsätze" der Grund für die Missstände, aber sie stehen in keinem Zusammenhang mit meinen Wertvorstellungen. Hingegen steht die Einhaltung von gültigen Regeln ebenso in meiner Wertvorstellung wie auch die Verantwortung, solche Regeln zum Nutzen ALLER zu erstellen und ggf. anzupassen.
ok, dannn reden wir wal so wie am stammtisch:

also nach deinen ausführungen wäre das nun so; wir beiden rennen einen marathon, wir sind eigentlich so in etwa gleich schnell, also pinkle ich dir eine stunde vor wettkampf noch in die turnschuhe, damit du nach 10km schon feuchte wunde füsse hast, weil es steht ja nirgends, dass dies verboten ist.....
Das wäre zweifelsohne ein interessanter Fall.

Teilen wir uns die Gage, die wir von "BILD" und RTL kriegen ?

P.S. Natürlich würden meine Strohmänner Dir auch noch vor dem Start in die Schuhe uri******* und zudem würde ich dann auch behaupten, dass Jeanette Biedermann das beim letzten Marathon auch so gemacht hätte !
...haha, ihr zwei seid lustig ...
Hat eigentlich jemand von euch am Dienstag Abend die Johannes B. Kerner Show geguckt??? Dort waren Brandes und Gracia zu Gast!! Hab leider nur noch den Schluss mitgekriegt, wo Kerner sagt "Ich wünsche der Sänger viel Glück für die Zukunft", mit krasser Betong auf DER SÄNGERIN, das heisst mit Sicherheit nicht für Brandes... Schade, wäre sicher sehr interessant gewesen zum Schauen!! Weiss jemand, was dort passiert ist?
Habs gesehen - und Kerner, den ich sonst sehr schätze - war alles andere als sachlich zu Brandes *nerv* Und diese Oma von Media Control war ebenfalls schlimm!
Brandes liess jedenfalls keine Bombe platzen und Gracia und er sind wohl definitiv ein Liebespaar!
Das ganze Interview war nicht so der Bringer; super fand ich v.a. mal wieder David als Selbstdarsteller -> toll wie er demonstrativ einem Millionenpublikum seine schwarzen Lackschuhe & seine silberne Rolex präsentierte.
Der Typ wird mir immer sympathischer!
Hab kurz rein geschaut - wer's verpasst hat kann hier lesen worum es ging:

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/20/0,1872,2289428,00.html
2000 Cds hat er von Gracia kaufen lassen. Ist dock ok. Hoffentlich kommen jetzt die anderen Manipulationen von anderen Produzenten/Manager ans Licht! Damit bischen von Gracia abgelenkt wird . J.B.Kerner ist voll ... Der hat die 2 nicht ausreden lassen und nur Schrott gelabbert!
heute auf blick.ch:

Brandes gesteht und geht

ZÜRICH – Skandal-Produzent David Brandes gab in der Kerner-Show endlich CD-Massenkäufe zu. Darum arbeitet SF DRS jetzt lieber mit einem neuen «Vanilla Ninja»-Manager zusammen.
Das Schweizer Fernsehen hat den Vertrag mit dem Musikproduzenten David Brandes und dessen Firma «Bros Music» aufgelöst. Der Entschluss sei im gegenseitigen Einvernehmen getroffen worden, heisst es in einer Mitteilung von SF DRS. Neuer Partner für den «Eurovision Song Contest 2005» in Kiew ist «Stage Division» von Christoph Helbig, der auch schon das Management der estnischen Girlband «Vanilla Ninja» übernommen hat (Blick Online berichtete).

