Home | Impressum | Kontakt
Login

Frans
If I Were Sorry

Song
Jahr
2016
Musik/Text
Gecovert von
3.34
105 Bewertungen
2016:
Finale: 5 (Punkte: 261)
Single-Hitparade
Einstieg
22.05.2016 (Rang 25)
Zuletzt
06.11.2016 (Rang 99)
Peak
25 (1 Woche)
Anzahl Wochen
18
4751 (723 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 25 / Wochen: 18
DE
Peak: 12 / Wochen: 23
AT
Peak: 2 / Wochen: 18
FR
Peak: 36 / Wochen: 7
NL
Peak: 34 / Wochen: 8
BE
Peak: 34 / Wochen: 4 (V)
Tip (W)
SE
Peak: 1 / Wochen: 25
Tracks
Digital
29.02.2016
Cardiac 1084340615 (Sony)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:04If I Were SorryCardiac
1084340615
Single
Digital
29.02.2016
3:06Melodifestivalen 2016Warner
505419696692
Compilation
CD
29.02.2016
3:05Eurovision Song Contest - Stockholm 2016Universal
477 968 1
Compilation
CD
22.04.2016
Syn Cole Remix4:23If I Were Sorry [The Remixes]Cardiac
1104238969
Single
Digital
22.04.2016
Marcus Layton Remix4:23If I Were Sorry [The Remixes]Cardiac
1104238969
Single
Digital
22.04.2016
Frans
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
If I Were Sorry
Eintritt: 22.05.2016 | Peak: 25 | Wochen: 18
22.05.2016
25
18
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.34

105 BewertungenFrans - If I Were Sorry
Das Lied gefällt mir ehrlich gesagt überhaupt nicht, der Typ hat so einen auf cool gemacht und immer dieses "if i were sorry" - gefühlte 50 mal, geanuso nervig wie dieser Song "Wasn't Expecting That" von Jamie Lawson!
Whatever, den Schweden hat's jedenfalls so gut gefallen das sie ihn beim letzten Halbfinale des MF 2016 in's Finale wählten - hoffentlich gewinnt diese Langweilernummer nicht am Ende!

na super, jetzt hat der Scheiss doch gewonnen! Naja, für mich die schwächste Schweden Numemr seit Jahren!
Aber bitte nix gg Anna Bergendahl sagen - das Lied fand ich wunderschön!
Wird den ESC 2016 gewinnen.
Ja, Frans ist ei starker Favorit auf den Sieg.
Total overrated, den "If I Were Sorry" gefällt auch mir nicht richtig!

Unsympathisch und kalt wirkt er dazu! Hoffentlich kein Sieg, den sonst schneidet sich Schweden selber ins Fleisch!! 3*-

edit: Eurovision Son Contest 2016 - Schweden

Es ist also passiert! Schweden kann das einfach nicht Ernst meinen, hiermit will man also den Titel verteidigen!?
Hoffe Schweden wird hiermit ein ähnliches Desaster erleben wie damals mit Anna Bergendahl!
Wird aber leider wohl nicht passieren...

Nunja, hiermit steht die Türe für Russland weit offen den ESC 2016 zu gewinnen!

edit2: Scheussliche Nummer, mit der Schweden vielleicht nicht einmal durch den Semi gekommen wäre. Luck you steht ihr schon sicher im Finale! Hoffe Schweden stürzt hiermit richtig ab (auch wen ich das Land sehr mag, aber sie müssen aus ihren Fehlern lernen xD) 2*
Top-Favorit für das Melodifestivalen, und auch beim ESC hoch gewettet. Erinnert mich sehr an "Catch & release" von Matt Simons.
Yeap. Wird das MF wohl gewinnen, so wie's aktuell ausschaut. Ein Sympathieträger wird er aber wirklich nicht für sein Land werden. Auch auf mich wirkt er kalt und langweilig. Gut, dass Schweden im Finale gesetzt ist, könnte sonst evt. ein Anna Bergendahl Desaster geben...
...kein unmögliches Liedchen - Frans muss sich wirklich nicht entschuldigen dafür, es gibt Schlimmeres - auch nicht dafür, dass er nicht wie ein Adonis ausschaut(!)...
Gemütliches Lied.
Gemütlich und nervig zugleich. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses dürftige Liedchen den ESC gewinnt. Aber das konnte ich mir im letzten Jahr bei "Heroes" ja auch nicht vorstellen ... 4-

edit: Muss einen Stern runtergehen. Was geht mir dieser Schmonz jetzt schon auf die Nerven!
nettes lied, nett. knappe 4*
edit: echter grower! knappe 5* ;-)
Nett, gut, aber nichts wirklich besonders. Mal sehen was dann beim ESC herauskommt. Als Siegerlied seh ich es nicht. War aber vermutlich auch nicht das Ziel von Schweden, schon wieder zu gewinnen. Trotzdem, ich drück die Daumen
Eurovision Songcontest 2016 / Schweden.

