Home | Impressum | Kontakt
Login

Interview mit 77 Bombay Street
Es ist kein Weitermachen – es ist ein Neuanfang

21.10.2021
77 Bombay Street sind zurück. Und wie! Mit ihrem Album "Start Over" zeigen sie, dass sie es nicht verlernt haben, Songs mit Hitpotenzial zu schreiben. Bandleader Matt im Interview!
hitparade.ch: hitparade.ch: Ihr habt fünf Jahre Auszeit genommen. Was hat diese Zeit in Euch bewegt?
Matt: Sehr viel! Besonders privat. Joe und Simri haben zwei kleine Kinder und ich bin in einer festen Beziehung und habe vor, nächstes Jahr zu heiraten. Aber auch beruflich hat sich viel getan. Ich habe mein Studium in Lebensmittelwissenschaften abgeschlossen und Simri und Esra waren im Gastronomiebereich sehr aktiv. Damit sind wir mit neuem Elan und Motivation zurück in die Band gekommen.

hitparade.ch: hitparade.ch: Wann wusstet Ihr, dass es mit 77 Bombay Street weitergehen muss?
Matt: Das war 2019. Da haben wir die Band wieder so langsam ins Rollen gebracht und begonnen zu proben. Wir haben da bereits wieder vereinzelte Unplugged-Konzerte gespielt.

Drifters In The Wind
Yellow Bus
Train Home
Karaoke Girl
Eugene
Fox
Middle Of My World
La La Land
Polar Bear
Start Over
hitparade.ch: hitparade.ch: Wie schnell habt Ihr Euch wieder ins Band-Leben eingefunden?
Matt: Eigentlich relativ schnell! Wir mussten aber herausfinden, wie intensiv das Ganze werden soll und auch für wie lange. Wir sind uns zurzeit einig, dass es auf unbestimmte Zeit weitergehen soll. Wir sind nach wie vor dabei, uns wieder einzufinden – und alles unter einen Hut zu bringen mit Familien und Jobs.

hitparade.ch: hitparade.ch: Hattet Ihr während der Auszeit weiterhin Kontakt untereinander oder habt Ihr Euch eher distanziert?
Matt: Wir hatten eigentlich immer Kontakt. Besonders Joe und Simri arbeiten sehr intensiv zusammen. Auch Esra, der in Chur wohnt, war immer mal wieder präsent. Ich selbst habe mich wohl am ehesten distanziert. Eigentlich gezwungenermassen, weil ich mein Studium in Zürich beendet habe und in den letzten Jahren in Basel gewohnt habe.

hitparade.ch: hitparade.ch: Was denkt Ihr, wird künftig anders laufen, damit Ihr in fünf Jahren nicht wieder eine Auszeit braucht?
Matt: Wir möchten versuchen, dass es für alle nachhaltig stimmt, die Band mit Familien und Jobs unter einen Hut zu bringen. Auch dass man nicht in eine Situation gerät, in der man sich ausgebrannt fühlt oder enttäuscht ist, wenn es nicht nach Wunsch läuft.

hitparade.ch: hitparade.ch: Ihr habt 150 Songs geschrieben. Auf dem Album sind 10. Was passiert mit den anderen 140 Songs?
Matt: Das ist eine gute Frage, denn das wissen wir selbst noch nicht. Vielleicht gibt es noch 14 weitere Alben mit je 10 Songs (lacht). Wir haben sie auf jeden Fall nicht gelöscht! Viele der Songs sind kurze Ideen, die nur aus Strophen und Refrains bestehen. Die meisten davon werden wir uns wahrscheinlich nicht mehr anhören. Es hat aber einige Songs dabei, die wir bisher noch nicht zum Funktionieren gebracht haben – die es aber unter Umständen aufs nächste Album schaffen könnten.

hitparade.ch: hitparade.ch: Bei welchem Song war Euch sofort klar, der gehört zu 100 Prozent aufs Album?
Matt: Für mich war das der Song "La La Land". Einfach, weil er aus dem Herzen kommt. Er bewegt mich, wenn ich ihn singe. Vom ersten Moment, als ich ihn gesungen habe, kam er im Umfeld gut an.

