Home | Impressum | Kontakt
Login

Ariana Grande
No Tears Left To Cry

Song
Jahr
2018
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
4.31
84 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
29.04.2018 (Rang 2)
Zuletzt
07.10.2018 (Rang 91)
Peak
2 (1 Woche)
Anzahl Wochen
24
1586 (1535 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 2 / Wochen: 24
DE
Peak: 2 / Wochen: 23
AT
Peak: 2 / Wochen: 19
FR
Peak: 13 / Wochen: 23
NL
Peak: 4 / Wochen: 25
BE
Peak: 5 / Wochen: 25 (V)
Peak: 13 / Wochen: 28 (W)
SE
Peak: 10 / Wochen: 24
FI
Peak: 2 / Wochen: 9
NO
Peak: 1 / Wochen: 16
DK
Peak: 6 / Wochen: 14
IT
Peak: 6 / Wochen: 15
ES
Peak: 9 / Wochen: 22
PT
Peak: 1 / Wochen: 30
AU
Peak: 1 / Wochen: 24
NZ
Peak: 4 / Wochen: 16
Tracks
Digital
20.04.2018
Republic 00602567660262 (UMG) / EAN 0602567660262
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:25No Tears Left To CryRepublic
00602567660262
Single
Digital
20.04.2018
3:25The Dome Vol. 86Polystar
0600753834923
Compilation
CD
01.06.2018
3:25MegaHits - Sommer 2018Warner
5054197-0088-4-9
Compilation
CD
22.06.2018
3:25MNM Big Hits 2018 Vol. 3Universal
538.412-4
Compilation
CD
22.06.2018
3:24Toggo Music 49Polystar
06007 53836750
Compilation
CD
22.06.2018
Ariana Grande
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Problem (Ariana Grande feat. Iggy Azalea)
Eintritt: 04.05.2014 | Peak: 8 | Wochen: 31
04.05.2014
8
31
Bang Bang (Jessie J / Ariana Grande / Nicki Minaj)
Eintritt: 03.08.2014 | Peak: 21 | Wochen: 40
03.08.2014
21
40
Break Free (Ariana Grande feat. Zedd)
Eintritt: 17.08.2014 | Peak: 15 | Wochen: 28
17.08.2014
15
28
Love Me Harder (Ariana Grande & The Weeknd)
Eintritt: 23.11.2014 | Peak: 40 | Wochen: 21
23.11.2014
40
21
One Last Time
Eintritt: 01.03.2015 | Peak: 25 | Wochen: 22
01.03.2015
25
22
Focus
Eintritt: 08.11.2015 | Peak: 16 | Wochen: 13
08.11.2015
16
13
Dangerous Woman
Eintritt: 20.03.2016 | Peak: 23 | Wochen: 14
20.03.2016
23
14
Into You
Eintritt: 05.06.2016 | Peak: 34 | Wochen: 22
05.06.2016
34
22
Side To Side (Ariana Grande feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 11.09.2016 | Peak: 21 | Wochen: 25
11.09.2016
21
25
Heatstroke (Calvin Harris feat. Young Thug, Pharrell Williams & Ariana Grande)
Eintritt: 09.04.2017 | Peak: 40 | Wochen: 2
09.04.2017
40
2
Santa Tell Me
Eintritt: 17.12.2017 | Peak: 5 | Wochen: 17
17.12.2017
5
17
No Tears Left To Cry
Eintritt: 29.04.2018 | Peak: 2 | Wochen: 24
29.04.2018
2
24
Bed (Nicki Minaj feat. Ariana Grande)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 39 | Wochen: 5
24.06.2018
39
5
God Is A Woman
Eintritt: 22.07.2018 | Peak: 9 | Wochen: 11
22.07.2018
9
11
Breathin
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 14 | Wochen: 8
26.08.2018
14
8
Thank U, Next
Eintritt: 11.11.2018 | Peak: 7 | Wochen: 20
11.11.2018
7
20
Imagine
Eintritt: 23.12.2018 | Peak: 35 | Wochen: 1
23.12.2018
35
1
Santa Baby (Ariana Grande feat. Liz Gillies)
Eintritt: 30.12.2018 | Peak: 77 | Wochen: 2
30.12.2018
77
2
7 Rings
Eintritt: 27.01.2019 | Peak: 1 | Wochen: 32
27.01.2019
1
32
Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored
Eintritt: 17.02.2019 | Peak: 5 | Wochen: 11
17.02.2019
5
11
Monopoly (Ariana Grande & Victoria Monét)
Eintritt: 14.04.2019 | Peak: 85 | Wochen: 1
14.04.2019
85
1
Boyfriend (Ariana Grande & Social House)
Eintritt: 11.08.2019 | Peak: 13 | Wochen: 7
11.08.2019
13
7
Don't Call Me Angel (Ariana Grande, Miley Cyrus & Lana Del Rey)
Eintritt: 22.09.2019 | Peak: 4 | Wochen: 6
22.09.2019
4
6
Bad To You (Ariana Grande, Normani & Nicki Minaj)
Eintritt: 10.11.2019 | Peak: 86 | Wochen: 1
10.11.2019
86
1
Stuck With U (Ariana Grande & Justin Bieber)
Eintritt: 17.05.2020 | Peak: 7 | Wochen: 12
17.05.2020
7
12
Rain On Me (Lady Gaga & Ariana Grande)
Eintritt: 31.05.2020 | Peak: 5 | Wochen: 19
31.05.2020
5
19
Positions
Eintritt: 01.11.2020 | Peak: 5 | Wochen: 12
01.11.2020
5
12
34+35
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 44 | Wochen: 8
08.11.2020
44
8
Motive (Ariana Grande feat. Doja Cat)
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 63 | Wochen: 1
08.11.2020
63
1
POV
Eintritt: 22.11.2020 | Peak: 81 | Wochen: 1
22.11.2020
81
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Yours Truly
Eintritt: 15.09.2013 | Peak: 57 | Wochen: 1
15.09.2013
57
1
My Everything
Eintritt: 31.08.2014 | Peak: 2 | Wochen: 25
31.08.2014
2
25
Dangerous Woman
Eintritt: 29.05.2016 | Peak: 3 | Wochen: 10
29.05.2016
3
10
Sweetener
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 1 | Wochen: 14
26.08.2018
1
14
Thank U, Next
Eintritt: 17.02.2019 | Peak: 2 | Wochen: 24
17.02.2019
2
24
K Bye For Now (SWT Live)
Eintritt: 29.12.2019 | Peak: 93 | Wochen: 1
29.12.2019
93
1
Positions
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 4 | Wochen: 11
08.11.2020
4
11
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.31