Nettes kleines Lied - aber für mehr als eine Platzierung im Mittelfeld reicht es hoffentlich nicht.
o.k. - aber da gab es deutlich Besseres in Schweden dieses Jahr
Seichte Bubi-Entschuldigung ... nicht unbedingt überzeugend ... aber dank der vielen Teenies zumindest in Schweden erfolgreich.
Interessant, bei vorherigen Reviews von Anna Bergendahl zu lesen. Sie hat es sicherlich nicht verdient gehabt, bereits im Halbfinale auszuscheiden. Nun gut, bei Frans siehts schon etwas anders aus. Schweden ist seit 2009 mein liebstes ESC-Land, und es ist ja auch allgemein DAS ESC-Land. Von daher empfinde ich diesen Teenie-Pop schon fast als Beleidigung für Schweden. Wie können die nur so etwas Schwaches senden?

Hoffentlich ein Grower für mich. Vorerst aber enttäuschende 3*. Im Internet ist oft auch zu lesen, dass das "Catch & Release" von Matt Simons ähnlich ist. Von daher interessant zu sehen, dass genau dieses in dieser Woche auch in die schwedischen Charts einsteigt...

Nun gut, Schweden kann ja nicht immer gewinnen :)

edit: Nun rauf auf eine sehr knappe 4*. Immer noch einer der schwächsten Beiträge, bin überrascht dass das so beliebt ist (Spotify, Wetten etc.)
Eurovision Song Contest 2016 - Sweden

Schweden hat gestern leider nicht für das beste Lied angerufen, sondern für ihren Liebling, der Hype um ihn in Schweden ist riesig. Unglaublich schade, waren doch mit Oscar Zia, Ace Wilder oder Robin Bengtsson viel stärkere Songs im Rennen.
*4
Bra låt.
Durchschnittlich aber nicht schlecht. Gehört aus meiner Sicht aber in die Kategorie Robin Stjernberg und nicht Anna Bergendahl (deren Nichtqualifikation ich damals übrigens begrüsst habe!).

Momentan herrscht ein totaler Overhype um den Typen, ich glaube allerdings nicht an eine gute Platzierung sondern eher an einen Top 15 Platz, wenn nicht noch weiter hinten.
Well judging by the reactions on the internet this song is very divisive but when it comes to current trends in pop music landscape it is bang on the money and will surely do well in Eurovision.
I can applaud it for its simplicity in a contest where over the top is expected but honestly it's not for me at all.
Gefällt mir gut. Anlehnung an andere Songs.
Enttäuschend. Finde ich nichts besonderes, und ich verstehe die hohen Odds für Schweden nicht.
Auch diesen Song ist gut, ein bisschen modern. Wird aber nicht gewinnen, so Platz 18-...Tönt Catch & Realease nicht extrem ähnlich.
Horrible song, he's whispering and not singing.
Dieser Titel wird Schweden am ESC 2016 in Stockholm vertreten.

Frans Jeppsson-Wall wurde im Dezember 1998 in Ystad geboren. Sein Vater ist gebürtiger Nigerianer, seine Mutter Schwedin. 2006 gelang ihm gemeinsam mit der schwedischen Rockband Elias der Durchbruch. Nach einer mehrjährigen Pause kehrte Jeppsson-Wall 2016 ins Musikgeschäft zurück. Eher untypischer Schweden-Sound, und das ist auch, da bald die Hälfte der Teilnehmer am ESC Schwedische Schreiber haben. Eingängiger Track, vorallem nach mehrmaligem Hören ein kleiner Ohrwurm
Une jolie production, sans plus.
...gemütlicher Beat mit nuschelndem Sänger...
Langweilt, gibt mir nichts und muss ich nicht ein zweites Mal hören.
Echt zo'n nummer wat je vaker moet horen. Toch wel goed dat ie bij de beste 10 hoort.
▒ Mooie "ESC 2016" bijdrage uit Zweden, eind februari 2016, van de 17 jarige Zweedse zanger: "Frans" !!! In eigen land stond hij de hele maand maart 2016 op # 1 in de hitlijst ☺!!!
Leuke bijdrage uit Zweden dit jaar opnieuw
Kann mit diesem schwedischen ESC Beitrag ziemlich gut leben. Bestimmt besser, als mit Loreen's oder Mans Zelmerlöw's Sieger-Songs. 4-
pas du tout.... je préfère Matt Simons. En plus sa pronontiation en anglais m'énerve
Bei den Wettanbietern ist dieses Lied derzeit noch ziemlich weit vorne dabei, was ich persönlich nur insofern nachvollziehen kann, dass es überdeutlich an Matt Simons' Hit "Catch & Release" angelehnt ist. Ansonsten versprüht es den Esprit eines gelangweilten Faultiers und wäre mir im Radio nicht einmal aufgefallen. Langweilt mich, ist okay gemacht.
Schweden hat oft starke Beiträge geliefert in den letzten Jahren ("Undo", "La Voix", "Popular") und ist für den besten Eurovision song of all time verantwortlich ("Euphoria"). Da kann dieser Catch & Release Verschnitt leider nicht mithalten. 3+*
Gefällt mir gar nicht.
Seine Stimme erinnert mich etwas an Tyler Joseph von Twenty One Pilots, was definitiv gut ist. Das Lied ist nichts Besonderes, aber auch nicht schlecht. Knappe 4.

