Home | Impressum | Kontakt
Login

Camila Cabello
Never Be The Same

Song
Jahr
2017
Musik/Text
Produzent
3.62
45 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
17.12.2017 (Rang 66)
Zuletzt
15.04.2018 (Rang 79)
Peak
23 (1 Woche)
Anzahl Wochen
15
4659 (722 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 23 / Wochen: 15
DE
Peak: 30 / Wochen: 13
AT
Peak: 15 / Wochen: 19
FR
Peak: 56 / Wochen: 14
NL
Peak: 27 / Wochen: 12
BE
Tip (V)
Tip (W)
SE
Peak: 39 / Wochen: 11
NO
Peak: 25 / Wochen: 8
DK
Peak: 34 / Wochen: 1
IT
Peak: 85 / Wochen: 1
ES
Peak: 38 / Wochen: 13
PT
Peak: 4 / Wochen: 21
AU
Peak: 7 / Wochen: 17
NZ
Peak: 8 / Wochen: 16
Tracks
Digital
08.12.2017
Epic / Syco - (Sony)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:47Never Be The SameEpic / Syco
-
Single
Digital
08.12.2017
3:47CamilaEpic / Syco
88985472222
Album
CD
12.01.2018
Radio Edit3:47CamilaEpic / Syco
88985472222
Album
CD
12.01.2018
3:45Hitzone 84USM
5380751
Compilation
CD
02.02.2018
3:47Bravo Hits 100Sony
19075814922
Compilation
CD
16.02.2018
Camila Cabello
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
I Know What You Did Last Summer (Shawn Mendes & Camila Cabello)
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 51 | Wochen: 14
17.01.2016
51
14
Bad Things (Machine Gun Kelly x Camila Cabello)
Eintritt: 18.12.2016 | Peak: 43 | Wochen: 12
18.12.2016
43
12
Hey Ma (Pitbull & J Balvin feat. Camila Cabello)
Eintritt: 19.03.2017 | Peak: 30 | Wochen: 12
19.03.2017
30
12
Crying In The Club
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 45 | Wochen: 13
28.05.2017
45
13
Know No Better (Major Lazer feat. Travis Scott, Camila Cabello & Quavo)
Eintritt: 11.06.2017 | Peak: 30 | Wochen: 15
11.06.2017
30
15
Havana (Camila Cabello feat. Young Thug)
Eintritt: 20.08.2017 | Peak: 2 | Wochen: 60
20.08.2017
2
60
Never Be The Same
Eintritt: 17.12.2017 | Peak: 23 | Wochen: 15
17.12.2017
23
15
She Loves Control
Eintritt: 21.01.2018 | Peak: 59 | Wochen: 1
21.01.2018
59
1
Sangria Wine (Pharrell Williams x Camila Cabello)
Eintritt: 27.05.2018 | Peak: 92 | Wochen: 1
27.05.2018
92
1
Find U Again (Mark Ronson feat. Camila Cabello)
Eintritt: 09.06.2019 | Peak: 83 | Wochen: 1
09.06.2019
83
1
Señorita (Shawn Mendes & Camila Cabello)
Eintritt: 30.06.2019 | Peak: 1 | Wochen: 60
30.06.2019
1
60
South Of The Border (Ed Sheeran feat. Camila Cabello & Cardi B)
Eintritt: 21.07.2019 | Peak: 19 | Wochen: 31
21.07.2019
19
31
Liar
Eintritt: 15.09.2019 | Peak: 42 | Wochen: 17
15.09.2019
42
17
Shameless
Eintritt: 15.09.2019 | Peak: 71 | Wochen: 1
15.09.2019
71
1
Cry For Me
Eintritt: 13.10.2019 | Peak: 90 | Wochen: 1
13.10.2019
90
1
My Oh My (Camila Cabello feat. DaBaby)
Eintritt: 15.12.2019 | Peak: 37 | Wochen: 13
15.12.2019
37
13
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Camila
Eintritt: 21.01.2018 | Peak: 3 | Wochen: 12
21.01.2018
3
12
Romance
Eintritt: 15.12.2019 | Peak: 19 | Wochen: 3
15.12.2019
19
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.62

45 BewertungenCamila Cabello - Never Be The Same
Sie singt hier mal hoch, mal tief, mal laut, mal geflüstert, mal gehaucht, mal gequietscht. Ich bin gespannt, wie das ankommt. Ich hab den Song nun 4x gehört und er gefällt mir tatsächlich immer besser. Hat Power und eine interessante und abwechslungsreiche Produktion. Könnte ich mir ev. auch als Single vorstellen. 5* gibts vorweg.
This has always been my favorite song that is why I used it in my Twitter name too.

The guitar rifs if you have seen her perform this song live you’ll know what I mean.

Killer lyrics and voice, the live performance is even better when she plays guitar herself.

Amazing song. Love it
Die Cabello is een blijvertje. Hier levert ze alweer een puike popsong af.
...also, das begeistert mich nur mässig - das zu hohe Gepiepse und dann wiederum die tiefen Töne sind mir zu krass....schade...
...mir geht das Gefiepse immer mehr auf den Geist...
Wow, klinkt goed! Camila Cabello zou nog wel eens een blijvertje kunnen worden!
Une production efficace qui me séduira sûrement au fil des écoutes.
Plätschert nur so vor sich hin.
Unterdurchschnittliche Nummer.
▒ Ben de eerste die dit plaatje uit begin december 2017 door de 20 jarige Cubaanse / Amerikaanse zangeres en songschrijfster: "Karla Camila Cabello Estrabao", nipt een onvoldoende geef !!! Maar sommige mensen durven gewoon niet ☺!!!
nettes Geplätschere
Na also, geht doch - im southpaw Tempo!

