Home | Impressum | Kontakt
Login

Gänsehaut
Karl der Käfer

Song
Jahr
1983
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
4.55
98 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 23 / Wochen: 17
Tracks
7" Single
1983
Papagayo 53 949 (EMI) [de]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:55Schlager-RendezvousPapagayo
238 1539604Y
Compilation
MC
1983
2:55Hit Sommer '83EMI
064-17 83091
Compilation
LP
1983
2:55Karl der KäferPapagayo
53 949
Single
7" Single
1983
2:55Karl der KäferSparkasse
261096
Single
7" Single
1983
2:55Schmetterlinge gibt's nicht mehrPapagayo
065-53 948
Album
LP
1983
Gänsehaut
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.55

98 BewertungenGänsehaut - Karl der Käfer
20.02.2004 18:16
Wissen die Jugendlichen von heute überhaupt noch, was mit dem Wort "Waldsterben" gemeint ist?

als der Song vor 21 Jahren rauskam, war das politisch das grosse Thema...
20.02.2004 19:10
...gut...
20.02.2004 20:06
Mit Augenzwinkern, nicht schlecht.
13.03.2004 20:07
...so traurig schön.... "Dort wo Karl zu Hause war, fahren heute Käfer aus Stahl..."
und was ist heute? wird heute etwas dagegen getan?
solche songs fehlen mir heute!!
23.03.2004 15:33
Starke Botschaft ... gut und süss umgesetzt ...
26.03.2004 18:47
Meine Schwester hat zum Glück die Single davon, sonst würde ich das nicht kennen. Ein Song mit guter Botschaft, aber auch musikalisch nicht schlecht. Insgesamt eine knappe 6 dafür.
26.03.2004 18:51
vonner botschaft gefällt er mir sehr gut, aber die melodie mochte ich nie so wirklich...
03.05.2004 22:56
FÜR DEN TEXT GIBTS SCHON 'NE 5
DER SONG?? NAJA....................................
21.05.2004 23:06
Meine Frau behauptet, die Tonfolge vom Refrain "Karl der Käfer wurde nicht gefragt....", würde sie von einem anderen Lied kennen. Kann das jemand bestätigen ???

Ansonsten: Interesantes Lied....

Gruss aus Deutschland
Thomas
27.08.2004 00:18
Gefällt mir sehr gut; vor allem musikalisch. 1.Mai 2005: die Botschaft sehr schön verpackt rübergebracht. Kann ich immer wieder hören.
11.12.2004 01:54
ist wohl eines der ersten lieder an die ich mich bewusst erinnern kann. ich war damals noch ganz schön jung und hab mir über den text keine gedanken gemacht und fand einfach das liedchen ganz nett. heute sehe ich das natürlich etwas anders
07.02.2005 12:03
1. Single des Debütalbums "Schmetterlinge gibt's nicht mehr". In D kam Karl bis auf Platz 20, das Album war nicht plaziert. Auch alle weiteren Singles ("Schmetterlinge gibt's nicht mehr" und "Johanna, das Huhn") schafften es nicht in die Top 75.
23.02.2005 23:35
...trotz 'politischem Text' kann ich hier nur eine drei geben...
08.03.2005 13:17
'Karl der Käfer' - Grossartige Idee!
16.04.2005 00:27
1* Bonus für den Text!
15.05.2005 00:09
hübscher Song
14.06.2005 19:06
das Thema ist aktueller denn je, doch das Lied ist trotzdem Schrott. Ein Bonusunkt für den ernsten Text.
23.07.2005 11:15
kultig
04.09.2005 13:37
<ironie>Heute werden viele nicht wissen, wo das Problem ist. Denn was sollen wir mit Käfern? - Wenn es eben wirtschaftlich erforderlich ist, gibt es eben weniger Käfer und mehr Strassen. Und ausserdem: Käfer zahlen keine Steuern.</ironie>
11.12.2005 02:44
Gut
09.03.2006 05:20
Traurig-schönes Lied der Kritischen Deutschen Welle.....
12.03.2006 03:56
Ich mag keine Käfer
- dann doch lieber VW-Käfer!
22.04.2006 12:50
Wunderschön, ergreifend und traurig.
18.07.2006 16:54
etwas gruselige melodie...hatte was der song
15.11.2006 14:58
2+
15.01.2007 08:20
Musikalisch sicher nicht die Offenbarung, aber dem Lied muss man sicher zugestehen, dass die Vertonung eher zweitrangig ist, insofern war das 1983 ein durchaus verdienter Erfolg (besser wäre das mit Streichern gekommen) - da ich viel im Ausland unterwegs bin, kann ich konstatieren, dass das Umweltbewusstsein von Privatpersonen in Deutschland tatsächlich SEHR gut entwickelt ist, inwieweit das Stück da eine Rolle gespielt hat, kann spekuliert werden - sicherlich ist es in dieser Entwicklung ein Mosaiksteinchen!!!
22.02.2007 18:33
Die düstere Weltuntergangsstimmung ist nicht so mein Ding. Für den lustigen Titel und das schöne Platten-Cover gibts aber nen Extrapunkt.
07.03.2007 18:40
MEGA FIES, SIE HABEN EINFACH KARL DEN KÄFER FORTGEJAGT :'(
18.03.2007 16:41
Genialer Text, die Stimme ist etwas dünn.
16.04.2007 22:09
karl der käfer wurde nicht gefragt, er wurde einfach fortgejagt ...
09.05.2007 02:02
nervig
05.06.2007 14:05
jupp, öko, aber gut
21.06.2007 21:37
...gut...
Hätte man mehr draus machen können; ein paar Streicher hätten dem Song ganz gut getan - aber selbstverständlich müssen Balladen nicht immer so bombastisch sein...
24.07.2007 02:37
So ganz ernst nehmen sollte man diesen durchaus ambitionierten Umweltsong vielleicht nicht. Kultig und unterhaltsam ist er aber allemal.

