MISSION: IMPOSSIBLE - FALLOUT


Kino


Kino

Originaltitel Mission: Impossible - Fallout
Genre Action | Adventure | Thriller
Regie Christopher McQuarrie
Darsteller
Tom CruiseEthan Hunt
Rebecca FergusonIlsa Faust
Henry CavillAugust Walker
Michelle MonaghanJulia Meade-Hunt
Vanessa KirbyWhite Widow
Wes Bentley
Simon PeggBenji Dunn
Angela BassettErica Sloan
Alec BaldwinAlan Hunley
Ving RhamesLuther Stickell
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2018
Laufzeit 147 min
Studio Walt Disney Studios
Kinostart CH (de)02.08.2018
Kino Deutschschweiz Wochen: 10 / Besucher: 100790
Kino Romandie Wochen: 10 / Besucher: 50031
Filmreihe
Mission: Impossible - Fallout (2018)

Die besten Absichten holen dich oft wieder ein. In MISSION: IMPOSSIBLE - FALLOUT befinden sich Ethan Hunt (Tom Cruise) und sein IMF-Team (Alec Baldwin, Simon Pegg, Ving Rhames) mit ein paar bekannten Verbündeten (Rebecca Ferguson, Michelle Monaghan) nach einer missglückten Mission in einem Wettlauf gegen die Zeit. Henry Cavill, Angela Bassett und Vanessa Kirby ergänzen die dynamische Besetzung, Regie führt erneut Christopher McQuarrie.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 3)

Schon erstaunlich: Bei seinem letzten Bond-Film (gedreht 1984) war Roger Moore 57 Jahre alt und liess sich von mehr als 1 Dutzend Stuntmen doubeln – Moore schien zu alt für die Rolle. Tom Cruise ist inzwischen 56 Jahre alt, wirkt dynamischer denn je und macht alle Stunts praktisch selber. Cruise‘ Leidenschaft überträgt sich nicht nur als Schauspieler auf der Leinwand, sondern als Mitproduzent auf das ganze Filmprojekt. Womöglich ist Cruise trotz schauspielerischem Minimalismus „The Last Action Hero“ (und nicht Schwarzenegger im gleichnamigen Film). Ethan Hunt rennt, fightet, leidet bis zum akrobatisch Äussersten und gibt topfit vollsten Körpereinsatz zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

Und genau deshalb funktioniert auch „Fallout“ perfekt : MI-6 ist ein Trip im Höllentempo – aber mit Konsequenz! Auch im sechsten Teil wechseln die Drehorte schneller als der Geheimdienst erlaubt: Belfast, Berlin, Ramstein, Paris, London und Kaschmir. Die Story ist rätselhaft spannend, mit vielen überraschenden Wendungen, einer grandiosen, beklemmend gefilmten Motorrad- und Autohatz quer durch Paris und einem noch nie dagewesenen nervenzerfetzenden Finale in Kaschmir, zwischen Atombomben-Zünder, Hubschrauber und Kämpfen an verschiedensten Fronten. Daumenschraub-Effekt hoch zehn – man muss beim Abspann zuerst mal richtig durchschnaufen. Trotz allem hat es noch Platz für skurrile und moralische Momente (als z.B. eine französische Polizisten ausgerechnet vor der Garage des Fluchtautos steht). Und natürlich finden wir eine schöne Handvoll erlesener Schauspieler. Angela Bassett, Ving Rhames und Alec Baldwin geben die Altstars, ergänzt durch 3 starke Frauenrollen von Rebecca Ferguson, über Vanessa Kirby bis zu Michelle Monaghan. Einzig Simon „Benji“ Pegg’s Sprüche waren früher kecker und spritziger. Der trotzdem vorhandene augenzwinkernde Humor und die spannungsgeladene Musik vervollständigen das Filmvergnügen. Es hat zwar auch etwas viel Kitsch und Pathos drin! Aber das ist „Mission Impossible“ wie es sich gehört: Kein CGI-Massaker, dafür echte Stunts, Leidenschaft und Action in Vollendung. Danke Tom – der Körpereinsatz und der Knöchelbruch haben sich gelohnt!

Auch die sechste "unmögliche Mission" ist Actionkino vom Feinsten! Die Stunts sind - wie gewohnt - waghalsig, aber gerade auf der Leinwand ATEMBERAUBEND! Motorrad vs Auto durch Paris in der Rush-Hour? Mit dem Hubschrauber durch die Berge von Kaschmir? Für Tom Cruise alles kein Problem! Die Verfolgungsjagden sind spektakulär, die Kampfszenen grossartig choreographiert. Von der Schauspieler-Riege sticht Sean Harris heraus, der auch diesmal den diabolischen Solomon Lane verkörpert. Die anderen Gesichter sind bekannt, neu stösst Henry "Superman" Cavill als CIA-Wachhund zum Cast. Dagegen ist mit Brandt (Jeremy Renner) mal wieder eine der Figuren einfach so ohne Erklärung aus dem IMF-Team verschwunden.
Fazit: Man kann über den Scientologen Cruise sagen, was man will. Aber der Actionstar Cruise hat’s einfach immer noch drauf! Vielleicht überlässt er in Zukunft den Stuntmen wieder etwas mehr Arbeit. Diesmal war es ja nur ein gebrochener Knöchel...

gute action in bekannter m:i-manier.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.