Home | Impressum | Kontakt
Login

Epica
Menace Of Vanity

Song
Jahr
2007
Musik/Text
Produzent
5.36
11 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:13The Divine ConspiracyNuclear Blast
1956-2NB
Album
CD
07.09.2007
Epica
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
The Divine Conspiracy
Eintritt: 23.09.2007 | Peak: 29 | Wochen: 4
23.09.2007
29
4
The Classical Conspiracy - Live In Miskolc, Hungary
Eintritt: 24.05.2009 | Peak: 81 | Wochen: 1
24.05.2009
81
1
Design Your Universe
Eintritt: 01.11.2009 | Peak: 27 | Wochen: 3
01.11.2009
27
3
Requiem For The Indifferent
Eintritt: 25.03.2012 | Peak: 14 | Wochen: 4
25.03.2012
14
4
The Quantum Enigma
Eintritt: 11.05.2014 | Peak: 17 | Wochen: 4
11.05.2014
17
4
The Holographic Principle
Eintritt: 09.10.2016 | Peak: 8 | Wochen: 3
09.10.2016
8
3
The Solace System
Eintritt: 10.09.2017 | Peak: 45 | Wochen: 1
10.09.2017
45
1
Epica vs. Attack On Titan Songs
Eintritt: 29.07.2018 | Peak: 15 | Wochen: 2
29.07.2018
15
2
Omega
Eintritt: 07.03.2021 | Peak: 5 | Wochen: 4
07.03.2021
5
4
Omega Alive
Eintritt: 12.12.2021 | Peak: 41 | Wochen: 1
12.12.2021
41
1
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Retrospect - 10th Anniversary [DVD]
Eintritt: 24.11.2013 | Peak: 9 | Wochen: 1
24.11.2013
9
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.36

11 BewertungenEpica - Menace Of Vanity
09.08.2007 23:48
Schliesst nahtlos an den weltklasse Opener an!
22.09.2007 22:25
Super! Geht wiedermal richtig drauf mit Doppelsnarebassdrum. Hier stimmt alles :-)
12.10.2007 19:05
Ich find auch den hier ziemlich genial.
12.10.2007 19:08
Ich mag zwar Therion lieber, klingt aber trotzdem angenehm.
Einer der zahlreichen 6er-Songs dieser Band.
weitere dynamische und überzeugende Nummer der holländischen Symphonic-Metalband – schön fein gewürzt – 5+…
Die Drums hier richtig beeindruckend, Bombast vom Allerfeinsten. Knappe 6*
Hier geht ordentlich was weiter.
Uitstekende muziek waar Epica dus uiteraard ook wel een uitstekende score voor mag ontvangen.
Ein weiterer Kracher des "The Divine Conspiracy"-Albums von 2007. Geschrieben wurde der Song von Mark Jansen (lead & rhythm guitars, grunts, orchestral arrangements).
Das ist Platz 1 der Review Hitparade?

Da habe ich aber mehr erwartet als dieses mittelmäßige Geschrammel!