Home | Impressum | Kontakt
Login

G.G. Anderson
Weiße Rosen schenk' ich dir

Song
Jahr
1992
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Jo Vally (Deze rozen schenk ik jou)
2.56
32 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 71 / Wochen: 7
Tracks
CD-Single
07.1992
Hansa 74321102612 / EAN 0743211026123
3
Ich bin so treu wie Gold (Karaoke-Version)
3:22
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:26Weiße Rosen schenk' ich dirHansa
74321102612
Single
CD-Single
07.1992
3:26Weiße Rosen schenk' ich dirHansa
74321 102617
Single
7" Single
07.1992
3:26Weisse Rosen schenk' ich DirHansa
74321 10395 1
Album
LP
03.08.1992
3:28Die goldene Stimmgabel - Dieter Thomas Heck präsentiert die Sieger der ARD-ShowAriola
74321 11152 2
Compilation
CD
1992
3:26Hits des Jahres '92 - ZDF HitparadeAriola
74321 13003 2
Compilation
CD
1992
G.G. Anderson
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Lebenslust
Eintritt: 08.07.2007 | Peak: 92 | Wochen: 1
08.07.2007
92
1
Besser geht nicht
Eintritt: 09.05.2010 | Peak: 65 | Wochen: 1
09.05.2010
65
1
Eine Insel für uns beide
Eintritt: 17.07.2011 | Peak: 76 | Wochen: 1
17.07.2011
76
1
Die Sterne von Rom
Eintritt: 10.08.2014 | Peak: 46 | Wochen: 3
10.08.2014
46
3
Das Beste
Eintritt: 12.04.2015 | Peak: 99 | Wochen: 1
12.04.2015
99
1
In dieser Sommernacht
Eintritt: 11.09.2016 | Peak: 47 | Wochen: 1
11.09.2016
47
1
Summerlove
Eintritt: 22.07.2018 | Peak: 18 | Wochen: 1
22.07.2018
18
1
Alles wird gut
Eintritt: 13.10.2019 | Peak: 49 | Wochen: 1
13.10.2019
49
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.56

32 BewertungenG.G. Anderson - Weiße Rosen schenk' ich dir
06.02.2005 16:18
der nagel zu meinem sarg...
09.02.2006 17:11
Schlimm das es solche Lieder geben muß.
03.11.2006 21:49
sehr knappe 2
21.03.2007 00:39
Sowas gehört verboten!
29.04.2007 19:28
nein danke
25.07.2007 00:24
Musikalische Vergleiche mit "Weiße Rosen aus Athen" verbieten sich.
24.10.2007 23:43
Stimmung im Pensionistenheim!
Im Grunde ganz in Ordnung - aber wer die flotten und frechen G.G.-Anderson-Hits wie "Hallo du" oder "Hättest du heut' Zeit für mich" kennt, der wird hier enttäuscht; dieses Werk aus 1992 ist ein flaches Lied, ziemlich schnarchig. Eher was für die Reiferen unter uns.
Schön, aber er hat bessere.
schöne Melodie...
Ach nein, bitte nicht....
knappe 3*
langweilig
'Heile-Welt-auf-der-Alm-Schlager' so einschläfernd vorgetragen, nein Danke, Nagel!...
1992, gut
Ich mag G.G., aber sein volkstümlicher 90er-Fauxpas ging mal gar nicht. Zudem schnappte er mit diesem Titel hier haarscharf der putzigen Jacqueline "3 Worte für Sarah" in der ZDF Hitparade den Sieg weg. Mies :(
Naja, Gerd Grabowski hatte und hat weitaus peppigere, intensivere, erfreulichere Titel in den letzten 32 Jahren fabriziert. Hier biederte er sich Anfang der 90er Jahre bei seiner (grausigen) Entdeckung den "Wildecker Herzbuben" und ähnlich scheußlicher 'Volksdümmlicher Musik' unnötig an. Das Lied kam ständig im Radio, in der "ZDF-Hitaparde" bei Uwe Hübner fand es Platz - ich stellte die Platte ins Archiv und freute mich, dass G.G. Ende 1992 noch die rasante, ohrwurmträchtige "Rosalie", von Schlagstörungen durchzogen, augenzwinkernd hymnisierte. "Rosalie" war Klasse; die "Weißen Roesen" sind kaum Durchschnitt :-(
Ein sehr ruhiges Lied, stimmt, aber nicht langweilig. Irgendwie auch recht romantisch. Ich fand das damals sehr schön und auch wie er das bei den Auftritten rübergebracht hat. Der (wenn auch knappe) Sieg bei der Hitparade spricht jedenfalls dafür, dass viele derselben Meinung waren wie ich ;-)
... Schmalz von erster Güte, 5 - ...
hier macht er einen auf Roy Black, ohne allerdings auch nur annähernd an dessen Qualitäten ranzukommen - nein, das muss jetzt wirklich nicht sein...
Langweilig... Gott sei Dank kamen dann wieder peppigere Nummern von ihm!
boahr.... :-D
Das ist wirklich unerträglich.
taugt höchstens für ne Alterssause... ich kann da nur WD40 empfehlen!
Der Nagel zu meinm Sarg ist das zwar nicht, aber wiederbelebt wird man mit diesem Lied auch nicht. Von mir gibt's eine gut gemeinte drei.
Es gibt zwar flottere Stpücke von ihm, dieses hier gehört zur den sanften Seite des Eschwegers. Für die zweimalige Nr. 1 bei Uwe Hübner anno 1992 gibt es von mir 6 Punkte.
Puh!
Die Verdienste Gerd Grabowskis für den deutschen Schlager sind unbestritten. Diese sind jedoch erheblich stärker im kompositorischen als im gesanglichen Bereich zu suchen. Ein Musterbeispiel für den schmalztriefenden Kitsch, der weite Teile seines Schaffens als Interpret kennzeichnet, ist dieser Titel über ein wenig pigmentiertes Blumenpräsent. Hier passt meinerseits eine grundsolide 2. Schwach!
Dann doch lieber die weißen Rosen aus Athen von Nana, wenn überhaupt.
Irgendwie auch einer der Titel, die hängen geblieben sind. Letztlich sein erfolgreichster Song der 90er auf der Volksmusik-Welle mit einem dazu gehörigen wirklich üblen Album, aus dem mich die Auskopplung "Husch Husch ins Körbchen" aber noch weit stärker verzweifeln ließ. Das ist so der Sound, den man beim Staubsaugen anmacht, damit die Nachbarn nicht auch noch sowas hören müssen.
nettes Lied