Home | Impressum | Kontakt
Login

Frank Duval & Orchestra
Todesengel

Song
Jahr
1979
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
3.85
81 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
09.12.1979 (Rang 11)
Zuletzt
24.02.1980 (Rang 13)
Peak
1 (3 Wochen)
Anzahl Wochen
11
3114 (1057 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 11
DE
Peak: 20 / Wochen: 17
AT
Peak: 6 / Wochen: 10
Tracks
7" Single
11.1979
Telefunken 6.12612 AC [de]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:31TodesengelTelefunken
6.12612 AC
Single
7" Single
11.1979
4:30Die schönsten Melodien aus Derrick & Der AlteTelefunken
6.24142 AS
Album
LP
1979
4:31Die grosse Schlager ParadeS*R
27 154-4
Compilation
LP
1980
TraumreiseK-tel
TG 1277
Compilation
LP
1980
4:3116 Top Hits 4/80Club Top 13
30 412 1
Compilation
LP
1980
Frank Duval
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Todesengel (Frank Duval & Orchestra)
Eintritt: 09.12.1979 | Peak: 1 | Wochen: 11
09.12.1979
1
11
Angel Of Mine (Frank Duval & Orchestra)
Eintritt: 30.11.1980 | Peak: 1 | Wochen: 12
30.11.1980
1
12
Cry (For Our World) (Frank Duval & Orchestra)
Eintritt: 30.08.1981 | Peak: 4 | Wochen: 6
30.08.1981
4
6
Face To Face (Frank Duval & Orchestra)
Eintritt: 11.07.1982 | Peak: 4 | Wochen: 7
11.07.1982
4
7
Give Me Your Love
Eintritt: 02.10.1983 | Peak: 5 | Wochen: 9
02.10.1983
5
9
Ways
Eintritt: 04.12.1983 | Peak: 18 | Wochen: 6
04.12.1983
18
6
Liebe und Tod (Frank Duval & Kalina Maloyer)
Eintritt: 18.05.1986 | Peak: 7 | Wochen: 7
18.05.1986
7
7
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
If I Could Fly Away
Eintritt: 06.11.1983 | Peak: 20 | Wochen: 10
06.11.1983
20
10
Living Like A Cry
Eintritt: 05.08.1984 | Peak: 27 | Wochen: 4
05.08.1984
27
4
Time For Lovers
Eintritt: 01.12.1985 | Peak: 15 | Wochen: 7
01.12.1985
15
7
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.85