Edit: Aufgerundet auf 5. War mein Favorit beim ESC.
Das ist wohl der schlechteste ESC Beitrag für Schweden seit langem! Gesang fürchterlich, Ausstrahlung eines arroganten kleinen Schnösels noch dazu....
Geen doorsnee ESF-nummer maar ook helemaal niet onaardig. Benieuwd hoe dat live gaat.
Copyright from Matt Simons Catch & Release (Deepend remix)!
Nicht schlecht, ist aber kein Siegersong. Abgerundete 4.
Toll ESC würdig!
Auch mir fiel sofort Matt Simons sofort ein. Das Lied gefällt mir nicht besonders, aber die Stimme.
Langweiler Radio Pop
die frisur hatte feargal sharkey früher auch
Himmel und Heimat ... was ist das denn, bitte?! Der Jüngling kann weder singen noch tanzen, außerdem wirkt er arrogant und blass. Er und sein Song setzen keinerlei Akzente - und Schweden liefert mal wieder einen Beweis dafür, dass man musikalisch im Grunde auch nur mit Wasser kocht. Ich entschuldige mich...
Ganz ok der "Justin Bieber" aus Schweden;-)
So ein sonnenschein
Ein etwas überheblich wirkender Sänger, der zwar ordentlich von sich überzeugt ist, der Song allerdings ist ein Unterstatement. Mal sehen ob das trägt. Mich konnte er zumindest schon einmal nicht überzeugen...
Wie cool ist der denn... steht da und singt mal so. Wer sagt denn, es braucht eine mega Bühnenshow?
Grad beim ESC gesehen und ein wenig fassungslos..
Klingt fast 1:1 kopiert von ''Catch & Release'' von Matt Simons...
Mit diesem biederen Liedermacher wird den Schweden die Titelverteidigung gründlich misslingen. Sowas reicht einfach nicht.

Nun, auch hier erfolgt mit etwas Verspätung ein Update und Upgrade. Der Titel ist immerhin auch ausserhalb des ESC-Universums, sprich im gewöhnlichen Radioprogramm, auf gute Resonanz gestossen.
Ganz okayer Song, sieht natürlich top aus, aber bewegen ist nicht sein Ding.

20.07.16: Ok, meiner Tochter zuliebe erhöhe ich. Sie meinte auch, dass es sehr stark an Catch & Release erinnert. Da war sie nicht die einzige. 4 => 5.

04.09.16: Ich höre ja sonst kein Radio, im Urlaub im Auto schon. Da fiel mir der Song wieder auf. Meine Tochter wusste gleich, das ist ein Grand Prix-Titel.
Und ich merk, andere sind nicht hängengeblieben. 5 => 6.
leichte ähnlichkeit mit Lukas Grahams "7 Years".
fand ich eher belanglos...
Kalkuliert, geklaut und seelenlos.
Bis eben noch Platz 4 in den deutschen iTunes Charts. Ich habe das Gefühl, dass dieser nichts aussagende Song die nächsten Wochen in unseren Charts sein wird. Könnte, wie schon erwähnt, von Matt Simons oder Lukas Graham sein. 2*
Hörde inte denna låt förrän igår. Låten i sig är rätt så bra.
pop der einfachsten sorte.
sorry, aber dafür steht schweden als allererstes.
pop...simpler pop.
der text gibt auch nicht viel her.