4 mit Tendenz zur 5.

17.10.2007 00:26
Öko-Kitsch.
17.10.2007 00:32
Fand ich früher irgendwie ganz toll, aber jetzt... gut gemeint, aber vieeel zu bieder!!!
25.10.2007 21:46
Damals hat man sich noch Gedanken um unsere Umwelt gemacht. Wäre in diesen Tagen auch mal wieder nötig.
11.11.2007 21:27
typisch NDW, da verkaufte sich einfach alles
04.12.2007 09:06
in tradition von "mein freund der baum" - ein sehr hübsches liedchen, das heute kaum noch jemand kennt
10.12.2007 04:14
Doch doch, man kennt es heute noch ;-)
25.01.2008 15:09
da muss ich immer heulen...
25.01.2008 22:51
Schönes kritisches Liedchen über das Waldsterben. Über den Text sollte man nachdenken. Die B-Seite ist auch schön und richtet sich gegen das sinnlose Töten von Robben.
07.02.2008 21:24
Toller Track, sehr ergreifend. Auch heute noch!
08.04.2008 18:50
Auch wenn die Umweltbotschaft in diesem schönen Lied kindlich und naiv verpackt ist, so berührt sie mich trotzdem oder gerade deswegen im Innern. Auf der Gänsehaut-LP 'Schmetterlinge gibt’s nicht mehr', worauf auch 'Karl der Käfer' zu hören ist, gibt es neben ein paar Instrumentals, die etwas nach Alan Parsons klingen, nur solche sich mit der Umwelt, vor allem den Tieren, beschäftigende Songs, die aber mit Ausnahme von 'Karl' alle etwas hölzern und bemüht klingen.
05.05.2008 09:53
Wirklich nicht schlecht. was man alles beim archivieren wieder entdeckt
16.05.2008 21:37
Wunderbar, auch grosse Kinder (40 Jahre alt) lieben
diesen Song immer noch.....

5 +
22.05.2008 14:26
Tja, was soll ich sagen, ich kann mich nur (fast) allen vor mir anschließen.

Sehr ergreifend!
Damals fand ich den Song ganz toll, heute gefällt er mir immer noch, auch wenn da wohl eine ganze Ecke Nostalgie mit im Spiel ist.
Ein etwas anderer, aber schöner Song aus der Zeit der NDW.
Aufgrund des Themas eigentlich noch ganz ok.
sehr nachdenkliches lied über die verschmutzung der erde
Ein nettes Liedchen über die Umweltzerstörung - wurde damals sogar des öfteren im Radio gespielt.

