Home | Impressum | Kontakt
Login

Ava Max
So Am I

Song
Jahr
2019
Musik/Text
Produzent
3.66
74 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
17.03.2019 (Rang 52)
Zuletzt
08.09.2019 (Rang 91)
Peak
18 (1 Woche)
Anzahl Wochen
26
2016 (1378 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 18 / Wochen: 26
DE
Peak: 21 / Wochen: 18
AT
Peak: 26 / Wochen: 19
FR
Peak: 58 / Wochen: 21
NL
Peak: 23 / Wochen: 22
BE
Peak: 13 / Wochen: 23 (V)
Peak: 40 / Wochen: 2 (W)
SE
Peak: 16 / Wochen: 18
FI
Peak: 8 / Wochen: 8
NO
Peak: 2 / Wochen: 18
DK
Peak: 16 / Wochen: 12
PT
Peak: 74 / Wochen: 4
AU
Peak: 14 / Wochen: 12
NZ
Peak: 23 / Wochen: 7
Tracks
Digital
08.03.2019
Atlantic 075679854629 (Warner) / EAN 0075679854629
1
3:04
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:04So Am IAtlantic
075679854629
Single
Digital
08.03.2019
Majestic Remix4:21So Am IAtlantic
075679847997
Single
Digital
19.04.2019
Deepend Remix2:42So Am IAtlantic
075679847980
Single
Digital
25.04.2019
Jengi Remix2:52So Am IAtlantic
075679847966
Single
Digital
09.05.2019
Analog Acoustic3:03So Am IAtlantic
075679846136
Single
Digital
22.05.2019
Ava Max
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Sweet But Psycho
Eintritt: 04.11.2018 | Peak: 1 | Wochen: 72
04.11.2018
1
72
So Am I
Eintritt: 17.03.2019 | Peak: 18 | Wochen: 26
17.03.2019
18
26
Torn
Eintritt: 01.09.2019 | Peak: 28 | Wochen: 18
01.09.2019
28
18
Salt
Eintritt: 22.12.2019 | Peak: 8 | Wochen: 38
22.12.2019
8
38
Alone, Pt. II (Alan Walker & Ava Max)
Eintritt: 12.01.2020 | Peak: 47 | Wochen: 16
12.01.2020
47
16
Kings & Queens
Eintritt: 22.03.2020 | Peak: 5 | Wochen: 59
22.03.2020
5
59
Who's Laughing Now?
Eintritt: 09.08.2020 | Peak: 34 | Wochen: 24
09.08.2020
34
24
OMG What's Happening
Eintritt: 13.09.2020 | Peak: 65 | Wochen: 1
13.09.2020
65
1
My Head & My Heart
Eintritt: 29.11.2020 | Peak: 19 | Wochen: 28
29.11.2020
19
28
Christmas Without You
Eintritt: 13.12.2020 | Peak: 66 | Wochen: 7
13.12.2020
66
7
EveryTime I Cry
Eintritt: 08.08.2021 | Peak: 97 | Wochen: 2
08.08.2021
97
2
The Motto (Tiësto & Ava Max)
Eintritt: 14.11.2021 | Peak: 23 | Wochen: 11
14.11.2021
23
11
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Heaven & Hell
Eintritt: 27.09.2020 | Peak: 5 | Wochen: 65
27.09.2020
5
65
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.66

74 BewertungenAva Max - So Am I
De opvolger van Sweet but Psycho 2.0,lijkt teveel op de vorige single.
Sie geht also kein grosses Risiko ein und fährt auf derselben Schiene weiter wie bereits bei ihrem grossen Hit.
Eine weitere süsse Pop Nummer, bei der mir die Lyrics gut gefallen!

Wird das ihr nächster grosser Hit in Europa?
4*

Edit: Weiterhin nicht mehr als ok und einer der schwächsten Songs auf ihrem Debut 4*+
Auch an diesem Song von Ava Max habe ich meine Freude. Ich fühle mich gut unterhalten auch wenn es kein Meisterwerk ist. Ihre Stimme finde ich, genauso wie bei SBP, auch hier "sweet". +4.5
Wel een leuk popdeuntje maar het refrein, de melodie, de opbouw van het nummer, de breakdown erin is allemaal exact hetzelfde als haar vorige nummer. Helaas niet echt orgineel dus.
Sweet But Psycho part 2. Not as sweet

