Home | Impressum | Kontakt
Login

Corinna May
I Can't Live Without Music

Song
Jahr
2002
Musik/Text
Produzent
2.74
81 Bewertungen
2002:
21 (Punkte: 17)
Weltweit
DE
Peak: 72 / Wochen: 2
Tracks
CD-Maxi
11.02.2002
Jupiter 74321 92060 2 (BMG) / EAN 0743219206022
1
I Can't Live Without Music (Grand Prix-Version)
3:00
2
I Can't Live Without Music (Popversion)
3:00
3
I Can't Live Without Music (Radio Mix)
3:00
4
I Can't Live Without Music (Club Mix)
6:11
5
I Can't Live Without Music (Energy Mix)
3:12
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:04Countdown Grand Prix Eurovision 2002Jupiter
74321 91792 2
Compilation
CD
11.02.2002
Grand Prix-Version3:00I Can't Live Without MusicJupiter
74321 92060 2
Single
CD-Maxi
11.02.2002
Popversion3:00I Can't Live Without MusicJupiter
74321 92060 2
Single
CD-Maxi
11.02.2002
Radio Mix3:00I Can't Live Without MusicJupiter
74321 92060 2
Single
CD-Maxi
11.02.2002
Club Mix6:11I Can't Live Without MusicJupiter
74321 92060 2
Single
CD-Maxi
11.02.2002
Corinna May
Künstlerportal
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.74

81 BewertungenCorinna May - I Can't Live Without Music
13.03.2004 16:52
Was dem fetzigen Song zum Verhängnis wurde war die Sängerin ohne ausstrahlung.Hätte sie besser ein ballade gesungen und auf einem Stuhl gesessen wärs wahrscheinlich besser gewesen.
13.03.2004 16:53
Also ich schwanke ja zwischen 3 und 4 ... die Meisten dürften den Song wohl nicht leiden. Aber im Prinzip ist er eigentlich nicht so schlecht, wenn man mal nicht den Auftritt von Corinna betrachtet. 2002 war dies nämlich der deutsche Beitrag zum Eurovision Song Contest. Alle guten Dinge sind drei, nachdem Corinna 1999 ja disqualifiziert wurde und 2000 Stefan Raab unterlegen war. Auf der Bühne wirkte Corinna steif und fehl am Platz bei so einem flotten Dance Pop-Song ... der leider zudem sehr kitschig daher kam ... typischer Ralph Siegel-Pathos eben ... beim ESC der Megaflop: Platz 21 (die Schweiz war noch einen Platz schlechter).
13.03.2004 16:54
zu recht ein flop, jedenfalls solang die blindschleiche am singen ist
18.03.2004 22:15
Der vorletzte Platz für Herrn Siegel & Co., das war etwas vom Schönsten, was es am ESC je gegeben hat.
Der Song taugt nichts und so ungefähr jeder sehbehinderte oder blinde Künstler, den ich je gesehen habe, hat mehr Rhythmusgefühl als Corinna May.
18.03.2004 22:44
...weniger...
26.03.2004 19:13
Tja, Schadenfreude ist sonst nicht so meine Sache, aber hier habe ich mich echt über die schlechte Platzierung gefreut. Und Ralph Siegel dachte noch, er könne damit gewinnen. Gefällt auch mir nicht.
26.03.2004 20:13
I really loved it! Good song! Looked great at the preselection but pity at the festival she could not really make much of it ...
26.03.2004 20:52
Dieser GP-Beitrag konnte mein Herz noch nie erwärmen; da haben sowohl Mey als auch Siegel deutlich geilere Songs; dieses pseudo-trendige Lied überzeugt mich nicht.
21.05.2004 20:20
geht so, mir gefällt die stimme von corinna may nicht so! (gupan....fies!!!!)
22.05.2004 00:07
hmmm, nicht schlecht, nicht gut
25.07.2004 17:34
schwach
11.09.2004 08:54
gut
25.10.2004 22:01
Dieses Projekt lief auf der ganzen Ebene schief: Siegel, der nicht merkte, dass die Musikwelt nicht in den frühen 80er-Jahren stehen geblieben ist - eine eher tragische Sängerin, die für sich, aus welchen schleierhaften Gründen auch immer, in Anspruch nahm, die neue Barbara Streisand zu sein - eine unmögliche Performance der gesamten Truppe - die europaweite Quittung war dementsprechend brutal.
14.11.2004 19:29
Ralle Siegel hat mal in irgendeiner Fernsehsendung gesagt, dass dies der beste Song sei, den er je geschrieben hat... Dann will ich die anderen nicht kennen!
14.11.2004 19:44
I think it's quite good......lyrics are really nice and gives us a picture about life of the singer which is blind! Music is everything she got....
14.11.2004 20:20
total schwach
15.02.2005 01:57
Tja Herr Siegel, das hat man davon, wenn man Erfolg mit der Brechstange will: 'ne blinde Sängerin (Bonus: null), die auch noch unsympathisch rüberkommt, und dazu dann ein Sound, der krampfhaft hip sein sollte und deshalb nicht Siegel-like war - das war's.

