Home | Impressum | Kontakt
Login

Arctic Monkeys
Body Paint

Song
Jahr
2022
4.09
11 Bewertungen
Weltweit
PT
Peak: 54 / Wochen: 3
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:50The CarDomino
WIGCD455
Album
CD
21.10.2022
Arctic Monkeys
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Brianstorm
Eintritt: 22.04.2007 | Peak: 73 | Wochen: 2
22.04.2007
73
2
Do I Wanna Know?
Eintritt: 15.09.2013 | Peak: 66 | Wochen: 2
15.09.2013
66
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Whatever People Say I Am, That's What I'm Not
Eintritt: 12.02.2006 | Peak: 16 | Wochen: 10
12.02.2006
16
10
Favourite Worst Nightmare
Eintritt: 06.05.2007 | Peak: 6 | Wochen: 14
06.05.2007
6
14
Humbug
Eintritt: 06.09.2009 | Peak: 7 | Wochen: 6
06.09.2009
7
6
Suck It And See
Eintritt: 19.06.2011 | Peak: 8 | Wochen: 9
19.06.2011
8
9
AM
Eintritt: 22.09.2013 | Peak: 2 | Wochen: 18
22.09.2013
2
18
Tranquility Base Hotel + Casino
Eintritt: 20.05.2018 | Peak: 1 | Wochen: 7
20.05.2018
1
7
Live At The Royal Albert Hall
Eintritt: 13.12.2020 | Peak: 40 | Wochen: 1
13.12.2020
40
1
The Car
Eintritt: 30.10.2022 | Peak: 3 | Wochen: 4
30.10.2022
3
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.09

11 BewertungenArctic Monkeys - Body Paint
Alweer een vrij sterk nieuw nummer van Arctic Monkeys. Bij mij blijven ze wel in de smaak vallen.

Songwriting & Arrangement gefällt mir hier viel besser als bei "There'd Better Be A Mirrorball".
Schön.
Das ist melodisch beinahe schon allerfeinst. Fühle mich hier an die Beatles, ELO, aber auch an die Songwriter-Glanzzeit Freddie Mercurys erinnert.

Sie wollen wohl mit ihrem neuen Material wirklich überraschen .. 5+
Ja das ist wirklich fein, sanft und wunderschön anzuhörende Musik die gegen das Ende hin etwas an Fahrt aufnimmt. Klasse.
Nichts Besonderes
Haben die Arctic Monkeys nicht mal gerockt?
Sorgt zumindest für ein bisschen Vorfreude auf das neue Album.
Sehr interessanter und entdeckungsintensiver Song der Arctic Monkeys, bei dem ich fest davon ausgehe, dass ich ihn umso mehr mögen werde, je öfter ich ihn höre. Ich schätze vor allem die Verspieltheit im Gesangsvortrag und Arrangement. Ja, cooles Ding.
Klingt interessant und könnte ich bei einem Album noch intensiver hören.
Wenn ich nur auf das Arrangement höre, gibt es viel Lobenswertes. Der Songaufbau mit der sich steigernden Dramaturgie zum Finale hin hat auch etwas. Leider lässt mich dieser Song aber komplett kalt. Ich kann schon mit der gesanglichen Darbietung wenig anfangen, aber ich denke auch, die Komposition als Kern der Aufnahme trifft nicht meinen Geschmack.