Home | Impressum | Kontakt
Login

Billie Eilish
OverHeated

Song
Jahr
2021
Musik/Text
Produzent
4.29
14 Bewertungen
Weltweit
PT
Peak: 93 / Wochen: 1
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:34Happier Than Ever [Explicit]Darkroom / Interscope
B0033895-02
Album
CD
30.07.2021
Billie Eilish
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Lovely (Billie Eilish & Khalid)
Eintritt: 10.06.2018 | Peak: 46 | Wochen: 35
10.06.2018
46
35
When The Party's Over
Eintritt: 28.10.2018 | Peak: 23 | Wochen: 49
28.10.2018
23
49
Come Out And Play
Eintritt: 02.12.2018 | Peak: 61 | Wochen: 2
02.12.2018
61
2
Bury A Friend
Eintritt: 10.02.2019 | Peak: 10 | Wochen: 19
10.02.2019
10
19
Wish You Were Gay
Eintritt: 17.03.2019 | Peak: 46 | Wochen: 2
17.03.2019
46
2
Bad Guy
Eintritt: 07.04.2019 | Peak: 2 | Wochen: 86
07.04.2019
2
86
Everything I Wanted
Eintritt: 24.11.2019 | Peak: 2 | Wochen: 31
24.11.2019
2
31
No Time To Die
Eintritt: 23.02.2020 | Peak: 2 | Wochen: 11
23.02.2020
2
11
My Future
Eintritt: 09.08.2020 | Peak: 16 | Wochen: 3
09.08.2020
16
3
Therefore I Am
Eintritt: 22.11.2020 | Peak: 2 | Wochen: 16
22.11.2020
2
16
Lo vas a olvidar (Billie Eilish / Rosalía)
Eintritt: 31.01.2021 | Peak: 10 | Wochen: 3
31.01.2021
10
3
Your Power
Eintritt: 09.05.2021 | Peak: 4 | Wochen: 6
09.05.2021
4
6
Lost Cause
Eintritt: 13.06.2021 | Peak: 17 | Wochen: 2
13.06.2021
17
2
NDA
Eintritt: 18.07.2021 | Peak: 27 | Wochen: 3
18.07.2021
27
3
Happier Than Ever
Eintritt: 08.08.2021 | Peak: 13 | Wochen: 11
08.08.2021
13
11
Getting Older
Eintritt: 08.08.2021 | Peak: 39 | Wochen: 1
08.08.2021
39
1
Billie Bossa Nova
Eintritt: 08.08.2021 | Peak: 48 | Wochen: 1
08.08.2021
48
1
Bored
Eintritt: 03.10.2021 | Peak: 59 | Wochen: 3
03.10.2021
59
3
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Don't Smile At Me
Eintritt: 20.01.2019 | Peak: 25 | Wochen: 65
20.01.2019
25
65
When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
Eintritt: 07.04.2019 | Peak: 1 | Wochen: 133
07.04.2019
1
133
Happier Than Ever
Eintritt: 08.08.2021 | Peak: 1 | Wochen: 11
08.08.2021
1
11
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.29

14 BewertungenBillie Eilish - OverHeated
Ook dit hier zou ik toch echt nog wel een dik geslaagd nummertje durven noemen hoor.
Gut
Der Hammer. Großartige Atmosphäre, die an den stimmungsvollen Vorgänger
"Not My Responsibility" anknüpft, indem dieselben geisterhaften Beats verwendet werden.
Bei "OverHeated" geht es aber deutlich mehr zur Sache; da passiert so viel in dem Song,
dass man auch beim wiederholten Mal noch was Neues entdeckt. Wohl mein persönliches
Album-Highlight.
Der Übergang ist super, vor allem weil OverHeated sich dann tatsächlich zu einem Albumhighlight wandelt!!

Ich hatte bei den Vorabtracks etwas "Angst" ums Album, Billie kanns aber immer noch!!
Naja, auch das macht mich nicht zum Billie Fan und so viel passiert gar nicht.
Der vom Titel erwartete Hitzschlag trifft nicht ein. Mich lässt sowas kalt.
Das ist ganz sicher eine der stärksten und atmosphärischsten Produktionen auf Billie Eilishs zweitem Album. Knüpft in der Albumlogik wirklich gut an „Not My Responsibility“ an, ist aber auch ohne diesen Kontext sehr gut als Eigenwerk hörbar. Die Sprechpassagen haben einen wunderbaren Flow, der Refrain geht super ins Ohr und Billies leicht mechanisch-depressiv wirkender Gesang geht eine super Symbiose mit dem Instrumental ein. Rundum gelungen aus meiner Sicht.
Vielleicht das beste Beispiel, warum man für Billie und andere Künstler manchmal von einem neuen Genre spricht, welches man mit einem Internet-Phänomen in Verbindung bringt und das so um 2009 entstand.

Glücklich kann sich jedenfalls derjenige schätzen, der dafür empfänglich ist, bei dem also die Chills auch ankommen :)
Atmosphäre ja, Musik leider nicht vorhanden.
Ich liebe die Atmosphäre des Teils!

Sehr spacig und abgefahren und trotzdem irgendwie ruhig!
southpaw hat hier recht. Klingt wie Hintergrundgeräusche zu einem Film
Eigenartige Atmosphäre - einmal mehr berieselt sie einen mit ihren Problemen und das auf langweilige Weise.
Now way to be overheated about this song.
Reicht mir für eine knappe drei.
Ein weiteres Highlight des Albums, toller Soundteppich und überraschend eingängig, ohne die Eigenständigkeit zu verlieren. 5*
Meine Zeitung schreibt: Zischende House-Breakbeats und plärrende Techno-Synthies drängen einen auf den Dancefloor.
Ich finde: Düster, minimalistisch, wie immer.