Daniel Schuhmacher with Sarah Kreuz - Anything But Love

Charts

Keine Platzierungen in der offiziellen Schweizer Hitparade.


Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:35The AlbumColumbia
88697 523492
Album
CD
19.06.2009
3:37One Moment In Time313
06025 2725012
Album
CD
27.11.2009

Daniel Schuhmacher   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Anything But Love31.05.200918
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
The Album05.07.200949
 

Sarah Kreuz   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.42 (Reviews: 24)

Farg0
Member
*****
I like this song by Sarah. This duet is better than solo 'cause there's a little bit of Sarah in it.

Kirin
Member
****
Sarah macht's aus

Sacred
Member
******
Much better than the solo-version!

Galaxy
Member
*****
...schön...

Schiriki
Member
******
Die Veredelung!

Der_Nagel
Member
*
Bravo-Interview mit dem neuen DSDS-Superstar Daniel Schuhmacher...Duettpartnerin Sarah war leider aus terminlichen Gründen (Radiointerview) verhindert:

Bravo: So Daniel, nun bist du seit knapp über einem Monat aufgestiegen als Superstar - wie fühlt sich das an?
Daniel: Natürlich super - ein unbeschreiblich geiles Gefühl, das hätte ich nie in meinen kühnsten Träumen erhofft. Und meine zuckersüsse Ballade 'Anything but love' ist direkt von 0 auf #1 in Deutschland, Österreich und der Schweiz - notabene gleichzeitig eingestiegen!

Bravo: Ja, das ist tatsächlich ein prima Erfolg. Und mit deinem Album mit dem grandiosen Titel „The Album“ willst du sogleich nachdoppeln, oder?
Daniel: Ja, klaro - das wird mir sicherlich mühelos gelingen. Die Deutschen, Schweizer und Österreicher mögen mich einfach!

Bravo: Was hat sich seit deinem Erfolg grundlegend geändert?
Daniel: Also als erstes, kann ich leider nicht mehr lange ausschlafen und auf der faulen Haut liegen. Früher bin ich oft erst gegen 10 oder 11 Uhr morgens aufgestanden - heute undenkbar. Ein normaler Arbeitstag erstreckt sich heute normalerweise von 7 Uhr morgens bis spätabends 23 Uhr oder sogar Mitternacht. Unzählige Termine wie Interviews, Fotoshootings, Autogrammstunden oder Musikproben stehen tagsüber an. Zweitens werde ich natürlich überall auf der Strasse erkannt. Mit einem offenen Hosenladen aus dem Haus oder auf die Strasse spucken sind ein absolutes No-Go geworden!

Bravo: Und was kannst du uns über deine überwiegend weiblichen Fans sagen?
Daniel: Uiiiih, die haben manchmal wirklich verrückte Ideen!
Bravo: Bitte, erzähl uns mehr darüber!
Daniel: OK, einmal haben wahrscheinlich von samstags auf Sonntag irgendwelchen verrückten Mädels ein riesengrosses Plakat an meinem Elternhaus in Pfullendorf aufgehängt mit der Aufschrift "Dani, ich will ein Kind von dir!" - das fuhr mir schon ziemlich ein.

Bravo: Und wie sieht es mit ausgefallenen Geschenken aus?
Daniel: Mmmh (läuft ein wenig rot an), ja darunter befanden sich schon äusserst skurille Sachen...
Bravo: Spann uns nicht auf die Folter - erzähle!
Daniel: Naja, die eine oder andere 13-, 14-Jährige hat mir schon Videotypes geschickt mit eindeutigen Aufforderungen...und ein Slip mit der Aufschrift "Everybody's Arschloch" befand sich auch schon in der Post. Nehme jedoch kaum an, dass es Annemaries gewesen ist. Aber fragt sie doch gleich selber!

Bravo: Apropos Annemarie, wie stehst du zu ihr?
Daniel: Naja, sie ist ein durchtriebenes, überaus verlogenes Luder! Mag sie nicht und will sie auch nie wieder sehen müssen! Mit anderen Leuten, beispielsweise meiner Duettpartnerin Sarah oder dem schnuckeligen Dominik pflege ich noch regen Kontakt...

