Home | Impressum | Kontakt
Login

Elvis Presley
Mary In The Morning

Song
Jahr
1970
Musik/Text
Coverversion von
4.64
11 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:10That's The Way It IsRCA Victor
CL 14114
Album
LP
11.11.1970
4:12Walk A Mile In My Shoes - The Essential 70's MastersRCA
07863-66670-2
Album
CD
05.05.1994
4:12Forever In LoveRCA
74321 49484 2
Album
CD
28.07.1997
4:11That's The Way It Is [Special Edition]RCA
07863 67980 2
Album
CD
11.07.2000
Rehearsal4:37That's The Way It Is [Special Edition]RCA
07863 67980 2
Album
CD
11.07.2000
Elvis Presley
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
In The Ghetto
Eintritt: 29.07.1969 | Peak: 2 | Wochen: 14
29.07.1969
2
14
A Little Less Conversation (Elvis Presley vs. JXL)
Eintritt: 23.06.2002 | Peak: 1 | Wochen: 31
23.06.2002
1
31
Burning Love
Eintritt: 06.10.2002 | Peak: 72 | Wochen: 4
06.10.2002
72
4
Rubberneckin' (Paul Oakenfold Remix)
Eintritt: 21.09.2003 | Peak: 19 | Wochen: 9
21.09.2003
19
9
Are You Lonesome To-Night?
Eintritt: 13.02.2005 | Peak: 99 | Wochen: 2
13.02.2005
99
2
Jailhouse Rock
Eintritt: 20.02.2005 | Peak: 96 | Wochen: 3
20.02.2005
96
3
Rock-A-Hula Baby
Eintritt: 13.03.2005 | Peak: 87 | Wochen: 1
13.03.2005
87
1
She's Not You
Eintritt: 27.03.2005 | Peak: 100 | Wochen: 1
27.03.2005
100
1
Return To Sender
Eintritt: 03.04.2005 | Peak: 99 | Wochen: 2
03.04.2005
99
2
Way Down
Eintritt: 01.05.2005 | Peak: 94 | Wochen: 1
01.05.2005
94
1
Always On My Mind
Eintritt: 02.09.2007 | Peak: 39 | Wochen: 2
02.09.2007
39
2
Suspicious Minds
Eintritt: 02.09.2007 | Peak: 42 | Wochen: 1
02.09.2007
42
1
Blue Christmas
Eintritt: 01.01.2017 | Peak: 46 | Wochen: 3
01.01.2017
46
3
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Gold - The Very Best Of The King
Eintritt: 12.02.1995 | Peak: 21 | Wochen: 8
12.02.1995
21
8
Forever In Love
Eintritt: 24.08.1997 | Peak: 6 | Wochen: 7
24.08.1997
6
7
Elvis 2000
Eintritt: 05.03.2000 | Peak: 68 | Wochen: 2
05.03.2000
68
2
Elv1s - 30 #1 Hits
Eintritt: 06.10.2002 | Peak: 1 | Wochen: 26
06.10.2002
1
26
ElvIIs 2nd To None
Eintritt: 19.10.2003 | Peak: 7 | Wochen: 7
19.10.2003
7
7
Elvis By The Presleys
Eintritt: 12.06.2005 | Peak: 62 | Wochen: 3
12.06.2005
62
3
My Christmas #1
Eintritt: 01.01.2006 | Peak: 99 | Wochen: 1
01.01.2006
99
1
The Essential
Eintritt: 05.08.2007 | Peak: 15 | Wochen: 9
05.08.2007
15
9
Viva Las Vegas
Eintritt: 12.08.2007 | Peak: 37 | Wochen: 6
12.08.2007
37
6
The King
Eintritt: 19.08.2007 | Peak: 3 | Wochen: 11
19.08.2007
3
11
Elvis 75
Eintritt: 24.01.2010 | Peak: 19 | Wochen: 7
24.01.2010
19
7
Viva Elvis - The Album
Eintritt: 21.11.2010 | Peak: 26 | Wochen: 4
21.11.2010
26
4
Elvis At Stax
Eintritt: 18.08.2013 | Peak: 53 | Wochen: 3
18.08.2013
53
3
Recorded Live On Stage In Memphis
Eintritt: 23.03.2014 | Peak: 73 | Wochen: 1
23.03.2014
73
1
That's The Way It Is
Eintritt: 10.08.2014 | Peak: 97 | Wochen: 1
10.08.2014
97
1
Elvis 80
Eintritt: 11.01.2015 | Peak: 18 | Wochen: 6
11.01.2015
18
6
The 50 Greatest Hits
Eintritt: 11.01.2015 | Peak: 49 | Wochen: 5
11.01.2015
49
5
Love Me Tender
Eintritt: 25.01.2015 | Peak: 98 | Wochen: 1
25.01.2015
98
1
If I Can Dream (Elvis with The Royal Philharmonic Orchestra)
Eintritt: 08.11.2015 | Peak: 27 | Wochen: 8
08.11.2015
27
8
The Album Collection
Eintritt: 27.03.2016 | Peak: 76 | Wochen: 1
27.03.2016
76
1
Way Down In The Jungle Room
Eintritt: 14.08.2016 | Peak: 26 | Wochen: 3
14.08.2016
26
3
The Wonder Of You (Elvis with The Royal Philharmonic Orchestra)
Eintritt: 30.10.2016 | Peak: 11 | Wochen: 14
30.10.2016
11
14
A Boy From Tupelo - The Complete 1953-1955 Recordings
Eintritt: 06.08.2017 | Peak: 98 | Wochen: 1
06.08.2017
98
1
Elvis symphonique (Elvis with The Royal Philharmonic Orchestra)
Eintritt: 13.08.2017 | Peak: 28 | Wochen: 5
13.08.2017
28
5
Christmas (Elvis with The Royal Philharmonic Orchestra)
Eintritt: 03.12.2017 | Peak: 66 | Wochen: 5
03.12.2017
66
5
The Searcher (Soundtrack / Elvis Presley)
Eintritt: 15.04.2018 | Peak: 64 | Wochen: 1
15.04.2018
64
1
Where No One Stands Alone
Eintritt: 19.08.2018 | Peak: 24 | Wochen: 2
19.08.2018
24
2
Live 1969
Eintritt: 18.08.2019 | Peak: 43 | Wochen: 1
18.08.2019
43
1
Live At The International Hotel, Las Vegas, August 26, 1969
Eintritt: 18.08.2019 | Peak: 98 | Wochen: 1
18.08.2019
98
1
Bravo Elvis 85
Eintritt: 19.01.2020 | Peak: 86 | Wochen: 1
19.01.2020
86
1
From Elvis In Nashville
Eintritt: 29.11.2020 | Peak: 26 | Wochen: 1
29.11.2020
26
1
Elvis Back In Nashville
Eintritt: 21.11.2021 | Peak: 39 | Wochen: 1
21.11.2021
39
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.64