@ schwizerin
Da hat Ralle ganz sicher gelogen, 100%.
09.04.2005 11:16
Also mir gefällt der Song noch. Wenn ich blind wäre, würde ich auch etwas steif auf der Bühne dahstehen, ist es etwa bei Andrea Bocelli anders?
09.04.2005 19:02
...weniger...
11.05.2005 09:01
Ein ESC-Beitrag aus der Erfolgswerkstatt von Ralph Siegel und Bernd Meinunger, der aber nicht den gewünschten Erfolg einfuhr. Allerdings war der letzte Platz für "I Can't Live Without Music" nicht unbedingt gerechtfertigt, vor allem dann, wenn man sich einmal anhört, was sich für kuriose und schlechte Titel vor ihm platziert haben.
11.04.2006 09:53
Also den Song finde ich schrecklich. Die Stimme von Corinna May ist echt gruselig. Nö das war ein Fehlgriff....... armes Deutschland!
26.05.2006 22:40
Harter Tobak. Selbst in der deutschen Chart nur auf #72, wie konnte man die nur dahin schicken? #21 mit 17 Pkt..
18.07.2006 07:30
im ansatz gut gemacht
03.09.2006 15:02
...na der Song an sich ist nicht schlecht, solange man ihn von CD hört, es stimmt schon, dass Corinna May besser beraten ist, wenn Sie langsame Songs im Sitzen Interpretieren kann, denn singen kann sie echt gut
11.10.2006 14:00
o.k.
01.04.2007 13:16
nicht so toll
01.04.2007 15:55
schrecklich
15.04.2007 19:44
Lied passt nicht zur Sängerin, der Auftritt beim Song Contest war ein Trauerspiel
15.04.2007 19:47
...schwach...
26.05.2007 16:58
3-4 wird abgerundet.
16.06.2007 06:18
Ganz ehrlich, ich fand das tatsächlich die beste Komposition von Ralph Siegel (ist aber auch nicht wirklich schwer, weil mir von dem nichts wirklich gut gefällt). Den Auftritt bewerte ich nicht, da hätte man schon allen anderen Teilnehmern die Augen verbinden müssen, um da wirklich vergleichen zu können.
25.07.2007 16:01
ich mag den song und vor allem corinna
14.08.2007 22:10
furchtbar langweilig und völlig 08/15
14.08.2007 22:22
naja so schlecht fand ich ihn nun auch wieder nicht.
21.08.2007 17:01
War in den meisten Wettbüros Platz 1.
Lied hat durchwas, 5*. Als ESC-Titel wird es dummerweise noch anhand anderer Kriterien bewertet:'(
a) Sprache/Landesbezug: -1.5*
b) Lifeauftritt: 2*
____________________
bleiben äußerst schwache 3*.

