Home | Impressum | Kontakt
Login

Black Blood
A.I.E.

Song
Jahr
1975
Musik/Text
Produzent
Coverversion von
4.58
48 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 24 / Wochen: 15
BE
Peak: 25 / Wochen: 1 (V)
Peak: 11 / Wochen: 12 (W)
Tracks
7" Single
09.1975
Warner WB 16 617 [de]
1
2:54
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:54A.I.E.Warner
WB 16 617
Single
7" Single
09.1975
2:54Black BloodAriola
27 513 I
Album
LP
23.10.1975
2:54A.I.E.Ariola
16432
Single
7" Single
1975
2:54A.I.E.Biram
6109 092
Single
7" Single
1975
2:54ChicanoPhilips
6325 634
Album
LP
1975
Black Blood
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.58

48 BewertungenBlack Blood - A.I.E.
02.01.2005 15:33
...sehr gut...
06.04.2005 09:55
Ist noch ein ganz toller Song. Eine Melodie, welche sich gleich im Kopf festsetzt...
22.04.2005 18:14
Eines der stärksten Lieder des Jahres 1975 ist diese äußerst gelungene Mischung aus afrikanischer Musik und eurpäischem Discosound.
04.07.2005 17:21
Sorry, war nicht mein Parcours; mochte den Gesang nicht leiden.
19.01.2006 09:45
Rauf auf die 6 damit.
18.03.2006 21:55
Ja, hat was. Der swingende Bass und die spannende Rhythmus-Sektion. Allerdings teile ich banditos Einschränkung hinsichtlich des Gesangs.
31.01.2007 00:42
Superb. Schade, dass es so wenige afrikanische Titel nach Europa schaffen.
04.05.2007 17:45
Lief damals in den Discotheken rauf und runter! Super Song!
28.12.2007 21:09
war der renner im club 1976.
ich höre ihn heute immer noch gerne.
was musik aus afrika angeht ziehe ich allerdings doch osibisa vor. deren rhythmen sind einfach herrlich komplex.
27.01.2008 11:11
Na ja... geht. Knappe 4.
27.01.2008 15:47
knappe 3
13.02.2008 12:39
Osibisia sind auch sicher authentischer, denn Black Blood war eine belgische Disco-Produktion. Die Produzenten Vangarde und Kunkel kümmerten sich auch um Ottawan und die Gibson Brothers. Klasse obskurerer Disco-Feger, der später gut von Bananarama gecovert wurde.
24.02.2008 07:25
das waren Belgier? Klasse
Doch, das hörte man relativ häufig (mit "AEG Lavamat" im Refrain ;-)...
Sehr schöner Dauerbrenner aus der Mitte der 70er.
klassiker, leider nur noch selten gehört
... das hatte (und hat) was Exotisches mit dem Hauch von Bekanntem ... wohl daher dieser Erfolg in Europa ...
Lustig, daß hier der Vater einer Daft-Punk-Hälfte seine Finger im Spiel hatte. Sympathische Exotik-Inszenierung für Europäer aus den 70ern, hat definitiv Charme.
▒ Deze Afrikaanse plaat van "Black Blood" uit 1975 vind ik ook mooi !!! Jammer dat de band zo onbekend gebleven is ☺!!!
Einfach grauenvoll ! Beim Anhören dieses Songs bekomme ich Magenkrämpfe ! Und wieso fahren Millionen Leute auf diesen Scheiß ab ? Und dieser Mumpitz wurde in mehreren Ländern Platz 1 ! Zudem wurde dieses ekelhafte Teil entschieden zuviel im Rundfunk und in Discos gedudelt, das nervte mich damals ohne Ende ! Note 1 !
gefällt mir nicht sonderlich, damit kann man mich liebend gerne verschonen. Knappe 3*
Super Mischung aus afrikanischen Klängen und 70ies Disco. 5+
Find ich gut. Klingt sehr afrikanisch. Und so was gefällt mir meistens. Aber anscheinend war dies ja auch nur ein Cover. Die neue Version des Safri Duo gefällt mir dennoch am besten. 4.5+
schöne Kombination aus Afro-Rhythmen und Discobeats - 4.5 (aufgerundet auf knappe 5*) für diesen Titel aus Mitte der 70er...
Hat mir schon immer gefallen.

Aber die neue Version "Helele" Velile & Safri Duo find ich natürlich jetzt noch peppiger.
Aber das Original war natürlich auch klasse !!
Unterscheidet sich gar nicht so sehr von "Helele" in diesem Jahr, bis auf das fehlende Safri Duo-Getrommel.

Da es sich hierbei um das Original handelt, gebe ich mal eine 5.
ich kannte bisher nur die version von 1999, die mir ehrlichgesagt auch besser gefällt.
Netter Song...
Originale sind unersetzlich.
"Velile & Safri Duo" ist eine miese Kopie.
mittelmäßig
Tolles Stück. '75 Discotauglich, heute etwas lahm dafür.
Average.
Daniel Vangarde (Ottawan, Gibson Brothers) hat den Song für westeuropäische Ohren geöffnet/komprimiert - er blieb hängen - auch z.B. bei Bananarama, deren erste Single 1981 ein Cover dieses Songs war.
Ein Stück der Kategorie "kenne ich doch, aber keine Ahnung, von wem und wie's heißt". Schöner tanzbarer Ohrwurm.
gut
Nette Kombi aus afrikanischer Musik und Disco. Auch heute noch gut anhörbar. 4+
Fuer mich eines der Highlights aus den guten alten 70ern. Dagegen sind die Cover-Versionen doch Muell. Upps, das hier soll ja auch eine sein: Produzent Vangarde hat die Urfassung 1971 fuer ein Album mit japanischen Liedern aufgenommen !
Ganz in Ordnung
Ridicule.
ganz ganz stark, ein Ohrwurm, der einfach gute Laune macht - verfehlt nur knapp die Höchstnote... 5.5*
zeitlos schön, an den Song habe ich wirklich nicht mehr gedacht...
Damals wie heute 6*
...wunderbar, wunderbar, wunderbar - ein beschwingter, melodisch sehr schöner Titel, der die ferne Welt etwas näher bringt - auch wenn ich kein Wort verstehe, kann ich doch mitsingen - AIE a Mwana...
Diese Nummer lernte ich ja erst durch Bananarama kennen und habe diese Version erst Jahre später gehört, und jetzt lese ich gerade das das nicht mal das Originale ist? Tja, wieder was gelernt! Den Song selber finde ich spitze!
Die Version ist auf jeden Fall die mir vertrauteste. Superteil.

14.08.17: Sehe ich übrigens gerade nochmal in der Sendung Pop 76 vom 15. Februar 1976.

Wer kennt das nicht? 5 => 6.

14.07.18: Sehe ich gerade nochmal in einem Musikladen vom 22. Dezember 1975.

Ein unbekannter Klassiker.
sehr gut. Dahinter steckt der VATER von THOMAS BANGELTAR (daft punk) der in den 70ern Musiker war. Wurde 2010 gecovert von SAFRI DUO
gelungener, außergewöhnlicher Titel aus der Disco-Ära der 70er.
Für mehr als 4 Sterne aber zu unspektakulär.
Gutes Lied aus der MC: "Chicano".