In der ZDF-Talkshow «Johannes B. Kerner» von gestern Abend räumte der unter Manipulationsverdacht stehende Brandes erstmals ein, durch seine Mitarbeiter rund 2000 CDs seiner eigenen Künstler gekauft zu haben. Er habe seine Schützlinge damit in die Charts hieven wollen. Er fände das aber «moralisch okay», und auch seine angebliche Geliebte, die deutsche Sängerin Gracia, taxierte sein Vorgehen in der Sendung als «nicht so verwerflich». Dabei galten die erreichten Verkaufszahlen als Voraussetzung, um am Grand Prix-Vorentscheid teilzunehmen.
also ich habe das ganze auch geguckt und muss sagen, ich finde es immer noch nicht ok (moralisch), was brandes getan hat, aber er hat es zugegeben, schon mal lobenswert

ich fände es nun aber an der zeit, dass wenn er noch von anderen machenschaffen weiss, dass er die der allgemeinheit präsentiert, es würde ja nicht nur ihm oder garcia dienen

zu dieser frau von media control:
so wie sie sich da permanent rausgeredet hat, komm ich einfach von dem eindruck nicht los, dass sie jemanden schützt...

ein weiterer punkt der mich langsam immer stutziger macht:
nimmt den da überhaupt niemand ausdem musikbusiness stellung dazu? äusserst komisch... die medien, fans und media control hacken auf brandes rum, und holen auch noch so kleine leiche aus seinem keller und den rest fasst man nicht an... mich würde auch mal interessieren wer diese geschichte wirklich ins rollen gebracht hat...
und warum nur brandes hinterrfragt wird?

nun denn, ich bleibe gespannt, das gestern bei kerner und heute im blick kanns ja noch nicht gewesen sein...

oder, ralf? was meinst du?
Nun, dass die Branche schweigt wird schon seinen Grund haben. Man soll ja bekanntlich nicht mit Steinen werfen, wenn man selber im Glashaus hockt.
Ich glaube, der Brandes hat es in irgendeiner Form übertrieben, war einigen Leuten unbequem geworden und muss jetzt als Bauernopfer herhalten. Man muss dabei immer bedenken, dass es in dieser Branche um sehr viel Geld geht und der Konkurrenzkampf in den letzten Jahren extrem zugenommen hat. Da wird natürlich eiskalt berechnet und entsprechend taktiert.
Mal schauen, was da noch alles kommt. Wahrscheinlich nicht mehr sehr viel. Das war wohl ein Warnschuss an alle.
Und der Brandes wird sich wieder aufraffen, keine Angst!
Hmmm, sehr schwierig zu beurteilen. Gracia hat nun in der BRAV... - äh einer bedeutenden deutschsprachigen Musik-Fachzeitschrift neben des Management der Jeanette Biedermann auch noch das von Sarah Connor beschuldigt.

Wenn es wirklich eine "Bombe" gibt, dann gibt es sowieso nur einen, der wichtig genug wäre, um diese Bezeichnung zu bekommen und das ist Dieter Bohlen mit seinen Superstars der Staffel 1. Dass Sarah Connor auch beschuldigt wird, überrascht mich überhaupt nicht, ist sie doch derzeit in Deutschland die erfolgreichste deutsche Produktion - da wird man völlig unabhängig vom Wahrheitsgehalt sowieso beschuldigt und das Bohlen beschuldigt wird, ist ebenso naheliegend; beides wohlbemerkt unabhängig vom Wahrheitsgehalt.

Ich werde aber insgesamt nicht das Gefühl los, dass da einige selbsternannte Sittenwächter der Media-Control ihre grosse Stunde gekommen sehen, "endlich" mal Einfluss auf die Hitparade nehmen zu dürfen; die scheinen mir ja geradezu "geil" darauf zu sein, so was mal tun zu dürfen.

Dass Brandes ein Teilgeständnis abgelegt hat - ich glaube nicht, dass wenn, dann nur 2000 CD's involviert waren - ist indes sehr schlimm; er hätte besser weiterhin von "branchenüblichen Mechanismen" gesprochen; hinzu kommt, dass ja angeblich die Media-Control die Manipulation erkannt und ausgemittelt hat, so dass Gracia's 20.Platz sogar schon die korrigierte Platzierung gewesen ist; ich habe gerüchteweise vernommen, dass Gracia sonst auf Platz 5 gelegen wäre - eine Klassierung, die aufgrund der Beliebtheit der Sängerin noch im Februar realistisch erscheinen würde.

