JOHN RAMBO


Kino


Kino Teaserposter


Kino


DVD


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Rambo
Genre Action | Thriller | War
Regie Sylvester Stallone
Darsteller
Sylvester StalloneJohn Rambo
Julie BenzSarah
Matthew MarsdenSchool Boy
Graham McTavishLewis
Reynaldo GallegosDiaz
Jake La BotzReese
Tim KangEn-Joo
Maung Maung KhinTint
Paul SchulzeMichael Burnett
Cameron PearsonMissionary #4 (Jeff)
alle anzeigen
Land USA/D
Jahr 2008
Laufzeit 92 min
Studio Lionsgate, The Weinstein Company, Millennium Films, Nu Image Films
FSK 18
Kinostart CH (de)21.02.2008
DVD-Start27.06.2008
Kino Deutschschweiz Wochen: 6 / Besucher: 54092
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 17 / Peak: 1
Filmreihe
Rambo III (1988)
John Rambo (2008)

20 Jahre nach dem dritten Film der "Rambo"-Serie hat sich John Rambo (SYLVESTER STALLONE) in den Norden Thailands zurückgezogen, wo er als Skipper auf dem Salween-Fluss arbeitet. Schon 60 Jahre dauert der Konflikt zwischen Birmanen und Karen an der nahen thailändisch-birmanischen Grenze – der längste Bürgerkrieg der Menschheitsgeschichte. Doch Rambo hat das Kämpfen längst aufgegeben. Er lebt allein im Bergdschungel, angelt Fische, fängt und verkauft Giftschlangen. Die Begegnungen mit Sanitätern, Rebellen und Flüchtlingen auf ihrem Weg durch das Kriegsgebiet interessieren ihn nicht.

Das ändert sich jedoch, als eine Gruppe Missionare den "amerikanischen Flusslotsen" aufsucht. Sarah (JULIE BENZ) und Michael Burnett (PAUL SCHULZE) erklären Rambo, dass sich seit ihrem letztjährigen Besuch in den Flüchtlingslagern einiges geändert hat: Das birmanische Militär hat die Pfade vermint – das Reisen auf dem Landweg ist inzwischen zu gefährlich. Daher bitten sie ihn, die Gruppe den Salween aufwärts zu lotsen, damit sie den bedrängten Karen in den Bergen Medikamente, Nahrung und Bibeln bringen können. Zunächst lehnt Rambo ab, die birmanische Grenze zu überschreiten, doch schliesslich lässt er sich überreden und bringt Sarah, Michael und die übrigen Helfer zu dem vereinbarten Abmarschort im Dschungel.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 3.89 (Reviews: 39)

John Rambo rockt, dass es einem an Spucke fehlt. Schade, dass über 1 Minute geschnitten wurde.

einer der schlechtesten filme die je gedreht wurden. was hat sich stallone dabei nur gedacht...... wollte er nur die kohle für sein face lifting wieder reinholen? dazu noch die idee, einen 4. teil zu rambo noch schnell rauszuhauen, bitte in wie kurzer zeit wurde der eigentlich gedreht ? schnellproduktion lässt grüssen. dafür noch geld im kino verlangen. ich war sehr enttäuscht und rambo hätte schon nach dem 1. teil meiner meinung nach in rente gehen dürfen. am schluss ballert er wie ein irrer ne viertel stunde in der gegend von so nem maschinengewehr herum, wird dabei sogar 1x selber getroffen (aber nicht von seinen eigenen kugeln), ruht kurz aus und gleich weiter gehts .. bum bum bum bum bum alle tot, film aus, landstreicherszene wie beim 1. teil, briefkasten von mama und papa, film aus. GEILLL !
Seine Figur gleicht einem aus der Kontrolle geratenen Fleischberges. Der Name RAMBO war bis vor kurzem noch der eine Art Symbol für den typischen Kämpfer aus den 80ern, doch mit diesem Teil hat er sich selbst abgeschossen.
Was soll ich noch sagen, schaut ihn euch an, so schlecht, dass man ihn sehen muss.
Zuletzt editiert: 21.02.2008 18:31:00

Brutal, sehr brutal, aber sehenswert.

Deutsche Filmfinanzierungsfonds haben hier ihre manikürten und trotzdem schmutzigen Händchen dringehabt, deshalb konnte das nix werden, ganz klar.