84 BewertungenAriana Grande - No Tears Left To Cry
Seit einer Stunde ist Ariana Grande's neueste Single "No Tears Left To Cry" nun erhältlich und seither läuft es bei mir bereits in Dauerrotation. Anfangs musste ich mich erst an den Soundwechsel vom Intro zu der ersten Strophe gewöhnen, mit der Zeit klappte dies jedoch ohne Probleme.

Der Song selbst ist eine kleine Pop-Perle, welche auch an das tragische Ereignis an ihrem Konzert vor fast einem Jahr in Manchester erinnern soll. Der Chorus ist definitiv wunderbar, die Strophen sind auch stark und mit dem Video hat sie soeben ihr wohl bisher bestes Video veröffentlicht. Hoffentlich ein in Hit und für mich eine klare 'instant' Höchstnote. 6*
HAMMER!!
Mooie come back single van Ariana Grande! de productie zit gelikt in elkaar.
Fijn nummertje!!
...ach ja, ein weiteres liebes Popnümmerchen ohne Ecken und Kanten - Ariana Grande klingt da für mich wie alleweil - tut nicht weh, begeistert mich nur wenig...
Weit unter ihren Möglichkeiten. Vielleicht läuft sie deshalb die Wände rauf und runter.
Echt wel een sterk nieuw nummertje van Ariana Grande.
Eine schöne Nummer von Ariana Grande. Stimmlich sehr schön und auch mit einem schönen Beat unterlegt. Gefällt mir!
Heerlijk nummer!!
Un titre aérien très soigné qui mérite beaucoup de succès. Je suis charmé.
Fantastic song, way better than her previous lead singles. Ariana is consistently getting better since her debut album, i hope she gets the success this song deserves and establish herself as a pop icon.
Bijzondere comeback van Ariana Grande, ik vond het eerst een best apart nummer, maar het begint nu wel erg te groeien! Een enorme oorwurm en een mooie, inspirerende tekst!
Jau - das ist ein guter Song. Kann man nicht meckern.
Sehr gelungener Popsong, den ich mir gerade zweimal angehört habe, da ich nach dem ersten Durchgang bezüglich meiner Wertung noch unentschieden war. Ist natürlich eine ziemlich gut geölte Pop-Maschine und auf Perfektionismus aus, erreicht mich damit aber ziemlich schnell. Visuell und akustisch einfach zu gut, um es nicht stark zu bewerten, auch wenns mich nicht komplett aus den Socken haut.