4 Punkte für die Musik und einen für die gut gemeinte Botschaft.
Mit minimalistischen Aufwand entstanden.Eine Gitarre leichte Keyboard Beggleitung und ein doch ernster Text.Man muss sehen wann der Song entstanden ist.1982/83 waren Themen wie der Bau der Startbahn West in Frankfurt/Main oder auch die Schäden an den Wäldern durch den sauren Regen im vordergrund.Die Atompolitik war auch ein grosses Thema ebenso wie die Mittelstreckenraketen in Mitteleuropa.Daraus enstand auch der Song "Besuchen Sie Europa...solage es noch steht" von Geier Sturzflug oder "Ein bißchen Frieden" der bei der Eurovision den 1. Platz gewann.Damals war Umwelt und Politik ganz erheblich auch in der Musikszene wiederzufinden.Entweder durch solche Protestsongs gegen Massnahmen oder einfach durch Song direkt gegen die Politik.

Der Song ist minmalistisch aber macht nachdenklich.Oder denkt mal an den Song "Kinder" von Bettina Böttcher.Auch einfachst aber ein sehr sehr nachdenklicher Text.Man braucht keine risige Begleitung,ein guter Text kann schon reichen.Deswegen 5*.
Tolle Melody, Bonus für die Message, die auch heute noch greift.
4+. Jage ich nicht fort.
Ein Zeitgeist-Titel...passte perfekt in die Oeko-Welle der damaligen Zeit.
Text mit Aussage und schöner Melodie.
Kann das nicht so ernst nehmen wie viele von euch.
sehr guter NDW-Titel mit umweltkritischer Message (Zerstörung des Lebensraumes von Tieren und Pflanzen) - 4.75...
Höchstwertung für einen in Vergessenheit geratenen Song, den eigentlich jeder noch kennt
ich höre zuerst auf das Gesamtbild eines Songs und wenn er mir sehr gut gefällt, setze ich mich auch mit dem Text auseinander -
die Melodie sowie die musikalische Umsetzung finde ich einfach grandios
ich mochte es schon immer, wenn der Zuhörer eingeladen wird, sich etwas aus der Perspektive eines Tieres zu betrachten - oder gar einer Pflanze, wie Alexandra das in grandioser Weise tat - man bekommt in gewisser Weise einen Spiegel vorgehalten, durch den man längst vergessene Gefühle wieder ganz neu entdeckt
der Song hält das, was der Bandnahme verspricht - Gänsehaut!

edit: @Zugvogel Die Interpretin von 'Kinder' heißt Bettina Wegner, Martin Böttcher hat die Winnetou-Melodie komponiert :)
mittelmäßig
Läuft auf Party immer, was zum mitschreien
Sehr guter Song gefällt mir heute noch!
Mit der Zeit klingt's etwas veraltet.
Kult würde ich das bezeichnen ... der erste Hit der Grünen! :-)
***** für den Text, * für die Gänsehaut.
Sehr schöner Umweltsong, passte von den Themen zur NDW, obwohl eigentlich "Krautrock"
... gut ...
Die Musik ist nicht der Renner, der Text aber gut. Auf einer 80s Party gerne, sonst eher nicht.
Und heute verwendet man auch noch zusätzlich Pestizide, falls es doch noch ein paar Karlis gibt.
...ach der arme Karl - und er ist ja nicht der Einzige - den mahnenden, erhobenen Zeigefinger nehme ich zur Kenntnis...
Wenn ich Kinder hätte... würde ich denen hundert Prozent diesen Song vorspielen... der passt wie die Faust aufs Auge... einfach fantastisch.... der geht tief...
Großartig
Die Musik hier ist eher zweitrangig, dafür gibt der Text einiges her.
keine Gänsehaut bei diesem Song
klingt bemüht
Ist das der Juchtenkäfer von Stuttgart21?
Find`s textlich und auch musikalisch sehr gut, für mich ein klarer "5" Fall!
Für Botschaft 4*.
In der Musikszene war das Thema Umweltschutz nicht ganz neu (siehe Sängerin Alexandra), aber dennoch von ungebrochner gesellschaftlicher Relevanz.
Ihr einziger Hit. Daran habe ich mich aber schon damals schnell abgehört.
Sehr schönes Lied, aber total traurig!
Claudia Roth's Kaffeekränzchen bekommt vermutlich einen Steifen, wenn der Song einmal im Radio gespielt wird (eigentlich ... nie!).