Film wurde nach dem Motto produziert: Wenig Kosten, viel Ertrag.
Das sieht man ihm leider auch in jeder Sekunde an, und was den Ertrag betrifft: Ja, als Kinogänger muß man einiges ertragen.......

Leute, die die alten Rambo-Streifen nicht mochten, sollten sich diesen Film nicht reinziehen. Die echten Fans werden wohl aber Gefallen daran finden.
Im Film wimmelt es nur so von Blut und herumfliegenden Körperteilen, deshalb kann ich die FSK-18-Einstufung wie bei keinem anderen Film nachvollziehen. Wer auf das steht, wird sich wohl nur beim angucken der letzten 1/4-Stunde schon entzücken.
Die eine Explosion ist zwar krass, aber von der Sprengkraft doch sehr unrealistisch.
Den Schluss finde ich ziemlich aussagekräftig und emotional.

knallharte und brutale unterhaltung! einige bilder sind sicher nichts für schwache nerven. habe mich 1 1/2 stunden gut unterhalten.

Zuletzt editiert: 24.07.2010 18:52:00

Rattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattat
ttattattattattattattattattattattattattattattatta *****Autsch!!!**** Rattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattattattattattatta
ttattattattattattattatta
ttattattattattattattatta
ttattattatta
ttattattatta
Ratta ta ta ta

Ende!

eine sehr gute fortsetzung, für eine 6 reichts für mich jedoch nicht ganz.
Zuletzt editiert: 03.11.2010 19:08:00

Der Beginn, in dem ein gealterter, verbitterter und wortkarger Rambo gezeigt wird, gefällt, dann passiert erstmal lange (fast) gar nix und zum Schluss gibts einen Action-Overkill, der den Protagonisten unter anderem 10, 15 Minuten lang ununterbrochen beim Rumballern zeigt - na ja ...
Zuletzt editiert: 02.02.2015 17:45:00

MadMax76 hat den Film ziemlich gut beschrieben...und genau solche Filme gefallen mir. Allerdings hätte er noch ein bisschen länger dauern können.

Rocky und Rambo,beide sind fertig.Schade!

@Madmax: ;)

Die Dialoge in dem Film kommen wohl auf 10 Minuten und der Rest ist großteils sinnlose Gewalt ohne Plot. Wenigstens fehlt die Pseudo-Pathetik. Der Film taugt höchstens als Zeitzeuge zum Thema: Wer waren 2008 die Bösen?

Da dann lieber auf die Stirb Langsam Schiene, da hat man zumindest was zum Lachen!

Ich weiss wirklich nicht, wozu ich mir das ansehen muss, wie detaliert andere kaltgemacht werden? Nebendran ist Silvester Stallone definitiv auf der "ichbindochimmernochgeil,mann,schaumichan!" Welle. Da gehts nur noch um ihn, als ob er das fast machen musste, um sich zum letzten Mal als Action Man darzustellen. Schade, sehr schade... ;-( ich mag ihn, aber nicht so.
Ich bin genug früh aus dem Film raus. Das tue ich mir nicht nochmals an. Hoffentlich kommt Rambo 5 nicht, absolut verschwendetes Geld!
Zuletzt editiert: 03.07.2008 22:26:00

Seine Zeit scheint definitiv abgelaufen

ich hab es noch nicht richtig gesehen aber meine mom könnte es eventuel gefallen wegen den stalone, sie steht total auf ihn zumindest vor 7 jahren war das der fall wenn sie inzwischen die meinung nicht geändert hat

Die Story is müll.
Jedoch gute und zugleich brutale Action.
Ein bisschen zu kurz geraten.

UNCUT einfach nur GEIL GEIL GEIL GEIL GEIL GEIL!!!!!!****** BOAAAHHHH :-O
Wohl der härteste A-Movie, denn die Welt jemals gesehen hat. Gewaltverherrlichung deluxe, das fetzt und blutet was das Zeugs hält...ich konnt mich so ergötzen....AAARRRGGGHHH: GEIL GEIL GEIL EINFACH NUR NOCH GEIL!!!!!!
85 Minuten Uncutversion, wobei alleine der Abspann 12 Minuten dauert! Das ist ein bissel Beschiss. Aber klare 6...DIE BLUTGEILHEIT DES JAHRES!!!!! Ich hab immer noch nen Ständer.

der film ist schlecht, Rambo ist und war schon immer scheisse

Grausam brutal, aber gut. Silvester Stalone immer noch ein atraktiver Mann in seinem Alter.

ist schon gut, das ende aber ist etwas strange; zu schnelles aus (nach unmittelbaren mega-gemetzel) und plötzlich er am nach hauseweg..das gemetzel selbst ist mega-brutal, manchmal glaubt man, es ist ein blödes videospiel..