11 BewertungenElvis Presley - Mary In The Morning
02.12.2006 09:33
Dieses in früheren Jahren auch von Al Martino interpretierte Lied machte mich vergangenen Sommer mit der Tatsache vertraut, dass Elvis nebst seiner bekannten Hits "In The Ghetto" und "Suspicious Minds" Ende der 60er auch für mit stimmgewaltige Inbrunst vorgetragene Schmacht-Balladen verantwortlich zeichnet. Hier sinniert er in sympathischen Verbalien darüber, welch Motivationsschub ihn ereilt, wenn er morgens jeweils neben seiner Mary aufwacht. Die orchestrale Aufmachung erinnert an synchron publizierte getragene Balladen Udo Jürgens'. Weil der Titel meine Initialzündung in Sachen Elvis war, lohnt sich das dezente Aufrunden zur Höchstwertung. Stark!
Eine mit traditioneller Hintergrundorchestralwucht untermalte Ballade, welche durch enorm stimmiges Zusammenpassen des performenden Vokalorgans mit dem majestätischen Arrangement auffällt. Bemerkenswert: "Nothing's quite as pretty as Mary in the morning", um kurz danach zu widerrufen: "Nothing's quite as pretty as Mary in the evening". Eine berührende Liebeserklärung; womit auch verbal in hohem Masse überzeugendes Kulturgut vorliegt.
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Eine wundervolle Aufnahme.
Schlichtweg wunderbar. Stellt den ein oder anderen altbewährten Elvis-Klassiker locker in den Schatten.
... knappe 5, für Höchstwertung reicht das bei mir noch lange nicht ...
Mag ich nicht so gern.
Sicher gut aber da hat er eindringlicheres.
Nett. Aber nicht überragend.
Ja, doch, ganz hübsch gemacht von ihm....

4 +
Hat er gut gemacht, zweifellos.
Gefällt mir von Glen Campbell noch einen Hauch besser. Aber auch der King singt das sehr gut. 4+