THE FAVOURITE


Kino

Originaltitel The Favourite
Genre Biography | Comedy | Drama | History
Regie Yorgos Lanthimos
Darsteller
Olivia ColmanQueen Anne
Rachel WeiszLady Sarah
Emma DelvesQueen's Maid
Faye DaveneySarah's Maid
Emma StoneAbigail
Paul SwaineWanking Man
Jennifer WhiteMrs Meg
LillyRose StevensSally
Denise MackKitchen Servant
James SmithGodolphin
alle anzeigen
Land IR/GB/USA
Jahr 2018
Laufzeit 119 min
Studio 20th Century Fox
Kinostart CH (de)24.01.2019
Kino Deutschschweiz Wochen: 4 / Besucher: 20587
Kino Romandie Wochen: 6 / Besucher: 11942
Auszeichnungen
Oscar: Beste Hauptdarstellerin 2019
Olivia Colman

England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich, doch Entenrennen und der Genuss von Ananas erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle und kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz ein und fungiert fortan als Vertraute der Königin. Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 (Reviews: 2)

Absolut kein Mainstream-Film. Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos dürfte aber damit den Hollywood-Durchbruch schaffen. Die Story ist denn auch ein griechisches Drama: Zwar durchaus mit historischen Realitäten, aber unglaublich grotesk und bizarr. Niemand und nichts ist eigentlich in «The Favourite» sympathisch. Allen voran insbesondere Königin Anne nicht: Sie ist völlig irr, von 11 Fehlgeburten und von Gicht gezeichnet, lesbisch, gebrochen, ständig müde und speziell zu ertragen. Aber irgendwie nehmen die Figuren trotzdem gefangen: Faszinierend und abstossend zugleich. Hoppelnde Häschen am Hof, Lauf-Enten-Wettbewerbe, absurde Tanzbewegungen beim Ball und alles überdacht von einer intrigantischen Dreiecksbeziehung. Das ist in erster Linie witzig, tragikomisch, vulgär, boshaft und schräg. Obwohl ich die starken Schauspielleistungen anerkenne und v.a. die Kostüme und die Kamera phänomenal sind (mit Weitwinkel-Einstellungen und subtil gefilmtem Portrait der einzelnen Figuren), fand ich es schwer, einen Zugang zum Film zu finden. Die Story ist einfach schon sehr absurd (obwohl vieles ja den Tatsachen entspricht). Aber die ambivalente Mischung zwischen Absurditäten und Realitäten liess mich etwas gar ratlos zurück. Aufgerundete 4.

Mal abgesehen von dem beeindruckenden Szenenbild und der tollen Kamera: Olivia Colman, Rachel Weisz und Emma Stone haben ihre Rollen einfach super rübergebracht. Ich war beim Ansehen hin- und hergerissen: Manchmal hatte ich mit den Figuren Mitleid, manchmal spürte ich ihnen gegenüber aber auch starke Abneigung. Manchmal war das Geschehen lustig, manchmal aber auch sehr, sehr bitter. Meine einzigen Kritikpunkte wären ein paar kleine Längen und die Musik, die ich teilweise schon sehr anstregend fand. Ansonsten ein wirklich sehenswerter Film.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.