dennoch sei angemerkt, dass in diesem schwachen ESC-Jahrgang imho weitaus weniger als 20 Beiträge besser waren.
23.05.2008 19:26
Platz 1 von hinten? Peinlich.
25.05.2008 18:59
Der Song passt nun so gar nicht zu Corinna May, ansonsten gefällt mir die extrem kitschige ESC-Hymne eigentlich richtig gut. Da kommt wohl wieder der Trash-Liebhaber in mir durch;-)
naja ....geht so...
Eher was für verstopfte Ohren
Einfach nur peinlich. Ich schäme mich immer noch.
Verstehe bis heute nicht, warum der Titel beim ESC so floppte, hatte damals fest mit einer Top-3-Platzierung gerechnet. Höre ich heute noch gerne, auch das dazugehörige Album ist auf hohen Niveau produziert.
singen kann sie gut, leider war sie mit diesem erzwungenen aufgesetzten Siegel-Titel leider schlecht bedient, und mit dem Outfit zudem schlecht beraten. Arme Corinna!
Wenn alle Musik so tönen würde, könnte ich sehr wohl
ohne auskommen....

2 - 3
Das ist einfach Musik, die ich hasse.
▒ Ik vind dit simpele "ESC" liedje van de nu inmiddels 39 jarige Duitse zangeres uit de lente van 2002 eigenlijk helemaal nog niet zo verkeerd !!! Kijk een hoogvlieger is ook overdreven, maar één ster ook ☺!!!
Die Nummer war nicht übel! Da gibt's übrigens einen schönen Trancemix von (Villa & Gant) 4+
Peinlich und grausig! Glücklicherweise längst vergessen.
Das war sehr schwach. Der Song blieb kaum hängen, Corinna Mays Bewegungen beim Auftritt wirkten leider eher unfreiwillig komisch (natürlich wegen ihrer Erblindung, aber ich wäre da an ihrer Stelle lieber einfach sitzen geblieben, anstatt so dümmlich rumzuschwanken) und ansonsten ließen optische wie musikalische Reize auch äußerst zu wünschen übrig.
grottenschlecht ohne jegliche Power - miserable Komposition und Live-Auftritt...dass sich die blinde Sängerin das antat...genauso mies wie der Song von Francine Jordi - wenig erstaunlich, dass beide mit einem der hintersten Ränge beim ESC 2002 vorlieb nehmen mussten...
Sicher ist der ESC-Auftritt von Corinna May in einigen Belangen auch unverschuldet schlecht gelaufen, aber die überwiegende Schuld an dem schlechten Abschneiden trägt trotzdem dieses schwache Siegel-Machwerk. Einfallsloses Songwriting, zudem äußerst altbacken arrangiert und produziert.
Ich bekamm Angst - zum Glück nur 3 Minuten.
äußerst mittelprächtiges liedchen
Herr Siegel hat es jahrelang igoriert, dass seine musikalische Schaffenskraft erloschen war. Diese Platzierung war die Quittung. Arme Corinna May.
siegel hatte einen einzigen guten song 1982 und das wars und das war wohl eher ein wunder

ganz schlechte,peinliche nummer

dass leute die älter sind als ich und sie als blindschleiche beleidigen, zeigt dass einige noch nicht erwachsen sind

an ihr lag es ganz bestimmt nicht
Damals war Isabel mit "Will my heart survive" eine bessere Kandidatin für den ESC, aber Corinna May hat eine Chance bekommen und sie wurde mit ihrem Song ein totaler Flop sowohl bei ESC als auch in den deutschen Singles Charts.

