Home | Impressum | Kontakt
Login

Achim Reichel
Der Spieler

Song
Jahr
1981
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
4.65
49 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 27 / Wochen: 13
Tracks
7" Single
1981
Ahorn 0039.102
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
5:19Blues In BlondAhorn
6.24882
Album
LP
1981
5:23Der SpielerAhorn
0039.102
Single
7" Single
1981
5:23Made In GermanyPolystar
813 463-1
Compilation
LP
1983
5:23Schlager '83Metronome
811 993-1
Compilation
LP
1983
5:19Blues In BlondWarner
9031-75873-2
Album
CD
1991
Achim Reichel
Künstlerportal
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.65

49 BewertungenAchim Reichel - Der Spieler
03.02.2004 17:18
sehr gut
29.05.2004 13:50
... komm rüber... Der norddeutsche Barde mit einem gut gelungenen Stück.
29.05.2004 13:59
naja
29.05.2004 14:16
...sehr gut...
16.03.2006 06:23
In den 60ern bei den Rattles, 1981 mit gutem Liedermaching.
08.12.2006 06:19
den hatte ich seit ewigkeiten nicht mehr gehört - super teil
06.06.2007 00:08
Grosses deutsches Liedgut
30.06.2007 01:01
denn............., wenn du mich erst hast , bist du frei
01.07.2007 23:26
... obercool ... ganz einfach ausgedrückt ...
26.07.2007 09:11
alles auf die 17 (oder wars ne andere zahl?)
19.11.2007 09:54
Guter Text,Musik na ja aber nicht schlecht...
19.11.2007 09:59
fand ich nie toll
17.01.2008 21:33
fand ich immer gut, und auch heute noch...
17.01.2008 23:01
naja
12.02.2008 09:50
sehr gut
11.04.2008 21:01
Sehr gut. Der Wechsel zwischen den sperrigen, mehr erzählten als gesungenen Strophen und dem absolut eingängigen Refrain ist kultig.
10.05.2008 22:20
Ende Januar 1983 tauchte die Single in den deutschen Charts auf und wurde mit # 27 der erste richtig grosse Soloerfolg für Achim Reichel. Der Text stammt von Schriftsteller Jörg Fauser. Die tragische Geschichte vom Spieler wurde wegen Überlänge übrigens für die Playlists der Radiostationen und natürlich für den für Reichel unerwarteten Auftritt in der ZDF-Hitparade gekürzt.
17.05.2008 10:30
Absoluter Kracher
03.07.2008 03:51
Sehr ok
Sehr gutes Stück.
Jaaaa - den Text kann ich heute noch auswendig.
Ein Klassiker von Achim Reichel. Ein Song, der im Spielkasino Travemünde für Aufregung sorgte ("...im Kasino an der See").
Cool.
Hab ich auf Single - ganz oft gehört.
Wir hatten damals ja nichts.

16.03.21: Diesen Song hat Gerhard Delling bei Bettina Rusts Podcast "Hörbar Rust" als einen seiner Lieblingssongs vorgestellt.
Dabei erfuhr ich, dass das Casino an der See, das Casino in Travemünde ist.
Und dass Achim damit in der ZDF-Hitparade spielte, aber eine Strophe kürzen musste, was ja gar nicht geht, da der Spieler eine Geschichte ist und nicht bloß ein Song.

11.06.23: Über diesen Song haben Till Hoheneder & Max Conrad in ihrem Podcast "Musik ist Trumpf" Folge "Strictly Deutsch, Pt. 2" gesprochen.

Till liebt ihn ähnlich heiß und innig wie ich.

https://open.spotify.com/episode/3TvsyIWuM4ysz73W3HbMyy?
solides deutsches Liedgut
Der Song hat mir dermassen imponiert - klare Bestnote für diesen Klasse - Song!
*****
Tolle Geschichte, spannend erzählt - und das zu einem ziemlich gekonnt variierten Bluesrock.
Prima, dass wir sowas in Deutschland mal hatten...

"Noch einmal die 17 und ich bin frei..."
gefällt mir sehr gut
Guter Titel aus den 80er-Jahren. Achim Reichel ist ein guter Musiker und ein sympathischer Typ.
... gut ...
Ja, es ("ES!") geht auch auf Deutsch. Das hier ist eines der seltenen Beispiele.
"Er hat alle Zahlen durch und auf allen verloren."

knapp aufgerundete 3.5 für dieses Stück aus anfangs der 80er…
sehr gut
gut, aber er hatte zahlreiche Bessere (auch auf diesem Album)
finde ich nicht ansprechend.
Hat was, gefällt mir sehr gut.
knappe 4 Sterne für diese eigenwillige Nummer
Gutes Stück.
Heute nach Jahren endlich wieder mal gehört. Aufgerundete 6 für diesen packenden Song. Der einzige von ihm, den ich bewusst kenne.
Geht noch in Ordnung.
Mehr oder weniger belanglos und heute für 1,50 zu kaufen.
lange nicht gehört... textlich/gesanglich etwas speziell umgesetzt, aber warum nicht. Hat was... gute 4
Exzellentes Storytelling, sowohl musikalisch wie gesanglich hervorragend umgesetzt. Hat mich damals schon gefesselt und hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren.
Musikalisch eigentlich nicht gerade bemerkenswert. Aber der grandiose Text und der intensive Gesang machen das Stück zu etwas Besonderem.
Gute Nummer eines sympathischen Musikers, den ich mehrfach live sehen durfte. 4+
4+
Gefällt mir nicht wirklich.