Bravo: Und die ominöse Geschichte bezüglich Zimmerbesuchs von Annemarie bei dir, ist daran etwas wahr?
Daniel (läuft komplett rot an und stottert): äh...äh - ja, eines Abends - ich war soeben einen Songtext für die nächste Mottoshow durchgegangen und war gerade, dabei mich schlafen zu legen, klopfte es an meiner Zimmertüre. Ich sagte '"herein" und dachte es wäre der liebe Dominik. Aber eine mir vertraute Stimme sagte zu mir: " Oh Daniel, ich kann nicht schlafen, erzählst du mir nicht eine Gute-Nacht-Geschichte?". Bevor ich dazu etwas antworten konnte, lag Annemarie wie eine kraulende Katze, welche sich nach Streicheleinheiten sehnt, auf meiner Bettdecke - bekleidet lediglich mit ihrer sexy, figurbetonten Unterwäsche! Das liess ich mich natürlich nicht bieten und drohte ihr damit unverzüglich ihren Erzfeind Dieter Bohlen anzurufen. Und das fruchtete, blitzartig und mit ziemlich bockigen Schritten verliess sie wiederum mein Zimmer.

Bravo: Du warst ja auch schon bei verschiedenen Events aufgetreten, kannst du uns darüber berichten?
Daniel: Na klaro, ich war schon bei der supi-dupi ESC-Party in Hamburg...und traf dort eines meiner Vorbilder: Be Four! Hätte gerne auch Cherona, Apollo 3 sowie Banaroo getroffen, sie zählen auch zu meinen musikalischen Vorbildern. Auf der After-Party habe ich trotzdem noch einen coolen Typen angetroffen, nämlich Daniel Küblböck!

Bravo: Und beim ZDF-Fernsehgarten warst du auch schon, oder?
Daniel: Oh ja, wie das abging - vor allem eine ältere Dame um die 60 stieg einfach auf den Tisch, und begann laut zu klatschen, stampfen und mir Küsschen zuzuwerfen. Da sieht man doch, dass mich Jung und Alt in Deutschland mögen!

Bravo: Und wie sieht es mit einer Tournee aus?
Daniel: Ja, eine solche ist September/Oktober 2009 in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz geplant. In Deutschland werde ich in allen Grossstädten auftreten, in Österreich sind Wien, Graz sowie Innsbruck vorgesehen, in der Schweiz Zürich und Basel. Nähere Infos folgen demnächst...

Bravo: Und wie sieht es mit der weiteren Karriere aus?
Daniel: Ja, ich denke dass ich mit meiner himmlischen Stimme halb Europa einnehmen kann - das nächste Ziel ist die Eroberung von Holland, Frankreich, Italien sowie Spanien. Ich denke, dieses Ziel sollte realistisch sein. In Frankreich würde ich gerne ein Duett mit Johnny Hallyday, Patricia Kaas oder Carla Bruni Sarkozy singen - sollte eigentlich kein grosses Problem meiner Meinung nach darstellen. In 3 Jahren möchte ich UK erobern und am liebsten mit Elton John am Klavier begleitet eine meiner Weltklasse-Balladen vortragen. Vielleicht liegt sogar eine Audienz bei der Queen drin, inklusive Vortragens meiner musikalischen Kostproben. In 5 Jahren denke ich, werde ich mit meiner Engelsstimme die USA erobert haben und beim Superbowl ein Duett mit Kelly Clarkson oder Teenie-Star Miley Cyrus zum Besten geben. Ich denke all dies wird mehr oder weniger mühelos klappen!

Bravo: Ja, in der Tat - das sind wahrhaftig herrliche Aussichten! Schon jetzt toi, toi, toi! Und du warst ja neulich schon beim Fotoshooting bei uns!
Daniel: Ach ja, das war richtiggehend prickelnd. Mädels und Jungs freut euch schon auf die nächste Ausgabe der Bravo, da werdet ihr ziemlich erotische Fotos von mir präsentiert bekommen...
Bravo: Ja, wunderschön erotische Fotos...mehr sei an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten...ihr müsst euch bis nächsten Donnerstag (25. Juni 2009) gedulden bis die neueste Ausgabe der Bravo an den üblichen Verkaufsstellen erhältlich sein wird!