Edit: Nun muss ich einen Stern rauf, das ist ja hoch erotisierend ;-)
Also "Havana" war jetzt der erste Titel, der ein Grundinteresse bei mir für diese Frau aktiviert hat - das geht hier ein Stück weit gleich wieder verloren. Gar nicht so sehr, weil mich das Stimmlagen-Pingpong nervt, aber weil der ganze Rest halt einfach nur ein Standard-Plastikpop-Arrangement ist, das mich völlig kalt lässt.

Gute 3.
dito chartsfohlen.
diese numme rist ein wahnsinniger rückschritt.
angepastes chart gedudel.
mit einem wahnsinnigen takt gestampfe.
mir schmerzt sowas in den ohren.
Begeistert mich nicht. So eine Allerwelltsballade ohne Ausstrahlung, da kann die verfremdete Stimme nicht darüber hinwegtäuschen.
Redelijk
Nice song. Really love it’s vibe. Won’t do as well as Havana tho.
Gefällt mir und ist zumindest nirgends so extrem abgekupfert von ainem anderen Pop Song wie es "Havana" war. (Selena Gomez says hello) 5*
Dieses Gepiepse nimmt der verruchten Sängerin doch kaum jemand ab!
Verstehe absolut nicht was hier erotisch klingen soll
Die ständig wechselnden Stimm- und Tonlagen mögen etwas anstrengend zu sein. Man muss ihr aber zugute halten, dass bei ihr jeder Song etwas anders klingt. "Havanna" fand ich nur noch nervig. Dieses Stück finde ich interessant.
It may be too easy to remember this as the one about the drugs (and comparing it to love etc.), but I just can't get past her poor vocal delivery on show here. Production is pretty good but otherwise it's really not for me. 2.5

Edit: her high notes particularly in the pre-chorus aside, this is well-constructed enough and it's certainly better than "Havana". 3.5
I like the song, but boy the vocals are atrocious at times.
Haha, verruchte Sängerin, da wird sich das Management aber freuen, dass wenigstens einer das glaubt... Aber der Song ist von der Komposition süffig wie guter Rotwein, eingängig und stimmlich passend unterlegt. Abgerundete 5.
Sehr bemüht sexy in Optik + Gesang. Für meinen Geschmack too much, wirkt einfach angestrengt...in Optik + Gesang.

@ Remember: ähm... hohe Chartplazierungen sind ein Kriterium für gute Musik ??? Naja, jedem sein Schwammerl
Manchen kann man's (weiterhin) echt nie recht machen. Der Neueinstieg der Woche ist definitiv gelungen.
Unnötiges Schwammerlsuchen.
UK Top-10, bei uns und in ES Top-15.
Äußert seichtes Gestammel, weg damit!
Mir gefällt das, äußerst eingängiger Opener ihres Debütalbums "Camila".
Starke Single. Dürfte mit "Crying In The Club" zu ihrem besten Song seit der Solo-Karriere gehören. Das betonen von 'heroin' & Co. gefallen mir hier sehr... 5*
...weniger...
...ich lasse mich zu einer aufgerundeten vier erweichen...
A decent song.

Not as strong as Havana but quickly kick the butt out of All In My Head (Flex) on the top 10. And the whole song is still decent. But at least Camila score another less higher position in NZ.
gut
Langweilig
Dieses Lied berührt mich null und das obwohl es so perfektionistisch umgesetzt wirkt.

Gesanglich zeigt die Lady hier, was sie drauf hat und insbesondere die höheren Passagen scheinen schwer und meisterte sie super.

Ich denke, dass die Melodie und Soundunterlage dazu einfach zu schwach sind. Das klingt zu sehr nach dem typischen Standard-Studiosound, worauf man zu oft schon zurückgegriffen hat. Für mich ein 3*-Song.
finde die Nummer recht gut.
Durchschnittliches
Ich finde die Nummer für heutige Verhältnisse eigentlich ziemlich gut, da kann man schon eine 4 geben!
Guter Song.
Mir geht es auf den Keks

Radio-Pop-Song. Eine typische 4.
ganz ok
hörbar
Niet mijn ding, zaagstemmetje
Ich kann mich etlichen Vormeinungen überhaupt nicht anschließen. Ich finde den Song interessant und überhaupt nicht 0815 instrumentiert, arrangiert und produziert. Dazu ne absolut gute Melodie und stimmlich ist Camila Cabello sowieso über jeden Zweifel erhaben. Für mich von Sekunde 1 an absolut interessant und hörenswert, einer der besten Tracks aus 2018 (oder sagen wir eher, einer der wenigen guten in einem der musikalisch schwächsten Jahre ever).
von mir gibt es eine 5
As mentioned the vocals are quite bad in certain moments, but the fact that she sings this like she is trying to save her dear life is a bit endearing. It's a nice contrast with the songs massive construction. I like it.
Begeistert mich kaum.

CDN: #19, 2017
USA: #6, 2017