Ein Song der sehr schnell ins Ohr geht, aber auch sehr schnell wieder verleiden kann... 4-
Ook de opvolger van grote hit Sweet But Psycho kan ik eigenlijk prima smaken.
Ihre stimmlichen Fähigkeiten sind die eines großen Popstars, und wie schon bei ihrem ersten großen Hit überzeugt die Produktion. Der Song an sich ist sympathisch und eingängig, wenngleich noch simpler als "Sweet But Psycho". Seltsam, dass man immer noch so wenig über die junge Dame weiß. So weit mag ich sie und hoffe, sie verweilt noch länger in der Popszene und packt mit der nächsten Single eventuell auch eine zumindest kleine Überraschung aus. Hierfür spendiere ich eine gute 4.
Der erste Hit war eine Granate, aber dieser hier kommt, trotz all ihrer Versuche, nicht an den grossen Hit heran
Gefällt mir etwas besser als dieser Psycho-Song. Allerdings ist der Refrain auch irgendwoher geklaut, komm' aber nicht drauf. Knapp 3*.
Wird schwer an ihren groß Hit anzuknüpfen. Mal sehen wo das in den Charts landen wird. Es klingt zu sehr nach dem 1. Hit.
So recht hat sich mir die Massivität des Erfolgs von "Sweet But Psycho" ja schon nicht erschlossen - gute Popnummer, klar, aber für mich eigentlich kein großer Wurf. Die Nachfolge-Single ist meinem Eindruck nach aber noch ein deutlich kleinerer Wurf, da die Nummer zwar eingängig und gefällig daherkommt, aber wenig Atmosphäre hat. Zudem sind die Ähnlichkeiten zum Vorgänger wirklich kaum überhörbar.

Soeben noch 4.
A rather average follow-up to "Sweet But Psycho". If this song had a little more personality or the beat wasn't Sweet But Psycho 2.0, it'd be much better. It's a barely passable effort.

EDIT: Actually, I don't mind this now. It's just sort of inoffensively catchy. She actually shows off her vocals a bit here, so it's not too bad...
Vielleich nicht unbedingt ein Song, der die Pop-Welt revolutionieren wird. Ist aber flott, eingängig und gut gesungen.
Für mich die wohl vielversprechendste Newcomerin zurzeit: dank der Stimme und dem "Psycho"-Hit (dazu kommt die starke, aber wenig bekannte Pop-/Rap-Kollabo "Into Your Arms", bei der sie das Feature ist).
Dem wird diese neue Single nicht gerecht: zwar ist nachm 2. Hören der Ohrwurm auch bei mir angekommen (und im ruhigen Intro brilliert sie wieder gesanglich), aber das klingt doch eher nach einer durchschnittlichen Lady-GaGa-Nummer (mit der sie ja oft verglichen wird) - von vor 10 Jahren. Immerhin: Tanzen kann sie, wie sie im Video zeigt, auch.
Wenn das kein Hit wird ...

28.10.20: Mittlerweile mein Lieblingssong auf dem Album. 5 => 6.
Mit 4 Sternen gut beurteilt. Yet another Albanian babe.
Basically a discount Sweet But Psycho mixed in with every other boring motivational song in it for good measure. It's surely going to be a hit but it really shouldn't.
Klingt schon sehr nach "Sweet But Psycho", aber nach einem Hit ist es ja auch eher ratsam, noch keine Risiken einzugehen. Sollte auf alle Fälle die Charts in einigen Ländern erreichen und ein kleiner Hit werden, mal schauen ob es auch für mehr reicht. Wäre aber schön, wenn Pop endlich so richtig zurück kommen würde... gute 4*

edit: Hier hätte ich schon längst auf die -5* erhöhen sollen. So darf Pop im Jahre 2019 gerne klingen.
Klingt so Ahnlich wie "Sweet But Psycho". Für mich vorerst nur Durchschnitt.
ok
Geht schon i.O.
3-4
für mich nur 'egal-musik'.
aber die radiostationen sind dankbar.
OK - more of the same, and I like it!
Mir ist's egal, wenn das Teil ähnlich tönt wie SBP. Den fand ich schon Hammer, diesen hier auch . Alles palletti, bitte noch mehr davon!
Psycho Teil 2.
This reminds me of when Meghan Trainor did Lips Are Moving, a rehash of AATB which nobody asked for, except this one lacks fun. Also this type of song has been overdone by now and it's not very convincing either. A miss for me.
Genauso harm- und belanglos wie ihr grosser Hit, von dem ich immer noch nicht weiss, wieso der so erfolgreich war - aber das ist vermutlich wie der Einäugige, der unter den Blinden König ist. Gute 4.
Diese Melodie kommt mir sehr vertraut vor.
Solide Nachfolgesingle.
I was impressed by this somewhat, pretty catchy and original. 3.5
.
Solide Nachfolgesingle.Jedoch zu sehr,bei ihrem eigenen Song Sweet But Psycho abgekupfert.Eine Britney Spears warf in ihren Anfangsjahren nach Baby One More Time,zwar auch einige Klone hinterher(You Drive Me Crazy,Lucky,Ooops i did it again).Jedoch klangen die wesentlich pfiffiger und hatten mehr Pepp.
Seichtes Liedchen, und irgendwo geklaut.
Het succes van haar megahit 'Sweet But Psycho' ooit nog herhalen zal bijzonder moeilijk worden voor Ava Max, maar deze 'So Am I' klinkt alvast erg goed!
4+
recht gut
4+
Netter Dancetrack.
You're not different, you're doing what everybody else did but 10 years too late.
So armselig zusammengeklaut, das gefällt selbst mir nicht.
Sweet but psycho 2.0 but i still like it and i really don't know why
schwach
der Refrain tönt irgendwie nach Anastacia's "Left Outside Alone", but it's catchy! 😊
Das empfinde ich als zu künstlich und darüber hinaus abgekupfert an Marina and the Diamonds „Primadonna Girl“. Ein Stern.
Bei Marina abgekupfert, aber auch bei Anastacias "Left Outside Alone", aber das kennt ihre Zielgruppe sicher gar nicht mehr.
Das Original also. LENA LOVE ist eine dreiste Kopie davon.
Toujours pas vraiment convaincu.
Schöne Harmonien, gute Message und dann auch noch in den Charts - sowas ist selten heutzutage. Und ja, ich kenne alles oben Erwähnte, kann aber beim besten Willen kein Plagiat erkennen (weder eigen noch fremd). Ja, sie singt auch hoch, aber das war's dann auch schon.
Würde die Note 4.5 geben, wenn es das gäbe.
Nicht so gut und erfolgreich wie der Vorgänger, aber allemal wiederum ein gelungener Popsong.
net als haar eerste is dit even goed
Wieder so eine typische seichte Radio-Nummer, komplett steril und nichtssagend. Nö, Danke!
Sehr nett und deutlich besser als ihr erster Hit. Zur Zeit in Norwegen der Megahit.

