Home | Impressum | Kontakt
Login

Ava Max
Take You To Hell

Song
Jahr
2020
Musik/Text
Produzent
4.79
19 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:44Heaven & HellAtlantic
075678647277
Album
CD
18.09.2020
Ava Max
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Sweet But Psycho
Eintritt: 04.11.2018 | Peak: 1 | Wochen: 72
04.11.2018
1
72
So Am I
Eintritt: 17.03.2019 | Peak: 18 | Wochen: 26
17.03.2019
18
26
Torn
Eintritt: 01.09.2019 | Peak: 28 | Wochen: 18
01.09.2019
28
18
Salt
Eintritt: 22.12.2019 | Peak: 8 | Wochen: 38
22.12.2019
8
38
Alone, Pt. II (Alan Walker & Ava Max)
Eintritt: 12.01.2020 | Peak: 47 | Wochen: 16
12.01.2020
47
16
Kings & Queens
Eintritt: 22.03.2020 | Peak: 5 | Wochen: 59
22.03.2020
5
59
Who's Laughing Now?
Eintritt: 09.08.2020 | Peak: 34 | Wochen: 24
09.08.2020
34
24
OMG What's Happening
Eintritt: 13.09.2020 | Peak: 65 | Wochen: 1
13.09.2020
65
1
My Head & My Heart
Eintritt: 29.11.2020 | Peak: 19 | Wochen: 28
29.11.2020
19
28
Christmas Without You
Eintritt: 13.12.2020 | Peak: 66 | Wochen: 7
13.12.2020
66
7
EveryTime I Cry
Eintritt: 08.08.2021 | Peak: 97 | Wochen: 2
08.08.2021
97
2
The Motto (Tiësto & Ava Max)
Eintritt: 14.11.2021 | Peak: 5 | Wochen: 40
14.11.2021
5
40
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Heaven & Hell
Eintritt: 27.09.2020 | Peak: 5 | Wochen: 92
27.09.2020
5
92
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.79

19 BewertungenAva Max - Take You To Hell
Das Ava-Max-Debütalbum ist zwar vordergründig in zwei Seiten mit disparaten inhaltlichen Schwerpunkten geteilt. Tatsächlich ist die ganze Platte jedoch durchwegs mit eingängigem Europop durchsetzt, wie man ihn seit Ace Of Base in dieser konsequent kommerziellen Machart schmerzlich vermisst hat. Vorliegender Eröffnungs- und Mottosong der "Hell"-Hälfte erinnert soundtechnisch ganz besonders ans schwedische Quartett. Gut!
Gelungen
gut
Bin da genau so positiv eingestellt wie staetz, toller Eröffnungssong der "Hell"-Seite des Albums. Ich mag den etwas düsteren Vibe. Ist/war in den CH-iTunes-Charts von allen bisher noch nicht veröffentlichten Songs der erfolgreichste (aktuell #99). 5*
Erinnert mich stark an (das göttliche) "Turn Off The Light" Werk von Kim Petras und könnte genauso dort integriert sein!

Ich liebe solche düstere Pop Songs, besonders der Beginn hat es mir angetan! 6*-
!
Gefällt mir ziemlich gut.
Der groovt, mal was anderes.
Ja, der hat Schwung .... und sie weiss was sie will:

"If you plan on being mine
Boy, I'll be your blessed shining knight
But God forbid you leave me by myself
I'll take you to hell, take you to hell, take you to hell"
Die Melodie des Refrains ist wieder mal simpel wie wirkungsvoll zugleich - besser gefallen mir aber noch die Strophen sowie die kurze Bridge. Insgesamt eine starke Entführung in die höllische Seite des Albums.
Ist okay, so euphorisch wie die meisten hier, höre ich - trotz großer Sympathie für sie, dennoch nicht.
👍👍👍👍👍👍
Eine gute Slowpop Nummer aus ihrem gigentischen First Album!
Cooler Rhythmus und Sound.
Ich bin total begeistert (wie fast immer bei Ava-Max-Songs). Verdiente *6
Solide Satansbraut.
Gewoonweg leuke muziek van deze Ava Max.
Dort werde ich sowieso landen! Mit weiblicher Begleitung umso besser! :-D

Gelungener Hell-Opener, der sogar leicht dem "Lonely No More"-Plagiat "Me And My Broken Heart" (Rixton) ähnelt. Ist trotzdem stark! 4+
Starker, grooviger Dancepop