Home | Impressum | Kontakt
Login

Charles Aznavour & Rachelle Ferrell
I've Discovered That I Love You

Song
Jahr
2009
Musik/Text
Produzent
4
1 Bewertung
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:10Charles Aznavour & The Clayton Hamilton Jazz OrchestraCapitol
4585902
Album
CD
27.11.2009
4:102009 [Discographie Studio Originale vol. 31]Barclay
3774902
Album
CD
28.04.2014
4:10Aznavour Anthologie [60 cd Édition Limitée et Numérotée]Barclay
3792318
Album
CD
17.11.2014
Charles Aznavour
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Aznavour 2000
Eintritt: 12.11.2000 | Peak: 98 | Wochen: 2
12.11.2000
98
2
Je voyage
Eintritt: 21.12.2003 | Peak: 80 | Wochen: 4
21.12.2003
80
4
Colore ma vie
Eintritt: 04.03.2007 | Peak: 50 | Wochen: 4
04.03.2007
50
4
Duos
Eintritt: 21.12.2008 | Peak: 53 | Wochen: 7
21.12.2008
53
7
Charles Aznavour & The Clayton Hamilton Jazz Orchestra (Charles Aznavour & The Clayton Hamilton Jazz Orchestra)
Eintritt: 13.12.2009 | Peak: 89 | Wochen: 1
13.12.2009
89
1
Toujours
Eintritt: 11.09.2011 | Peak: 51 | Wochen: 3
11.09.2011
51
3
Encores
Eintritt: 10.05.2015 | Peak: 37 | Wochen: 3
10.05.2015
37
3
Best Of | 40 chansons
Eintritt: 07.10.2018 | Peak: 33 | Wochen: 4
07.10.2018
33
4
Les 50 plus belles chansons
Eintritt: 07.10.2018 | Peak: 34 | Wochen: 6
07.10.2018
34
6
Best Of | 20 chansons
Eintritt: 07.10.2018 | Peak: 70 | Wochen: 1
07.10.2018
70
1
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Aznavour Live - Palais des Sports 2015 [DVD]
Eintritt: 28.10.2018 | Peak: 10 | Wochen: 1
28.10.2018
10
1
Rachelle Ferrell
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4

1 BewertungCharles Aznavour & Rachelle Ferrell - I've Discovered That I Love You
Das Original "J'en deduis que je t'aime" zählt zu meinen absoluten Favoriten Aznavours, und auch die ursprüngliche englische Fassung "Love at last you have found me" ist wunderschön.
Die vorliegende Aufnahme hat allerdings mit einigen Problemen zu kämpfen: Das Jazz-Arrangement ist zwar nett, besitzt aber nicht die nötige Melancholie, der Text ist nicht so stark wie der früherer Versionen, und Rachelle Ferrell sollte sich vielleicht einen anderen Beruf suchen - ihre Stimme ist einfach nicht schön. So bleibt eine verhältnismäßig enttäuschende 4.