ALLES IST LIEBE


Kino


DVD

Originaltitel Alles ist Liebe
Genre Comedy | Drama | Romance
Regie Markus Goller
Darsteller
Ivan ShvedoffFinnischer LKW-Fahrer
Elmar WepperMartin
Steven GätjenFernsehmoderator
Katerina GehrckensLotte
Arsseni BultmannBoris
Heike MakatschClara
Fahri YardimKerem
Milton WelshYurij
Anja TaschenbergAnneke
Friedrich MückeKlaus
alle anzeigen
Land D
Jahr 2014
Laufzeit 120 min
Studio Alles ist Liebe Filmproduktion, Henning Ferber Produktion, Universal Pictures International (UPI)
FSK o.A.
Kinostart CH (de)04.12.2014
DVD-Start12.11.2015
Kino Deutschschweiz Wochen: 4 / Besucher: 10113
Soundtrack Alles ist Liebe

Weihnachten steht vor der Tür, und alle haben Ärger mit der Liebe: Kiki sehnt sich nach dem Mann fürs Leben, und als er endlich vor ihr steht, kann sie ihn nicht leiden. Klaus weiss nicht, ob er seinen Viktor heiraten soll, Kerem versucht seine Familie vor dem finanziellen Ruin zu retten, Hannes will seine Clara zurück, die ihm die Affäre mit der Grundschullehrerin aber einfach nicht verzeihen kann, und Martin sucht nach der Frau, die er einst verlassen hat. Dann ist da noch die Sache mit dem Weihnachtsmann, ein verschwundenes Kaninchen, verzweifelte Kinder und der ganz normale Wahnsinn der Vorweihnachtszeit. Über all dem schönen Chaos schweben grosse Fragen: Wir alle wollen Liebe, aber wie liebt man wirklich? Was passiert dann? Und ist dieses Weihnachten überhaupt noch zu retten?

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.25 (Reviews: 4)

Ganz im Stil der aus dem angelsächsischen Raum bekannten Weihnachtsromanzen LOVE ACTUALLY oder NEW YEAR'S EVE - hier einfach in Frankfurt spielend und mit etwas weniger Glamour. Solcherlei mag ich einfach, auch wenns reichlich kitschig daherkommt.

Besonderes Highlight: Der Penner mit dem Eintracht-Schal :-)

Ich mag die Episodenfile auch. Zu Anfang bei dem Chaos am Main mit dem Weihnachtsmann waren meine Frau und ich uns einig: So ein Scheiss.
Aber dann setzte vor allem Nora Tschirner Highlights. Heike Makatsch ist für mich immer ein besonderes Vergnügen, meine Frau durfte sich an Wotan ergötzen. Beide waren aber unterfordert.
Ungewöhnlich schlecht, Christian Ulmen. Erstaunlich gut, Tom Beck, besonders die "Pretty woman"-Szene am Schluss. Fahri war mir zu präsent, Katharina Schüttler kam zu kurz.

Fazit: Mit "Tatsächlich Liebe" kann der Film leider nicht mithalten.

Ein Film, der auf dem niederländischen Kino-Erfolg "Alles is liefde" beruht. Kenne den Film nicht, aber er muss deutlich besser sein. Das hier ist der missglückte Versuch eines Deutschen "Love Actually". Cordula Stratmann und der Weihnachtsmann sind das einzig Gute an dem Film. Bezeichnenderweise realisieren die Alten nicht einmal, dass es vor 30 Jahren in ihrer Kindheit wohl hierzulande noch keinen Weihnachtsmann gab. Ein belangloser, humorfreier, langweiliger, viel zu langer, komplett unromantischer, überzuckerter Film. Knappe 2.

sehr charmante liebeskomödie mit starbesetzung.
mir hat er gefallen.
recht harmlos, aber muss ja auch mal sein.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.