Home | Impressum | Kontakt
Login

Costa Cordalis
Pan

Song
Jahr
1980
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Dieter Hallervorden (Ich bin doch kein Hahn)
Costa Cordalis (Pan [griechisch])
Kai Hyttinen
Orchester Udo Reichel
4.2
49 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 22 / Wochen: 15
Tracks
7" Single
04.1980
CBS 8354 [de]
1
2:59
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:59Die grosse Schlager ParadeS*R
27 154-4
Compilation
LP
1980
2:59PanCBS
8354
Single
7" Single
04.1980
2:59Autogramm-Stunde - 16 Stars und HitsPolydor
2372 043
Compilation
LP
1980
2:59Danke '80 [Limited Edition]CBS
1980
Compilation
LP
1980
2:59Der superbunte Hitballon - 20 Tophits zum AbhebenCBS
84717
Compilation
LP
1980
Costa Cordalis
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Anita
Eintritt: 17.12.1976 | Peak: 1 | Wochen: 17
17.12.1976
1
17
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.2

49 BewertungenCosta Cordalis - Pan
18.01.2004 16:19
...noch schlimmer wie Dieter Bohlen finde ich Ralph Siegel...langweilige Komposition! Schrecklich wie fast alles von ihm...
20.02.2004 11:35
nein Rewer, der ist ausnahmsweise mal gut...
24.01.2005 20:50
wurde an der deutschen Vorausscheidung zum ESC knapp hinter Ebsteins Theater Zweiter, finde diesen Song noch recht flott und abwechslungsreich
11.04.2005 15:33
Eines der wenigen Highlights im reichhaltigen Programm von Costa Cordalis ist m.E. "Pan", mit dem er 1980 fast den deutschen Vorentscheid zum Grand Eurovision de la Chanson gewonnen hätte. Eine "technische Panne" verhinderte letztendlich den durchaus verdienten Sieg und statt C.C. durfte Katja Ebstein mit "Theater" zum Grand Prix nach Den Haag reisen. Auch wenn "Theater" in Den Haag auf dem zweiten Platz landete, so wäre "Pan" mit Sicherheit der bessere deutsche Beitrag gewesen.
27.06.2005 12:36
Stimmt, das war doch gut arrangiert und komponiert. Für Costa sicher ein Glanzlicht.
03.01.2006 07:11
Hätte von mir aus die Vorausscheidung zum ESC 1980 gewinnen können.
27.04.2006 18:32
Nachdem im Vorjahr - ebenfalls mit Klängen von Ralph Siegel versehen - Paola die Märchengestalt "Peter Pan" hommagierenderweise auf den Ehrenplatz an der Deutschen ESC-Vorausscheidung brachte, gelang dies Costa Cordalis 1980 mit dem nachnamenidentischen Hirtengott aus dem mythologischen Fundus seiner griechischen Heimat. Die für solche Thematas obligatorische Panflöte kommt in ausreichendem Masse zum Einsatz. Somit ist meinerseits - trotz grundsätzlich angenehmem Arrangement - ein Ethnoabzug unabdingbar. Meines Erachtens wurde Katja Ebsteins "Theater" an jenem entscheidenden Abend berechtigterweise ein klein wenig stärker bewertet, womit sie die begehrte Fahrkarte nach Den Haag ergatterte.
01.08.2006 19:33
In den Grundtenor der wohlwollenden Urteile meiner Vorredner stimme ich gerne mit ein. Der dramatisch arrangierte Ethnotitel über die Notwendigkeit regelmässigen Regens verfügt in Zeiten sommerlich-hitziger Höchsttemparaturen über tagesaktuelle Brisanz. Meines Erachtens ist das Lied einer der ambitioniertesten ESC-Beiträge von Schlager-Onkel Ralph und ich hätte Cordalis in der Endausscheidung für seine meteorologischen Reflexionen ein ähnlich erfolgreiches Abschneiden zugetraut, wie es Katja Ebstein mit "Theater" letztlich erreichen konnte. Gefällig!
03.08.2006 22:50
Heute tingelt er mit seinem debilen Sohnemann durch fünftklassige Fernsehsendungen und verwurstelt "La Camisa Negra" zu "Der weisse Anzug".

Vor 26 Jahren lieferte Cordalis, besser gesagt Komponist Siegel, dessen Meisterwerk ab. Packendes Hirtendrama, das mir persönlich um Längen besser gefällt als das laue und fürchterlich choreographierte "Theater".
22.10.2006 10:08
Guter Schlager und viel besser als "Anita".
22.10.2006 15:40
Kenne von CC nichts Besseres.
08.02.2007 21:27
Nicht nur für Cordalis, auch für Siegel im oberen Bereich seiner Möglichkeiten.
16.07.2007 21:47
Flaues Werk mit nervendem Flöten-Gefiepse. Stangenware aus der Siegel-Küche.
10.08.2007 09:11
eine kleine einführung in die mythologie
18.08.2007 14:50
War für 5 Minuten der Deutsche Beitrag zum Grand Prix. Dann kam doch noch eine Wertung und Katja Ebstein hatte, Gott sei dank, die Nase vorn.
Gefällt mir ganz gut.