Mir vergeht nur der Appetit vor soviel Betroffenheit - und das schlimmste daran: die meinen es ernst - und sehen auch so aus! Wenigstens kann ich darüber lachen, wer das hier auf der Seite warum gut findet ... mein Nagel dafür kommt von Herzen!
Ganz ernst nehmen kann ich es auch nicht (mehr), aber das heißt nicht, dass es ein schlechter Song ist. Die Melodie ist schon nett, das Arrangement angenehm zurückhaltend. Mit Nostalgie-Plus rauf auf die 5.
simple Melodie, kritischer Text, alles in allem doch sehr gefällig
mehr als 3* sind nicht drin.
musikalisch ödet mich das an.
Naja, schöne Melodei und nette Klänge. Aber der Ökotext...Buäh!
guter Text! aus heutiger Sicht eine frühe Erkenntnis, aber schon damals wäre Vieles übernötig gewesen. heute sind wir uns aussterbende Tiere und bröckelnde Felshänge gewöhnt. gehört heute zum Alltag. selbst das Plastik im Meer lässt uns kalt. Karl würde sich heute noch viel bedrängter fühlen - falls er und seine Art nicht schon platt wären!
aus grüner Überzeugung und der Hoffnung, dass es vielleicht doch noch ein gutes Ende nimmt, vergebe ich hier demonstrativ 6* deluxe - auch wenn ich, musikalisch gesehen, schon eindringlichere Öko-Ergüsse gehört habe...
1983, das Jahr, als die Grünen erstmals in den Bundestag einzogen, präsentierte die Kölner Gruppe Satin Whale unter dem Namen Gänsehaut das Öko-Lied "Karl der Käfer". Mit einem nchdenklichen Text, verpackt in einer schlichten Melodie brachten sie das Thema Umweltzerstörung auf den Punkt. Und wenn man sich "Karl der Käfer" 35 Jahre nach seinem Erscheinen anhört, dann stellt man fest, wie zeitlos der Text eigentlich ist.
▒ Een tegenwoordig wat verouderd 'NDW' plaatje uit 1983 door het Duitse trio: "Wolfgang Hieronymi, Dieter Roesberg en Gerald Dellmann", alias "Gänsehaut" (☼ 1981 – † 1984) ☺!!!
Auch wenn meine Freunde oder sonst wer mich in eine grüne Öko Schublade deshalb stecken, gibt es hier nichts auszusetzen. Die Alptraummäßige Musik passt 100% zum Text. Aber kein Song den ich mehrmals in der Woche pumpe.
Tolles Lied aus der damaligen Zeit.
Gutes Lied aus dem MC-Sampler: "Schlager-Rendezvous". Desweiteren ist dieser Titel auf dem MC-Sampler: "Die Super-Hitparade Im ZDF - Hits Des Jahres ´83" vorhanden.
Es sind seitdem noch viele Karls getötet worden.
So etwas ist trotz der für mich nicht überzeugenden musikalischen Untermalung aus meiner Sicht mit mindestens 5 Sternen zu bewerten. Die Aussage ist wichtig, gerade heutzutage und für unser aller Zukunft.
Musikalisch sicherlich nicht der Bringer, aber dennoch ein sehr berührendes Lied. Und so viel hat sich seither ja gar nicht verändert. Gut, das Waldsterben ist kein großes Thema mehr. Aber die Überheblichkeit des Menschen, der gern bei ach so wichtigen Bauprojekten den Schutz von Haselmäusen, Fledermäusen oder dem Schierlingswasserfenchel ins Lächerliche zieht, kotzt mich mehr denn je an. Man hält sich für die Krone der Schöpfung und ist doch allzu oft lediglich deren Gipfel.
Ein wirklich toller Song zu einem Thema das noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient
schönes, ruhiges Lied. Text mit Botschaft...
Aus einer Zeit, als die Grünen noch Ideale hatten