Für mich ihre bisher beste Single und natürlich einer DER Tophits von 2019.
Absolute rubbish. Cringe every time I hear it.
Für mich ganze zwei Klassen schlechter als ihr "Sweet But Psycho"-Single-Output, welcher zwar nix Neues aus der Popecke bietet, doch sehr catchy rüberkommt und fein.

Dieser Track klingt superglatt, nicht catchy. Ziemlich nach Leerlauf. Kann da nur stimmlich betrachtet 1* dazu setzen, selbst wenn da durch den Glanzanstrich auch kaum was rüberkommt.
Kann man zwar hören, aber ist schon bisschen kopiert vom Vorgänger, und das ist nun mal keine Leistung!
Ihr "Psycho" gefällt mir besser.
Fett produziertes Popstück der modernen Art.
Ein sehr eingängiges, einfach gestricktes Lied, an dem man sich schnell satt hören könnte. Dennoch einer der besseren Songs in den Charts letzten Jahres.
Got sei Dank ein One-Hit-Wonder mit ihrem vorgenger Hit Sweet but a Psycho
Diese Nummer läuft 1000× auf Radio Fm1 zum heulen dieser Radiokanal
Absolut belangloses Radio-Lied, dass keine Akzente setzt und dass man auch schnell wieder vergisst. Sie als Person scheint ja ziemlich sympathisch zu sein aber hier geht es ja um Musik und dieser Song ist für mich nichts, was ich mir privat anhören würde
Klingt doch fast 1:1 wie Sweet but Psycho. Das Lied langweilt mich jedenfalls.
Non male.
This song is bad and the message is very useless. I hope Ava Max becomes forgettable.
Heutzutage bin ich froh, wenn Musik solcher Qualität im Radio läuft. An den Erfolg von "SBP" kam der Song zwar nicht ran, mir gefiel er aber genauso gut. Ein Plagiat erkenne ich auch nicht, macht solide vier Sterne.
Der schwache Schnitt hier kommt schon hin, denn die Musik ist so blass wie ihr Teint. Die absolute Belanglosigkeit trägt den Namen Ava Max. So ist sie.
Von den mir sehr geschätzten Maria Smith & Victor Thell mitgeschrieben - Hat Stilistische Ähnlichkeiten zu Sweet but Psycho, ich hören den Song aber auch sehr gerne und finde ihn super
Nicht mehr ganz so "Wow" wie die erste Single, aber die One-Hit-Wonder-Gefahr hat Ava Max längst abgewendet.
Fast zwei Jahre nach ihrem ersten Erfolgsrelease legte Ava Max gestern nun endlich ihr Debütalbum vor. Umso erfreulicher und alles andere als selbstverständlich ist es im Zeitalter von Streaming, dass sie alle bislang relevanten Singleauskopplungen drauf gepackt und damit dem strukturkonservativen CD-Käufer zugänglich gemacht hat. Der vorliegende Ohrwurm-Hit mit der Refrainmelodie-Stibitzerei bei Anastacia zählt meines Erachtens zu ihren bislang stärksten Songs. Gut!
Find den Song gut. Wundert mich aber das der nicht
so recht zünden mochte bei manchen Bewertungen. Die Charts damals (2019) waren ja auch nicht grad das gelbe vom Ei. Da hob sich So Am I doch positiv hervor.
Sehr gut
Stark!
Kann mich jenen, die das als "belangloses Liedchen" beschreiben, nicht anschließend: Einer der wenigen Dance-Hits, die inhaltlich eine Botschaft vermitteln: Es geht darum, Diversität zu akzeptieren. Ein Lied, das jenen Mut macht, die sich selbst als Außenseiter wahrnehmen, und ihnen zeigt, dass auch sie Großartiges zu vollbringen imstande sind. Eine schöne Message, eingängig (wenn auch musikalisch nicht außergewähnlich) verpackt.
Mein Lieblingslied!
So muss Popmusik sein! Klasse!