81 BewertungenFrank Duval & Orchestra - Todesengel
02.09.2003 19:08
etwas langweilig
02.09.2003 19:14
... sehr gut ...
07.09.2003 15:37
Wunderbarer Titel
27.09.2003 19:25
als dieser Song #1 der Charts war, also im Januar 1980, fing ich an, sämtliche Hitparaden-Platzierungen zu notieren...
02.01.2004 13:41
Wunderschön zum Träumen....
22.02.2004 04:56
Duvals erster grosser Erfolg. Instrumentaltitel aus der Krimireihe "Derrick". Und der Auftakt zu einer Erfolgsgeschichte deutscher TV-Serien-Musik der 1980er Jahre, v.a. "Derrick" und "Der Alte". Wobei die späteren Titel deutlich besser sind: Mehr Spannung, mehr Dynamik, mehr Dringlichkeit.
04.03.2004 22:59
... ziemlich kitschiger Easy Listening-Pop ... instrumental, aber bis jetzt nicht wirklich überzeugend für mich. Nicht gerade aufregend produziert ...
16.06.2004 14:24
gut.
16.06.2004 14:30
ziemlich deslustig
05.09.2004 15:20
dito Phil
07.09.2004 22:37
Bei diversen (Musik)Verlagen zählt dieser Titel zu den "Jahrhunderthits der Instrumentalmusik." Zu recht!
20.12.2004 12:52
Knapp erträglich...für mich auch eher eine langweilige Schunkel-Melodie und sowas kam dazumals auf die 1 - tztztz!
13.02.2005 13:25
Gähnend langweilige Musik im Stil eines Ricky King.
28.04.2005 23:38
damals bekam ich bei solchem krimisound noch die gänsehaut!
28.04.2005 23:40
A good soundtrack from Derrick.
02.07.2005 01:36
Früher fand ich diesen Titel besser als heute. Heute finde ich ihn ein bisschen schnulzig, aber trotzdem noch schön.
Diesen Titel (oder "Angel of mine"?) verbinde ich mit Sascha Hehn, der im betreffenden "Derrick" eine fiese Rolle hatte.
29.09.2005 08:25
Harry...fahr schon mal den Wagen vor.
17.01.2006 00:42
...zweite Instrumental-Nummer-1 des Jahres und sowohl letzte Nummer 1 der siebziger und erste Nummer 1 der achtziger...
26.01.2006 15:40
Himmlischer Instrumental-Titel von damals, als Derrick noch jung war... Aber auch heute noch ein absolutes Highlight.
16.05.2006 12:37
finde ich jetzt garnicht soooo todessehnsüchtig-depressiv, sondern könnte auch gut musik für ne spritwerbung sein. ein älterer herr mit humpen asbach oder dujardin in der hand vorm kamin und mit feist zufriedenem grinsen ("das hab ich mir verdient hach hach")
21.10.2006 15:51
Klingt doch schon arg verstaubt und langatmig. Heutzutage würde dieser damalige Hit gnadenlos floppen.
24.12.2006 12:24
schon stakastisch das dieser titel genau am 24.12. in die charts einstieg..
28.01.2007 11:40
Das war nicht mein Fall!
20.02.2007 12:16
erzeugt eine unsymphatische Atmosphäre,der Titel des Instrumentals ist für mich nicht nachvollziehbar
28.06.2007 21:11
Ja, der hat schon was! in D #20
04.07.2007 22:25
Das Ding hat mich schon damals genervt. Irgendwie einfach langweilig.
15.07.2007 22:17
Ein tendenziell depressives Instrumentalteil, das am 15. Januar 1980 - dem Tag meiner Gymiaufnahmeprüfung (... immer wieder wichtig, zentrale Momente der Musikgeschichte mit autobiografischen Notizen zu linken!) - die CH-Hitparade anführte; eine Woche später dann aber von Abbas "I Have A Dream" richtigerweise vom Thron verstossen wurde. Mit dem vorliegenden Titel startete die Erfolgsgeschichte Duvals, mit stets eher zähflüssigem Derrick- / Der Alte-Begleittonmaterial regelmässig eher unverständliche Chartserfolge zu landen. Für mich gerade mal eine schlappe Vier.
18.11.2007 11:39
gefiel mir nie...
13.12.2007 02:53
Da sehe ich wieder Horst Tappert sein Toupet abnehmen...
26.01.2008 17:54
Wieder mal ein Hit, der eine Fernsehserie als Sprungbrett benützt hat. Ist aber durchaus hitberechtigt. Schöne getragene Melodie.
Wurde im Radio nicht nur in Ö3 gespielt.
Gut!
ist mir zuuu langweilig
diese RickyKing-Gitarre, und dann noch diese Streicher...buäääh, das ist zuviel
Sehr kitschig, früher hätte ich da mehr **** vergeben!
Lange "lebe" Horst Tappert.
Der ist mir 'ne Spur zu lahm.
Zwischen 3,5 und 4.