dafür gibts nicht mehr als 2*
Sehr minimalistisch. Müsste man vielleicht einfach ein paar Mal hören.
gefällt mir noch recht gut
Sweden did not want to win this year.
Still received way too many points.
Hij lijkt een beetje sterk op een jonge versie van Joseph Gordon-Levitt maar deze Zweedse Frans heeft vooral een prima liedje. Was één van de betere nummers en scoorde dus terecht een hoge plek.
Ein Typ, der mich an den aktuellen Lebensabschnittspartner meiner jüngsten Tochter erinnert und Klanggut, das mutmasslich bei den heranwachsenden Musikkonsumenten auf hohen Zuspruch stösst. Ich anerkenne den "Hip"-Anspruch des Werks und kann ihm durchaus auch gewisse Qualitäten zusprechen, wenngleich ich's ehrlicherweise nicht vollumfänglich verstehe. Im Grossraum 4-5 erlaube ich mir deshalb, abzurunden.
Natürlich ist das alles andere als aufregend, aber sich beim Trashspektakel ESC mit so einer ruhigen Nummer und Performance hinzustellen, das verdient durchaus Respekt.
Und erstaunlich wie hier auf dem Jungen rumgehackt wird. Wahrscheinlich weil er aussieht wie ein junger DiCaprio, was wohl Hype und Hass erklärt ...
gut
Oh, wie knuffig: ein arrogantes Hipster-Bübchen...
Integenstelling tot Gherkin vond ik dit liedje totaal niet orgineel en leek het te veel op Catch en Release. Dus van mij maar 1 ster. Snel vergeten die bagger
Die schwedische Antwort auf den Bieber. Zuerst kam er überhaupt nicht in Schwung, dann ließ er sich von der Menge doch noch mitreißen. Belanglos, sorry.

In AT #41 des Jahres, gefällt mir heute besser.
verstehe wer, wieso das lied so erfolgreich ist. das ist eine billige kopie von matt simons..
Mooi nummer
Startet offenbar erst jetzt - nach dem ESC - so richtig damit durch. Allen verliebten jungen iTunes- und Spotify-Mädchen sei dank...
Womöglich der modernste Song des ESC 2016.

Milchbubi hin oder her... Der SONG ist sehr eingängig und angenehm.
großartige Stimme, schöne Melodie, aber etwas zu seicht für meinen Geschmack
Een van de hoogtepunten van het songfestival van dit jaar. Terechte chartnotering.
Tijdens het Eurovisie Songestival was ik absoluut geen fan van dit nummer. Ik vond het maar een saaie bedoening en ik had bovendien zo m'n eigen favorieten. Nu ik de studioversie zo terug luister, moet ik zeggen dat het nog niet eens een verkeerd nummer is, maar waarom dit de enige ESF-plaat is die in de Single Top100 binnenkomt, is mij een raadsel. Het zal wel te maken hebben met het feit dat dit wel erg lijkt op 'Catch & Release' van Matt Simons (het nummer past precies in de huidige muziektrend), maar wel een heel stuk beter. Ruim voldoende.
Nachdem ich die Nummer sehr oft schon gehört habe erhöhe ich gleich um 2*. Finde die Nummer inzwischen schon recht gut.
Diese Nummer hat mir nicht gefallen.
Netter Song, der auch mich etwas an "Catch & Release" erinnerte. Finde den Song andererseits doch schwächer als die Deutsche ESC-Nummer. Ein eingängigerer Song mit weniger Langzeitwirkung. Gute 4.
...gut...
echt niet goed vind ik
Den hinsichtlich der internationalen Hitparadenresonanz vermutlich beachtlichsten diesjährigen ESC-Beitrag ordne ich im breiten belanglosen Mittelfeld der 2016-Kampagne ein. Als Freund windmaschinenunterstützten Schwedenpops kann ich mit dem Midtempo-Gesäusel mit Reggae-Einschlag und Milow-Anleihen letztlich zu wenig anfangen. Mässig!
Unglaublich, dass das nicht als Plagiat gewertet wurde - die Strophe ist tw. komplett ident mit Catch & Release - mich haut der Song überhaupt nicht um...
Chill vibes from this. Yeah, not bad.
Fand ich anfangs nett, jetzt geht's mir auf die Nerven. 3-
Muss ich nicht unbedingt haben. Mir kommt vor, er hat ein bissl von "Catch & Release" geklaut...
Mittelmässig!
bulls**
finde es hübsch
Ist doch ganz gut hörbar, dieser Song.
gibt mir nichts
Laaangweiilig
… darum auch in 2020 noch auf Heavy Rotation bei NDR 2
Was für ein unsympathisches ödes Gesülze! So einen grottigen ESC-Beitrag hatten die Schweden schon lange nicht mehr!
Glory reimt sich also auf sorry...jetzt wissen wir es ...
extrem langweilig und lyrics so banal wie hänschen klein
nicht schlecht

****
nach dance you off der schwächste schwedische beitrag seit 2010
Auf Dauer sehr langweilig. Ein Lied das beim Bügeln im Hintergrund im Radio nicht stört.
knappe 4*
hat mich als song noch nie angesprochen. dann diese "null bock... supercool"-attitüde des interpreten. für mich der schlechteste schwedische eurovision-beitrag bis jetzt.
Relativ fade Musik.
Die Passagen mit dem leichten Reggaerhythmus sind noch ok, der Rest ist schrecklich.
Eine der üblichen Jammerlappen-Billigproduktionen.
Out Biebeing the Bieber
Trist dynga.
ESC halt ...
Wenn man ihn nicht sieht, geht das Lied.
leicht nervige nummer.