edit zur Aufklärung / Klar-/Richtigstellung!:
1. ist dieses Interview rein fiktiver Art (eine Erfindung meinerseits gewesen) - und hat so nie zwischen Daniel Schuhmacher und der Bravo stattgefunden...
2. ist das Review ironisch gemeint und klar eine gesellschaftliche Kritik an Castingshows: schneller Ruhm und alsbald knallharter Fall auf den Boden der Realität...wird bei Daniel Schuhmacher nicht anders sein...seine Stimme/Musikstil ist x-beliebig austauschbar (für Sarah Kreuz gilt übrigens genau dasselbe!), hat nichts Eigenständiges...er wird bald in Vergessenheit geraten, sobald Tokio Hotel wieder mit einer neuen Single am Start sind und/oder die nächste DSDS-Staffel anrollt...Zielpublikum: weibliche Teenies...der Markt für diese Zielgruppe ist hart umkämpft!...
3. Viele hart arbeitende ehrliche Künstler/MusikerInnen finden gar nie die gesellschaftliche Beachtung für ihr musikalisches Schaffen, das ihnen zusteht...währenddem Nobodies aus Castingshows über Nacht zu Superstars werden! (Gesang ist dabei Nebensache, Optik ist zumeist wichtiger!)...
4. Die Songs sind schleimlig-sülzige Schmachtfetzen oder billige, lustlose Covers...Songs kommen unehrlich und verlogen herüber...man (respektive vor allem die weiblichen Teenies) hat aus der musikalischen Vergangenheit (Stichwort: Boygroups) nichts gelernt...wäre keine grosse Überraschung für mich, wenn sich später herausstellen sollte, dass der Typ gay ist (ist absolut in Ordnung)...aber ein Opfer des Managments/der Musikindustrie geworden ist (Songs für die weibliche Käuferschaft anpreisen, kann bei Songwahl nicht gross mitentscheiden)...
5. Ich habe weder etwas persönlich gegen Dieter Bohlen noch Daniel Schuhmacher oder andere DSDS-TeilnehmerInnen der letzten Staffel...aber es macht mir den Anschein, dass der gute Daniel die Mechanismen des schnelllebigen Musikbusiness (noch?) nicht begreift (oder begreifen will)...heute ist es wichtig, dass Junge eine Ausbildung abschliessen und einen Plan B (für ein Scheitern der Musikkarriere) zurecht legen - das ist das Wichtigste, ein berufliches Standbein!...aufgeführt wurden schlichtweg utopische Träume (UK-/US-Markt erobern), welche Daniel vielleicht wirklich träumt - träumen darf man ja!...

...hoffe habe Licht ins Dunkeln bringen können...
Zuletzt editiert: 23.06.2009 21:07

LarkCGN
Member
****
Das über mir muss ich nicht verstehen! Auch hübsche, diese Duettversion. Sie wird zwar nicht sympathischer, aber singen können die Beiden.

AllSainter
Member
******
Wegen Sarah Kreuz eine glatte 6. Die Frau ist der Hammer!

Stef10
Member
**
schwach

Rewer
hitparade.ch
*****
...sehr gut...
Zuletzt editiert: 19.11.2009 21:00

öcki
Member
***
Auch diese beiden "Künstler" werden recht bald vergessen sein......

FranzPanzer
Member
*
Sie ist super unsympathisch, er ist ein Lackel. Und da soll das gut sein?

SoC_Girl
Member
***
Diese 3 *** für Sarah. Keinen für ihn

Chartsfohlen
Member
**
Ein langweiliger Song wird auch durch Sarah Kreuz nicht interessanter.

rallimain
Member
***
"Die Frau an seiner Seite machts erträglich...mehr leider nicht"!

remember
Member
**
auch nicht besser als Solo..

southpaw
Member
***
Knapp erträglich.

Southernman
Member
*****
Prefiero la versión de Daniel solo.

Mirabella
Member
****
Nun ja... Die Strophen von Herrn Schuhmacher sind sowas von störend und mit Verlaub gesagt zum Kotzen, dass ich dieser Ballade trotz Sarah's einmaliger Stimme nicht mehr als nur 4* geben kann. ;-)
Zuletzt editiert: 16.12.2009 16:29

Dr_Mabuse
Member
***
ich mach's kurz es ist schlechter als die solo-verison. sarah ist nicht besser als daniel. vielleicht taugt sarah ja als fahrlehrerin...??? (für's bobbycar)

noch kurze anmerkung zum schluss: ich wünsche piepsy viel erfolg beim rollerfahren lernen. das wird er die nächsten 5 jahre brauchen.

ShadowViolin
Member
***
Besser als Daniel's Solo Version auf alle Fälle!

3*

Monrosefreakxx
Member
*
Review von dem Nagel DER OBERHAMMER: hahahahahahahahahaahhahahaha

1*

Kamala
Member
****
...beide Stimmen sind nicht gerade der Oberhammer - es gibt schlimmere Musik -...

Roger Hürlimann
Member
*
Ne, selbst das Duett braucht keiner!
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.