Knappe 5.
Schönes Lied mit einem interessanten Video.
Ich war sehr gespannt als ich sah, dass es von Ariana Grande neue Musik gibt. Auch mir ging es beim 1. Reinhören so, dass ich nicht genau wusste, wie ich das finden und bewerten soll.

Mittlerweile hat der Song echt eingeschlagen und ist einfach durchwegs brutal gut gemacht und vermarktet. Ariana singt genial. Das Video ist das Beste seit langem und man sieht, dass das wohl einiges investiert wurde. Da ich irgendwie andere Musik erwartete, bin ich nun umso überraschter, was sie uns lieferte. Einfach alles in allem eine sehr sehr positive Überraschung. Geht weltweit förmlich durch die Decke, trotz des Todes von Avicii und dem tollen Album von J. Cole. Ari kanns einfach.
Max Martin weiss, wie es geht.
wie erwartet ein weiterer überproduzierter, belangloser, und für mich langweiliger popsong
Na endlich mal wieder ein Pop-Song,der sich Gottseidank vom Shitty Mainstream,der Charts abhebt.Teils klassisch produziert,mit einem interessanten Zwischenteil,der jedoch glücklicherweise nicht nervt und sich nach 2-3x hören,auch gut zum Rest des Songs einfügt.Zum Glück eifert Ariana Grande(bisher) nicht den schlechten,aktuellen Charttrends hinterher.Dafür gibts nen Bonusstern.Sehr gut gesungen,macht Laune und geht schnell ins Ohr.So muss und sollte Pop-Musik,gerne wieder öfters klingen!
Mastermind Max Martin produziert Qualität in Serie.

Relativ anspruchsvolle Komposition.
Viele Retro-Elemente (z.B. UK garage beat) aber auch sehr modern. Gefällt mir.

Die Video-Version finde ich besser als den Radio-Edit.

Bin gespannt, ob sich das auch verkauft...

Beim Video hat man sich jedenfalls nicht lumpen lassen.
Sterke comeback van Grande. Een klassieke poptrack die gelijk blijft hangen. Ook enigszins beladen door de aanslag in Manchester. Knap hoor hoe deze vrouw de draad weer oppakt.
Leuk nummer dat bij mij nog wat moet groeien. Vooralsnog 4* -> helemaal niet slecht.

Een ster extra voor dit prima nummer!
▒ Prima nieuw plaatje uit ½ april 2018 door de 24 jarige Amerikaanse zangeres en actrice: "Ariana Grande-Butera" (☼ 2008) !!! Ongetwijfeld een grote hit ☺!!!
2 Punkte für die MAX MARTIN Produktion

der Song ist und bleibt dennoch Schrott

die blöde Kuh versucht kapital aus dem Anschlag von Manchester zu schlagen und stilisiert sich als Opfer


Interessant der gleiche Kommentar wie von mir

09.06.2018 18:21
mildred
Member
**
Capitalising off the Manchester tragedy while trying to appeal to the masses riding the EDM trend at the same time, really you are a genius Ariana.
middle of the road popmuziek. zo niet spannend.
Bevalt me uitstekend, deze nieuwe singel van Ariana Grande.
Netter Popsong.
Middle Of The Road popmuziek was en blijft altijd leuk.
Beter dan al die rap/urban zooi met die computer stemmetjes die allemaal hetzelfde klinken.
gut
.
Might not be at the level of her best tracks but it's not bad really. Quite a catchy chorus and the production is fine.
klare 5
gut
Genialer Song!
Nicht unverdient auf Platz 2 der deutschen Charts eingestiegen.
Oh yeah, dieser Song gefällt mir super! Im Sound sind Elemente drin, die dem Stück sehr viel Fahrt geben und es rund wirken lassen.

Und der Song geht sogar ein wenig unter die Haut. Vergebe hierzu 5* für das gelungene Stück.
Hm, überzeugt mich gar nicht.
schwach
Der Anfang ist vielversprechend und deshalb gibt es auch einen zweiten * von mir. Der Rest ist einfach nur unerträglicher Plastic-Pop-Müll. Knapp 2*.
sehr gut
Fangt soooo schön und dann........ Was ist das bitte dann für ein REFRAIN????!!!!
kann man sich anhören.
aber bei dem großen aufriss den man um diese frau macht...erwartet man schon etwas mehr.
Nicht gerade das Safranfarbige vom Ei, aber erträgliche Musik unserer Zeit und sicher ideal für die tauberfränkische Hausfrau, die im fünfzehnjährigen, leicht angekratzten Mondeo-Kombi um 7.30 Uhr die Kinder zur Schule bringt, danach SWR 3 auf 99.7 MHz hört und an der Ampel vom tauberfränkischen Ehepaar hoch in den Achtzigern im rosenholzgoldenen Mercedes C180 aufgeregt wird, dessen Fahrer die stinkende Kupplung nicht mehr korrekt bedienen kann.
4=
Goede comeback van Grande!
Typisch middle of the road pop muziek.
Maar daar valt het grote publiek (en ik) wel voor.
In allen drei deutschsprachigen Ländern in der ersten Woche auf #2 und nach einer Woche nun ebenfalls in allen drei Hitparaden aus den Top 10 verspottet und schon wieder völlig abgesackt und vergessen!
Anfangs fand ich es noch irgendwie gut, aber irgendwann hat mich das Geweine angefangen zu nerven und erst recht das "pickin' it up"-Gebrabbel und der Gesang, der mich an die Sugababes erinnert.