hitparade.ch: hitparade.ch: Welcher Song wird in Euren Augen der absolute Live-Kracher?
Matt: Wir spielen bereits live und bis jetzt kann ich sagen, dass "Fox" einer der Songs ist, der am besten ankommt. Obwohl er keine Single ist! Aber er ist so hookig und die Leute können sofort mitsingen.

hitparade.ch: hitparade.ch: Und welcher Song war am schnellsten geschrieben?
Matt: Es sind alle Songs sehr aufwändig gewesen zu schreiben. Ich denke aber, bei "Karaoke Girl" war die Grundidee am schnellsten da. Die habe ich mit Simri zusammen in zwei, drei Stunden kreiert.

hitparade.ch: hitparade.ch: Das Album erschien genau zehn Jahre nach dem Release Eures Hit-Albums "Up In The Sky". Wie sehr habt Ihr Euch seit Album eins verändert?
Matt: Wir haben haben fast alle zugenommen. Ausser Simri (lacht). Wir sind älter worden und damit auch abgeklärter. Wir haben sicher auch realistischere Erwartungen – und trotzdem haben wir noch viel Energie und Freude, gemeinsam Musik zu machen.

hitparade.ch: hitparade.ch: Das Album heisst "Start Over". Ist es für Euch ein Neuanfang? Kein Weitermachen?
Matt: Nein, es ist tatsächlich mehr ein Neuanfang als ein Weitermachen. Einfach, weil sich nach der Pause sehr viel verändert hat. Ich glaube, das Offensichtlichste für uns intern ist, dass ich diese Band als Lead-Figur übernommen habe. Die Entscheidungen und Verantwortungen liegen jetzt bei mir. Von daher ist es ein Neuanfang als Band.

hitparade.ch: hitparade.ch: "Drifters In The Wind" klingt sehr positiv und vertraut. Beim ersten Klang ist klar, 77 Bombay Street sind wieder da. Es geht um Familien und Freunde. Ist der Song Euren Familien gewidmet?
Matt: Nicht speziell. Es ist eher unserer ganzen Situation in der Corona-Zeit gewidmet. Das Unbestimmte. Wo geht's hin? Man fühlt sich wie ein Blatt im Wind. Man weiss nicht recht, was passiert. Es geht hoch und hinunter. Trotzdem haben wir positiv und optimistisch nach vorne geschaut.

hitparade.ch: hitparade.ch: "Train Home" ist mega schön. Es sind irgendwie ungewohnte Klänge… so sanft. Ist das ein persönlicher Song?
Matt: Sehr. Die Songs kommen alle aus meinem Herzen und es stecken echte Emotionen drin. Natürlich sind Teile der Geschichten nicht wirklich passiert. Wie es in Hollywood-Filmen gemacht wird, sind gewisse Dinge angepasst worden, um eine Story spannender zu machen. Das ist auch bei "Train Home" so. Ich habe diese Geschichte nicht 1:1 so erlebt, aber die Gefühle sind genau so, wie ich sie erlebt habe.

hitparade.ch: hitparade.ch: Ihr tragt Eure Uniformen wieder. Was hat Euch zu diesem Schritt bewogen?
Matt: Wir haben, seit wir wieder angefangen haben Musik zu machen, verschiedene Dinge ausprobiert. Wir haben einfach gemerkt, dass die Uniformen am besten zu uns passen und wir uns damit am wohlsten fühlen. Sie sind halt auch ein wenig unser Markenzeichen geworden. Das möchten wir nicht verlieren.

hitparade.ch: hitparade.ch: Es geht endlich wieder auf die Bühnen. Was ist das für ein Gefühl?
Matt: Es ist mega schön und wir sind sehr dankbar, dass die Leute wieder kommen. Nicht nur wegen der Pause, sondern auch wegen der Krise. Dass wir wieder auf die Bühne dürfen, ist grossartig. Das macht es noch spezieller, als wenn wir nach der Pause einfach ein Comeback gehabt hätten.
Interview durchgeführt:
Bettina Wyss-Siegwart
Redaktion:
Bettina Wyss-Siegwart

Linktipps:
Künstlerportal von 77 Bombay Street


Drifters In The Wind
Yellow Bus
Train Home
Karaoke Girl
Eugene
Fox
Middle Of My World
La La Land
Polar Bear
Start Over