Man hoffte es wäre ein Action Streifen wie aus den besten Zeiten der Reagan-Ära allerdings ist das Ergebnis enttäuschend. Eine knappe 4.

Abzuraten

Sehr guter Film, für mich der beste (alternde) Rambo, zeitweise recht brutal, daher auch zu Recht FSK 18. Nix für schwache Nerven

Herrlich, in Rambo 4 muss mal wieder ein asiatisches Land als Bösewicht hinhalten. Sonst sind es bei US-Actionfilmen ja vor allem Russen und Deutsche. Egal, ignorieren, politisch von solchen Filmen unabhängig bleiben, Stallones geistige Verfettung akzeptieren und die Blutgeilheit des Jahres (Sacred) geniessen.
Zuletzt editiert: 24.01.2009 08:44:00

Nicht gerade empfehlenswert für schwaches Gemüt. Eigentlich wieder mal ein unnötiger Film, aber trotzdem unterhaltsam.

Immerhin ist der vierte Teil weitaus besser als der dritte. Gnadenlos und brutal geht es hier zur Sache.

Hätte Stallone nicht schon kurz zuvor "Rocky Balboa" auferstehen lassen, hätte ich gedacht, er mache "John Rambo" nur des Geldes wegen... Naja, vielleicht hat er's ja auch nur deswegen gemacht.

Gefällt mir auch!

Mein Bruder ist ein Riesen-Rambo-Fan. Klar, das ist irgendwie schon ein Kult dieser Genre. Aber ich habe nur so halbherzig zugesehen, dass ich nicht einmal genau weiß, wer Rambo ist und was er tut außer dem Offensichtlichen: Ballern.

Unnötig blutig und brutal, ohne dabei irgendwie interessant zu wirken: Der Film ist wie Rambo III, nur halt mit Gemetzel. Schwache Leistung.

hmm, für mich eher mittelmäßig

Unnötiges Gemetzel mit brutalen Bildern. Vor allem der Anfang hat für mich nicht mehr viel mit den Rambo zu tun. Einige nervige, vulgäre Macho-Dialoge. Auch die teils brutalen Exekutermethoden von Rambo wirken irgendwie unpassend.
Der Film zeigt jedoch ungeschönt, wie brutal Krieg wirklich ist.

Das Ende finde ich ausgesprochen schlecht. Er checkt den Briefkasten und geht danach den Weg runter zu seiner Farm, währenddessen folgt der Abspann. Irgendwie wirkt das doch sehr unpassend.

Fazit: Hier steht zwar Rambo drauf, aber es ist nicht mehr der alte Rambo drin. Übrigens ist die Uncut-Version FSK 18, welche ich hier bewerte, in Deutschland indiziert. Als Fan der alten Rambo-Filme gibt's von mir "nur" *3+

ok

Unnötig brutal!

Der Film ist immerhin zwischendurch leidlich spannend, aber eben: er hätte durchaus mehr Potential gehabt, den abgehalfterten Hero zu zeigen, statt ihn einmal mehr metzelnd durch den Dschungel ziehen zu lassen. Immerhin gibts am Schluss ein intelligentes MG, das wie durch ein Wunder immer nur die Bösen trifft...

cooler baller stallone!

In der Uncut-Version ein klasse Film. Der Showdown zwischen Rambo und dem fiesen General hätte meiner Meinung nach ein bisschen spektakulärer sein können, ansonsten top Film!

Ganz toller 4. Teil der Reihe.

Ein in die Jahre gekommener John Rambo und eine Gruppe tumber, muskelbepackter Söldner sorgt im Dschungel für ein fröhliches Gemetzel. Es wird geballert, geprügelt und gestochen, daß dem Genrefan das Herz vor Freude lacht. Wer einen sinnfreien Film ohne jeden Anspruch sucht, der wird sich bei dieser teilweise unfreiwillig komischen Filmgurke bestens unterhalten
Allerdings, der Schluß ist richtig gut gelungen, wird hier eine optische Brücke zur Eingangsszenerie des allerersten "Rambo"-Film gebaut. Dafür gibt es einen Exrastern.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.