Eine Max Martin-Produktion. Er versteht es angenehmen Radiopop zu produzieren.
Für meine Ohren eine Entspannung nach viel Rap und Marsimoto-Stimme.

30.09.19: Nach dem Konzert sehe ich das Lied nochmal mit anderen Augen (ok höre es mit anderen Ohren). 5 => 6.
Ein hübscher Popsong, der bei zunehmendem Hören deutlich an Qualität zu gewinnen scheint. Schlussendlich aber dennoch nur ein leicht überdurchschnittliches Werk. Abgerundete 4.
Knapp nicht mehr im grünen Bereich. Der Refrain ist noch ansprechend, der Rest gefällt mir jedoch nicht.
Aardig
Schitterend
Nach gutem Anfang dann die Ernüchterung
Sehr gut!
Capitalising off the Manchester tragedy while trying to appeal to the masses riding the EDM trend at the same time, really you are a genius Ariana.
Sie beherrscht ihr Metier einfach.

Was für ein lustiges erstes Review: "..seit einer Stunde offiziell erhältlich..anfangs tat ich mir schwer..aber mit der Zeit immer besser..."Haha, 60 Minuten sind schon eine lange Zeit! :D :D

Und einmal mehr was für ein blödes und sinnloses Review von FranzPanzer..was hat das mit dem Song zu tun..

Schlussendlich reichte es in meiner Jahreswertung für Platz 5 (AT nur 53).
Top!
Amazing song.
I ♡ this Song
Ganz okay 😊
Ariana Grande ist meiner Meinung nach eine widerliche Person, der Song hingegen ist großartig.
Ungewöhnlich sperrig für einen Mainstream-Popsong, aber man findet sich nach ein paar Mal Hören rein und dann entwickelt sich "No Tears Left To Cry" doch noch zu einem guten Ohrwurm mit einem großartigen Video auf der Höhe der Zeit.
Wow bester Popsong seit Jahren.
She wrote a song influenced by a terribly traumatic event that has forever changed who she is an artist. It seems like a perfectly legitimate thing for an artist to do?!? Or should she ignore it and pretend it never happened? The song is great. That she should be lambasted for ‘capitalising’ is perhaps the dumbest thing I have heard.
Toll!
Ok
Irgendwie seltsam, aber das gefällt mir je länger je besser...
Mega
Hoher Nervfaktor. Schwach.
Dieser Song 'holpert' mir zu stark.
Das mit dem "holpern" empfinde ich auch so! Der Song hat gute Momente, dann aber wieder komische Übergänge, als ob er nicht richtig wüsste in welcher Richtung er eigentlich gehen sollte! Übrig bleibt ein grosses ? in meinem Kopf!
modernes Liedgut der starken Sorte, findet man heutzutage selten
Finde ich insgesamt gut, kommt sogar noch so etwas wie Feeling rüber
Leuke comeback.
Belangloser und recht anstrengender Electropop
Super Song!!! Mal was anderes!!
...gut...
Flottes Nümmerchen mit Inception-Gedenkvideo.
Für heutige Pop Verhältnisse ziemlich gut. Flott und abwechslungsreich arrangiert und auch ihr Gesang fällt positiv auf. Wahrscheinlich das beste Lied von der Barbie. Letztes Jahr fand ich lediglich Hugel's "Bella Ciao" besser. Starke 4*
eine tolle Stimme
Für einen Popsong der aktuellen Zeit gar nicht übel, kann man insgesamt doch gut hören!
.
hmm... okay i'll give 4
Für ihre Verhältnisse ist der Song recht gut gelungen. Der Anfang geht direkt ins Ohr, der Beat passt auch, allerdings lässt meine Euphorie gegen Ende stark nach. Trotz des tragischen Hintergrunds weckt der Song bei mir nur schöne Erinnerungen an den Sommer 2018.
Naja nicht so meins
Gut
Max Martin. Brauchts noch mehr? ^^