@goodold70:
Übrigens sang Paola 1979 den Titel "Vogel der Nacht" und wurde Dritte. "Peter Pan" sang sie 1982 und wurde hinter Nicole Zweite.
18.08.2007 14:51
Säuseliger Kultklassiker kurz vor meiner Geburt. Erinnerungsbonus-5
25.08.2007 13:56
mittelmäßiger bis nerviger
Schlager, nur die Panflöte
klingt ganz originell,
02.10.2007 19:07
Sein stärkster Titel, Siegel hin oder her...
13.06.2008 18:54
Gefiele mir instrumental besser; Das "Paan, Paan" nervt mich ein bisschen...
die melodie hat was hochdramatisches, ich kann mich einer gewissen faszination nicht erwehren und habe mir den song bis zu ende angehört...mit dem ergebnis einer solide 3+

der schluss lässt ganz klar die handschrift siegels erkennen, dschinghis khan lässt grüssen
Oh, Gott. Das ist schrecklich.
Ganz großes Kino! Siegel auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft, ein mit Klischees zwar nicht sparsamer, aber packend und hochdramatisch arrangierter Hirtenschlager. Um Längen besser als Katjas nerviges Zirkusgesäusel, dazu noch unter dem irreführenden Titel "Theater".
Ein ganz angenehmer Schlager. In 4/80 D #22
Einer der besten Titel von Ralph Siegel, dass wechselnde Tempo, die absolut passende Stimme...
Einer der ganz wenigen guten Titel, die er aufgenommen hat.
Dieses Gedudel ist dem Eurovision Song Contest zum Glück erspart geblieben.
Songs, bei welcher eine Panflöte zum Einsatz kommt, finde ich zumeist gut…annehmbarer Schlager aus 1980 – 4*…
Na, wie könnte Pan ihm den Wunsch nach Regen abschlagen, wenn er dafür so schön lalalalala-lalalala singt?

Ausnahmsweise mal nicht von Jean Frankfurter, sondern von Ralph Siegel geschriebener Codalis-Schlager. Ziemlich schwach.
das gefällt mir am besten von ihm, da muss ich einfach die Höchstnote geben, irgendwie singt er hier voller Leidenschaft, ich kann mich einer gewissen Gänsehaut nicht entziehen, das heißt 6 Sterne...!
gute 4*
... o.k., ... überhaupt Rewer: Siegel Kompositionen sind zu großen Teilen überhaupt nicht langweilig, ... man denke nur an Dschinghis Khan! ...
Lange bevor Costa ins Dschungelcamp flüchtete ...
Ja, tatsächlich, Costa Cordalis hatte tatsächlich mal ganz nette Schlagersongs, die er zum besten gab.
Ich glaube wenn er den deutschen Vorentscheid für den ESC gewonnen hätte, hätte er ebenso wie Katja Ebstein gut abgeschnitten. Doch ich glaube wirklich, das diese eingängige Nummer sehr gut angekommen wäre. Könnte auch ein Israel Beitrag sein, so wie sie jedenfalls zu der Zeit klangen! Den einzigsten Costas Song den ich wirklich liebe. Yamas!
ganz ordentliches Stück von Costa
Costa huldigt Pan dem griechischen Regengott
Une grande chanson du XXIème siècle.
gut, 1980
letztens in einer wiederholung der zdf hitparade gesehen und gehört...ein durch und durch tolle nummer.

1980...und nicht nur costa ist nicht gealtert.
dieser song würde heute immer noch super ankommen.

für mich seine vlt. beste nummer...
Finde ich heute besser als den damaligen Sieger der VE "Theater" - kann aber daran liegen, dass ich selbiges einfach nicht mehr hören kann. Von daher bin ich was den Vergleich Pan-Theater betrifft nicht mehr ganz objektiv. Vielleicht hätte ich Theater 1980 als es noch neu war auch besser gefunden. Hätte international wahrscheinlich nicht so gut abgeschnitten, da nicht ganz so eingängig, aber hätte hätte hätte...
Pan jedenfalls gefällt durch ein tolles Orchester-Arrangement mit thematisch passenden Panflöten und Bouzouki-Einschüben, typisch Ralph Siegel halt. Ein Ethnoschlager erster Güte.
knapp o.k.
Der beste Song dieses Interpreten und eine der wohl besten Kompositionen des Schlager-Papstes Ralph Siegel. Ein Song mit stimmigem Pan-Flöten-Sound und absolut Grand-Prix würdig.
Der sehr schöne Ohrwurm kam im Apr 80 bis # 22 in D.
Bei solchen Liedern denke ich wehmütig an die Zeiten zurück, als sogar unsere Zweit- bzw. Drittplatzierten VE-Titel ESC-tauglich waren.
Hiermit wurde Costa Cordalis beim ESC-Vorentscheid zweiter hinter Katja Ebstein. Finde ich aber besser. Panflöten sind wie hier oft gut. Mag ich am liebsten von ihm.
Das beste Lied des gerade eben verstorbenen Costa Cordalis, das mit Sicherheit ein würdiger deutscher Vertreter beim ESC 1980 gewesen wäre.
Auch wenn ich kein großer Fan seiner Musik bin, so war er ein sehr sympathischer Typ ganz im Gegensatz zu seinem Sohn und seiner Schwiegertussi. 2+
Mehr oder weniger gefühlvoller Song.
Netter, leicht folkloristischer Titel der in die 80er passt(e) - hat nichts mit der "Katze" zu tun.
R.I.P. Costa Cordalis
Auch recht nett.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.