Ich denke, es handelt es tatsächlich um branchenübliche Massnahmen und ich vermute, dass der Einfluss auf die Hitparaden insgesamt nur sehr marginal war, zumal sowieso nur hintere Positionen betroffen waren.

Ich denke aber auch, dass die Media-Control vor allem versuchen, ihre eigene völlige Inkompetenz zu verbergen; es muss schon sehr nachdenklich stimmen, wenn da Leute hocken, die noch nicht bemerkt haben, dass der Chartverlauf eines Liedes seit Mitte der 90iger Jahre nicht mehr so ist wie in den 80iger Jahren, als die Lieder irgendwo unten einstiegen, langsam höher kamen und dann wieder langsam zurückfielen, sondern dass - wie schon seit Ende der 70iger Jahre in England - die Höchstklassierung sehr oft in der ersten Woche stattfindet. Und zwar nicht nur bei den Casting Stars, sondern bei allen. Der erste, der damals in Deutschland auf Platz 1 einstieg, war übrigens Coolio 1995 mit "Gangsta's Paradise".

Und noch etwas MUSS nachdenklich stimmen: Wie war es möglich, dass so ein valables Lied wie das von Gracia, das die Vorausscheidung immerhin gewonnen hat, von den "Experten", die die Kandidaten ausgesucht haben, einfach "übersehen" wurde ?
Zuletzt editiert: 20.04.2005 15:34
Jetzt kommen die Meldungen: NDR und DRS1 wollen den Musikproduzenten Brandes in Kiew nicht dabei haben.

Ich wiederhole daher meine bescheidene Frage: Der Mann ist doch nicht nur Produzent, Manager und für manche Guru - er hat die Songs MITGESCHRIEBEN. Entweder man distanziert sich ganz und verzichtet auf den Auftritt oder man muss ihm im (hoffentlich nicht eintretenden) Erfolgsfall die Lorbeeren geben. Was jetzt, meine Herren in den Anstalten?
Na Ihr alle.
Habe ich nicht gesagt, dass Brandes ein Betrüger ist
und am Schluss wird zusammen gezählt?

Keiner hats geglaubt.
Er fährt gar nicht nach Kiew. Hat mehrere Klagen am Hals.
Und Media Control droht auch noch mit Klage. (spiegel.de)
Da muss ich southpaw zustimmen - man sollte Brandes komplett mit Gracia und den Ninjas vom Grandprix ausscheiden lassen und komplett neue Künstler nehmen, meinetwegen die zweitplatzierten bei den Vorentscheiden. Aber Die Künstler / Songs von Brandes haben (fairerweise) dort echt nichts verloren!!
Wieso ?
Wenn alle es machen, dass muss es Brandes auch machen, denn sonst ist er der Dumme.

Das ist doch so wie im Fussball: Alle Vereine müssen sich für teures Geld (das sie nicht haben) bessere Spieler kaufen, damit sie in die Champions League kommen; und dort verdienen sie das investierte Geld wieder.

Fazit: Früher haben sich die Vereine um einige hunderttausend Franken verschuldet, jetzt sind es dank der Champions League hunderte von Millionen Franken Schulden ... - den Pokal kann trotzdem nur einer gewinnen
is doch alles egal. haupsach die musik ist gut. gracia ist sogar sehr gut!

Natürlich, alles ist erlaubt, immer volle Pulle..Die Ellbogen eingesetzt, kämpfen wenn auch total unter der Gürtellinie, weder rechts noch links was wahrnehmen, nur der Profit zählt.. immer drauf was das Zeug hält.. Moral, was soll denn das...unwichitg, Kohle muss her dann ist man wer......
Egal wie.. aber nach oben will man... .und das wird hier von vielen bewundert und als das einzig richtige anerkannt.
Eigentlich zum weinen....
Bitte hier weiterdiskutieren:

http://www.hitparade.ch/forum.asp?todo=viewthread&id=3447
Zuletzt editiert: 22.04.2005 14:13

Dieses Thema ist geschlossen


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.