Home | Impressum | Kontakt
Login

Creeds
Push Up

Song
Jahr
2022
Musik/Text
Produzent
3.61
23 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
16.04.2023 (Rang 90)
Zuletzt
05.05.2024 (Rang 92)
Peak
21 (1 Woche)
Anzahl Wochen
50
1210 (1843 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 21 / Wochen: 50
DE
Peak: 6 / Wochen: 63
AT
Peak: 5 / Wochen: 53
FR
Peak: 162 / Wochen: 11
NL
Peak: 16 / Wochen: 70
BE
Peak: 33 / Wochen: 26 (V)
Peak: 39 / Wochen: 6 (W)
Tracks
Digital
21.12.2022
Rave Alert / Ministry Of Sound / Arista / B1 196589979933 (Sony) / EAN 0196589979933
1
4:00
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:00Push UpRave Alert / Ministry Of Sound / Arista / B1
196589979933
Single
Digital
21.12.2022
4:00Push Up [EP]Rave Alert
8790001383685
Single
Digital
27.12.2022
Slowboy Remix1:50Push UpRave Alert / Ministry Of Sound / Arista / B1
196871212199
Single
Digital
30.03.2023
Main Edit2:19Push UpRave Alert / Ministry Of Sound / Arista / B1
196871033183
Single
Digital
31.03.2023
Main Edit2:19Club Sounds Vol. 102Nitron
19658791632
Compilation
CD
16.06.2023
Creeds
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Push Up
Eintritt: 16.04.2023 | Peak: 21 | Wochen: 50
16.04.2023
21
50
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.61

23 BewertungenCreeds - Push Up
Unverbraucht wirkende elektronische Nummer zwischen Techno-Beats, leicht unbehaglich anmutenden Wisper-Vocals und einigen Sound-Spielereien, die mich entfernt an Daft Punk erinnern. Keine Ahnung, woher das kommt, aber in den Niederlanden ist das schon in den Charts und in Deutschland immerhin in den iTunes-Trends. Im Zweifel kommt sowas derzeit immer von TikTok.
Voll die Goa Party.
Höre ich mit großen amusement.
Nette Electronummer.
Ungewohnte Klänge in der heutigen Zeit.
wie kommt denn sowas in die charts? mal voll abseits des mainstreams. gibt natürlich bessere psytrance/goa sachen, freut mich aber dennoch, dass es mal ein song dieses genres zu etwas bekanntheit schafft
Garantiert durch tiktok und instagram, ist da überall zu hören. Gefällt mir richtig gut.
Die fette Beats à la 90er sind noch in Ordnung, sonst sehr nervig.
Stumpfsinnige Beats und schwache Klänge - eine Sache ohne Gehalt.
Eine Baustelle, der man auch aus dem Weg gehen kann.
schön solche sachen mal wieder in den charts zu hören.
wue aus längst vergangenen zeiten.
In den 90ern hätte ich das wohl nicht wirklich gemocht, aber so als Nostalgietrack ist es gar nicht mal so übel, wenn auch natürlich nicht sonderlich originell. Im grossen Freiraum zwischen 3 und 4 runde ich mal knapp auf.
Ça défoule ! Bon titre trance du DJ français.
Unglaublich stumpfsinniger Stampf-Beat.
Een dansbaar hitje dat ik nog wel aangenaam vind.
Der Soundtrack für den nächsten Drogentrip.
Das Video benötigt unbedingt eine Epilepsie-Warnung.
Klingt wirklich wie etwas aus der Zeit gefallen. Das hätte auch zum Soundtrack von "Trainspotting" gepasst.
Ok.
3-4
Nicht schlecht, der Beat ist recht einprägsam und erinnert wirklich an die 90er.
Die Phasen mit den Flüstervocals gefallen mir besonders gut.

I got that good stuff that you want
Let me be your pusher, pusher, pusher, ayy
Wenn ich einen Klingelton als Wecker bräuchte welcher mich aus dem tiefsten Tiefschlaf rausholt und mich Qualvoll aufwecken soll dann wäre dieser Song absolut richtig
Na ja, nur weil es elektronisch ist, heißt das noch lange nicht, dass es an die 90er angelehnt ist. Ich kenne etliche Underground-Tracks aus der Anfangs- und Mittezeit, die aber alle anders klingen als das da, was serviert wird.
Gepflegte Monotonie, aber durchaus interessant. Auch wenns etwas schief in der derzeitigen Chartslandschaft steht, so wünscht man sich mehr davon - und weniger von anderer Seite.