Dieser Titel aus der Derrick-Folge 64 "Ein Todesengel" (23.11.1979) verschaffte Frank Duval einen respektablen Hit. Der Film (u. a. mit Christian Quadflieg und Sabine von Maydell) ist allerdings noch einen Stern besser...
Vielleicht als TV-Thema wirkungsvoll, sonst nichts.
Frank Duval Titel gaben den eh schon coolen Derrick-Folgen einen mystischen Touch!
▒ Ik hoor persoonlijk dan toch liever zijn "Angel Of Mine" uit de aflevering "Dem Mörder eine Kerze" van "Derrick" ☺!!!
Schön zum einschlafen +4
Langweilige Filmmusik, die vielleicht genau in die eine Folge von Derrick passte, aber sonst kaum hörbar ist.
-sehr gut-
Durchschnitt.
Gopf!! Und ich dachte ich wär der einzige, dem das Stück so (d. h. eine Spur zu sehr) nach Ricky King tönt. Örks!
DAS hat Duval eigentlich nicht nötig gehabt, sowas unendlich verschnulztes zu produzieren. Fehlt jetzt noch dass Karel Gott die Vocals dazu beigesteuert hätte.
Man ist fast versucht zu sagen: "Ein Glück, dass niemand dazu geträllert hat". Lahm ohne Ende.
Wunderbare Melodie - schönes Arrangement - zum Träumen schön!
Für einen 70er Soft-Porno Lied ist das gut genug. 4-
ich find den Song toll
Instrumentalstück, bei welchem man nicht viel verpasst – schlichtweg langweilig – 3*...
eine solide 4, mehr ist nicht drin
Hervorragendes Instrumental.
...ok...
Haha, stimmt - klingt nach Ricky King!
2014 tönt das so was von langweilig. 1980 hat das vielleicht den Nerv der Zeit getroffen
Ja ganz ok, aber den Hammer fand ich`s nie. Ich finde wenn das losgeht meint man jetzt kommt gleich eine Jürgen Marcus Schnulze! :) Dennoch sehr angenehm!
... gut ...
Da ich dank entsprechender DVD-Veröffentlichungen die alten ZDF Krimieserien nach und nach aufarbeiten kann, bin ich inzwischen auch ein Fan von Frank Duval geworden.

Dieses Instrumental aus Der Alte, Folge "Todesengel"gehört für mich zu den Highlights von Frank Duval. Ein Stück, dass mir schon beim Schauen der entsprechenden Folge direkt im Gedächnis hängen geblieben ist.
Ob dieses Instrumental nun kitschig ist oder nicht, lass ich mal dahingestellt, aber es erzeugt eine wunderschöne Atmosphäre. Und ich sehe mir auch gerne die alten Derrick-Folgen aus den 70ern und 80ern an.
Die Folge "Todesengel" von 1979 war übrigens mit Sabine von Maydell (die Ex von Claude-Oliver Rudolph) und Christian Quadflieg in den Hauptrollen.
Wunderschönes und gefühlvolles Instrumental!
Eigentlich sollte ich diesen Song doch kennen, aber da kommt Null Erinnerung hoch.
Nett, aber nix Besonderes.
Recht gutes, wenn auch etwas schwerfälliges Instrumental aus der Derrick Episode "Der Todesengel", das Frank Duval seinen ersten großen Hit bescherte.
Schöne Melodie.
Plätschert vor sich hin.

Altmodisch aber irgendwie doch schön.
melancholigal, and remember me my youth and Derrick Movie
zwakjes
Plätschert in der Tat vor sich hin. Da gab und gibt es wirklich viel packendere Instrumentals, auch in den Charts. Keinesfalls über 3*.
Sehr schöner Song (Instrumental)
Recht angenehmes Lied.
Fade
gut
Huch!! Bin doch fast eingenickt gerade.
weniger
ein nr 1 hit...naja.
gibt natürlcihes schlimmeres.
als Hintergrundmusik durchaus geeignet, mehr nicht
Nicht Fleisch und auch kein Fisch.*4-
Hier mal ein weniger spektakuläres und eher gemütliches Stück von Frank Duval - auch gut zu hören
Frank Duvals verträumtes Krimi-Instrumental gefällt mir recht gut. Die harmonische Komposition hätte über weite Strecken auch ins Peter-Reber-Soloschaffen gepasst. Die Melodieführung beim Gitarren-Solo erinnert weiter frappant an manche Passagen von Simones "Wenn Du gehst". Nett!
Nachdem beim vorherigen Nr. 1-Titel in den Charts schon gemordet worden war (der Radiostern war das angebliche Opfer), wurden die 70er-Jahre standesgemäss mit einem Begräbnissong symbolisch zu Grabe getragen. Auch wenn der Song sich zum Evergreen mausern konnte, hätte ich mir zumindest für die erste Woche in den 80ern einen passenderen Titel an der Chartsspitze gewünscht. Eine abgerundete 4 muss es daher dieses Mal sein.
Schöner instrumental -Titel !