Isabel hat ein Song von Dieter Bohlen gesungen und sie erreichte in DE bessere Chartpositionen als Corinna May.
Man hört von Anfang an, was besser klingt.
Wenig berauschend.
Man will ja über Blinde nicht schlecht reden, aber wie sie so unbeholfen auf der Bühne gewackelt hat...au weia. Singen kann sie ja einigermaßen, da muss man schon dem Siegel die Schuld für das absolut miese beschissene Lied geben. Einer der dümmlichsten Beiträge, die wir je geschickt haben.
goed
Totaler Käse und zu Recht ein absoluter Vollflop
siegel
Wirklich nichts besonderes.
Meh, typische Siegel-Kost, da bleibt nix hängen. 3*
Schrecklich, ausgerechnet mit dem schlimmsten Song von ihr durfte sie endlich beim ESC teilnehmen! Da der Song von Lou ein Jahr später noch schlimmer war, geb ich hier ne 2!

Hab den ganzen ESC von 2002 nochmal angeschaut, mein Gott was war das für ein mieser Jahrgang! Da war das von Corinna doch nicht mal so schlecht, muss fairerweise rauf von 2 auf die 3!
Ich war damals fest von einem Sieg überzeugt, aber ich glaube mittlerweile, ich war (passenderweise) auch etwas blind damals. Mit etwas Abstand muss man sagen der Auftritt war suboptimal. Das Lied allerdings finde ich bis heute genial.
ich denke man hat hier nicht das Optimum rausgeholt, der Song hat deutlich mehr Potential
Nicht eine Vollkatastrophe sogar ziemlich hörbar - nicht mehr und nicht weniger.
Ich wiederum kann die schlechten Bewertungen absolut nachvollziehen. Dieser Song hat definitiv keine höhere Bewertung verdient, denn er ist todlangweilig.
Ganz schlimmer Song und verdient auf dem letzten Platz beim ESC 2002.
...but I can live without this song !

@da hooliii :
Du irrst. Corinna kam auf den 21. Platz. Dänemark wurde letzter.
Furchtbar, zu recht vergessen.
Das konnte nichts werden. So steif und unsympathisch wie sie rüberkam, mit einem mittelprächtigen Song. Balladen sind eher ihr Ding.
ganz so schlecht finde ich den Song nicht
das ist eigentlich ein song mit potential. vielleicht etwas überladen, aber er hat wirklich schöne parts. während er in der vorentscheidung auch gut klang, klang es beim esc dann wiederum ziemlich daneben, auch stimmlich wollte corinna may da zu viel und der chor klang schief. optisch war es von anfang an daneben dieser fledermaus-mantel und dann der komische backround-chor. ganz schwer als gesamtes zu bewerten... insgesamt bleiben für mich 4 punkte, wobei der schlechte platz beim esc durch den misslungenen auftritt gerechtfertigt ist.
der songtitel sagt ja schon aus, auf welchem niveau sich das lied befindet.
ein horror refrain.

31 war sie da beim auftritt.
so alt wie ich jetzt. uiuiui....
GRAUSIG, GRUSELIG, SCHRECKLICH, SCHLIMM, FURCHTBAR, SCHLECHT. Ein DESASTER!!
Hm, Dance-Pop, nichts sonderlich aufregend oder im Bregen haftbar, aber es ist trotz, auch mit und während dem Siegel-Siegel konsumierbar.

Exemplarisch übrigens, was hier wieder alles so bewertet wird, was nichts mit der Musik zu tun hat. Das ich hingegen mit dem Event, Castingsshow etc. nix zu schaffen habe, ist auch bloß eine logische Konsequenz, da ich in den 80ern bereits Videoclips als überflüssig begriff. Nun ja .. Wertung 4-
Mir gefällt es sehr sehr sehr gut
2002, pathetischer siegel grand prix unfug
ESC 2002
Germany

Zo slecht is deze inzending niet
Wat mij betreft ruim voldoende

Eine durchschaubare, verkrampfte Komposition. Die Umsetzung ist okay, aber das ganze Konstrukt ist doch sehr, sehr bieder. 2+